Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

16. Spieltag - 2. Bundesliga

Karlsruhe - RasenBallsport Leipzig 0:1 (0:0)
RB Leipzig fühlt sich auf fremden Plätzen wohl. Dies unterstrich der auswärts ungeschlagene Aufstiegsanwärter
durch einen 1:0-Erfolg in Karlsruhe. Die Entscheidung zugunsten der Roten Bullen fiel in der zweiten Hälfte, kurz nachdem ein Karlsruher vom Elfmeterpunkt kolossal versagt hatte. Leipzig zieht durch den Sieg mit Spitzenreiter Freiburg gleich und vergrößert die Distanz zu den Verfolgern, der KSC bleibt in der unteren Tabellenhälfte kleben.

St. Pauli - 1. FC Nürnberg 0:4 (0:2)
Nürnberg überraschte St. Pauli am Millerntor mit einem klaren 4:0-Erfolg. Der Club wartete gegen über weite Strecken der Partie überlegene Kiez-Kicker mit kompakter Defensive und gnadenloser Effektivität auf, die zunächst in eine 2:0-Pausenführung mündete. Mit der ersten Möglichkeit nach der Pause und Treffer Nummer drei zog der zweikampfstarke FCN dem Kontrahenten endgültig den Zahn und pirscht sich im Tableau auf Platz sechs vor.

Duisburg - SV Sandhausen 3:0 (0:0)
Ein beherzt aufspielender MSV Duisburg hat gegen favorisierte Gäste aus Sandhausen einen verdienten 3:0-Heimsieg erreicht. In der regnerischen Schauinsland-Reisen-Arena sahen 13454 Zuschauer eine muntere Partie, bei der für mutige Meidericher Feltscher, Albutat und Janjic trafen. Der SVS blieb viel zu passiv und konnte den Duisburger Sieg nie ernsthaft gefährden.

FSV Frankfurt - Fortuna Düsseldorf 1:2 (0:2)
Im zehnten Auswärtsspiel der Saison hat Fortuna Düsseldorf endlich mit der schwarzen Serie gebrochen und den ersten Dreier eingefahren. Durch ein am Ende verdientes 2:1 beim FSV Frankfurt bescherte allen voran Doppelpacker Demirbay Interimstrainer Peter Hermann einen perfekten Einstand - Gugganigs erstes Saisontor änderte daran nichts. Die Mannschaft von Coach Tomas Oral wartet dagegen seit nunmehr fünf Pflichtspielen auf einen Sieg und muss sich fortan wieder stärker mit dem Thema Abstieg beschäftigen.

Union - Arminia Bielefeld 1:1 (1:0)
Union Berlin tritt weiterhin auf der Stelle. Die Bundeshauptstädter aus dem Stadtteil Köpenick kamen trotz leichter Feldüberlegenheit und Chancenplus nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Arminia Bielefeld hinaus. Einer dominanten ersten Hälfte folgte im zweiten Abschnitt der Schock für Union, ehe sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe entwickelte.

Paderborn - 1860 München 4:4 (1:0)
Das turbulente Kellerduell zwischen Paderborn und 1860 endete 4:4. Im höhepunktarmen ersten Durchgang nutzte der SCP seine einzige Chance im Gegensatz zu den Löwen konsequent zur Pausenführung. Turbulent sollte Abschnitt zwei verlaufen, in dem die Münchner nach einem umstrittenen Platzverweis und Zwei-Tore-Rückstand Moral zeigten und sogar dem Sieg nahe waren.

Heidenheim - SC Freiburg 1:2 (1:1)
Durch einen bitteren Last-Minute-Treffer von Joker Karim Guedé verlor der FC Heidenheim zum zweiten Mal in Folge ein Heimspiel in der Nachspielzeit. Gegen harmlose Freiburger hatte der FCH zwar zunächst die Führung erzielt, doch noch vor der Pause den Ausgleich kassiert. Im zweiten Durchgang kontrollierte die Schmidt-Elf das Geschehen, während der Sportclub sich offensiv gar nicht mehr beteiligte - bis in die Nachspielzeit ?

Fürth - 1. FC Kaiserslautern 2:4 (2:0)
Der 1. FC Kaiserslautern hat im Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth Comeback-Qualitäten gezeigt und ein beinahe verloren geglaubtes Spiel in beeindruckender Art und Weise noch gedreht. Die Fürther verpassten damit einen wichtigen Dreier im Aufstiegsrennen, den Pfälzern könnte dieser Erfolg dagegen Aufwind für die nächsten Wochen geben. Mann des Spiels war ein Doppelpacker, der gegen seinen Ex-Verein traf.

Braunschweig - VfL Bochum 1:0 (1:0)
Im Verfolgerduell zwischen Eintracht Braunschweig und dem VfL Bochum war klar: Nur wer gewinnt, bleibt an den oberen Plätzen dran. Dieses Vorhaben gelang am Ende den Löwen, die durch ein Tor von Khelifi einen knappen Sieg feierten. Die Bochumer enttäuschten über weite Strecken in der Offensive und schafften es kaum, sich gefährliche Chancen zu erspielen - hatten aber bei zwei Aluminiumtreffern und einem vergebenen Elfmeter in der 89. Minute Pech.

Die aktuelle Tabelle der 2. bundesliga nach dem 16. Spieltag:
1. Freiburg +16 32
2. Leipzig +8 32
3. Sandhausen +7 28
4. St.Pauli +2 26
5. Braunschweig +11 25
6. Nürnberg +6 24
7. Fürth -5 24
8. Bochum +6 23
9. K'lautern -1 22
10. Heidenheim +2 20
11. Karlsruhe -7 19
FSV Frankf. -7 19
13. Union Berlin ±0 17
14. Bielefeld -1 17
15. Düsseldorf -7 16
16. Paderborn -11 16
17. 1860 -5 14
18. Duisburg -14 11

Zum drittenmal in dieser Saison im Tippspiel der 2. Bundesliga schaffte Wolfgang Liffers den Tagestippspielsieg und legte ein lupenreines Tribble hin. Es reichten ihm 17 Punkte zu diesem Erfolg.
Durch diesen Erfolg stieg er um vier Plätze hoch auf den 3. Rang.
Tabellenführer der Saisonrangliste ist weiterhin klar und deutlich LHSInstitut.
Er führt die Rangliste mit einem Vorsprung von zwanzig Punkten vor seiner Verfolgerin XRaulfi an.
Sie stieg um einen Rang auf den 2. Platz.
An diesem Spieltag schaffte keine Tipperin oder Tipper den Einstieg in die Top Ten.
Somit fiel auch kein Tipper heraus.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga nach dem 16. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten lhsinsti.. 189 10
2. von 3. auf 2. gestiegen XRaulfi 169 11
3. von 7. auf 3. gestiegen Wolfgang.. 167 17
4. von 2. auf 4. gefallen Locke79 165 7
5. von 4. auf 5. gefallen Admin 165 9
6. 6. Platz beibehalten bayernfan 163 13
7. von 5. auf 7. gefallen mirmir 158 7
8. 8. Platz beibehalten esneider79 156 10
9. 9. Platz beibehalten turboprinz 153 9
10. 10. Platz beibehalten FCBTOM 151 7

Die Gruppenrangliste:
1. Fans badischer Vereine 1,07
2. Eurofighter 1,03
3. Herthafans 1,02
4. Bayernfans 1,02
5. Werderfans 0,89
6. Schalkefans 0,87

Die Ewigenrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga wird durch Locke79 angeführt.
Seine Verfolgerin XRaulfi liegt um 42 Punkte hinter ihm auf dem 2. Rang.
Weitere 24 Punkte dahinter folgt dann Chancentod auf dem 3. Platz der Rangliste.

In der Gesamtrangliste führt LHSInstitut weiterhin die Tabelle an.
Sein Verfolger Wolfgang Liffers liegt 18 Punkte hinter ihm auf dem 2. Rang.
Mathias folgt dann auf dem 3. Rang. Sein Rückstand auf das Führungsduo beträgt 26 Punkte.

Der 17., und damit letzte Spieltag der Hinrunde der 2. Bundesliga beginnt am kommenden Freitagabend dem 4. Dezember um 18.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 572 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 16. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler