Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

34. Bundesligaspieltag

Bayern - Hannover 96 3:1 (2:0)
Meister FC Bayern schlug ein aufmüpfiges Tabellenschlusslicht Hannover 96 zum Saisonabschluss mit 3:1 - damit gelang den Münchnern auch im zehnten Jahr in Serie ein Dreier am 34. Spieltag. Angreifer Lewandowski knackte die 30-Tore-Marke und
krallte sich obendrein die kicker-Torjägerkanone. Die Niedersachsen zeigten bei ihrem vorerst letzten Auftritt im Oberhaus eine couragierte Vorstellung, verloren gegen die Münchner letztlich aber auch die neunte Partie hintereinander.

Dortmund - 1. FC Köln 2:2 (1:2)
Borussia Dortmund ist die Generalprobe für das Pokalfinale am kommenden Samstag in Berlin gegen Bayern München nur teilweise gelungen. Die Westfalen kamen im letzten Heimspiel der Saison trotz drückender Überlegenheit gegen den 1. FC Köln nicht über ein 2:2 hinaus. Reus verhinderte mit einem direkt verwandelten Freistoß die erste Heimniederlage der Schwarz-Gelben in dieser Saison. Köln beendet erstmals seit 1992 die Saison auf einen einstelligen Tabellenrang.

Leverkusen - FC Ingolstadt 04 3:2 (2:1)
Bayer Leverkusen hat seine starke Form im Saisonendspurt am letzten Spieltag bestätigt. Durch das 3:2 gegen Ingolstadt, das für die Werkself den fünften Heimsieg in Folge bedeutete, knackte der Tabellendritte erneut die 60-Punkte-Marke. Mutigen Ingolstädtern blieb beim letzten Spiel unter Ralph Hasenhüttl eine Belohnung verwehrt, der FCI schließt die Saison dennoch als bester Aufsteiger ab.

Wolfsburg - VfB Stuttgart 3:1 (2:0)
Der VfB Stuttgart hat das Wunder nicht geschafft und steigt nach einer 1:3-Niederlage in Wolfsburg zum ersten Mal seit 1975 in die 2. Liga ab. Im Endspiel in der Autostadt fehlte den Schwaben einmal mehr die Stabilität in der Defensive sowie die Durchschlagskraft in der Offensive. Der VfL führte nach einer halben Stunde bereits mit 2:0 und brachte den Sieg dann im Schongang über die Zeit.

Augsburg - Hamburger SV 1:3 (1:1)
Der Hamburger SV hat zum Saisonabschluss einen 3:1-Sieg beim FC Augsburg gefeiert. Zwar waren die Hanseaten in Rückstand geraten, doch durch Standard-Tore und einen starken Gregoritsch drehten sie die Partie. Für den FCA war es die erste Bundesliga-Niederlage am letzten Spieltag überhaupt, die auch noch zur Folge hatte, dass der HSV in der Tabelle vorbeizog.

Bremen - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0)
Das Duell zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt war Abstiegskampf pur. Für beide Mannschaften stand viel auf dem Spiel, dementsprechend verhalten gingen sie die Partie auch an. Die Hessen standen defensiv über weite Strecken gut, dem SVW fiel wenig ein. Doch am Ende sorgte ein Standard für die spielentscheidende Szene. Die Grün-Weißen halten nach dem Tor von Djilobodji die Klassen, Frankfurt muss in die Relegation.

Hoffenheim - FC Schalke 04 1:4 (1:2)
Die Meldung des Tages gab es bereits bevor der FC Schalke 04 sein wichtiges Auswärtsspiel in Hoffenheim anging: Trainer André Breitenreiter kündigte selbst seine feststehende Entlassung an. Nach dem Paukenschlag wollten es die Königsblauen aber offensichtlich wissen - und gewannen im achten Anlauf zum allerersten Mal im Kraichgau. Das verdiente 4:1 in Sinsheim reichte den Schalkern sogar noch zu Platz fünf und der damit verbundenen direkten Qualifikation für die Europa League.

Mainz - Hertha BSC 0:0 (0:0)
Durch ein 0:0 gegen Hertha BSC schaffte der 1. FSV Mainz 05 die direkte Teilnahme an der Europa League, während die Berliner nach sieben Spielen ohne Sieg in die Qualifikation müssen, weil gleichzeitig Schalke 4:1 in Hoffenheim siegte. In einer vor allem in der zweiten Hälfte intensiven Begegnung hatten die Gäste mehr Spielanteile, kamen aber nur selten zu Chancen.

Darmstadt - Bor. Mönchengladbach 0:2 (0:1)
Die größere spielerische Reife Gladbachs gab den Ausschlag für den verdienten 2:0-Erfolg in Darmstadt. Die Borussia bekam das weitgehend faire Duell nach etwas Anlaufzeit in den Griff, folgerichtig resultierte aus zielstrebigeren Offensivaktionen die Pausenführung. Auch im zweiten Durchgang dominierte die Schubert-Elf, erzielte nach einer guten Stunde die Vorentscheidung und geriet nicht mehr nennenswert in Gefahr.

Die Abschlußtabelle der Bundesliga nach dem 34. Spieltag:
1. Bayern +63 88
2. Dortmund +48 78
3. Leverkusen +16 60
4. Mgladbach +17 55
5. Schalke +2 52
6. Mainz +4 50
7. Hertha ±0 50
8. Wolfsburg -2 45
9. Köln -4 43
10. Hamburg -6 41
11. Ingolstadt -9 40
12. Augsburg -10 38
13. Bremen -15 38
14. Darmstadt -15 38
15. Hoffenheim -15 37
16. Frankfurt -18 36
17. Stuttgart -25 33
18. Hannover -31 25

Der letzte Tagestippspielsieger des Bundesliga-Tippspiels wurde Tuvoc mit 18 Punkten. Er wurde zum Zweitenmal in dieser Bundesligasaison Tagestippspielsieger.
Dieser Erfolg verhalf ihm zu einem Sprung um vier Platzierungen hoch auf den 21. Rang in der Saisonrangliste.
Damit komme ich auch schon zum neuen Tippkönig des Bundesliga-Tippspiels der Saison 2015/16.
Tippkönig wurde, und das ist eine große Überraschung, nicht Wolfgang Liffers, der bis kurz vor Spieltagsende noch auf der Spitzenposition stand, sondern Mathias.
Nach Berechnung aller Spieltagsdaten und den Bonuspunkten kommt unser neuer Tippkönig auf 408 Punkte.
Wolfgang Liffers hat nur einen Punkt weniger und es bleibt dabei das er eine durchweg sehr erfolgreiche Saison getippt hat.
Ich hatte es ja schon in den letzten Wochen immerwieder in den Ergebnisnewslettern angemerkt das wir genau diese Situationen hier bei Tommis Tippspiel schon häufiger hatten, daß ein Tabellenführer mit relativ deutlichem Punktevorsprung noch in den letzten zwei oder drei Spieltagen abgefangen werden konnte. Vorallem kommen da immernoch die Berechnungen der Bonustipps hinzu und da gibt es schließlich für jeden richtigen Tipp fünf Punkte dazu.
Elf Punkte hinter dem Spitzenduo folgt dann Chancentod auf dem 3. Rang.
Am letzten Bundesligaspieltag gab es noch einen Neueinstieg in die Top Ten.
Bayernfan verbesserte sich um zwei Plätze und steht nun auf dem 9. Rang.
Für die Neueinsteigerin verließ Esneider79 die Plätze des Oberhauses. Er rutschte um zwei Platzierungen auf den 11. Rang und tauschte quasi mit der Neueinsteigerin Bayernfan die Plätze.

Die abschließende Top Ten des Bundesliga-Tippspiels nach dem 34. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Mathias 408 8
2. 2. Platz beibehalten Wolfgang.. 407 12
3. 3. Platz beibehalten Chancentod 396 11
4. 4. Platz beibehalten Kopfball.. 390 10
5. von 6. auf 5. gestiegen lhsinsti.. 384 12
6. von 5. auf 6. gefallen mary82 383 11
7. von 8. auf 7. gestiegen ChriSi2015 379 11
8. von 10. auf 8. gestiegen chemiker.. 375 14
9. von 11. auf 9. gestiegen bayernfan 375 16
10. von 7. auf 10. gefallen Tipphexc.. 374 6

Die Gruppenrangliste:
1. Herthafans 1,24
2. VFB-Fans 1,21
3. Bayernfans 1,20
4. Werderfans 1,16
5. Fans badischer Vereine 1,16
6. Schalkefans 1,10
7. Eurofighter 1,04

In der Ewigenrangliste hat es Admin doch noch geschafft zum Saisonende Tabellenführer der Ewigenrangliste des Bundesliga-Tippspiels zu werden und das sogar mit noch relativ großem Punktevorsprung von neun Punkten.
Seine Verfolgerin steht dahinter auf dem 2. Rang.
Nur zwei Punkte dahinter folgt dann unser Tippkönig des Bundesliga-Tippspiels Mathias auf dem 3. Rang.
Das sieht für die kommende Saison nach einem spannenden Dreikampf aus. Da können wir uns schon drauf freuen.

In der Gesamtrangliste führt Wolfgang Liffers weiterhin die Tabelle deutlich mit 47 Punkten Vorsprung an.
Sein Verfolger ist LHSInstitut, der wiederum nur sieben Punkte vor seinem Verfolger Mathias liegt.
Es ist schon eher unwahrscheinlich, daß die beiden Verfolger dem Spitzenreiter noch in die Suppe spucken können, aber Mathias könnte dem Spitzenreiterverfolger LHSInstitut noch den zweiten Tabellenplatz streitig machen, wenn morgen am Pfingstsonntag der letzte Spieltag der 2. Bundesliga gelaufen ist.

Da wir jetzt am Ende der Saison sind, kann ich noch keinen genauen Termin für den 1. Spieltag der Saison 2016/17 nennen. Aber wenn dieser Termin bekannt ist und das Tippspielscript auf die neue Saison von mir umgestellt wurde, dann werde ich dies per Newsletter veröffentlichen. Ihr verpaßt also nichts.

Dieser Artikel wurde bereits 445 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 34. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler