.

7. Bundesligaspieltag

Leipzig - 1. FC Nürnberg 6:0 (4:0)
Nürnberg erlebte in Leipzig das zweite Auswärtsdesaster in Folge. Beim 0:6 spielte der neue Tabellenzweite RB mit
dem Aufsteiger Katz und Maus. Der zu offen und körperlos agierende Club bekam seine Reihen zu keiner Zeit geschlossen, ergab sich nach frühem Rückstand seinem Schicksal und verlor auch noch Leibold wegen Platzverweis.

Hoffenheim - Eintracht Frankfurt 1:2 (0:1)
Die TSG Hoffenheim hat auch das dritte Heimspiel binnen acht Tagen verloren. Nach Leipzig (1:2) und ManCity (1:2) mussten sich die Kraichgauer nun auch der Frankfurter Eintracht beugen - ebenfalls mit 1:2. Gegen die SGE hatte 1899 zunächst viel Pech und erlaubte sich dann auch noch einen folgenschweren Fehler. Die Eintracht schloss die englische Woche mit dem dritten Sieg im dritten Spiel perfekt ab und beendete zugleich die eigene Negativserie gegen die Sinsheimer von zuvor sechs sieglosen Spielen in Serie.

Freiburg - Bayer 04 Leverkusen 0:0 (0:0)
Der SC Freiburg und Bayer Leverkusen haben sich am Sonntagnachmittag ohne Tore und Sieger getrennt. In einer über weite Strecken zähen Partie hatten die Gäste aus dem Rheinland zunächst die besseren Chancen. In der Schlussphase drehten dann aber noch einmal die Hausherren auf, die in Person von Waldschmidt beinahe den Lucky Punch gesetzt hätten.

Bayern - Bor. Mönchengladbach 0:3 (0:2)
Der Angstgegner hat wieder zugeschlagen! Der FC Bayern München erwischte nach drei sieglosen Partien im Duell mit der Borussia aus Mönchengladbach einen schwarzen Abend - und ging am Ende mit 0:3 baden. Der FCB gewann damit nur sechs der letzten 15 Bundesliga-Spiele gegen die Elf vom Niederrhein (drei Remis, sechs Niederlagen), die einen Rückkehrer feierten.

Hannover - VfB Stuttgart 3:1 (2:0)
Hannover fuhr gegen Stuttgart beim 3:1 verdient den ersten Saisonsieg ein. Gegen zunächst offensivschwache Gäste legte die engagierte Breitenreiter-Elf den Grundstein zum Erfolg in den ersten 45 Minuten. Der VfB reagierte nach Wiederanpfiff energisch und drängte auf den Ausgleich. Gegen Mitte des zweiten Abschnitts nachlassende Schwaben hatte 96 die besseren Chancen, konnte aber erst in der Nachspielzeit endgültig aufatmen.

Mainz - Hertha BSC 0:0 (0:0)
"Die Kunst ist nicht, nach zehn Jahren einmal Bayern zu schlagen. Die Kunst ist jetzt, dort hinzugehen und mit drei Punkten nach Hause zu kommen", hatte Berlins Coach Pal Dardai vor der Partie in Mainz erklärt. Doch daraus wurde nichts. In einer insgesamt abwechslungsreichen Partie trennten sich der FSV und Hertha torlos. Mainz hat nun seit vier Spielen nicht mehr getroffen.

Düsseldorf - FC Schalke 04 0:2 (0:0)
Die Schalker haben die Woche perfekt beendet: In Düsseldorf holten die Knappen den dritten Pflichtspielsieg in Folge. Nach einer schwachen ersten Hälfte drehte Königsblau direkt nach der Pause auf und legte mit einem Doppelschlag den Grundstein für den Sieg.

Dortmund - FC Augsburg 4:3 (0:1)
Nach einem offenen Schlagabtausch mit hoher Intensität und mehreren Führungswechseln gewann Borussia Dortmund gegen starke Augsburger mit 4:3.

Bremen - VfL Wolfsburg 2:0 (1:0)
Werder Bremen hat seine Serie vor eigenem Publikum ausgebaut und den VfL Wolfsburg am Freitagabend mit 2:0 besiegt. Damit blieben die Hanseaten im 16. Heimspiel unter Florian Kohfeldt ungeschlagen - und beschenkten ihren Coach an dessen 36. Geburtstag mit drei Punkten. Auch dank zweier Joker, die in der Schlussphase die Entscheidung herbeiführten.


1. Dortmund +15 17
2. Leipzig +7 14
3. Mgladbach +6 14
4. Bremen +5 14
5. Hertha +4 14
6. Bayern (M) +4 13
7. Frankfurt (P) +1 10
8. Mainz ±0 9
9. Wolfsburg -1 9
10. Augsburg +1 8
11. Freiburg -4 8
12. Nürnberg (N) -9 8
13. Hoffenheim -1 7
14. Leverkusen -6 7
15. Schalke (V) -3 6
16. Hannover -6 5
17. Düsseldorf (N) -6 5
18. Stuttgart -7 5

Tagestippspielsieger am 7. Spieltag der Bundesliga wurde mit 16 Punkten Derazzi. Er rutschte durch diesen Erfolg um vier Platzierungen auf den 3. Rang.
Unser neuer Tabellenführer ist nun Fußballgott mit 91 Punkten.
Er enthronte Henning1, der nun drei Punkte weniger hat und sein direkter Verfolger ist.
Es gibt zwei Neueinsteiger in die Top Ten.
Als erstes wäre da Esneider79. Er stieg in der Saisonrangliste um fünf Platzierungen nach oben und liegt jetzt auf dem 7. Rang.
Der zweite wäre dann Chrisi2015 auf dem 10. Rang. Der Neueinsteiger verbesserte sich um zwei Platzierungen.
Oellert mußte im Gegenzug Platz im Oberhaus machen. Er verschlechterte sich um einen Rang auf den 11. Platz.
Um vier Platzierungen ging es für Locke79 nach unten auf den 13. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 7. Spieltag:
1. von 2 auf 1 gestiegen Fussball.. 90 11
2. von 1 auf 2 gefallen Henning1 88 9
3. von 7 auf 3 gestiegen DerAzzi 87 16
4. von 5 auf 4 gestiegen BORUSSIA.. 85 9
5. von 4 auf 5 gefallen Mathias 85 8
6. von 3 auf 6 gefallen marcel81 84 6
7. von 12 auf 7 gestiegen esneider79 84 15
8. 8. Platz beibehalten loewe49 81 11
9. von 6 auf 9 gefallen mary82 81 8
10. von 12 auf 10 gestiegen ChriSi2015 81 12

In der Ewigenrangliste des Bundesliga-Tippspiels liegt Admin weiter an der Tabellenspitze mit 3652 Punkten.
Seine Verfolgerin Tipphexchen liegt mit 3607 Punkten dahinter auf dem zweiten Platz.
Mit 3580 Punkten folgt dann Mathias auf dem dritten Rang.

In der Ewigenrangliste von Tommis Tippspiel insgesamt liegt Locke79 auf dem ersten Rang mit 9088 Punkten. Er ist damit der aktuell erfolgreichste Tipper bei Tommis Tippspiel aller Zeiten.
Auf dem zweiten Platz folgt dann Admin mit 9067 Punkten.
Auch hier liegt Mathias auf dem dritten Rang mit 8839 Punkten.

In der Gruppenrangliste liegen weiterhin die Hertha-Fans auf dem ersten Platz mit einer durchschnittlichen Punktzahl von 1,29 Punkten.
Mit 1,24 folgen dann die Fans badischer Vereine in fühlbarem Abstand.
Die Bayernfans liegen auf Platz drei mit 1,15 Punkten.
Punktgleich dahinter folgen dann die Schalkefans.

Erfolgreichster Tipper dieser Saison in allen drei Tippspielen ist Henning1 mit 319 Punkten.
Aber sein Verfolger Fjußballgott liegt nur einen Punkt hinter ihm. Spannung pur.
Ebenfalls nicht weit entfernt liegt Chemiker1997 mit 311 Punkten auf dem dritten Rang.

Der 8. Bundesligaspieltag beginnt erst am übernächsten Freitag dem 19. Oktober um 20.30 Uhr. Der Spieltag wird mit dem Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf eingeleitet.

Dieser Artikel wurde bereits 34 mal angesehen.

0 Kommentare




    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    Powered by Papoo
    187663 Besucher