Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

Der 28. Bundesliga-Spieltag

Hannover - VfB Stuttgart 0:0 (0:0)
In einer mäßigen Partie trennten sich das enttäuschende Hannover und Stuttgart remis.
Die beiden Kontrahenten lieferten sich ein faires Duell, spielerische Highlights wie auch echte Torchancen blieben im ersten Durchgang Seltenheitswert. Nach Wiederanpfiff investierte der VfB mehr, konnte aber seine Vorteile gegen müde Niedersachsen nicht in den durchaus möglichen Sieg ummünzen. 96 verpasste die Chance, näher an die Europa-League-Plätze heranzurücken.

Nürnberg - 1. FSV Mainz 05 2:1 (0:0)
Der 1. FC Nürnberg bleibt weiter im Aufwind. Die Franken gewannen in einem taktisch geprägten Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 dank ihrer Standardstärke mit 2:1 und bauten damit zwei Serien aus: Nürnberg blieb zum neunten Mal nacheinander ungeschlagen, zu Hause sogar zum elften Mal in Folge und meldete sich zugleich im Rennen um Europa an. Außerdem gewann der Club erstmals seit dem 3. April 2010 wieder gegen die Mainzer, deren eindrucksvolle Serie von acht niederlagenlosen Spielen in Folge riss.

HSV - SC Freiburg 0:1 (0:0)
Der Hamburger SV scheint immer tiefer in die Krise zu stürzen. Nach dem desolaten Auftritt in München setzte es vor eigenem Publikum gegen den Sportclub aus Freiburg nun die nächste Niederlage - die dritte in Folge. In einem lange Zeit eher schwachen Spiel zeigten sich die Hanseaten zwar durchaus bemüht, agierten allerdings ohne echte Durchschlagskraft und geriet nach dem Rückstand völlig aus dem Tritt. Die Breisgauer schoben sich dank des Minimalerfolgs auf Platz fünf in der Tabelle vor.

Frankfurt - Bayern München 0:1 (0:0)
Dank eines Traumtores von Schweinsteiger gewann der FC Bayern knapp mit 1:0 bei Eintracht Frankfurt und sicherte sich damit so früh wie noch nie ein Titelträger zuvor bereits am 28. Spieltag die deutsche Meisterschaft. Bis in die Schlussphase hatten die Münchner das Geschehen gut im Griff, hatten dann aber in mehreren Szenen das Glück des Tüchtigen.

Bremen - FC Schalke 04 0:2 (0:0)
Dank einer guten zweiten Hälfte ging der FC Schalke 04 mit 2:0 gegen Werder Bremen als Sieger vom Platz. Die Hausherren boten bis zur Pause eine ansprechende Leistung, verpassten es jedoch, den Schwung aus der Kabine mitzunehmen. Die Gäste bestraften die Fehler der Schaaf-Elf eiskalt und konnten sich nun drei Punkte von Eintracht Frankfurt auf Platz fünf absetzen und auf Leverkusen verkürzen (vier Zähler). Bremens Vorsprung auf den Relegationsplatz bleibt weiterhin bei sieben Zählern.

Leverkusen - VfL Wolfsburg 1:1 (1:0)
Nach einer glänzenden ersten Hälfte hatten sich die Bayer-Profis eigentlich nur eine schlechte Chancenverwertung vorzuwerfen. Umso unverständlicher war das Spiel der Hausherren im zweiten Abschnitt. Leverkusen stand tief und ließ den Gegner kommen. Wolfsburg bestrafte diese Taktik mit dem Ausgleich. In der Schlussphase hielt Benaglio den Punkt fest.

Dortmund - FC Augsburg 4:2 (1:2)
Nach zwei Auswärtssiegen in Folge musste sich Augsburg auf fremdem Platz mal wieder geschlagen geben. In Dortmund setzte es für die Schwaben in einem kuriosen, abwechslungsreichen und mit Slapstick-Einlagen gewürzten Spiel eine am Ende verdiente 2:4-Niederlage. Die Augsburger verpassten es damit, die passende Antwort auf den gestrigen Sieg der Hoffenheimer zu geben und haben jetzt nur noch einen Punkt Vorsprung auf die TSG, die auf einem direkten Abstiegsplatz steht.

Gladbach - SpVgg Greuther Fürth 1:0 (0:0)
Mönchengladbach ist mit einem 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth wieder auf Kurs in Richtung Europa. Zwar tat sich die Borussia gegen das Tabellenschlusslicht sehr schwer, doch am Ende waren die Fohlen einfach cleverer: Während sich Kleeblatt-Rechtsverteidiger Zimmermann eine unnötige Ampelkarte abholte, markierte de Jong den Siegtreffer. Zuvor ließen die Franken reihenweise Großchancen liegen.

Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf 3:0 (1:0)
Im Kellerduell zwischen Hoffenheim (17.) und Düsseldorf (15.) durfte der frisch gebackene TSG-Coach Markus Gisdol einen 3:0 (1:0)-Sieg zum Einstand feiern. Der Trainer verpasste seiner Mannschaft eine neue Handschrift die klar zu erkennen und unter dem Strich auch erfolgreich war. Die Fortuna war zwar engagiert und rannte an, dabei konnte F95 aber keine Durchschlagskraft entwickeln und ist jetzt wieder mittendrin im Abstiegskampf.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 28. Spieltag:
1. Bayern +66 75
2. Dortmund +32 55
3. Leverkusen +15 49
4. Schalke +5 45
5. Freiburg +3 42
6. Frankfurt +2 42
7. Mgladbach -1 41
8. Mainz +3 39
9. Hannover +3 38
10. Nürnberg -2 38
11. Hamburg -12 38
12. Wolfsburg -10 33
13. Stuttgart -16 33
14. Bremen -12 31
15. Düsseldorf -10 29
16. Augsburg -19 24
17. Hoffenheim -19 23
18. Fürth -28 15

Am 28. Bundesliga-Spieltag wurde Wolfgang Liffers Tagestippspielsieger mit 22 Spieltagspunkten.
Er stieg durch diesen Punkteerfolg in der Saisonrangliste um fünf Ränge auf den 15. Platz und liegt nun nur noch drei Punkte hinter den Rängen des Oberhauses.
In der Saisonrangliste geht es nun supereng zu.
Fotti liegt zwar weiterhin an der Spitze der Tabelle, hat aber gleich mehrere Tipperinnen bzw. Tipper direkt im Nacken sitzen.
So liegt der tabellenzweite Assauermoah nur einen Punkt dahinter auf Tuchfühlung.
Nur zwei Punkte hinter Assauermoah folgt dann schon Heine, der um zwei Ränge auf den 3. Platz aufstieg.
Ebenfalls zwei weitere Punkte dahinter liegt auf dem 4. Rang Vegalein.
Danach folgen dann zwei weitere Tipper auf den Rängen fünf und sechs mit Svalli und Chancentod, die jeweils zwei Punkte auseinanderliegen.
Der Gesamtpunkteabstand vom ersten bis zum zehnten Rang beträgt gerademal 22 Punkte.
Locke79 konnte an diesem Spieltag als einziger Tipper neu die Top Ten besetzen. Dafür verließ VFB-Klayus zunächst das Oberhaus und muß auf seine Chance am kommenden Spieltag warten um wieder ins Oberhaus aufzusteigen.
Übrigens liegen zwischen den Rängen zehn und neunzehn ebenfalls nur insgesamt zehn Punkte. Da ist also noch einiges drin auf den letzten Metern der Saison.

Die aktuelle Top Ten der Bundesliga-Saisonrangliste nach dem 28. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten FOTTI 342 11
2. 2. Platz beibehalten ASSAUERM.. 341 13
3. von 5. auf 3. gestiegen heine 339 17
4. 4. Platz beibehalten vegalein 337 15
5. von 3. auf 5. gefallen Svalli 335 8
6. 6. Platz beibehalten Chancentod 333 18
7. 7. Platz beibehalten mathieu37 330 17
8. von 9. auf 8. gestiegen Joschka 324 15
9. von 11. auf 9. gestiegen Locke79 322 13
10. von 8. auf 10. gefallen VFB-Klayus 320 8

Die Gruppenrangliste:
1. VFB-Fans 701 3 880 1,26
2. Fans badischer Vereine 2496 10 3087 1,24
3. Schalkefans 1256 5 1475 1,17
4. Bayernfans 1074 5 1245 1,16
5. Herthafans 489 2 562 1,15
6. Werderfans 251 1 264 1,05

In der Ewigenrangliste gibt es an der Spitze ein ähnliches Gerangel um die Spitzenposition wie in der Saisonrangliste.
Hier führt Markus zwar noch die Rangliste an, aber sein Vorsprung zu seinem Verfolger Mathieu37 beträgt jetzt nur noch einen einzigen Punkt.
Nur drei weitere Punkte dahinter liegt Mattias, der am letzten Spieltag noch auf dem 2. Rang gestanden hatte.

Im Gegensatz dazu sieht es an der Tabellenspitze der Gesamtrangliste deutlich klarer aus.
Assauermoah, als Tipper mit den meisten Punkten aus allen drei Ligen in dieser Saison, führt die Tabelle mit insgesamt 41 Punkten Vorsprung an.
Es ist zwar nicht unmöglich das sein Verfolger Fotti ihn noch einholen kann, aber dafür müßte er in den letzten Spieltagen in allen drei Ligen wirklich hohe Punktzahlen erreichen und erfolgreich tippen.

Der 29. Bundesliga-Spieltag wird am kommenden Freitagabend dem 12. April um 20.30 Uhr bei der Partie des SC Freiburg und Hannover 96 angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 1372 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu Der 28. Bundesliga-Spieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler