Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

38. Spieltag - 3. Liga

Osnabrück - Fortuna Köln 1:3 (0:0)
Ein Punkt hätte im "Endspiel" um Platz vier gereicht, doch auch den fuhr der VfL Osnabrück im Heimspiel gegen Fortuna Köln nicht ein. Mit 1:3 unterlagen die Niedersachsen und verpassen damit die Teilnahme am DFB-Pokal 2016/17. Maßgeblich
verantwortlich dafür war Fortuna-Angreifer Dahmani.

Stuttg. Kick. - Chemnitzer FC 0:1 (0:0)
Noch dramatischer hätte es nicht laufen können: Die Stuttgarter Kickers waren lange das leicht spielbestimmende Team gegen den Chemnitzer FC, kassierten in der Schlussphase aber das Gegentor zum 0:1. Damit waren die Schwaben in Sachen Klassenerhalt auf die Ergebnisse der Konkurrenz angewiesen - und müssen durch ein Tor des SV Wehen Wiesbaden tief in der Nachspielzeit aufgrund der weniger geschossenen Tore gegenüber Werder Bremen II den Gang in die Viertklassigkeit antreten.

Aalen - Werder Bremen II 1:2 (0:2)
Die Zweite von Werder Bremen hat das Endspiel gegen den VfR Aalen genutzt und sich mit einem 2:1-Sieg den Verbleib in der Dritten Liga gesichert. Die Bremer profitierten dabei von einem schnellen Doppelpack durch Hilßner und von den Ergebnissen der Konkurrenz. Denn im Fernduell mit den Stuttgarter Kickers, die gegen Chemnitz verloren, liegt Werder in der Tabelle bei gleichen Punkten und gleichem Torverhältnis lediglich aufgrund von vier mehr erzielten Toren über dem Strich. Aalen, bereits vor dem Saisonfinale gerettet, beendet die Saison auf Rang 15, einen Punkt vor den Abstiegsrängen.

Rostock - Hallescher FC 3:1 (1:1)
Hansa Rostock hat sich mit einem 3:1-Sieg über den Halleschen FC in die Sommerpause verabschiedet. Nach dem zwölften Saisonsieg beendet die Kogge die Spielzeit auf dem zehnten Tabellenplatz. Halle ging zwar in Führung, gab in der zweiten Hälfte aber die Partie aus der Hand und muss sich mit dem 13. Tabellenplatz zufrieden geben.

Cottbus - 1. FSV Mainz 05 II 2:3 (0:0)
Energie Cottbus muss den schweren Gang in die Regionalliga antreten. Die Lausitzer mussten gegen die Zweitvertretung vom 1. FSV Mainz 05, die bereits am vergangenen Spieltag die Klasse sichern konnte, eine bittere 2:3-Heimniederlage hinnehmen und rutschten durch die Siege der direkten Konkurrenz unter den Strich.

Kiel - Rot-Weiß Erfurt 0:3 (0:1)
Rot-Weiß Erfurt hat das finale Saisonspiel für sich entschieden und gewann bei Holstein Kiel souverän mit 3:0. Die Thüringer waren zu Beginn beider Halbzeiten hellwach und trafen jeweils früh. Spieler des Spiels war Brückner, der an allen drei Treffern direkt beteiligt war. Erfurt beendet die Saison auf Platz acht, Kiel auf 14.

Magdeburg - Würzburger Kickers 0:1 (0:1)
Ein frühes Kopfballtor von Soriano brachte den Würzburger Kickers Saisonsieg Nummer 16, schadete dem 1. FC Magdeburg im Duell der besten Liganeulinge jedoch nicht. Während die Unterfranken in die Relegation mit dem Zweitliga-16. gehen, behielt der FCM trotz der Niederlage Rang vier und hat damit das Ticket für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal sicher.

Wehen WI - VfB Stuttgart II 3:1 (1:0)
Der SV Wehen Wiesbaden bleibt in der 3. Liga! Dank eines Last-Minute-Treffers von Mintzel in der wahrhaft letzten Sekunde kann der SVWW mit einem 3:1-Sieg gegen Stuttgart II den Klassenerhalt feiern - wegen der besseren Tordifferenz gegenüber den Stuttgarter Kickers. Dabei ließen die Hessen zunächst zahlreiche Möglichkeiten aus und drohten knapp 15 Minuten vor Schluss für ihre mangelhafte Chancenverwertung bestraft zu werden.

Dresden - SG Sonnenhof Großaspach 2:1 (0:1)
Vor der Pokalübergabe sicherte sich Drittliga-Meister und Aufsteiger Dynamo Dresden nach hartem Kampf noch den 21. Saisonsieg: Nach Rückstand durch Röttger drehten die Sachsen das Spiel in der Schlussviertelstunde durch Tore von Stefaniak und Väyrynen. Sonnenhof Großaspach verpasste dadurch Platz vier und die Pokalteilnahme.

Aue - Preußen Münster 3:0 (2:0)
Der FC Erzgebirge Aue hat sich mit einem 3:0-Heimsieg gegen Preußen Münster in die Sommerpause verabschiedet. Dank zwei Treffer von Köpke und einem sehenswerten Freistoß von Skarlatidis siegten die Veilchen 3:0 und lieferten damit den perfekten Rahmen für die Aufstiegsfeier.

Die Abschlußtabelle der 3. Liga nach dem 38. Spieltag:
1. Dresden +40 78
2. Aue +20 70
3. Würzburg +18 64
4. Magdeburg +12 56
5. Osnabrück +5 56
6. Chemnitz +5 55
7. Sonnenhof +11 54
8. Erfurt -2 50
9. Preußen +2 49
10. Rostock -5 49
11. F.Köln -13 49
12. Mainz II +1 48
13. Halle ±0 48
14. Holstein -3 48
15. Aalen -5 44
16. Wiesbaden -13 43
17. Bremen II -14 43
18. Stuttg.Kickers -14 43
19. Cottbus -20 41
20. Stuttgart II -25 31

Der letzte Tagestippspielsieger dieser Saison im Tippspiel der 2. Liga heißt Mathias. Es war bereits sein dritter Tagestippspielsieg in dieser Saison. Allerdings schaffte er diesen Erfolg in der Rückrunde nur einmal. Die anderen Zweimal schaffte er diesen Erfolg in der Hinrunde.
An diesem letzten Spieltag kam er auf 19 Punkte.
Durch diesen Erfolg verbesserte er sich nochmal ganz deutlich um fünf Platzierungen auf den 4. Rang.
Wolfgang Liffers ist Tippkönig des Tippspiels der 3. Liga in dieser Saison.
Er hat wirklich eine sehr erfolgreiche Saison getippt und ich werde ihn in den kommenden Ergebnisnewslettern sicherlich noch häufiger nennen müssen.
Nach der Berechnung der Bonustipps konnte sein Verfolger Dietmar jedoch einige Punkte gutmachen. Der Tabellenzweite rückte bis auf elf Punkte an den Tippkönig des Tippspiels der 3. Liga heran.
Das hatte zur Folge, daß der Tabellendritte FCBTom federn lassen mußte. Er liegt nun um 24 Punkte hinter dem Tabellenzweiten Dietmar.
Zum Saisonende schaffte Tuvoc noch den Einstieg in die Top Ten. Er verbesserte sich um einen Platz auf den 10. Rang.
Für ihn machte Gustav den Weg frei. Für ihn ging es um drei Platzierungen bergab auf den 11. Rang. Die Punktzahlen sprechen hier auch eine deutliche Sprache. Gustav liegt vier Punkte hinter dem Neueinsteiger.

Die abschließende Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga nach dem 38. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Wolfgang.. 463 8
2. 2. Platz beibehalten Dietmar 452 12
3. 3. Platz beibehalten FCBTOM 428 5
4. von 9. auf 4. gestiegen Mathias 417 19
5. von 4. auf 5. gefallen lhsinsti.. 416 6
6. von 5. auf 6. gefallen Robben-Fan 415 10
7. 7. Platz beibehalten chemiker.. 415 10
8. von 10. auf 8. gestiegen FG96 406 8
9. von 6. auf 9. gefallen Tipphexc.. 404 8
10. von 11. auf 10. gestiegen tuvoc 401 9

Die Abschluß-Gruppenrangliste:
Hier war es ja noch äußerst spannend bis zum Schluß.
Die Schalke-Fans konnten sich letztendlich durchsetzen und sind Gruppensieger im Tippspiel der 3. Liga geworden.
Lange Zeit hat es danach nicht ausgesehen.
Dies seht ihr auch unten an der Tabelle. Die Schalke-Fans liegen in der Durchschnittswertung nur um einen hundertstel Punkt vor den Eurofightern.
Also faktisch eine hauchdünne Tabellenführung in der Gruppenrangliste am Ende für die Schalkefans.
Allerdings seht ihr auch an den Durchschnittspunkten, daß alle Fangruppen sich nicht so sehr unterschieden haben in dieser Saison. So liegen zwischen den beiden Tabellenletzten und den Tabellenführern nur vier hundertstel Punkte.
Hier also die offizielle Abschlußtabelle der Gruppenrangliste des Tippspiels der 3. Liga.
1. Schalkefans 1,08
2. Eurofighter 1,07
3. Herthafans 1,05
4. Bayernfans 1,03
5. Fans badischer Vereine 1,03

In der Ewigenrangliste ist Locke79 natürlich weiterhin Tabellenführer. Zu groß war sein Punktevorsprung vor seinem Verfolger am Anfang dieser Saison.
Allerdings konnte Robben-Fan den Punkteabstand in dieser Saison auf den Spitzenreiter um dreißig Punkte verkürzen.
So liegen zwischen dem Tabellenführer und seinem Verfolger aktuell nur noch 42 Punkte.
Der Tabelldritte Mathias verbesserte sich in dieser Saison in der Ewigenrangliste des Tippspiels der 3. Liga um einen Rang. Sein Punkterückstand auf den Spitzenreiterverfolger beträgt aber insgesamt schon 120 Punkte. Ich glaube kaum das er diesen Rückstand in der kommenden Saison aufholen kann, außer Robben-Fan würde nicht mittippen, was wir aber nicht hoffen wollen.

In der Gesamtrangliste führt Wolfgang Liffers weiterhin das Feld an. Sein Vorsprung vor seinem Verfolger LHSInstitut beträgt aktuell 57 Punkte.
Der Tabellendritte Mathias schaffte es sich bis auf 19 Punkte an den Tabellenzweiten heranzuarbeiten. Mathias wurde ja Tagestippspielsieger im Tippspiel der 3. Liga und wenn er ähnlich erfolgreich noch in anderen Ligen getippt haben sollte, dann könnte es für LHSInstitut auf dem 2. Rang noch knapp werden.
An dieser Stelle gibt es diesmal keinen Hinweis auf den kommenden Spieltag. Wann genau der 1. Spieltag der Saison 2016/17 angepfiffen wird teile ich euch in einer Rundmail früh genug mit.
Als erstes liegt ja noch die Europameisterschaft 2016 in Frankreich vor uns.

Dieser Artikel wurde bereits 370 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 38. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler