Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

Der 22. Spieltag der 2. Bundesliga

St. Pauli - 1. FC Köln 0:1 (0:1)
Der FC St. Pauli verliert im ausverkauften Millerntor-Stadion knapp mit 0:1 gegen den
1. FC Köln. Durch ein frühes Gegentor ins Hintertreffen geraten, mussten die Hanseaten kurz vor dem Pausenpfiff auch noch eine Ampelkarte gegen Thorandt hinnehmen. Die Stanislawski-Elf schaukelte die knappe Führung über die Zeit, ohne wirklich zu überzeugen. Trotzdem haben die "Geißböcke" nun seit zehn Partien nicht mehr verloren und springen auf Rang fünf vor. Die Kiez-Kicker müssen hingegen weiter den Abstiegskampf annehmen.

Duisburg - 1. FC Kaiserslautern 0:0 (0:0)
Lattenknaller, Schiedsrichter-Fehlentscheidungen, zwei Platzverweise. Das Duell zwischen dem MSV Duisburg und dem 1. FC Kaiserslautern bot alles, nur keine Tore. Die bis dahin im Jahr 2013 noch punktverlustfreien Lauterer mussten sich folglich mit einem Zähler an der Wedau begnügen, blieben aber auch in der dritten Partie des Jahres ohne Gegentreffer. Nach Sukalos Platzverweis in Halbzeit eins schaffte es die Foda-Elf nicht, daraus Kapital zu schlagen. 20 Minuten vor Schluss stellte Idrissou personell wieder auf Gleichstand.

FSV Frankfurt - Energie Cottbus 1:0 (1:0)
In einer Partie auf durchschnittlichem Niveau sicherte sich Frankfurt gegen Cottbus nicht unverdient den sechsten Heimdreier. Im ersten Durchgang dominierte Cottbus klar, scheiterte aber an seiner unterirdischen Chancenverwertung, während der FSV seine einzige echte Möglichkeit zur schmeichelhaften Führung nutzte. Nach Wiederanpfiff verdiente sich die Möhlmann-Elf den Vorsprung und hielt dem Ansturm Energies stand, das auch in Überzahl nichts mehr zustande brachte.

Dresden - SV Sandhausen 3:1 (1:0)
Dynamo Dresden darf neue Hoffnung im Kampf um den Ligaerhalt schöpfen. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Sandhausen gelang den Sachsen ein 3:1-Erfolg, der den Sprung auf den Relegationsplatz 16 ermöglichte. Den Sieg unter Dach und Fach brachte Joker Müller, der kurz nach seiner Einwechslung gleich doppelt traf und die Sorgenfalten der Dresdner nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich des SVS endgültig vertrieb.

Aalen - Hertha BSC 0:1 (0:0)
Das Gastspiel von Hertha BSC beim VfR Aalen endete nach zähen 90 Minuten, die großteils ohne spielerische Höhepunkte verstrichen, mit einem knappen 1:0-Arbeitssieg für den Aufstiegsaspiranten aus der Hauptstadt. Aalen stemmte sich lange Zeit taktisch diszipliniert und defensiv stabil gegen den Favoriten aus Berlin, kassierte dann das entscheidende Gegentor und kam trotz einer druckvollen Schlussoffensive nicht mehr zum Ausgleich.

Union - FC Ingolstadt 04 1:1 (0:0)
Ohne die gesperrten Top-Torschützen Caiuby und Leitl trat der FC Ingolstadt die lange Reise zu Union Berlin an, kehrte letztlich aber mit einem Zähler im Gepäck in die Audi-Stadt zurück. Doch für die "Schanzer" hätte auch mehr herausspringen können. In der Nachspielzeit vergab Micanski leichtfertig vom Punkt, sodass sich Union und der FCI letztlich die Punkte teilten. Zuvor hatte Heller die Oberbayern in Führung gebracht, ehe Nemec mit seinem späten Ausgleich turbulente Schlussminuten einleitete.

Regensburg - Eintracht Braunschweig 0:1 (0:1)
Im Duell zwischen dem Tabellenschlusslicht Regensburg und dem Spitzenreiter Eintracht Braunschweig setzte sich die Eintracht knapp mit 1:0 (1:0) durch. Der Jahn begann frech, wurde dann aber durch den Gegentreffer zurückgeworfen. Fortan zeigte der BTSV eine taktisch ausgereifte Leistung, ließ dem SSV kaum Chancen und brachte den Dreier nach Hause.

TSV 1860 - VfL Bochum 0:1 (0:1)
Der VfL Bochum bleibt der Angstgegner der Münchner Löwen, die in einem aufwühlenden Spiel zum zehnten Mal in Folge gegen den VfL ohne Sieg blieben, sich letztlich trotz fast einstündiger Überzahl sogar mit einer Niederlage abfinden mussten. Die Sechziger werden die Pleite ihrer miserablen Chancenverwertung zuschreiben müssen, auch wenn zahlreiche strittige Entscheidungen zu ihren Ungunsten ausfielen.

Paderborn - Erzgebirge Aue 2:0 (2:0)
Der SC Paderborn 07 siegte daheim klar mit 2:0 gegen den direkten Tabellennachbarn Erzgebirge Aue. Strohdiek-Ersatz Feisthammel hatte sein Können unter Beweis gestellt, sodass letztlich der zweite Dreier in Folge für die Ostwestfalen zu Buche stand. Vor heimischen Publikum war das erst der dritte Sieg des SCP, der erste Erfolg nach sieben Partien. Die "Veilchen" mussten hingegen die dritte Niederlage in Serie hinnehmen und richten den Blick zunehmend auf die Abstiegsränge.

Die Tabelle der 2. Bundesliga nach dem 22. Spieltag:
1. Braunschweig +22 51
2. Hertha +37 49
3. K'lautern +12 39
4. FSV Frankf. +3 33
5. Köln +3 33
6. Union Berlin +5 32
7. Cottbus +2 31
8. 1860 +4 30
9. Aalen +3 30
10. Ingolstadt +1 30
11. Paderborn +1 29
12. Bochum -9 24
13. Aue -6 23
14. St.Pauli -8 23
15. Duisburg -15 23
16. Dresden -20 20
17. Sandhausen -20 18
18. Regensburg -15 16

Im Tippspiel der 2. Bundesliga wurde am 22. Spieltag Mathieu37 Tagestippspielsieger mit 15 Punkten.
In der Saisonrangliste beförderte ihn dieser Erfolg um einen Rang nach oben auf den 5. Platz.
Mit 13 Punkten Vorsprung führt Assauermoah weiterhin die Saisonrangliste an.
Sein neuer Verfolger ist nun Geffi, der um einen Rang aufsteigen konnte während er Wolfgang Liffers auf den 3. Rang verbannte, der nur um einen weiteren Punkt dahinterliegt.
Neben kleineren Verschiebungen in den Top Ten konnte sich an diesem Wochenende auch Robben-Fan im Oberhaus der Saisonrangliste platzieren. Er steht auf dem 10. Rang und verbesserte sich um einen Rang und tauschte damit die Positionen mit AndreSVW.

Die Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga nach dem 22. Spieltag:
1. ASSAUERMOAH 271 12
2. GEFFI 258 12
3. Wolfgang Liffers 257 6
4. FOTTI 253 12
5. mathieu37 245 15
6. XRaulfi 242 9
7. TURNBEUTELVERGESSER 237 12
8. Kopfballgott 234 5
9. wolfgang Tillkorn 234 7
10. Robben-Fan 234 14

Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. Schalkefans 785 4 916 1,17
2. Bayernfans 878 5 973 1,11
3. Werderfans 197 1 219 1,11
4. Fans badischer Vereine 1900 10 2090 1,10
5. VFB-Fans 188 1 194 1,03
6. Herthafans 188 1 183 0,97

In der Ewigenrangliste steht an der Spitze, wie sollte es anders sein, Assauermoah mit einem Vorsprung von 14 Punkten vor Verfolgerin Turnbeutelvergesser.
Weitere elf Punkte dahinter folgt dann Chancentod auf dem 3. Rang.

In der Gesamtrangliste führt Assauermoah auch das Feld klar und deutlich an. Hier beträgt sein Vorsprung 30 Punkte vor seinem Verfolger Fotti.

Der 23. Spieltag der 2. Bundesliga beginnt am kommenden Freitag dem 22. Februar um 18.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1266 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu Der 22. Spieltag der 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler