Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

16. Bundesliga-Spieltag

Hannover - Bayer Leverkusen 3:2 (1:1)
In einer packenden Partie auf schwer bespielbarem Rasen wies Hannover das gleichwertige Leverkusen etwas glücklich, aber nicht unverdient in die Schranken. Durch einen
Hannover - Bayer Leverkusen 3:2 (1:1)
In einer packenden Partie auf schwer bespielbarem Rasen wies Hannover das gleichwertige Leverkusen etwas glücklich, aber nicht unverdient in die Schranken. Durch einen Abwehrfehler brachte Bayer die Gastgeber nach eigenem Blitzstart wieder ins Spiel zurück. Im zweiten Durchgang reparierten die Rheinländer einen Rückstand postwendend, kamen aber nach der zweiten Elfmeterentscheidung für 96 nicht mehr zurück.

Gladbach - 1. FSV Mainz 05 2:0 (0:0)
Effizient zeigten sich die Gladbacher in ihrem letzten Heimspiel des Jahres. Gegen den 1. FSV Mainz 05 blieb die Borussia lange Zeit vor allem offensiv viel schuldig, konnte sich im ersten Durchgang aber auf die eigene Defensive verlassen. Nach dem Seitenwechsel blieben die Mainzer agiler, die Tore machte allerdings die Fohlenelf, die somit zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen blieb.

Frankfurt - Werder Bremen 4:1 (0:0)
Werder Bremen kann gegen die Frankfurter Eintracht offenbar nicht mehr gewinnen. Die Hanseaten unterlagen in einem erst nach dem Seitenwechsel sehenswerten Spiel mit 1:4 und blieben somit im fünften Duell nacheinander gegen die Hessen sieglos. Die Adlerträger stoppten derweil ihren jüngsten Negativtrend von zuletzt drei Partien ohne Dreier in Serie.

Stuttgart - FC Schalke 04 3:1 (2:1)
Dank einer engagierten Vorstellung und Ibisevics Dreierpack feiert der VfB Stuttgart seinen dritten Sieg in Folge in der Bundesliga und zieht nach Punkten mit Schalke 04 gleich. Die Gelsenkirchener präsentierten sich in Stuttgart in der Defensive anfällig. Für Aufregung sorgten zwei Platzverweise in Hälfte zwei.

Dortmund - VfL Wolfsburg 2:3 (1:2)
Dortmund musste in einer rassigen Partie gegen Wolfsburg eine bittere Niederlage einstecken: Nach früher Führung und großer Dominanz des BVB profitierte der VfL beim 1:1 von einer doppelten Fehlentscheidung und stellte noch vor der Pause den Spielverlauf auf den Kopf. Eine wütend attackierende Borussia schaffte nach einer guten Stunde in Unterzahl den Ausgleich, ehe die "Wölfe" ihre Defensivtaktik mit dem entscheidenden Konter garnierten.

Augsburg - Bayern München 0:2 (0:1)
Der FC Augsburg verkaufte sich gegen den FC Bayern München sehr teuer, stand nach 90 Minuten aber wieder mit leeren Händen da. Die Augsburger hielten in einem unterhaltsamen Spiel lange Zeit gegen den Rekordmeister gut mit, brachten sich dann aber aufgrund eines Handelfmeters selbst um den Lohn den eigenen Arbeit und blieben daher zum siebten Mal nacheinander ohne Dreier. Auf der anderen Seite reichte den Münchnern eine konzentrierte Leistung, um auch im elften Spiel in Folge ungeschlagen zu bleiben.

Nürnberg - Fortuna Düsseldorf 2:0 (1:0)
Nach der ersten Halbzeit konnte sich die Fortuna bei ihrem Torwart bedanken, dass der Rückstand nur ein Tor betrug. Giefer hielt mit Glanzparaden die Seinen im Spiel. Im zweiten Durchgang gaben die Gäste mehr Gas und brachten die Club-Abwehr öfter ins Wanken. Mit ihren Kontern blieben die Nürnberger allerdings stets gefährlich und sorgten damit auch spät für die Entscheidung.

Freiburg - SpVgg Greuther Fürth 1:0 (1:0)
Der SC Freiburg hat sich in einer über weite Strecken dürftigen Partie mit 1:0 (1:0) gegen Tabellenschlusslicht Greuther Fürth durchgesetzt. Der Sportclub spielte sehr variabel und hatte die Franken über weite Strecken im Griff. Erst in der letzten halben Stunde kamen die Kleeblättler noch einmal auf und hatten schlussendlich Pech im Abschluss.

HSV - 1899 Hoffenheim 2:0 (1:0)
In einer über weite Strecken dürftigen Bundesligapartie setzte sich der Hamburger SV mit 2:0 (1:0) gegen Hoffenheim durch. Unter dem neuen Trainer Frank Kramer begann die TSG engagiert, ließ sich dann aber durch den Rückstand komplett aus der Bahn werfen. Der HSV verwaltete die Führung fortan souverän. Stürmer Rudnevs schnürte einen Doppelpack und machte alles klar.

Die Bundesliga-Tabelle nach dem 16. Spieltag:
1. Bayern +37 41
2. Leverkusen +8 30
3. Dortmund +13 27
4. Frankfurt +4 27
5. Schalke +4 25
6. Stuttgart -5 25
7. Hamburg ±0 24
8. Mgladbach -1 24
9. Freiburg +4 23
10. Hannover +2 23
11. Mainz +1 23
12. Bremen -1 21
13. Nürnberg -5 19
14. Wolfsburg -8 19
15. Düsseldorf -3 18
16. Hoffenheim -16 12
17. Augsburg -17 8
18. Fürth -17 8

Tagestippspielsieger wurde am 16. Bundesliga-Spieltag Labrador mit 17 Punkten.
Er stieg durch seinen Erfolg um fünf Ränge auf den 19. Platz.
Anhand der relativ wenig erreichten Spieltagspunkte ist zu erkennen, daß dieser Spieltag wieder sehr schwer zu tippen war.
Tabellenführer der Saisonrangliste ist weiterhin Fotti mit neun Punkten Vorsprung auf seinen Verfolger Svalli.
Chemiker1997 stieg an diesem Spieltag neu in die Top Ten ein und Kopfballgott machte den Platz für ihn frei.
Amsonsten gab es nur relativ kleine Verschiebungen in den Platzierungen in den Top Ten.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels:
1. FOTTI 205 12
2. Svalli 196 8
3. mathieu37 195 13
4. VFB-Klayus 194 9
5. ASSAUERM.. 194 10
6. Dietmar 190 12
7. Joschka 187 13
8. heine 186 15
9. chemiker.. 185 14
10. Chancentod 183 7

Die Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. VFB-Fans 391 3 509 1,30
2. Fans badischer Vereine 1433 10 1735 1,21
3. Schalkefans 716 5 829 1,16
4. Herthafans 279 2 320 1,15
5. Bayernfans 643 5 730 1,14
6. Werderfans 144 1 151 1,05

In der Gesamtrangliste führt weiterhin Markus das Feld an und ist damit der Tipper mit den meisten Punkten im Bundesliga-Tippspiel seit anfangan.
Danach folgt schon Mathieu37 mit einem Rückstand von nur noch sechs Punkten.

In der Gesamtrangliste hat sich Fotti an die Tabellenspitze gesetzt. Er führt das Feld mit einem Vorsprung von zwei Punkten vor Verfolger Assauermoah an.
Damit ist Fotti der Tipper mit den meisten Punkten in dieser Saison in allen drei Ligen.

Der 17. Spieltag wird am 14. Dezember um 20.30 Uhr bei der Partie des Herbstmeisters gegen Borussia Mönchengladbach angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 1347 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 16. Bundesliga-Spieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler