Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

11. Bundesliga-Spieltag

Stuttgart - Hannover 96 2:4 (2:0)
Der VfB Stuttgart gab einen 2:0-Vorsprung aus der Hand und wurde von Hannover in Hälfte zwei für Nachlässigkeiten hart bestraft. Vier Gegentreffer in 16 Minuten trafen die Schwaben ins Mark. Nach fünf Spielen ohne Niederlage riss damit die Serie der Schwaben, die im ersten Durchgang in allen Belangen überlegen waren und nach der Pause
Stuttgart - Hannover 96 2:4 (2:0)
Der VfB Stuttgart gab einen 2:0-Vorsprung aus der Hand und wurde von Hannover in Hälfte zwei für Nachlässigkeiten hart bestraft. Vier Gegentreffer in 16 Minuten trafen die Schwaben ins Mark. Nach fünf Spielen ohne Niederlage riss damit die Serie der Schwaben, die im ersten Durchgang in allen Belangen überlegen waren und nach der Pause unter die Räder kamen.

Fürth - Borussia M'gladbach 2:4 (2:1)
In einer turbulenten Partie musste Fürth gegen Gladbach seine fünfte Heimpleite schlucken. Nach dem 1:0 kassierte die SpVgg Platzverweis und den schnellen Ausgleich - der Knackpunkt. Selbst die erneute Führung der Büskens-Elf kurz vor der Pause verpuffte, weil die Borussia nach Wiederanpfiff hellwach war, das Spiel drehte und den Vorsprung clever über die Zeit brachte.

Wolfsburg - Bayer Leverkusen 3:1 (3:0)
Der Bann ist gebrochen! Der VfL Wolfsburg hat nach zuletzt vier erfolglosen Versuchen den ersten Heimsieg in der laufenden Saison eingefahren - und das taten die Wölfe in beeindruckender Manier. Die Niedersachsen setzten sich in einem vor allem im ersten Durchgang packenden Spiel gegen Bayer Leverkusen mit 3:1 durch und machten den Sieg bereits vor der Halbzeit klar. Die Werkself musste nach zuletzt sieben ungeschlagenen Spielen in Folge mal wieder eine Niederlage einstecken.

Augsburg - Borussia Dortmund 1:3 (0:1)
Der FC Augsburg hat dem deutschen Meister Borussia Dortmund in einem intensiven und äußerst kurzweiligen Spiel alles abverlangt. Aufgrund der gewohnt schwachen Chancenverwertung der Schwaben und eines glänzend aufgelegten Weidenfellers gingen die Fuggerstädter erneut leer aus und verloren mit 1:3 (0:1). Immerhin konnte Augsburg eine schwarze Serie beenden: FCA-Sturmtank Sascha Mölders beendete die Tor-Flaute nach 370 Minuten.

Düsseldorf - 1899 Hoffenheim 1:1 (1:1)
Trotz einer frühen Führung und 40 Minuten Überzahlspiel in der zweiten Halbzeit reichte es für Fortuna Düsseldorf erneut nicht für den ersten Heimsieg. Beide Teams ließen Spielwitz, Kreativität und Konsequenz im Angriff vermissen und verdankten ihre jeweiligen Tore eher Fehlern der Gegenseite als eigenem Geschick in der Offensive.

Bayern - Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)
Mit einiger Mühe siegt der FC Bayern gegen die frech aufspielende Eintracht, die zudem in Keeper Trapp einen starken Rückhalt hatte. Während die Hessen damit zum dritten Mal in Folge ohne Sieg blieben, ziehen die Münchner weiterhin an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise.

Schalke - Werder Bremen 2:1 (0:1)
Schalke hat einmal mehr seine Comeback-Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt und nach 0:1-Rückstand gegen den SV Werder Bremen mit 2:1 gewonnen. Die Königsblauen hatten lange Zeit enorme Probleme mit kompakten Hanseaten, steigerten sich jedoch in Durchgang zwei und fuhren die drei Punkte ein. Werder wird dabei zwei Aluminiumtreffern nachtrauern, während sich die Gelsenkirchener als Bayern-Jäger Nummer eins etablierten.

Freiburg - Hamburger SV 0:0 (0:0)
Der SC Freiburg konnte im Heimspiel gegen den Hamburger SV eine knappe Stunde lang eine Überzahl nicht ausnutzen und kam gegen dezimierte Gegner nicht über ein torloses Remis hinaus. Der HSV hatte bis zur Ampelkarte für Scharner gute Möglichkeiten auf das Führungstor, beschränkte sich dann aber nur auf Defensivarbeit, verrichtete diese äußerst konsequent. Das genügte gegen wenig variable, meist ideenlose Badener, um einen Zähler mitzunehmen.

Mainz - 1. FC Nürnberg 2:1 (2:1)
Der 1. FC Nürnberg kassierte auch im siebten Anlauf hintereinander bei Auswärts-Angstgegner FSV Mainz 05 eine Niederlage. Die Franken verschliefen die Anfangsphase, gerieten schnell entscheidend in Rückstand und kamen danach nur noch zum Anschlusstor. Während Mainz sich nun in der Tabelle nach oben orientiert, stecken die Franken weiterhin tief im Abstiegskampf. Für die Tuchel-Elf war es der vierte Heimsieg in Serie, für den FCN die vierte Auswärtspleite in Folge.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 11. Spieltag:
1. Bayern +28 30
2. Schalke +10 23
3. Frankfurt +5 20
4. Dortmund +11 19
5. Leverkusen +2 18
6. Hannover +6 17
7. Mainz +2 17
8. Mgladbach -5 16
9. Bremen +1 14
10. Hamburg -3 14
11. Freiburg +1 13
12. Stuttgart -7 13
13. Hoffenheim -6 12
14. Düsseldorf -6 11
15. Nürnberg -8 11
16. Wolfsburg -9 11
17. Fürth -10 7
18. Augsburg -12 6

Tagestippspielsieger des 11. Bundesliga-Spieltags wurde Hotfinger mit 34 Punkten.
Er rutschte in der Saisonrangliste dadurch um sechs Ränge hoch auf den 48. Platz.
Tabellenführer der Saisonrangliste ist weiterhin VFB-Klayus. Er führt die Rangliste um einen Punkt vor seinem Verfolger Svalli an.
Vier Punkte dahinter liegen dann Mathieu37 auf dem 3. und Chancentod auf dem 4. Rang.
Fotti und Heine sind an diesem Spieltag in die Top Ten aufgestiegen.
Dafür mußten Chemiker1997 und KSC die Top Ten bis mindestens zum kommenden Spieltag verlassen. Sie liegen auf dem 11. und 12. Rang und sind in Lauerstellung um ihren Wiedereinstieg zu realisieren.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 11. Spieltag:
1. VFB-Klayus 140 15
2. Svalli 140 16
3. mathieu37 137 14
4. Chancentod 137 16
5. Joschka 132 14
6. ASSAUERMOAH 131 18
7. FOTTI 127 20
8. clausi12 125 15
9. chemiker1997 125 15
10. heine 124 18

Die Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. VFB-Fans 266 3 358 1,35
2. Fans badischer Vereine 989 10 1207 1,22
3. Herthafans 197 2 234 1,19
4. Schalkefans 495 5 570 1,15
5. Werderfans 99 1 110 1,11
6. Bayernfans 467 5 505 1,08

In der Ewigenrangliste liegt Markus weiterhin auf dem 1. Rang und ist damit der Tipper mit den meisten Punkten aus allen Saisons des Bundesliga-Tippspiels bei Tommis Tippspiel.
Tipphexchen konnte sich an diesem Spieltag dann wieder den 2. Rang von Mathieu37 zurückerobern. Sie ist jetzt wieder direkte Verfolgerin des Spitzenreiters, hinter dem sie aber 20 Punkte zurückliegt.
Nur einen Punkt dahinter folgt Mathieu37 auf dem 3. Rang.

In der Gesamtrangliste steht Assauermoah auf dem 1. Rang und führt die Rangliste vor Wolfgang Tillkorn mit einem Punktevorsprung von 12 Punkten an.
Damit ist Assauermoah der Tipper mit den meisten Punkten in dieser Saison bei Tommis Tippspiel.

Der 12. Bundesliga-Spieltag wird dann erst am kommenden Samstagnachmittag dem 17. November um 15.30 Uhr angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 1528 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 11. Bundesliga-Spieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler