Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

11. Spieltag - 2. Bundesliga

FSV Frankfurt - Jahn Regensburg 3:1 (1:0)
Der FSV Frankfurt kann sich weiter auf seine Heimstärke verlassen, bleibt im Kalenderjahr 2012 zu Hause unbesiegt und schlägt Aufsteiger Jahn Regensburg mit 3:1 (1:0). Dabei beschenkte sich das Geburtstagskind Yannick Stark selbst. Der SSV enttäuschte dagegen und konnte nur selten für Gefahr sorgen. Besonders bitter: Seit der 19.
FSV Frankfurt - Jahn Regensburg 3:1 (1:0)
Der FSV Frankfurt kann sich weiter auf seine Heimstärke verlassen, bleibt im Kalenderjahr 2012 zu Hause unbesiegt und schlägt Aufsteiger Jahn Regensburg mit 3:1 (1:0). Dabei beschenkte sich das Geburtstagskind Yannick Stark selbst. Der SSV enttäuschte dagegen und konnte nur selten für Gefahr sorgen. Besonders bitter: Seit der 19. Spielminute spielten die Gäste in Überzahl.

St. Pauli - Dynamo Dresden 3:2 (1:2)
Das Heimdebüt des neuen St.Pauli-Trainers Michael Frontzeck ist geglückt! Danach sah es allerdings im ersten Durchgang gar nicht aus. Dresden, zunächst hervorragend organisiert, legte am Millerntor zwei Tore vor, ehe die Kiez-Kicker kurz vor dem Pausenpfiff verkürzten. Binnen zehn Minuten drehten die Kiez-Kicker nach Wiederanpfiff den Spieß um. Bei den Sachsen war der Dynamo leer, eine echte Ausgleichschance ergab sich gegen nun konsequent verteidigende Gastgeber nicht.

Union - SC Paderborn 07 0:1 (0:0)
"Wir müssen auf jeden Fall mal wieder gewinnen" hatte Paderborns Kruse unter der Woche gesagt. Am Sonntag folgten seine Vorderleute dem Ruf ihres Keepers. Der SCP siegte mit 1:0 (0:0) bei Union Berlin und überzeugte vor allem auf taktischer Ebene. Aus einer gut gestaffelten Defensive zogen die Ostwestfalen den Köpenickern den Zahn und beendeten eine Serie der Hauptstädter von fünf Spielen ohne Niederlage. Paderborn feierte dagegen erstmals nach vier Spielen wieder einen Dreier.

Aue - VfL Bochum 6:1 (3:0)
Erzgebirge Aue reichten zehn Minuten, um bei winterlichen Verhältnissen gegen den VfL Bochum alles klar zu machen und den eigenen Aufwärtstrend fortzusetzen. Dabei hatte der VfL noch den besseren Start, bekam einen Elfmeter zugesprochen, vergab diesen allerdings und lag kurz darauf mit 0:3 hinten. Die Bochumer, die nunmehr seit sieben Spielen auf einen Sieg warten, erlebten nicht nur ein Debakel, zu allem Übel verloren sie auch noch ihre etatmäßige Nummer 1.

Sandhausen - MSV Duisburg 0:2 (0:1)
In einem spielerisch mäßigen und wenig unterhaltsamen Spiel behielt der MSV Duisburg beim SV Sandhausen mit 2:0 die Oberhand. Die Meidericher unterschieden sich vom Kontahenten durch die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor - Brandy, neu in die Startelf gerutscht, zeigte gleich zweimal keine Nerven und wurde so zum Matchwinner. Es war der erst zweite Saisonerfolg für die Zebras, die im Tabellenkeller wieder etwas Luft schnuppern.

Braunschweig - Hertha BSC 1:1 (1:0)
Hertha holte sich im Spitzenspiel in Braunschweig einen mehr als verdienten Zähler. In der kampfbetonten Partie, bei der spielerisch viele Wünsche offen blieben, nutzte die Eintracht ihre erste und einzige Chance im ersten Durchgang zur Führung. Die überlegenen Berliner taten sich danach schwer, gegen gut organisierte und diszipliniert verteidigende Niedersachsen eine Lücke zu finden. Zug um Zug erhöhte die Luhukay-Elf im zweiten Durchgang den Druck, kam zum Ausgleich und war am Ende dem Sieg näher.

Köln - 1. FC Kaiserslautern 3:3 (2:1)
Dramatisch, nervenaufreibend, aufregend! Der 1. FC Köln und der 1. FC Kaiserslautern lieferten sich 90 denkwürdige und spannende Minuten, die Superlative in jeder Hinsicht rechtfertigten. Traumhafte Tore, wechselnde Führungen und überraschende Volten - nichts schien unmöglich in einem Spiel, das am Ende leistungsgerecht mit 3:3 endete. Einen einzelnen Sieger hatte diese Partie nicht verdient. Lautern bleibt nach dem Remis ohne Niederlage, der FC befindet sich weiter deutlich im Aufwind.

Ingolstadt - VfR Aalen 2:0 (0:0)
In einer Partie auf überschaubarem Niveau gewann der FC Ingolstadt gegen den VfR Aalen und revanchierte sich damit für die Erstrundenpleite im DFB-Pokal. Beide Mannschaften überzeugten dabei durch ihre kämpferische Einstellung, präsentierten sich zugleich aber auch limitiert im Offensivspiel, ehe eine Flanke der Schanzer ihr Ziel fand. Ingolstadt baute seinen Positivtrend damit weiter aus und blieb auch im vierten Spiel nacheinander ungeschlagen.

Cottbus - 1860 München 1:0 (1:0)
Dank einer druckvollen Anfangsphase hat Energie Cottbus den Fluch gebrochen und gegen den Angstgegner 1860 München mit 1:0 (1:0) gewonnen. Die Lausitzer starteten furios und erzwangen den Führungstreffer mit einer Energieleistung. Die Löwen enttäuschten dagegen über weite Strecken und erhielten einen Dämpfer in Sachen Aufstiegshoffnungen.

Die Tabelle der 2. Bundesliga nach dem 11. Spieltag:
1. Braunschweig +15 27
2. Hertha +19 22
3. K'lautern +7 21
4. Cottbus +6 21
5. Ingolstadt +4 19
6. FSV Frankf. +2 18
7. 1860 +6 17
8. Aalen +1 16
9. Paderborn +2 13
10. Union Berlin -1 13
11. Köln -2 13
12. Aue ±0 12
13. St.Pauli -5 11
14. Regensburg -4 9
15. Sandhausen -10 9
16. Dresden -13 9
17. Bochum -13 9
18. Duisburg -14 8

Tagestippspielsieger des 11. Spieltages des Tippspiels der 2. Bundesliga wurde Robben-Fan mit 21 Punkten.
Durch diese doch recht konfortable Punktzahl konnte er um zwölf Ränge auf den 6. Platz aufsteigen und liegt jetzt im gesicherten Mittelfeld der Top Ten.
An der Spitze der Saisonrangliste gab es einen Wechsel. Neuer Tabellenführer ist Wolfgang Liffers, der den bisherigen Spitzenreiter Geffi auf den 2. Rang abrutschen ließ.
Zwischen den beiden liegen jedoch nur vier Punkte Abstand.
Auf dem 3. Rang liegt weiterhin Marcel81 mit einem Sechs-Punkte-Rückstand auf den 2. Rang und punktgleich mit dem viertplatzierten Wolfgang Tillkorn.
Neben dem Tagestippspielsieger Robben-Fan konnten sich an diesem Spieltag auch noch mit AndreSVW und Esneider79 zwei weitere Tipper in den Top Ten platzieren.
Herausgefallen sind Locke79, Mathieu37 und Tipphexchen. Letztere rutschte um gleich fünf Ränge herunter auf den 15. Platz.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga nach dem 11. Spieltag:
1. Wolfgang Liffers 144 15
2. GEFFI 140 11
3. marcel81 134 7
4. wolfgang Tillkorn 134 7
5. ASSAUERMOAH 133 14
6. Robben-Fan 126 21
7. FOTTI 125 11
8. XRaulfi 125 12
9. Markus 124 17
10. mathieu37 122 11

Die Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. Schalkefans 396 4 510 1,29
2. Bayernfans 486 5 554 1,14
3. VFB-Fans 93 1 103 1,11
4. Fans badischer Vereine 960 10 1064 1,11
5. Werderfans 99 1 108 1,09
6. Herthafans 93 1 82 0,88

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga liegt Turnbeutelvergesser weiterhin auf dem 1. Rang. Sie führt die Tabelle mit neun Punkten vor ihrem neuen Verfolger Assauermoah an, der um zwei Ränge aufstieg.
Einen Punkt dahinter liegt dann Chancentod, der um einen Rang abrutschte.
Ebenfalls einen Punkt weniger hat Geffi auf dem 4. Rang, der um zwei Platzierungen aufsteigen konnte.

In der Gesamtrangliste führt weiterhin Wolfgang Liffers das Feld an und ist damit der Tipper mit den meisten Punkten in dieser Saison bei Tommis Tippspiel.
Sechs Punkte dahinter liegt dann Assauermoah auf dem 2. Rang.

Der 12. Spieltag der 2. Bundesliga beginnt am kommenden Freitagabend dem 2. November um 18.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1342 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 11. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler