Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

33. Spieltag - 3. Liga

Dortmund II - SV Darmstadt 98 1:0 (0:0)
Die Reserve von Borussia Dortmund wehrt sich mit Händen und Füßen gegen den Abstieg: Nachdem die Mannschaft am vergangenen Wochenende mit einem 1:0 bei den Stuttgarter
Kickers die Rote Laterne an Aachen abgegeben hatte, gewann die Borussia das Duell gegen Darmstadt 98 mit 1:0. Damit verlässt der BVB vorerst die Abstiegsränge und zieht am SVD vorbei.

Saarbrücken - Chemnitzer FC 2:0 (1:0)
Der 1. FC Saarbrücken ist auch im siebten Spiel ungeschlagen: Mit einem 2:0-Erfolg über den Chemnitzer FC machten die Saarländer einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt und vergrößerten das Polster auf die gefährlichen Ränge auf elf Punkte. Der CFC zeigte sich über weite Strecken zu harmlos und konnte die besseren spielerischen Ansätze im zweiten Durchgang nicht in Zählbares ummünzen.

Offenbach - Preußen Münster 0:1 (0:0)
Preußen Münster grüßt dank eines 1:0 in Offenbach von Platz drei. Nazarovs Treffer sorgte dafür, dass die "Adlerträger" in Hessen die Oberhand behielten. Der OFC - zuvor viermal ungeschlagen - verpasste es seinerseits, das Polster zu einem Abstiegsrang komfortabler zu gestalten.

Karlsruhe - SV Babelsberg 03 2:1 (1:0)
Mit minimalem Aufwand setzte sich der Karlsruher SC verdient, aber etwas glücklich mit 2:1 gegen den SV Babelsberg durch. Die Hausherren agierten über weite Strecken sehr fahrig und kamen nur selten zum Abschluss. Die Gäste konnten die Fehler der Badener aber nur einmal nutzen und mussten am Ende den zwischenzweitlichen Ausgleich wieder aus der Hand geben. Der KSC verteidigt mit diesem Erfolg weiterhin die Tabellenführung und steuert der Zweiten Liga entgegen.

Erfurt - SpVgg Unterhaching 1:0 (0:0)
In einer schwachen Partie setzte sich Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 gegen die SpVgg Unterhaching durch. Nach einer guten Anfangsphase verloren beide Teams den Faden und boten absolute Magerkost. Erst nach dem Seitewechsel wurden die Hausherren wieder etwas stärker und belohnten sich mit dem Siegtreffer. Die Thüringer verschaffen sich mit dem Dreier Luft nach unten, während Unterhaching im Niemandsland der Tabelle weilt.

Burghausen - Stuttgarter Kickers 1:4 (1:1)
Die Stuttgarter Kickers feiern beim 4:1 in Burghausen den ersten Dreier unter dem neuen Coach Massimo Morales. Wacker dominierte zwar die erste Hälfte, im zweiten Durchgang enttäuschten die Oberbayern aber in allen Bereichen, sodass die Schwaben einen verdienten Sieg einfahren. Burghausen steht trotz der Niederlage im Mittelfeld der Tabelle, die Kickers ergattern im Absteigskampf drei ganz wichtige Zähler ein.

VfB II - Hallescher FC 3:0 (0:0)
In einer zunächst zähen, am Ende aber durchaus ordentlichen Partie konnte der VFB Stuttgart II gegen den Halleschen FC einen verdienten 3:0-Heimerfolg feiern. Nach einem schwachen ersten Durchgang zeigten sich die Schwaben effektiv, während die Gäste aus Sachsen-Anhalt in der Offensive zu harmlos agierten. Der HFC bliebt damit auch im dritten Spiel in Serie ohne Dreier.

Osnabrück - 1. FC Heidenheim 2:2 (1:1)
In einer kampfbetonten Partie teilen sich der VfL Osnabrück und der FC Heidenheim die Punkte. Im Duell der Verfolger glichen Schnatterer am Ende des ersten und Kraus kurz vor dem Abpfiff jeweils die Osnabrücker Führungen aus. Damit tritt der VfL auf der Stelle und kann von Heidenheim, die unter der Woche ein Nachholspiel in Halle bestreiten, überholt werden. Das Rennen um den Aufstieg bleibt also weiter spannend.

Bielefeld - SV Wehen Wiesbaden 3:1 (1:1)
Arminia Bielefeld bleibt ein heißer Anwärter auf den Aufstieg. In einem zunächst zähen, aber Ende aber souveränen Spiel gelang den Krämer-Schützlingen ein 3:1-Heimerfolg gegen Wehen Wiesbaden. Die Hessen boten dem DSC eine Halbzeit lang Paroli, ehe Arminia im zweiten Durchgang Ernst machte und die Partie für sich entscheiden konnte. Für die Vollmann-Elf endet mit der Pleite eine Serie von zuletzt sechs Spielen ohne Niederlage

Aachen - Hansa Rostock 3:4 (2:1)
Im Abstiegskampf mussten die insolvenzbedrohten Aachener den nächsten Rückschlag hinnehmen: Gegen Hansa Rostock verlor die Alemannia nach 3:1-Führung mit 3:4 und wartet damit seit nunmehr sieben Spielen auf einen Dreier. Die Rostocker hingegen bewiesen besonders in der zweiten Hälfte Moral, kämpften sich zurück ins Spiel und können im Kampf um den Klassenerhalt durchatmen.

Die Tabelle der 3. Liga nach dem 33. Spieltag:
1. Karlsruhe +37 69
2. Bielefeld +28 67
3. Preußen +29 62
4. Osnabrück +22 61
5. Heidenheim +18 61
6. Unterhaching -1 47
7. Chemnitz +6 45
8. Stuttgart II ±0 42
9. Wiesbaden -1 42
10. Burghausen -6 41
11. Saarbrücken -7 41
12. Offenbach ±0 38
13. Halle -13 38
14. Rostock -14 37
15. Erfurt -14 35
16. Stuttg.Kickers -11 31
17. BVB II -18 31
18. Darmstadt -17 30
19. Aachen -20 29
20. Babelsberg -18 27

Tagestippspielsieger wurde zum zweitenmal hintereinander Rheugännemer, der sowohl am vergangenen Spieltag 20 Punkte erreichte und auch diesmal wieder.
Er steht weiterhin auf dem 20. Rang.
Im Tippspiel der 3. Liga gibt es einen neuen Tabellenführer in der Saisonrangliste.
Vom 4. auf den 1. Rang stieg Robben-Fan auf. Er führt die Tabelle vor Heine mit einem Zwei-Punktevorsprung an. Heine konnte auch einen großen Sprung an diesem Spieltag vom 5. auf den 2. Rang machen.
Der bisherige Spitzenreiter Locke79 rutschte auf den 5. Rang ab und sein Verfolger Wendi rutschte um zwei Ränge auf den 4. Platz ab.
Geffi schaffte den Sprung in die Top Ten auf den 10. Rang und Chancentod mußte das Feld räumen. Er liegt jetzt auf dem 12. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste der 3. Liga nach dem 33. Spieltag:
1. von 4. auf 1. gestiegen Robben-Fan 403 18
2. von 5. auf 2. gestiegen heine 401 18
3. 3. Platz beibehalten ASSAUERMOAH 398 13
4. von 2. auf 4. gefallen wendi 395 7
5. von 1. auf 5. gefallen Locke79 393 4
6. 6. Platz beibehalten XRaulfi 386 13
7. 7. Platz beibehalten wolfgang Tillkorn 379 14
8. 8. Platz beibehalten FOTTI 379 19
9. 9. Platz beibehalten Wolfgang Liffers 369 15
10. von 11. auf 10. gestiegen GEFFI 368 15

Die Gruppenrangliste:
1. Bayernfans 950 3 1146 1,21
2. Schalkefans 1200 4 1376 1,15
3. Fans badischer Vereine 2521 9 2867 1,14
4. VFB-Fans 304 1 343 1,13
5. Herthafans 319 1 332 1,04

In der Ewigenrangliste liegt Locke79 weiterhin deutlich an der Tabellenspitze mit einem sehr konfortablen Punktevorsprung von 42 Punkten.
Dahinter folgt der neue Tabellenführer der Saisonrangliste Robben-Fan.

In der Gesamtrangliste führt weiterhin Assauermoah das Feld an. Er hat 32 Punkte mehr auf dem Konto aus allen drei Tipp-Ligen wie sein Verfolger Fotti auf dem 2. Rang.

Der kommende 34. Spieltag der 3. Liga beginnt am Freitagmittag dem 19. April um 14.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1297 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 33. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler