Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

31. Bundesliga-Spieltag

Schalke - Hamburger SV 4:1 (2:1)
Schalke distanzierte im Rennen um Platz
vier den blutleeren Konkurrenten Hamburg mit einem souveränen Sieg. Die Keller-Elf steckte das frühe 0:1 weg, drehte den Spieß schnell um und hätte zur Pause gegen abwehrschwache Hanseaten auch höher führen können. Dies holten die Königsblauen im zweiten Abschnitt nach, als der "Hunter" freundlichen Einladungen der teilweise seltsam lethargischen HSV-Deckung folgte und mit insgesamt drei Treffern ein famoses Comeback feierte.

Mainz - Eintracht Frankfurt 0:0 (0:0)
Das Derby zwischen Mainz und Frankfurt endete nach umkämpften und chancenarmen 90 Minuten torlos und war demnach ein Spiel der verpassten Möglichkeiten: Der 1. FSV Mainz 05 blieb zum sechsten Mal in Folge sieglos und verpasste die wohl letzte Chance, im kommenden Jahr international zu spielen. Frankfurt verpasste es, sich in der Tabelle wieder auf den Champions-Qualifikationsplatz vorzuschieben und den ersten Bundesliga-Sieg in Mainz einzufahren.

Düsseldorf - Borussia Dortmund 1:2 (0:1)
Fortuna Düsseldorf verlor weiter an Boden im Abstiegskampf, unterlag aufgrund einer schwachen Chancenverwertung Borussia Dortmund mit 1:2 und liegt nur aufgrund der besseren Tordifferenz noch vor dem auf dem Relegationsplatz stehenden FC Augsburg. Der BVB, der auch im neunten Pflichtspiel in Folge ungeschlagen blieb, hatte die Partie lange Zeit im Griff, ließ es gegen Ende aber etwas zu locker angehen und musste deshalb noch um den Dreier zittern.

Bayern - SC Freiburg 1:0 (1:0)
Dank eines 1:0-Erfolgs gegen den SC Freiburg stellte der FC Bayern München mit nunmehr 84 Punkten den nächsten Rekord auf. Ein Freistoß von Shaqiri, den Can minimal verlängerte, sorgte gegen sehr passive Breisgauer schon in der ersten Hälfte für die Entscheidung. Auch im zweiten Abschnitt, als der SCF erst gegen Ende ein wenig offensiver wurde, hatten die Münchner die besseren Gelegenheiten.

Leverkusen - Werder Bremen 1:0 (1:0)
Bayer Leverkusen zementierte Rang drei der Tabelle und steht somit kurz vor dem direkten Einzug in die Champions League. Die Werkself besiegte am 31. Spieltag Werder Bremen durch einen verwandelten Foulelfmeter von Kießling. Werder zeigte sich defensiv sehr diszipliniert und machte es Bayer über weite Strecken sehr schwer. Eine unglückliche Situation zwischen Sam und Mielitz brachte die Grün-Weißen, die nur noch zwei Punkte über dem Strich stehen, auf die Verliererstraße.

Wolfsburg - Borussia M'gladbach 3:1 (1:0)
Der VfL Wolfsburg überzeugte mit einem 3:1-Heimerfolg über Borussia Mönchengladbach und hielt das Team vom Niederrhein erfolgreich auf Abstand. Während die Torserie des jungen Arnold (drei Tore in drei Spielen) anhält, musste die Favre-Elf im Kampf um die internationalen Plätze einen empfindlichen Dämpfer einstecken.

Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 2:1 (2:0)
Drei eminent wichtige Punkte holte sich die TSG Hoffenheim gegen den 1. FC Nürnberg. Dabei ließen die Hausherren von Beginn an wenig Zweifel, wer im Stadion von Sinsheim den Ton angibt. Nürnbergs Abwehr schwamm die gesamte erste Hälfte und die Gastgeber hätten bereits zur Pause die Partie entschieden haben müssen. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste zwar besser ins Spiel, konnten gegen die engagiert kämpfenden Kraichgauer aber nur noch den Anschlusstreffer markieren.

Augsburg - VfB Stuttgart 3:0 (0:0)
Erstmals in der Klubgeschichte feierte der FC Augsburg einen Liga-Sieg gegen den VfB Stuttgart. Nach zuvor fünf erfolglosen Anläufen gewann der FCA mit 3:0 und holte damit eminent wichtige drei Punkte im Kampf um den Ligaverbleib. Ausschlaggebend für den Erfolg war die beeindruckende Leidenschaft der Augsburger, die mit viel Herz und noch mehr Laufbereitschaft den Stuttgartern den Schneid abkauften und dem VfB die erste Niederlage nach zuvor drei Siegen in Serie zufügten.

Fürth - Hannover 96 2:3 (1:1)
20:4 Torschüsse, Großchancen en masse und ein tolles Spiel im Kollektiv. Am Ende unterlag die SpVgg Greuther Fürth dann doch wieder in einem Heimspiel, diesmal mit 2:3 unheimlich effektiv auftretenden Hannoveranern. 96 machte aus wenig viel, Fürth kam zweimal zum Ausgleich, erlitt in der Schlussphase dann den entscheidenden Nackenschlag. So war es erneut nichts mit einem Heimsieg für den designierten Absteiger, dem nur noch ein Chance am 33. Spieltag bleibt, um diese miserable Bilanz ein wenig aufzuhellen.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 31. Spieltag:
1. Bayern +76 84
2. Dortmund +40 64
3. Leverkusen +21 56
4. Schalke +7 49
5. Frankfurt +1 46
6. Freiburg +3 45
7. Mgladbach -4 44
8. Hamburg -13 44
9. Hannover -3 41
10. Mainz ±0 40
11. Wolfsburg -5 40
12. Stuttgart -16 39
13. Nürnberg -8 38
14. Bremen -16 32
15. Düsseldorf -12 30
16. Augsburg -15 30
17. Hoffenheim -23 27
18. Fürth -33 18

Tagestippspielsieger an diesem Spieltag wurde Locke79 mit 20 Punkten.
Er sicherte durch diesen Erfolg seine Position in den Top Ten und stieg um zwei Ränge auf den 8. Platz auf.
Tabellenführer in der Saisonrangliste bleibt weiterhin Mathieu37. Er konnte seinen Vorsprung sogar noch um einen Punkt auf zehn Punkte verbessern.
Sein Verfolger Assauermoah hat zwar noch die Möglichkeit die Tippkrone des Bundesliga-Tippspiels zu gewinnen, aber Mathieu37 ist schon drei Spieltage vor Schluß ein heißer Favorit auf den Tippspielsieg im Bundesliga-Tippspiel.
Amsonsten gab es in den Top Ten nur kleine Veränderungen bei den Platzierungen.
Jedoch haben Chemiker1997 und Wolfgang Liffers den Sprung in die Top Ten geschafft. Dafür mußten Chancentod und
VFB-Klayus zunächst für die beiden den Platz freimachen.

Die aktuelle Top Ten des Bundesliga-Tippspiels nach dem 31. Spieltag:
1. mathieu37 389 17
2. ASSAUERMOAH 379 16
3. vegalein 375 14
4. heine 374 14
5. FOTTI 373 13
6. Joschka 369 13
7. Svalli 368 15
8. Locke79 366 20
9. chemiker1997 363 19
10. Wolfgang Liffers 363 17

Die Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. VFB-Fans 764 3 978 1,28
2. Fans badischer Vereine 2747 10 3482 1,27
3. Schalkefans 1391 5 1677 1,21
4. Bayernfans 1180 5 1380 1,17
5. Herthafans 541 2 631 1,17
6. Werderfans 278 1 293 1,05

In der Gesamtrangliste liegt Mathieu37 mittlerweile mit deutlichem Vorsprung auf dem 1. Rang vor Matthias. Die beiden trennen 31 Punkte voneinander, was sicher ein sehr konfortabler Vorsprung für Mathieu37 bis zum Ende dieser Saison sein dürfte.

Auch in der Gesamtrangliste hat der Tabellenführer Assauermoah einen konfortablen Punktevorsprung von 47 Punkten vor seinem neuen Verfolger Geffi.
Geffi konnte den bisherigen Spitzenreiterverfolger auf den 3. Rang verweisen, obwohl beide die gleiche Punktzahl haben.

Der 32. Bundesliga-Spieltag wird am kommenden Freitagabend dem 3. Mai wie immer um 20.30 Uhr angepfiffen. Das Eröffnungsspiel des Spieltages bestreiten dann die "Fohlen" aus Mönchengladbach und der FC Schalke 04. Dieses Spiel darf die Keller-Elf aus Gelsenkirchen sicher nicht verlieren, wenn man noch den letzten Qualifikationsplatz der Champions League behalten will. Aber auch Borussia Mönchengladbach kann sich keine Niederlage erlauben, wenn man noch eine Chance auf einen Europapokalplatz haben möchte.

Dieser Artikel wurde bereits 1260 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 31. Bundesliga-Spieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler