Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

22. Bundesligaspieltag

Hallo Zusammen!

Was war das denn wieder für ein Spieltag? Langsam kommt die Zeit, wo man nicht mehr weiß, wie man tippen soll. Dennoch zeichnen sich nach dem 22. Spieltag einige Dinge ab und machen es trotzdem noch spannender.

Fangen wir aber wie immer mit den Berichten von den Plätzen an.
Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 0:0 (0:0)
Der Spieltag begann mit einer Nullnummer. Während der HSV mit diesem Punktgewinn zufrieden sein kann, ist diese Nullnummer der Frankfurter Eintracht eindeutig zu wenig. Man kann sich jetzt darüber streiten, ob das Spiel einen Sieger verdient hat. Ich empfand die Frankfurter jedoch als zu ideenlos und der HSV sollte vielleicht ein wenig an seiner Chancenverwertung arbeiten.

Bayern München - Darmstadt 98 3:1 (0:1)
Einen erwartungsgemäßen Sieg gab es im Spiel in München. Spannend war ja eigentlich nur die Aufstellung und vor allem die der Darmstädter nach dem Kartendisaster vom vergangenen Wochenende. Ich gebe zu, dass ich diesem Spiel nur sehr wenig Aufmerksamkeit schenkte. Ich merkte aber schon bald, dass die Darmstädter den Punkt recht lange festhalten und dann sogar in Führung gehen konnten. Dennoch werdet ihr jetzt nicht von mir hören, was für eine Blamage und man darf doch nicht gegen Darmstadt hinten liegen. Darf man doch, wenn man das Ding am Ende dreht. In der Tabelle hat sich an der Spitze nichts verändert und für Darmstadt wird wohl das nächste Spiel etwas interessanter als das in München.
Tore:
0:1 Wagner (26.),
1:1 und 2:1 Müller (49./70.),
3:1 Lewandowski (84.)

Borussia Mönchengladbach - 1.FC Köln 1:0 (1:0)
Viele haben sich von diesem Spiel sicherlich viel mehr erwartet, schließlich war es doch ein rheinisches Derby. Auch hier finde ich wieder, dass der Gast lange mitgehalten und zu Beginn der zweiten Hälfte so richtig aufs Tempo gedrückt hat. Allerdings ging die Borussia sehr früh in Führung. Da durfte man zumindest darauf hoffen, dass ein paar mehr Tore fallen würden. Das Spiel lebte von Zweikämpfen und Unterbrechungen, fand aber in Mönchengladbach den verdienten Sieger.
Tor: 1:
0 Dahoud (9.)

Hertha BSC - VfL Wolfsburg 1:1 (0:0)
Eigentlich musste man bei diesem Spiel auf einen Berliner Sieg tippen. Eigentlich aber auch nur, weil Wolfsburg in dieser Saison auswärts gar nicht anzutreten braucht. Am Ende ist es eine Punkteteilung geworden. Aus Sicht eines Herthafans möchte ich zu bedenken geben, wer jetzt meckert, stößt bei mir nicht auf Verständnis, in all den Jahren zuvor wären wir mit einem Punkt gegen die Wölfe doch mehr als zufrieden gewesen. Bei mir hat sich das übrigens nicht geändert. Man könnte jetzt sagen, Wolfsburg bleibt auswärts schwach und Hertha steht wohl auf schiedliche friedliche Punkteteilung. Das Spiel war tacktisch geprägt, hatte kaum Höhepunkte, sah aber in der ersten Hälfte in der Hertha die bessere Mannschaft. Der verletzungsbedingte Wechsel von Sebastian Langkamp brach der Hertha ein bisschen das Genick, weil dann fehlte die Ordnung im Spiel. An sich kann man zumindest aus Berliner Sicht damit zufrieden sein, denn niemand sollte als Ziel ausrufen nach der Rückrunde auf Platz drei zu stehen. Die Wolfsburger bleiben aber weiterhin hinter den Erwartungen zurück, vor allem auswärts, was man ja schon am Mittwoch auf europäischer Bühne sehen konnte.
Tore:
0:1 Schäfer (53.),
1:1 Kalou (60.)

1899 Hoffenheim - Mainz 05 3:2 (1:1)
Ich höre schon wieder ganz laute Stimmen, die jetzt schon wissen möchten, dass sich die Trainerverpflichtung von Julian Nagelsmann bezahlt gemacht hat. Es war sicherlich die richtige Entscheidung, aber ob sie langfristig fruchtet, kann man meiner Meinung nach nach zwei Spielen nicht sehen. Feststeht, dass Nagelsmann vollkommen anders spielen lässt als Huub Stevens. Er versucht bei den Hoffenheimern genau das System zu implementieren, was er mit all den Jugendmannschaften gespielt hat, die er trainierte. Am Ende muss man aber auch sagen, dass der am Ende doch knappe Sieg gegen Mainz Pflicht war, weil sonst kommt man ja da unten auch nicht raus. Die Mainzer werden es verschmerzen können, schließlich spielen sie eine konstante Saison und können damit auch zufrieden sein.
Tore:
0:1 Cordoba (11.),
1:1 Amiri (13.),
2:1 und 3:1 Uth (68./76.),
3:2 Jairo (78.)

FC Ingolstadt - Werder Bremen 2:0 (1:0)
Auch der Ausgang dieses Spiels hat mich nicht großartig verwundert. Ingolstadt wird wohl drin bleiben, obgleich ich im Gegensatz zur letzten Saison nicht wieder den fehler mache, mich zu früh auf irgendwas festzulegen. Aber sie haben einen sehr großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Um Bremen sieht es düster aus. Von den guten Ansätzen, die im Spiel gegen Hoffenheim noch zu sehen waren, sah ich dieses Mal nichts. Diese Mannschaft wird es sehr schwer haben, vor allem, wenn die dahinter alle punkten. Im Falle von Hoffenheim hat das ja gut geklappt. Der Sieg war nicht unverdient, ich empfand die Ingolstädter als nervenstark und Bremen hat mit Ujah und Pizaro einfach zu wenig Power nach vorn. Zumindest aktuell zu wenig. Ob es reicht, um drin zu bleiben, müssen wir natürlich abwarten.
Tore:
1:0 Hübner (12.),
2:0 Hinterseer (90./FE)

B.Leverkusen - Bor.Dortmund 0:1 (0:0)
Was sagen wir jetzt zu diesem Spiel. Das Prädikat Spitzenspiel hat es für mich nicht verdient. Die erste Hälfte war recht langweilig. Leverkusen hielt den Punkt gut fest und die Dortmunder hatten nichts entgegenzusetzen. Irgendwie waren die vielleicht noch etwas müde von den Pokalspielen in Europa unter der Woche. Das einzige Tor des Tages für die Dortmunder war eine sehenswerte Kombination. Danach gab es den Eklat. Vermutlich wird darüber wieder länger gesprochen, als über das Spiel. Leverkusens Trainer Schmidt war mit dem Tor nicht einverstanden und legte beim Schiedsrichter Protest ein, das ist übrigens sein gutes Recht. Gut, danach wollte er nicht auf die Trebühne und das Spiel war für fast 10 Minuten unterbrochen. Ich persönlich finde es aber durchaus sehr traurig, wenn das die Szene ist, die vielen Menschen von diesem Spiel in Erinnerung bleibt.
Tor:
0:1 Aubameyang (65.)

FC Schalke 04 – VFB Stuttgart 1:1 (0:0)
Ich dachte so beim Spiel, jetzt haben mir die Stuttgarter mal wieder einen Tipp kaputt gemacht. Andererseits, gut für Hertha. Im Ernst, das Unentschieden geht schon in Ordnung so. Während Schalke in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft war, kamen die Schwaben im zweiten Durchgang mehr und mehr auf und haben mir da deutlich besser gefallen. Schalke hätte sich am Ende nicht wundern müssen, wenn sie das Spiel noch verloren hätten. Der VFB bestätigt also seinen Aufwärtstrend und Schalke hat es verpasst punktgleich mit der Hertha auf Platz 4 zu ziehen.
Tore:
1:0 Belhanda (14.),
1:1 Harnik (74.)

Hannover 96 - FC Augsburg 0:1 (0:1)
Das war doch eigentlich das Spiel des Jahres für Hannover 96. Und warum haben die dann keinen Fußball gespielt? Ganz ehrlich, wenn man erst ab der 75. Minute anfängt zu versuchen, überhaupt etwas zu holen, dann braucht man sich nicht wundern, dass man verliert. Auch ist es bislang noch keiner Mannschaft gelungen mit so wenigen Punkten in der Liga zu bleiben. Ich glaube schon an Fußballwunder, aber wenn ein Team so spielt, wie Hannover, dann hilft wahrscheinlich weder der Glaube ans Wunder, noch dieses selbst. Augsburg war platt vom Spiel gegen Liverpool, das hat man deutlich gemerkt. Alles in allem geht der Sieg in Ordnung. Auch müssen die Niedersachsen sich mal fragen, warum sie aus vielen Torschüssen nichts gemacht haben. Ein guter Japaner im Team wird da nicht ausreichen. Und sicher gibt es auch schon wieder Sägen, die den sessel von Thomas Schaaf bearbeiten – einzig und allein, wer ausßer Schaaf soll es denn sonst richten?
Tor:
0:1 Koo (15.)

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 22. Spieltag:
1. Bayern +45 59
2. Dortmund +30 51
3. Hertha +6 36
4. Leverkusen +8 35
5. Mgladbach +5 35
6. Schalke +2 34
7. Mainz +1 33
8. Wolfsburg +3 31
9. Köln -4 29
10. Ingolstadt -7 29
11. Stuttgart -8 28
12. Hamburg -5 27
13. Augsburg -7 24
14. Darmstadt -11 24
15. Frankfurt -10 22
16. Bremen -19 20
17. Hoffenheim -11 18
18. Hannover -18 14

In der Rückrunde sind die Tagestippspielsieger bei Tommis Tippspiel sehr punktefreudig, muss ich feststellen. Am 22. Spieltag konnte Bayernfan den Tagestippspielsieg für sich verbuchen. Ihr reichten dafür stolze 22 Punkte. Herzlichen An der Spitze der Saisonrangliste hat sich nach diesem Spieltag dennoch nichts geändert. Diese wird immer noch von Chancentod mit 263 Punkten gehalten. Nur fünf Punkte dahinter scharrt bereits Wolfgang Liffers auf seinem gehaltenen zweiten Platz mit den Hufen. Weitere fünf Punkte dahinter ist ChriSi2015. Für ChriSi2015 ging es sogar um einen Platz nach oben. Weitere großartige Veränderungen gab es in den Top Ten der Saisonrangliste nicht. Wer mehr über seine Platzierung erfahren möchte, guckt in die Ranglisten auf tommis-tippspiel.de.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 22. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Chancentod 263 9
2. 2. Platz beibehalten Wolfgang.. 258 19
3. von 4. auf 3. gestiegen ChriSi2015 253 17
4. von 3. auf 4. gefallen Mathias 251 12
5. von 8. auf 5. gestiegen Kopfball.. 249 19
6. von 5. auf 6. gefallen lhsinsti.. 248 13
7. 7. Platz beibehalten rheugän.. 245 14
8. von 10. auf 8. gestiegen bayernfan 244 22
9. von 6. auf 9. gefallen Tipphexc.. 244 12
10. von 9. auf 10. gefallen wolfgang 240 11

Die Top 3 der Gruppenrangliste sehen nach dem 22. Spieltag wie folgt aus. Auf dem ersten Platz befinden sich die VFB-Fans, die es im Schnitt auf 1,23 Punkte schaffen. Auf durchschnittlich 1,20 Punkte kommen die Bayernfans auf dem zweiten Platz. Komplettiert wird das Spitzentrio der Gruppenrangliste von den Werderfans, die im Schnitt 1,17 Punkte erreichen.

An der Spitze der Ewigenrangliste befindet sich weiterhin unser Admin mit nunmehr 2454 Punkten. Nur drei Punkte weniger hat Tipphexchen auf ihrem Konto, die nachwievor auf dem zweiten Platz liegt. Etwas abgeschlagen dahinter liegt Mathias auf dem dritten Platz. Er hat aber auch schon 2422 Punkte und wir wissen ja, wie schnell das gehen kann. Alle weiteren Platzierung findet ihr wie gewohnt online.

Bleibt noch die Gesamtrangliste. An deren Spitze thront Wolfgang Liffers, der inzwischen 798 Punkte sein Eigen nennt. Nur sechs Punkte weniger hat Lhsinstitut auf dem zweiten Platz. Auf dem dritten Platz befindet sich Locke79, der immerhin 730 Punkte besitzt und bei drei zu tippenden Ligen ist das auch mal schnell eingeholt.

Der 23. Spieltag wird am kommenden Freitagabend, dem 26. Februar um 20:30 angepfiffen. Ich meine gelesen zu haben, dass es vier Sonntagsspiele geben wird.

Dieser Artikel wurde bereits 471 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 22. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler