Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

9. Bundesliga-Spieltag

Hannover - Borussia M'gladbach 2:3 (0:0)
Was für ein verrücktes Spiel in Hannover! Hannover 96 unterlag trotz einer 2:0-Führung noch mit 2:3 gegen Borussia Mönchengladbach und musste somit erstmals nach 22 Spielen wieder als Verlierer das eigene Stadion verlassen. In einer enorm unterhaltsamen Partie genügten der Borussia letztlich neun wilde Minuten, um den ersten
Hannover - Borussia M'gladbach 2:3 (0:0)
Was für ein verrücktes Spiel in Hannover! Hannover 96 unterlag trotz einer 2:0-Führung noch mit 2:3 gegen Borussia Mönchengladbach und musste somit erstmals nach 22 Spielen wieder als Verlierer das eigene Stadion verlassen. In einer enorm unterhaltsamen Partie genügten der Borussia letztlich neun wilde Minuten, um den ersten Auswärtssieg der Saison einzufahren.

Bayern - Bayer Leverkusen 1:2 (0:1)
Leverkusen sorgte in München überraschend für die ersten Punktverluste des FC Bayern. Der hochüberlegene Rekordmeister spielte im ersten Durchgang nicht zwingend genug, die Werkself nutzte ihre einzige Chance zur Pausenführung. Nach Wiederanpfiff drückte der FCB teils vehement auf den Ausgleich, der eine gute Viertelstunde vor Schluss auch gelingen sollte. Ein kurioses Eigentor sorgte schließlich für die Entscheidung.

Stuttgart - Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)
Heimlich, still und leise schleicht sich der VfB Stuttgart an die oberen Tabellenregionen heran. Die Stuttgarter gewannen gegen das Überraschungsteam aus Frankfurt in einer umkämpften Partie verdient mit 2:1 und blieben so im vierten Bundesligaspiel in Folge ungeschlagen. Der Sieg dürfte die Schwaben äußerst erfreuen, da sie dadurch ihren Heimkomplex bezwangen - es war der erste Dreier vor eigenem Publikum in der laufenden Saison.

Fürth - Werder Bremen 1:1 (1:1)
Die SpVgg Greuther Fürth beendete gegen Werder Bremen die eigene Heimkrise, erzielte ihr erstes Bundesliga-Tor und holte den ersten Punkt vor eigenem Publikum. In einer phasenweise unterhaltsamen Partie hatte der SVW mehr Spielanteile und ein klares Chancenplus, während die Franken etwas Pech mit einer Schiedsrichterentscheidung hatten.

Düsseldorf - VfL Wolfsburg 1:4 (0:0)
Die Fortuna versuchte es mit einer defensiven Taktik und lauerte auf Konter. Dieses Konzept ging gegen den VfL Wolfsburg nur eine Halbzeit lang auf. Durch Schlafmützigkeiten in der Deckung gerieten die Meier-Schützlinge zu Beginn der zweiten Hälfte in Rückstand. Wolfsburg ließ sich die Führung daraufhin nicht mehr nehmen, konterte die Fortuna aus und fuhr den zweiten Saisonsieg ein.

Schalke - 1. FC Nürnberg 1:0 (0:0)
Der FC Schalke 04 bleibt in der Erfolgsspur. Gegen den 1. FC Nürnberg mühte sich die Stevens-Elf zu einem knappen 1:0-Arbeitssieg, den Farfan spät sicher stellte. Die Gäste standen über weite Strecken in der Defensive diszipliniert, agierten in der Offensive aber weitestgehend zaghaft. Die Konsequenz war die fünfte Saisonniederlage für die Franken.

Freiburg - Borussia Dortmund 0:2 (0:0)
Mit einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Durchgang sicherte sich Dortmund in Freiburg bei winterlichen Verhältnissen verdient den ersten Auswärtsdreier der Saison. Der SC kam mit den schwierigen Bedingungen zunächst besser zurecht, zur Pause wäre eine Führung der zielstrebigen und agressiveren Streich-Elf verdient gewesen. Wie verwandelt kam der Meister zurück, nutzte eine Drangphase bald nach Wiederanpfiff zur Führung und geriet nur noch einmal in echte Gefahr.

Mainz - 1899 Hoffenheim 3:0 (1:0)
Dank dreier Treffer von Szalai gewann der 1. FSV Mainz verdient gegen die TSG Hoffenheim und setzt sich damit vorerst im Vorderfeld der Bundesliga fest. Nach munterer erster Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten war es das 2:0 des Ungarn nach wenigen Sekunden im zweiten Abschnitt, das die 05er endgültig auf die Siegerstraße brachte.

Augsburg - Hamburger SV 0:2 (0:1)
Der FC Augsburg musste am Freitagabend eine bittere 0:2 (0:1)-Heimniederlage gegen den Hamburger SV hinnehmen. Die Schwaben traten spielbestimmend auf und erspielten sich sowohl ein optisches Übergewicht als auch ein klares Chancenplus. Die für einen Dreier benötigte Effektivität zeigten stattdessen aber die Hanseaten.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 9. Spieltag:
1. Bayern +23 24
2. Schalke +10 20
3. Frankfurt +7 19
4. Dortmund +9 15
5. Leverkusen +3 15
6. Mainz +2 14
7. Hamburg ±0 13
8. Stuttgart -5 12
9. Mgladbach -6 12
10. Hannover +2 11
11. Bremen +1 11
12. Freiburg +1 11
13. Düsseldorf -5 10
14. Hoffenheim -7 8
15. Nürnberg -8 8
16. Wolfsburg -10 8
17. Augsburg -8 6
18. Fürth -9 6

Am 9. Bundesliga-Spieltag wurde AndreeSVW mit 15 Punkten Tagestippspielsieger.
Er stieg in der Saisonrangliste um 14 Ränge auf den 23. Rang.
An der Tabellenspitze der Saisonrangliste gab es einen Wechsel. Es liegen nun drei Tipper/innen mit der gleichen Punktzahl auf den ersten drei Platzierungen.
Tabellenführer ist Mathieu37 vor VFB-Klayus, dem bisherigen Tabellenführer, und Svalli auf dem 3. Rang.
Bereits mit nur einem Punkt Rückstand auf das Spitzentrio folgt dann unser ehemaliger Tippkönig Chancentod.
KSC konnte an diesem Spieltag sieben Ränge aufsteigen und steht nun in den Top Ten, während Esneider79 für ihn Platz machte.

Die akteulle Top Ten der Saisonrangliste nach dem 9. Bundesliga-Spieltag:
1. mathieu37 111 12
2. VFB-Klayus 111 2
3. Svalli 111 8
4. Chancentod 110 6
5. Joschka 107 14
6. KSC 102 14
7. ASSAUERMOAH 102 12
8. Labrador 98 5
9. Okli 98 9
10. Kopfballgott 98 7

Die Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. VFB-Fans 212 3 276 1,30
2. Fans badischer Vereine 809 10 954 1,18
3. Schalkefans 405 5 451 1,11
4. Werderfans 81 1 89 1,10
5. Herthafans 161 2 177 1,10
6. Bayernfans 395 5 411 1,04

In der Ewigenrangliste wird der Punkteabstand zwischen dem Tabellenführer Markus und der Verfolgerin Tipphexchen langsam wieder größer. Er beträgt aktuell schon wieder 16 Punkte.
Dahinter liegt in Lauerstellung bereits mit nur vier Punkten Abstand Mathieu37 auf dem 3. Rang.

In der Gesamtrangliste liegt weiterhin Wolfgang Liffers an der Spitze vor Assauermoah auf dem 2. Rang.

Der 10. Bundesliga-Spieltag wird am kommenden Freitagabend dem 2. November um 20.30 Uhr in Frankfurt bei der Partie des Tabellendritten gegen den Tabellenletzten aus Fürth angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 1331 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 9. Bundesliga-Spieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler