Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

11. Bundesligaspieltag

Bremen - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:0)
Bremen verlor in letzter Minute gegen eine spielstarke Eintracht mit 1:2. Nach selbstbewusster
Anfangsphase der SGE kam Werder besser ins Spiel und erzielte per Traumtor die Pausenführung. Nach Wiederanpfiff war Frankfurts Kapitän an Bord und die Gäste umgehend zurück. Chancen zum Sieg hatten danach beide Teams, Kovacs Joker, ein Routinier und ein Debütant, sorgten schließlich für den späten und deshalb glücklichen, aber keineswegs unverdienten Sieg der SGE.

Hoffenheim - Hamburger SV 2:2 (1:1)
Der Hamburger SV hat die Länderspielpause genutzt und einen Leistungssprung bewerkstelligt. Am Sonntagnachmittag verdienten sich die Rothosen ein 2:2 bei der TSG Hoffenheim. Kostic brachte den Bundesliga-Dino nicht unverdient in Führung, 1899 allerdings fand die passenden Antworten. Das letzte Wort in Sinsheim hatte aber der treffsichere Müller, der bereits gegen Dortmund doppelt zugestochen hatte.

Dortmund - Bayern München 1:0 (1:0)
Der FC Bayern München hat am 11. Spieltag die Tabellenführung verloren - an Aufsteiger RB Leipzig. Der Rekordmeister verlor den insgesamt 115. Vergleich mit Borussia Dortmund mit 0:1 und liegt fortan drei Punkte hinter den Sachsen. Der BVB schloss derweil auf den FCB auf - und das mit starken 25 Minuten zu Beginn sowie einer überragenden Defensivleistung. Die Männer des Tages: Torschütze Aubameyang und sein Assistent Götze.

Gladbach - 1. FC Köln 1:2 (1:0)
Gladbach musste sich im rheinischen Derby gegen Köln mit einem 1:1 begnügen. Hellwach und spielfreudig dominierte der VfL Durchgang eins klar und belohnte sich mit der Führung. Ein anderes Bild bot sich nach Wiederanpfiff: Der FC investierte nun mehr und bestrafte die Passivität der Borussia mit dem Ausgleich. Die Schubert-Elf mühte sich danach redlich um den Sieg, dem aber Kessler im Weg stand und in Risse einen glücklichen Matchwinner fand.

Mainz - SC Freiburg 4:2 (2:0)
Mit Mainz und Freiburg trafen sich am Samstagnachmittag die beiden Standardspezialisten der Liga in der Opel-Arena. Das stellte der FSV eindrucksvoll unter Beweis und entschied die Partie mit zwei Ecken und einem Elfmeter für sich. Was sich eindeutig anhört, war aber ein heißer Ritt auf der Rasierklinge gegen nie aufgebende Breisgauer. Am Ende feierten die Nullfünfer einen 4:2-Heimsieg.

Wolfsburg - FC Schalke 04 0:1 (0:0)
Dank eines 1:0-Erfolgs beim VfL Wolfsburg bleibt der FC Schalke 04 seit zehn Spielen unbesiegt. Die Königsblauen erspielten sich nach mauer Anfangsphase insbesondere in der zweiten Hälfte klar Vorteile und gewannen bei weitgehend harmlos agierenden Niedersachsen durch einen späten Treffer verdient.

Augsburg - Hertha BSC 0:0 (0:0)
In einer eher zähen Partie trennten sich der FC Augsburg und Hertha BSC torlos. Angesichts der Verletzungsmisere kann der FCA, der gegen Ende mit viel Leidenschaft gegen stärker aufkommende Berliner das Remis sicherte, mit dem einen Punkt besser leben als Hertha, das zu spät ins Risiko ging, um mehr mit nach Hause zu nehmen.

Darmstadt - FC Ingolstadt 04 0:1 (0:0)
Maik Walpurgis hat als neuer Trainer des FC Ingolstadt einen Einstand nach Maß gefeiert und bei seiner Premiere in Darmstadt mit dem FCI den ersten Saisonsieg eingefahren. Zum Matchwinner avancierte Angreifer Hartmann, der per herrlichem Volleyschuss den goldenen 1:0-Siegtreffer erzielte. Durch den Dreier schöpfen die Schanzer wieder Hoffnung, wohingegen die Lilien eine Chance verpasst haben, einen direkten Kontrahenten vorübergehend abzuschütteln.

Leverkusen - RB Leipzig 2:3 (2:1)
Auch Bayer Leverkusen hat es nicht geschafft, RB Leipzig erstmals in dessen Erstliga-Geschichte in die Schranken zu weisen. Die Werkself verspielte beim 2:3 zwei Führungen und verteidigte bei den Gegentreffern ganz schlecht. Auch Leno hatte daran seinen Anteil. Der Aufsteiger setzte seine Erfolgsgeschichte mit dem sechsten Dreier in Serie nahtlos fort.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 11. Spieltag:
1. Leipzig (N) +13 27
2. Bayern (M,P) +17 24
3. Dortmund +14 21
4. Köln +10 21
5. Hoffenheim +7 21
6. Hertha +7 21
7. Frankfurt +7 21
8. Mainz +1 17
9. Leverkusen ±0 16
10. Freiburg (N) -6 15
11. Schalke +2 14
12. Augsburg -4 12
13. Mgladbach -6 12
14. Wolfsburg -4 9
15. Darmstadt -11 8
16. Bremen -16 7
17. Ingolstadt -13 5
18. Hamburg -18 3

ChriSi2015 wurde an diesem 11. Bundesligaspieltag zum Zweitenmal Tagestippspielsieger in dieser Saison.
Damit festigte ChriSi2015 die Tabellenführung in der Saisonrangliste und konnte diese sogar noch etwas ausbauen.
Weiterhin verfolgt Chancentod den Spitzenreiter. Sein Rückstand beträgt neun Punkte.
Sieben Punkte dahinter folgt dann FG96 auf dem 3. Rang. Für FG96 ging es um einen Platz nach oben und er schließt damit die Top drei ab.
Neueinsteiger gab es an diesem Spieltag keine und damit natürlich auch keine Tipperinnen oder Tipper die das Oberhaus verlassen mußten.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 11. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten ChriSi2015 164 18
2. 2. Platz beibehalten Chancentod 156 12
3. von 4 auf 3 gestiegen FG96 149 13
4. von 3 auf 4 gefallen mirmir 144 7
5. von 6 auf 5 gestiegen XRaulfi 140 11
6. von 7 auf 6 gestiegen mary82 138 11
7. von 5 auf 7 gefallen Bayern-B.. 135 3
8. von 10 auf 8 gestiegen marcel81 130 11
9. von 8 auf 9 gefallen Balou 130 4
10. von 9 auf 10 gefallen Admin 129 9

Die Gruppenrangliste:
1. Herthafans 1,42
2. Fans badischer Vereine 1,26
3. Schalkefans 1,24
4. Bayernfans 1,19
5. VFB-Fans 1,14
6. Eurofighter 1,05
7. Werderfans 0,94

In der Bundesliga-Ewigenrangliste ist Admin weiterhin Tabellenführer.
Seine Verfolgerin Tipphexchen liegt momentan 31 Punkte hinter ihm.
Nur einen Punkt dahinter folgt dann XRaulfi, womit Admin nun wieder zwei Frauen in seinem Nacken sitzen hat, die ihm die Spitzenposition streitig machen wollen.

In der Ewigenrangliste von Tommis Tippspiel führt weiterhin Locke79 deutlich das Feld an.
Sein Verfolger Chancentod, der sich nach diesem Bundesligaspieltag wieder auf den 2. Rang kämpfte, liegt 70 Punkte dahinter.
Zehn Punkte dahinter folgt dann Admin, der von Chancentod auf den 3. Rang verwiesen wurde.

In der Gesamtrangliste führt FG96 die Tabelle an.
ChriSi folgt dahinter mit drei Punkten Rückstand auf dem 2. Rang.
Weitere drei Punkte dahinter folgt dann Admin, der damit die Top drei abschließt.
Dahinter folgt dann MirMir auf dem 4. Rang mit bereits zwölf Punkten Rückstand auf den drittplatzierten Admin.

Am kommenden Freitagabend dem 25. November startet die Bundesliga mit der Begegnung zwischen Freiburg und Tabellenführer Leipzig um 20.30 Uhr in den 12. Spieltag.

Dieser Artikel wurde bereits 214 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 11. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler