Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

6. Bundesliga-Spieltag

Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 0:2 (0:2)
Der 1. FSV Mainz siegte glücklich in Wolfsburg. Der VfL leistete sich in Hälfte
Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 0:2 (0:2)
Der 1. FSV Mainz siegte glücklich in Wolfsburg. Der VfL leistete sich in Hälfte eins zwei Abwehrfehler und konnte die drückende Überlegenheit nicht in Zählbares ummünzen. Die Rheinhessen bestachen mit großem Kampfgeist, lieferten eine Abwehrschlacht, wohingegen die Wölfe trotz zahlreicher Chancen zahnlos blieben.

Frankfurt - SC Freiburg 2:1 (0:0)
Schon wieder glückte der Frankfurter Eintracht eine Aufholjagd. In eigenem Hause lagen die Hessen gegen den SC Freiburg mit 0:1 zurück, steigerten sich dann aber und drehten die Partie innerhalb weniger Minuten. Die Adler bleiben damit in der laufenden Saison ohne Liga-Niederlage, während die Breisgauer, die sich über weite Strecken teuer verkauft hatten, weiterhin auf den ersten Auswärtssieg warten müssen.

Dortmund - Borussia M'gladbach 5:0 (2:0)
Auch im siebten Heimspiel in Folge kam Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach zu einem Sieg. Eine gute halbe Stunde lang spielte der VfL in Westfalen gut mit. Doch nach dem Führungstreffer spielte sich der BVB nach und nach in einen Spielrausch, gegen den Gladbach nichts entgegenzusetzen hatte.

Leverkusen - SpVgg Greuther Fürth 2:0 (0:0)
Apathisch, ängstlich und harmlos - so könnte man den Auftritt der SpVgg Greuther Fürth in Leverkusen betiteln. Die Franken kassierten bei Bayer Leverkusen eine verdiente 0:2-Pleite und rutschten nach dem vierten sieglosen Spiel in Folge tief in den Tabellenkeller ab. Bei der Werkself zeigt die Formkurve nach sieben Punkten in drei Spielen ganz klar nach oben.

Bremen - Bayern München 0:2 (0:0)
Im Nord-Süd-Klassiker holte sich der FC Bayern in einer intensiven Partie in Bremen verdient den sechsten Dreier im sechsten Spiel. Die Münchner bestimmten die Partie über weite Strecken, erspielten sich nach höhepunktarmem ersten Durchgang ein klares Chancenplus und hatten in der Schlussphase mehr zuzulegen. Nach einem Doppelschlag des Rekordmeisters stand Werder einmal mehr mit leeren Händen da.

Nürnberg - VfB Stuttgart 0:2 (0:1)
Der VfB Stuttgart hat im sechsten Anlauf seinen ersten Saisonerfolg unter Dach und Fach gebracht. Die Schwaben profitierten dabei im Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg vor allem von krassen individuellen Fehlern der Club-Defensive, die den ersten Gegentreffer schon nach wenigen Sekunden herschenkte. Die Franken bemühten sich zwar im Anschluss um den Ausgleich, agierten dabei aber weitestgehend harmlos und kassierten so die dritte Pleite in Folge.

Hoffenheim - FC Augsburg 0:0 (0:0)
Beide Mannschaften neutralisierten sich während der gesamten Partie im Mittelfeld. Während die Abwehrreihen wenig bis keine Probleme hatten, den Gegner vom Tor fern zu halten, hatten die Stürmer auf beiden Seiten einen rabenschwarzen Tag erwischt. Ungenaue Aktionen, Fehlpässe und geringes Tempo im Aufbau führten dazu, dass die Partie nahezu ohne Torchancen auskommen musste. Kurz vor dem Ende sorgte dazu noch Salihovic mit einer Roten Karte für den negativen Höhepunkt.

HSV - Hannover 96 1:0 (1:0)
Dank Stürmer Rudnevs kann der Hamburger SV mit einem Sieg in die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Vereins gehen. Nach ausgeglichenem ersten Durchgang ließ Hannover in der zweiten Hälfte zahlreiche gute Torchancen ungenutzt und brachte sich so um einen verdienten Punktgewinn.

Düsseldorf - FC Schalke 04 2:2 (0:2)
Jede Serie findet einmal ein Ende! Diese These bewahrheitete sich am Freitagabend in Düsseldorf, wo Fortuna erstmals in der laufenden Saison ein Gegentor kassierte. Schalke zeigte dem so stark in die Saison gestarteten Aufsteiger vor allem im ersten Durchgang die eigenen Grenzen auf und führte zur Pause mit 2:0. Danach wachten die Düsseldorfer aber auf, erkämpften sich mit Herzblut und viel Leidenschaft doch noch das Remis und bleiben damit weiter ungeschlagen - die nächste Serie, die die Konkurrenz ganz sicher beenden will.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 6. Spieltag:
1. Bayern +17 18
2. Frankfurt +8 16
3. Dortmund +8 11
4. Schalke +5 11
5. Hannover +5 10
6. Düsseldorf +4 10
7. Leverkusen +2 10
8. Bremen -1 7
9. Hoffenheim -2 7
10. Hamburg -2 7
11. Mainz -2 7
12. Nürnberg -4 7
13. Mgladbach -5 6
14. Freiburg -2 5
15. Stuttgart -7 5
16. Wolfsburg -8 5
17. Fürth -8 4
18. Augsburg -8 2

Zum erstenmal wurde am 6. Spieltag im Bundesliga-Tippspiel Heine Tagestippspielgewinner. Er schaffte an diesem Spieltag 19 Punkte und sprang durch diesen Erfolg um zehn Ränge hoch auf den 8. Platz und steht nun erst einmal in den Top Ten.
An der Spitze der Saisonrangliste hat es keine Verschiebungen gegeben. Aber der Vorsprung von Svalli vor Labrador beträgt nur noch einen Punkt.
Ebenfalls neu in den Top Ten sind Markus, der um sechs Ränge auf den 6. Platz springen konnte, und Mathieu37, der gleich um neun Ränge auf den 10. Platz stieg.
Amsonsten gab es nur kleine Verschiebungen in den Top Ten.
FCBTom, Bullemann und Mango fielen aus den Top Ten heraus und das teilweise erdrutschartig. So fiel Mango vom 7. Rang bis auf den 30. Platz hinunter und Bullemann verschlechterte sich um acht Ränge auf den 18. Platz.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 6. Spieltag:
1. Svalli 84 15
2. Labrador 83 16
3. VFB-Klayus 80 13
4. Chancentod 80 13
5. esneider79 76 13
6. Markus 76 16
7. Joschka 75 15
8. heine 75 19
9. Tipphexc.. 73 11
10. mathieu37 72 17

Die Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. VFB-Fans 134 3 174 1,30
2. Fans badischer Vereine 539 10 692 1,28
3. Schalkefans 270 5 332 1,23
4. Herthafans 107 2 120 1,12
5. Werderfans 54 1 58 1,07
6. Bayernfans 269 5 287 1,07

In der Ewigenrangliste des Bundesliga-Tippspiels liegt Markus weiterhin auf dem 1. Rang. Seine Verfolgerin Tipphexchen liegt 20 Punkte hinter ihm auf dem 2. Rang.
Der bisherige Tabellenzweite Matthias liegt nun auf dem 3. Rang mit 13 Punkten Rückstand gefolgt von Admin, der nur zwei Punkte dahinter liegt.

Der 7. Bundesliga-Spieltag wird am kommenden Freitagabend dem 5. Oktober um 20.30 Uhr zwischen dem tabellenletzten Augsburg und Werder Bremen angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 1318 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 6. Bundesliga-Spieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler