Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

31. Spieltag - 3. Liga

Erfurt - Chemnitzer FC 0:2 (0:0)
Der Chemnitzer FC kann aufatmen: Mit 2:0 siegte der CFC bei Rot-Weiß Erfurt und fuhr damit den ersten Dreier im Jahr 2016 und damit auch seit der Amtsübernahme von Trainer Sven Köhler ein. Den Sachsen gelang mit dem verdienten
Erfolg der Sprung von den Abstiegsplätzen, während Erfurt die Gefahrenzone nun unmittelbar im Nacken hat.

Magdeburg - Holstein Kiel 0:1 (0:1)
Der 1. FC Magdeburg hat sein Heimspiel gegen Holstein Kiel mit 0:1 verloren. Die Gastgeber fanden gegen Kiel nur schlecht in die Partie und entfachten höchstens durch Standardsituationen Gefahr. Am Ende reichte den Gästen aus Norddeutschland ein sehenswerter Treffer von Janzer, um die drei Punkte aus der Elb-Stadt zu entführen. Mit der zweiten Heimniederlage in dieser Saison verpasste der FCM damit den Anschluss an die Konkurrenz im Kampf um den Aufstieg.

Wehen WI - Energie Cottbus 0:0 (0:0)
Auf dem Papier war das Duell zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem FC Energie Cottbus ein echtes Kellerduell. Und das wurde es auch. Nach schwungvollem Beginn verflachte die Partie immer mehr und konnte auch im zweiten Durchgang keinen Schwung mehr aufnehmen. Am Ende eines höhepunktarmen Spiels hieß es folgerichtig 0:0. Nach fünf Niederlagen in Serie hat der SV Wehen Wiesbaden unter seinem neuen Trainer Torsten Fröhling damit zumindest wieder einmal einen Punkt geholt. Die Hessen bleiben aber genauso im Tabellenkeller stecken wie die Gäste aus der Lausitz.

Dresden - Hansa Rostock 2:2 (1:0)
Liga-Primus Dresden hat das Siegen verlernt. Gegen abstiegsbedrohte Rostocker kam die SGD nicht über ein 2:2 hinaus und musste damit zum dritten Mal in Serie in eine Punkteteilung einwilligen. Und das, obwohl Dynamo in einem packenden Spiel gegen im ersten Durchgang couragierte, in der zweiten Hälfte glückliche Ostseestädter zweimal in Führung lag.

Mainz II - Werder Bremen II 2:2 (1:1)
Durch ein 2:2 haben die Zweitvertretungen aus Mainz und Bremen ihre Sieglosserien in Liga drei verlängert. Weil die Bruchweg-Boys jeweils eine prompte Antwort auf die Werder-Tore hatte, dürften die Nullfünfer damit nicht allzu sehr hadern.

Großaspach - Stuttgarter Kickers 1:1 (0:1)
Dämpfer im Aufstiegskampf! Die SG Sonnenhof Großaspach kam gegen die Stuttgarter Kickers nicht über ein 1:1 hinaus und lässt zwei Punkte im Ringen um die Aufstiegsplätze liegen. Indes bestätigen die Kickers ihren Aufwärtstrend, sind seit vier Spielen ungeschlagen und distanzieren sich von der Abstiegszone. In einer rassigen Partie, die von vielen Fouls und Torchancen geprägt war, gingen die Gäste kurz vor der Pause in Führung, im zweiten Durchgang sicherte Gehring der spielstarken aber im Angriff glücklosen SG wenigstens einen Punkt.

Münster - VfR Aalen 0:2 (0:2)
Preußen Münster verlor neben dem Spiel gegen den VfR Aalen wohl auch die Aufstiegsplätze endgültig aus den Augen. Mit 2:0 behielten die Aalener die Oberhand und festigten nach vier Spielen ohne Niederlage ihre Position im Mittelfeld. In einer Partie mit spielerisch überschaubarem Niveau entschieden die Gastgeber die Partie in der ersten Hälfte: Drexler und ein Eigentor von Schweers besiegelten die fünfte Heimniederlage für Münster.

VfB II - VfL Osnabrück 0:1 (0:0)
In einer abwechslungsreichen Partie hat sich der VfL Osnabrück durch das goldene Tor von Savran gegen den VfB Stuttgart II mit 1:0 durchgesetzt. Die Schwaben machten viel Druck, konnten aber den Ball nicht im VfL-Gehäuse unterbringen. Stuttgart rangiert weiterhin auf dem 20. Tabellenplatz, Osnabrück verteidigt den Relegationsplatz drei.

Würzburg - Fortuna Köln 4:1 (1:1)
Die Würzburger Kickers haben mit einem 4:1-Heimsieg gegen Fortuna Köln einen weiteren Schritt in Richtung Durchmarsch in die 2. Liga gemacht. Vor 5387 Zuschauern zeigte das Team von Coach Bernd Hollerbach Comeback-Qualitäten und drehte die Partie nach einem 0:1 Rückstand. Köln hielt über lange Strecken gut dagegen, hatte dem Doppelschlag in der Schlussphase aber nichts mehr entgegenzusetzen.

Aue - Hallescher FC 4:0 (1:0)
Erzgebirge Aue hat im Fernduell mit dem VfL Osnabrück eindrucksvoll vorgelegt und den zweiten Tabellenplatz behauptet. Die Veilchen besiegten den Halleschen FC mit 4:0 - auch dank eines überragenden Pascal Köpke.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 31. Spieltag:
1. Dresden +32 63
2. Aue +10 54
3. Osnabrück +9 51
4. Würzburg +13 47
5. Sonnenhof +12 47
6. Magdeburg +10 45
7. Mainz II +3 41
8. Preußen +2 41
9. Aalen +1 40
10. Holstein -1 40
11. F.Köln -9 40
12. Halle +1 39
13. Rostock -7 36
14. Cottbus -6 35
15. Erfurt -9 35
16. Chemnitz -8 34
17. Bremen II -12 34
18. Stuttg.Kickers -15 34
19. Wiesbaden -11 32
20. Stuttgart II -15 30

Zum Zweitenmal in dieser Saison wurde Wolfgang Liffers im Tippspiel der 3. Liga Tagestippspielsieger.
Das Erstemal schaffte er dies am 10. Spieltag in der Hinrunde.
Diesmal reichten ihm bereits 13 Punkte um der erfolgreichste Tipper des Spieltags zu sein.
Das zeigt an wie schwierig dieser Spieltag zu tippen war bzw. wie überraschend einige Ergebnisse am 31. Spieltag waren.
In der Saisonrangliste konnte er seine Tabellenführung gegenüber seinem Verfolger ausbauen.
Am vergangenen Spieltag hatten die beiden Kontrahenten noch Punktgleichheit und nach diesem Spieltag fürht der Spitzenreiter die Tabelle um zwei Punkte an.
Dietmar ist der Spitzenreiterverfolger auf dem 2. Rang. Allerdings sind die zwei Punkte die er hinter dem Spitzenreiter und Tagestippspielsieger liegt kein unüberwindbarer Rückstand. Dietmar könnte sich also mit etwas Glück bereits am nächsten Spieltag die Tabellenführung wiederholen, obwohl Wolfgang Liffers es ihm sicherlich nicht leicht machen wird.
Zehn Punkte dahinter folgt dann FCBTom auf dem 3. Rang. Auch er kann sich sicherlich noch gute Chancen ausrechnen bis zum Saisonende noch die Tabellenspitze angreifen zu können.
Weiterhin gab es noch kleinere Tabellenverschiebungen. Auch hier möchte ich auf die Tabelle der Top Ten unten verweisen oder auf die Ranglisten im Tippspiel.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga nach dem 31. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Wolfgang.. 358 13
2. 2. Platz beibehalten Dietmar 356 11
3. 3. Platz beibehalten FCBTOM 346 12
4. von 5. auf 4. gestiegen lhsinsti.. 335 10
5. von 6. auf 5. gestiegen Locke79 334 12
6. von 4. auf 6. gefallen Robben-Fan 332 2
7. 7. Platz beibehalten chemiker.. 327 7
8. 8. Platz beibehalten FG96 325 11
9. 9. Platz beibehalten KSC-Lady 316 12
10. 10. Platz beibehalten Mathias 312 9

Die Gruppenrangliste:
1. Eurofighter 1,07
2. Fans badischer Vereine 1,03
3. Schalkefans 1,01
4. Herthafans 1,00
5. Bayernfans 0,99

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 3. Liga führt Locke79 weiterhin die Rangliste an.
Er konnte an diesem Spieltag sogar den Punkteabstand zu seinem Verfolger Robben-Fan vergrößern. Er beträgt nun 74 Punkte.
Im Gegensatz dazu konnte der Tabellendritte Chancentod den Punkteabstand zum Spitzenreiterverfolger um sieben Punkte verringern. Die beiden liegen momentan 93 Punkte auseinander.

In der Gesamtrangliste liegt Wolfgang Liffers an der Spitze.
Sein Verfolger LHSInstitut liegt 36 Punkte hinter ihm und kann sich noch leichte Hoffnungen machen den Spitzenreiter in Bedrängnis zu bringen.
Mathias folgt dann auf dem 3. Rang mit einem Rückstand von 32 Punkten auf den Spitzenreiterverfolger.
Für ihn dürfte es schwierig, aber nicht unmöglich, werden den Tabellenführer wirklich in Bedrängnis zu bringen.

Bereits am kommenden Donnerstag dem 24. März findet um 19.00 Uhr das noch offene Nachholspiel der 3. Liga zwischen Chemnitz und Energie Cottbus statt.
Diesen Tipp dürftet ihr schon abgegeben haben. Braucht ihr dann nur ändern wenn ihr ein anderes Ergebnis tippen wollt.
Der 32. Spieltag der 3. Liga startet dann am Freitag nach Ostern dem 1. April um 20.30 Uhr in seine nächste Runde.

Dieser Artikel wurde bereits 431 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 31. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler