Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

34. Spieltag - 3. Liga

F. Köln - Hallescher FC 0:2 (0:1)
Nach sieben Spielen in Folge ohne Sieg hat der Hallesche FC am Sonntag seine Talfahrt gestoppt. Unter dem neuen Trainer Rico Schmitt gelang bei Fortuna Köln ein 2:0. Die entscheidenden Tore erzielte Aydemir, den der Coach in die Startelf
rotiert hatte.

Rostock - VfB Stuttgart II 2:0 (1:0)
Der FC Hansa Rostock feierte beim 2:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart II einen enorm wichtigen Erfolg im Abstiegskampf. Doppeltorschütze Andrist sorgte für den Dreier, mit dem die Hanseaten den Abstand auf die Abstiegsränge auf sechs Punkte vergrößerten. Für die Schwaben wird die Luft im Kampf um den Klassenerhalt dagegen immer dünner, nun bleiben nur noch vier Spiele Zeit, um die sechs Zähler auf das rettende Ufer aufzuholen.

Cottbus - SG Sonnenhof Großaspach 0:5 (0:4)
Der Einstand von Pele Wollitz als Trainer bei Energie Cottbus ist gehörig misslungen: Energie verlor bei einer blutleeren Vorstellung vor heimischem Publikum gegen die SG Sonnenhof Großaspach mit 0:5. Vier Konter sorgten bereits in der ersten Hälfte für einen 0:4-Rückstand zur Pause. Im zweiten Durchgang gelang es der Wollitz-Elf nicht, das Ruder noch einmal rumzureißen. Großaspach überholt mit dem 14. Saisonsieg in der Tabelle den VfL Osnabrück und liegt jetzt auf Rang vier, einen Zähler hinter den Würzburger Kickers auf dem Relegationsplatz.

Kiel - Preußen Münster 0:0 (0:0)
In einer ereignisarmen Partie haben sich Holstein Kiel und Preußen Münster mit 0:0 getrennt. Die Kieler waren zwar über die gesamte Partie das aktivere Team, blieben vor dem Tor von Münsters Keeper Lomb aber zu statisch und ideenlos. Preußen konzentrierte sich auf die Defensive und fand kaum ins Spiel.

Magdeburg - Dynamo Dresden 2:2 (1:0)
Dynamo Dresden kehrt nach 706 Tagen Zweitliga-Abstinenz in Deutschlands zweithöchste Spielklasse zurück. Der souveräne Tabellenführer beseitigte am 34. Spieltag die letzten Zweifel am vorzeitigen Aufstieg, indem er sich im Prestigeduell in Magdeburg nach zuvor schwacher Leistung und einem 0:2-Rückstand noch einen Punkt erkämpfte.

Chemnitz - Werder Bremen II 2:1 (1:0)
Der Chemnitzer FC ist gut drauf. Der 2:1-Heimerfolg gegen die Zweitvertretung von Werder Bremen war für das Team von Sven Köhler gleichbedeutend mit dem fünften Sieg in Serie und damit einem weiteren Meilenstein in Richtung Klassenerhalt. Für die Norddeutschen, die im Tabellenkeller kleben bleiben, ist die Situation derweil weiterhin prekär.

Osnabrück - 1. FSV Mainz 05 II 1:1 (0:1)
Der VfL Osnabrück kam im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II nur zu einem 1:1 und rutscht dadurch auf Rang fünf ab. Die Niedersachsen treten im Aufstiegskampf auf der Stelle, aus den letzten sieben Spielen gelang nur ein Sieg. Die Rheinhessen dagegen verteidigten geschickt und ließen über die gesamte Spielzeit wenig zu, womit sich die Gäste den Punkt verdienten.

Stuttg. Kick. - Rot-Weiß Erfurt 0:1 (0:0)
Rot-Weiß Erfurt hat den dritten Sieg in Folge eingefahren und im Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. In einer insgesamt mäßigen Partie überzeugten die Thüringer vor allem in den Minuten nach dem Seitenwechsel, scheiterten jedoch zunächst an Kickers-Torhüter Müller. Schließlich war es eine direkt verwandelte Ecke von Aydin, die den Erfurtern den verdienten Sieg brachte.

Wehen WI - Erzgebirge Aue 1:0 (1:0)
Kellerkind Wiesbaden gewinnt gegen Aufstiegsaspirant Aue! Nach dem 1:0 dürften die Hessen wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt schöpfen und beendeten damit die Durststrecke von zehn sieglosen Begegnungen. Aue lässt nach zuletzt neun Punkten aus drei Spielen wichtige Zähler im Aufstiegsrennen liegen. In einem flotten Spiel konnte sich der FC Erzgebirge nicht mehr von dem Kaltstart erholen.

Aalen - Würzburger Kickers 0:1 (0:1)
Die Würzburger Kickers bezwingen Aalen mit 1:0 und bleiben damit weiterhin auf Aufstiegskurs. Während der VfR den Blick in der Tabelle nach unten richten muss und seit drei Partien auf einen Dreier wartet, sind die Unterfranken seit sieben Begegnungen ungeschlagen. Nach der flotten Anfangsphase, in der die Kickers in Führung gingen, flachte das Niveau in der Folge ab. Selbst in Überzahl blieb den Hausherren der Ausgleich verwehrt.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 34. Spieltag:
1. Dresden +34 68
2. Aue +13 60
3. Würzburg +15 54
4. Sonnenhof +17 53
5. Osnabrück +7 53
6. Magdeburg +7 47
7. Preußen +5 46
8. Chemnitz +2 46
9. Erfurt -4 44
10. Holstein -1 43
11. Rostock -4 43
12. F.Köln -12 43
13. Halle ±0 42
14. Mainz II -2 42
15. Aalen -1 41
16. Wiesbaden -10 37
17. Bremen II -12 37
18. Stuttg.Kickers -14 37
19. Cottbus -20 35
20. Stuttgart II -20 31

Tagestippspielsieger wurde am 34. Spieltag des Tippspiels der 3. Liga Gustav mit 19 Punkten.
Der neue Tagestippspielsieger verbesserte sich um einen Platz auf den 13. Rang und es könnte ihm ohne Weiteres gelingen noch in das Oberhaus vorzurücken.
Wolfgang Liffers ist weiterhin Tabellenführer in der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga.
Sein Punktevorsprung von sieben Punkten vor seinem Verfolger Dietmar ist jedoch nicht üppig und daher steht nach meiner Auffassung der Tippkönig der 3. Liga längst noch nicht fest.
Auf dem 3. Rang steht FCBTom. Er hat allerdings schon einen Rückstand von vierzehn Punkten auf den Spitzenreiterverfolger und gar einundzwanzig Punkte auf den Spitzenreiter.
Es dürfte sehr schwer sein in vier Spieltagen dies noch aufzuholen. Es ist aber sicherlich möglich.
Eingestiegen in die Top Ten ist an diesem Spieltag Tuvoc. Er machte einen Sprung um zwei Platzierungen hoch auf den 9. Rang.
Dafür verließ Tipphexchen die Plätze des Oberhauses in dem sie um einen Platz auf den 11. Rang rutschte.

Die aktuelle Top Ten der Saisonragnlsite des Tippspiels der 3. Liga nach dem 34. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Wolfgang.. 402 13
2. 2. Platz beibehalten Dietmar 395 13
3. 3. Platz beibehalten FCBTOM 381 8
4. 4. Platz beibehalten lhsinsti.. 372 16
5. 5. Platz beibehalten Robben-Fan 362 10
6. 6. Platz beibehalten chemiker.. 361 12
7. 7. Platz beibehalten Locke79 355 9
8. 8. Platz beibehalten FG96 352 8
9. von 11. auf 9. gestiegen tuvoc 349 16
10. von 9. auf 10. gefallen KSC-Lady 344 8

Die Gruppenrangliste:
1. Eurofighter 1,07
2. Fans badischer Vereine 1,02
3. Herthafans 1,02
4. Schalkefans 1,02
5. Bayernfans 0,99

In der Ewigenrangliste führt Locke79 momentan die Tabelle um 65 Punkte vor seinem Dauerverfolger Robben-Fan an.
Chancentod liegt dahinter auf dem 3. Rang mit einem Rückstand von 96 Punkten.

Auf der Spitzenposition der Gesamtrangliste steht weiterhin Wolfgang Liffers und momentan beträgt sein Vorsprung 30 Punkte.
Mathias dahinter auf dem 3. Rang hat bereits einen Rückstand von 51 Punkte auf den Tabellenzweiten und 81 Punkte auf den Spitzenreiter. Damit dürfte er wahrscheinlich keine Rolle mehr im Kampf um den Titel "Bester Tipper der Saison bei Tommis Tippspiel" mehr spielen.

Der 35. Spieltag der 3. Liga beginnt am kommenden Freitagabend dem 22. April um 19.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 389 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 34. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler