Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

21. Bundesliga-Spieltag

Freiburg - Fortuna Düsseldorf 1:0 (0:0)
Freiburg sicherte sich gegen Düsseldorf nicht unverdient den fünften Heimsieg. Gegen die defensive Fortuna konnte die überlegenen Breisgauer ihr variables Offensivspiel
trotz bester Chancen nicht in die Pausenführung ummünzen. Nach Wiederanpfiff verschoben sich die Rheinländer weiter nach vorne und vergaben in der Schlussphase gute Möglichkeiten, ehe ein Standard den nicht mehr erwarteten Sieg des SC brachte.

Augsburg - 1. FSV Mainz 05 1:1 (0:1)
In einem mitreißenden Spiel trennten sich Augsburg und Mainz 1:1. Trotz der Tatsache, dass der FCA auch im vierten Spiel nacheinander ungeschlagen blieb, dürften die Schwaben mit dem Ergebnis am Ende nicht restlos zufrieden sein, denn es war mehr drin. Augsburg geriet zwar in Rückstand, dominierte dann aber in Überzahl die zweite Hälfte nach Belieben, vermochte es aber dennoch nicht, den Dreier einzufahren.

Bayern - FC Schalke 04 4:0 (2:0)
Gegen chancenlose Schalker baute der FC Bayern seinen Vorsprung auf Platz zwei dank eines hochverdienten 4:0 auf satte 15 Punkte aus. Von der ersten Minute an dominierten die Münchner die Partie nach Belieben und hätten das Ergebnis gegen die ersatzgeschwächten Gelsenkirchener auch noch höher gestalten können.

Gladbach - Bayer 04 Leverkusen 3:3 (1:0)
Als die Borussia aus Mönchengladbach letztmals in der Bundesliga zuhause gegen Bayer Leverkusen gewann (2:0 am 25. Februar 1989), da war so manch ein Profi der Fohlen-Elf noch nicht einmal geboren - und auch diesmal sollte es zum Dreier nicht reichen. Allerdings war das rheinische Derby dennoch ein Spektakel, das vor allem nach der Pause bestens zu unterhalten wusste und viele Tore zu bieten hatte.

Stuttgart - Werder Bremen 1:4 (0:1)
Gegen clever agierende Bremer, die ihren zweiten Sieg in Serie bejubeln konnte, verlor der VfB Stuttgart zum fünften Mal in Folge in der Bundesliga und schlittert damit immer tiefer in die sportliche Krise. Nach gutem Beginn übernahm Werder in der ersten Hälfte das Zepter und ging nicht unverdient in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich brachten Aufbaufehler des VfB die Bremer auf die Siegerstraße.

Hannover - 1899 Hoffenheim 1:0 (1:0)
Hoffenheim geriet nach einem Gomes-Patzer früh in Rückstand. Wer danach allerdings leichtes Spiel für Hannover erwartet hatte, sah sich getäuscht. Die Gäste rannten unverdrossen gegen Zieler und seine Vorderleute an. Der 96-Keeper erwies sich aber als unüberwindliches Hindernis für die Kurz-Elf. Die ganzen Anstrengungen der Kraichgauer wurden nicht belohnt.

Dortmund - Hamburger SV 1:4 (1:2)
Wundertüte HSV: In einer turbulenten Partie landeten die Hamburger in Dortmund einen überraschenden 4:1-Auswärtscoup. Die Hanseaten konterten die BVB-Führung mit zwei blitzsauberen Treffern, ehe sich der Meister nach Lewandowskis umstrittenem Platzverweis zunächst in Unterzahl befand. Nach einer Stunde und dem zweiten Feldverweis war der personelle Gleichstand hergestellt, unmittelbar danach zog die Fink-Elf der an diesem Tag uninspirierten Borussia den Zahn.

Fürth - VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)
Die SpVgg Greuther Fürth schaffte auch im elften Heimspiel nicht den sehnsüchtig erwarteten ersten Dreier. Während das gewohnt couragierte, aber auch gewohnt ineffiziente Kleeblatt am Tabellenende klebenbleibt, machte sich der VfL Wolfsburg - bei dem Diego die Fäden zog und Dost vollstreckte - im Abstiegskampf etwas Luft.

Frankfurt - 1. FC Nürnberg 0:0 (0:0)
Der 1. FC Nürnberg eroberte einen Punkt in Frankfurt. Die favorisierte Eintracht hatte im Vergleich mit den Franken harte Arbeit zu verrichten und besonders im ersten Durchgang Glück, dass die Kontertaktik der Franken nicht zu einem Gegentor führte. Besonders im Fokus: Das Duell zwischen Nürnbergs Pekhart und Frankfurts Torwart Trapp. Nach 90 spannenden Minuten blieb es bei der torlosen Punkteteilung.

Die Bundesliga-Tabelle nach dem 21. Spieltag:
1. Bayern +48 54
2. Dortmund +21 39
3. Leverkusen +12 38
4. Frankfurt +7 37
5. Freiburg +6 31
6. Mainz +3 31
7. Hamburg -1 31
8. Mgladbach -1 30
9. Hannover ±0 29
10. Schalke -2 29
11. Bremen -3 28
12. Wolfsburg -8 26
13. Nürnberg -7 25
14. Stuttgart -15 25
15. Düsseldorf -3 24
16. Hoffenheim -19 16
17. Augsburg -16 15
18. Fürth -22 12

Tagestippspielsieger am 21. Bundesliga-Spieltag wurde Geffi mit 18 Punkten.
Damit ist Geffi auch schon auf dem Weg in die Top Ten. Es ging um fünf Ränge hoch auf den 13. Platz durch diesen Erfolg an diesem Spieltag.
Tabellenführer der Saisonrangliste ist weiterhin Svalli. Er führt die Rangliste mit einem Sieben-Punktevorsprung an vor seinem Verfolger Fotti.
Punktgleich dahinter steht dann schon Assauermoah auf dem 3. Rang.
Unter den ersten sechs Tippern der Rangliste gab es keine Veränderungen bei den Platzierungen.
Neu in die Top Ten konnte Chemiker1997 an diesem Spieltag steigen. Er schaffte einen großen Sprung um fünf Ränge auf den 7. Platz.
Aus dem Oberhaus herausgefallen ist dafür Kopfballgott, der sich um einen Rang auf den 11. Platz verschlechterte und nun mit einer guten Tippleistung am kommenden Spieltag wieder die Top Ten stürmen kann.

Die aktuelle Top Ten der Bundesliga-Saisonrangliste nach dem 21. Spieltag:
1. Svalli 271 15
2. FOTTI 264 13
3. ASSAUERMOAH 264 16
4. heine 259 15
5. vegalein 255 15
6. VFB-Klayus 252 14
7. chemiker1997 248 17
8. mathieu37 248 12
9. clausi12 247 10
10. AndreSVW 243 8

Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. VFB-Fans 525 3 673 1,28
2. Fans badischer Vereine 1876 10 2290 1,22
3. Schalkefans 941 5 1111 1,18
4. Bayernfans 822 5 938 1,14
5. Herthafans 363 2 415 1,14
6. Werderfans 188 1 205 1,09

Ewigenrangliste:
Hier steht weiterhin Markus auf dem 1. Rang. Sein neuer Verfolger Matthias ist an Mathieu37 vorbeigezogen und liegt um acht Punkte hinter dem Ewigen-Spitzenreiter.
Zwei Punkte dahinter liegt dann Mathieu37 auf dem 3. Rang.

Gesamtrangliste:
In dieser Rangliste werden die Punkte aller drei Tippligen addiert die es bei Tommis Tippspiel gibt.
Assauermoah führt diese Rangliste sehr konfortabel mit einem Vorsprung von 23 Punkten vor seinem Verfolger Fotti an.
Weitere 16 Punkte dahinter liegt dann Locke79 auf dem 3. Rang.

Der 22. Bundesliga-Spieltag wird am kommenden Freitag dem 15. Februar mit der Begegnung Wolfsburg gegen den FC Bayern angepfiffen.
Werden die Bayern ausgerechnet in Wolfsburg stolpern, obwohl die "Wölfe" momentan sicher auch nicht in Top Form sind?

Dieser Artikel wurde bereits 1295 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 21. Bundesliga-Spieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler