Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

8. Spieltag - 2. Bundesliga

Duisburg - Hertha BSC 2:2 (0:1)
Schlusslicht Duisburg hat Aufstiegsaspirant Hertha BSC in einem packenden Spiel alles abverlangt. Die Zebras mussten gleich zu Beginn eine eiskalte Dusche verkraften und schlugen dann im zweiten Durchgang sehenswert zurück. Srdjan Baljak schnürte einen Doppelpack und schürte die Hoffnungen auf den ersten MSV-Dreier. Ausgerechnet der Ex-
Duisburg - Hertha BSC 2:2 (0:1)
Schlusslicht Duisburg hat Aufstiegsaspirant Hertha BSC in einem packenden Spiel alles abverlangt. Die Zebras mussten gleich zu Beginn eine eiskalte Dusche verkraften und schlugen dann im zweiten Durchgang sehenswert zurück. Srdjan Baljak schnürte einen Doppelpack und schürte die Hoffnungen auf den ersten MSV-Dreier. Ausgerechnet der Ex-Duisburger Sandro Wagner machte einen Strich durch die Rechnung und besorgte den 2:2-Endstand.

Dresden - Erzgebirge Aue 3:1 (2:0)
Im rassigen und teilweise hitzigen Sachsen-Derby zwischen Dresden und Aue behielt Dynamo verdient die Oberhand. Die spielstärkere Loose-Elf nutzte zwei Standardsituationen zur Pausenführung. Erzgebirge war stets um eine Antwort bemüht, ließ es aber lange an Durchschlagskraft fehlen. Doch selbst die halbe Stunde in Unterzahl ließen sich die Veilchen nicht unterkriegen und sorgten mit dem Anschlusstreffer in der Schlussphase für Spannung.

K'lautern - Eintracht Braunschweig 1:1 (1:0)
Der 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig trennten sich in einer intensiven, hart umkämpften und gutklassigen Partie insgesamt gerecht unentschieden. Zwei herrliche Treffer krönten das Spiel, das die Pfälzer nach Riedels Platzverweis zu zehnt beendeten. Beide Teams bleiben ungeschlagen.

Bochum - FC Ingolstadt 04 1:1 (0:1)
Nach einer schwachen ersten Hälfte belohnte sich der VfL Bochum im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt erst spät für den Mehraufwand in Durchgang zwei und schaffte doch noch den 1:1-Ausgleich. Die Schanzer kontrollierten über weite Strecken die Partie und sahen sich bereits mit drei Punkten im Gepäck, ehe Brügmann die Bergmann-Elf erlöste.

TSV 1860 - SV Sandhausen 4:0 (3:0)
Leichtes Spiel hatte 1860 mit Aufsteiger Sandhausen, der binnen sieben Tagen die dritte Pleite einstecken musste. Die Maurer-Elf kombinierte gegen den offensiv harmlosen und defensiv überforderten SVS nach Lust und Laune und erzielte ihre schön herausgespielten und teilweise sehenswerten Tore fast nach Belieben. Spätestens mit Treffer Nummer vier direkt nach Wiederanpfiff war die Partie gelaufen.

Union - Energie Cottbus 3:1 (1:0)
Der Aufwärtstrend bei Union Berlin hält weiter ein. Die Eisernen entschieden ein vor allem im zweiten Durchgang mitreißendes Ost-Derby gegen Energie Cottbus dank einer stabilen Defensive und zielstrebigem Offensivspiel zu ihren Gunsten und blieben damit zum dritten Mal nacheinander ungeschlagen. Auf der anderen Seite mussten die Lausitzer am achten Spieltag die erste Liganiederlage einstecken.

Paderborn - 1. FC Köln 1:2 (0:1)
Der 1. FC Köln hat scheinbar in die Spur gefunden: Mit veränderter taktischer Formation erspielten die Domstädter beim SC Paderborn durch ein 2:1 den zweiten Saisonsieg. Durch flexible Aufteilung gelang es den Kölnern, Paderborn immer wieder vor Probleme zu stellen. Die Hausherren hingegen taten sich besonders im Spielaufbau schwer, ließen zündende Ideen in der Offensive vermissen und kamen erst im zweiten Durchgang wirklich ins Spiel.

Aalen - FSV Frankfurt 3:0 (1:0)
Der VfR Aalen und der FSV Frankfurt trennten sich trotz großer Bemühungen der Gäste mit 3:0. Aalen erwischte den besseren Start und behielt, obwohl der FSV mehr Ballbesitz hatte, über die volle Spielzeit die Kontrolle. Frankfurt fand nicht die Mittel, die kompakte und konzentrierte Hintermannschaft Aalens zu überwinden. Die Hasenhüttl-Elf zeigte sich offensiv höchst effizient und ließ den Erfolg nie in Bedrängnis geraten. Mit dem Sieg gegen die Hessen gewann der VfR die letzten drei Partien in Folge.

Regensburg - FC St. Pauli 3:0 (2:0)
Dem ersten Auswärtserfolg folgte prompt der zweite Heimsieg: Jahn Regensburg hielt den FC St. Pauli vor eigenem Publikum verdient und souverän mit 3:0 in Schach und geriet dabei zu keiner Zeit ernsthaft in Verlegenheit. Die Hamburger traten auch nach dem Trainerwechsel zaghaft und zu wenig konsequent auf, versprühten dabei kaum einmal wirkliche Torgefahr.

Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga:
1. Braunschweig +10 20
2. Cottbus +6 17
3. 1860 +10 16
4. K'lautern +5 16
5. Hertha +14 15
6. Aalen +4 15
7. FSV Frankf. +1 14
8. Ingolstadt ±0 12
9. Paderborn +2 10
10. Regensburg +1 9
11. Bochum -3 9
12. Union Berlin -2 8
13. Köln -3 8
14. Dresden -10 8
15. St.Pauli -6 6
16. Sandhausen -7 6
17. Aue -7 5
18. Duisburg -15 2

Tagestippspielsiegerin des 8. Spieltags der 2. Bundesliga wurde Tipphexchen mit 14 Punkten.
Durch diesen Erfolg kletterte Tipphexchen in der Saisonrangliste um vier Ränge auf den 6. Platz.
In der Saisonrangliste gab es an der Ranglistenspitze eine Veränderung. Der bisherige Spitzenreiter Geffi liegt nun auf dem 3. Rang und tauschte mit Marcel81 die Ränge. Marcel81 führt die Saisonrangliste nun mit drei Punkten Vorsprung vor Wolfgang Tillkorn an.
Zwi Tipper schafften den Sprung in die Top Ten an diesem Spieltag.
Mathieu37 stieg um drei Ränge auf den 8. Platz und Markus steht nun auf dem 10. Rang und konnte genausoviel Plätze gutmachen.
Dafür mußten Turnbeutelvergesser und Fotti die Top Ten verlassen. Die beiden liegen jetzt in Wartestellung auf dem 11. und 12. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga:
1. marcel81 107 14
2. wolfgang Tillkorn 104 6
3. GEFFI 102 4
4. Wolfgang Liffers 102 10
5. XRaulfi 98 6
6. Tipphexchen 96 14
7. ASSAUERMOAH 92 4
8. mathieu37 91 10
9. esneider79 91 6
10. Markus 91 10

Die aktuelle Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. Schalkefans 288 4 394 1,37
2. Fans badischer Vereine 700 10 803 1,15
3. Bayernfans 360 5 400 1,11
4. Werderfans 72 1 79 1,10
5. VFB-Fans 72 1 71 0,99
6. Herthafans 69 1 55 0,80

In der Ewigenrangliste liegt Turnbeutelvergesser an der Spitze mit 25 Punkten Vorsprung vor Chancentod auf dem 2. Rang.

Der 9. Spieltag der 2. Bundesliga beginnt am kommenden Freitagabend dem 5. Oktober um 18.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1327 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 8. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler