Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

14. Bundesligaspieltag

Leverkusen - FC Schalke 04 1:1 (0:0)
In einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel teilten sich am Ende Bayer Leverkusen und Schalke 04 die Punkte. Die Werkself war dabei über weite
Strecken die aktivere Mannschaft, ließ aber die letzte Konsequenz vermissen und rannte dann auch noch lange Zeit einem Rückstand hinterher. Schalke kassierte kurz vor Schluss aber den bitteren Ausgleich und muss daher seit nunmehr fünf Ligaspielen auf einen Dreier warten.

Augsburg - VfL Wolfsburg 0:0 (0:0)
In einem ereignisarmen Sonntagabendspiel trennten sich der FC Augsburg und der VfL Wolfsburg leistungsgerecht 0:0. Im ersten Abschnitt agierten die Hausherren deutlich zwingender, verpassten aber in Person von Verhaegh die Führung. Die zweiten 45 Minuten ging die Hecking-Truppe deutlich engagierter an, doch die letzte Durchschlagskraft ging auch ihnen abhanden. Immerhin: Wolfsburg ist seit nunmehr drei Pflichtspielen ungeschlagen.

Dortmund - VfB Stuttgart 4:1 (2:1)
Dortmund feierte beim souveränen 4:1 gegen Stuttgart den sechsten Heimsieg in dieser Saison. Der BVB bewies zunächst Effizienz und hielt die Zügel gegen einen durchaus mutigen VfB fest in der Hand, erlaubte den Schwaben aber fahrlässig das Anschlusstor kurz vor der Pause. Mit Wiederanpfiff fand die Borussia zu einer konzentrierten Spielweise zurück - gegen defensiv wie so oft anfällige Stuttgarter verpassten Reus & Co. einen höheren Erfolg.

Bayern - Hertha BSC 2:0 (2:0)
Standesgemäß und verdient fuhr der FC Bayern gegen Hertha den achten Heimsieg ein. Eine gute halbe Stunde hielt das angekündigte Abwehrbollwerk der Berliner, aber noch vor der Pause stellte der Rekordmeister die Weichen auf Sieg und geriet im Verwaltungsmodus im zweiten Durchgang gegen harmlose Hauptstädter nie in Gefahr.

Bremen - Hamburger SV 1:3 (0:2)
Das 103. Nordderby war von den Fans des SV Weder Bremen und dem Hamburger SV natürlich sehnlichst erwartet worden. Die Gäste lieferten einen couragierten Auftritt ab und sollten das bessere Ende für sich behalten. Zwar kamen die Werderaner nach dem Seitenwechsel besser auf und auch zum Anschluss, ein Konter des Bundesliga-Dinos sorgte aber schlussendlich für das verdiente 3:1.

Hannover - FC Ingolstadt 04 4:0 (3:0)
Dank eines Blitzstartes besiegte Hannover 96 den FC Ingolstadt verdient mit 4:0 (3:0). Die Frontzeck-Elf kontrollierte vom Anpfiff weg das Geschehen und belohnte sich früh mit drei Treffern. Die bisher so stabilen Ingolstädter kamen in der ersten Hälfte komplett unter die Räder und zeigten auch anschließend keine wirkliche Reaktion. Die Quittung gab's mit der höchsten Auswärtsniederlage in der Bundesliga.

Hoffenheim - Bor. Mönchengladbach 3:3 (2:1)
Die TSG Hoffenheim hat Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach ein Remis abgerungen. Die Kraichgauer erinnerten mit teilweise erfrischendem Offensivfußball an frühere Tage, drehten einen frühen Rückstand noch vor der Halbzeit um und legten unmittelbar nach dem Seitenwechsel den dritten Treffer nach. Dann kamen die Fohlen zurück - mit schnellen Anschlusstreffer und einem Lucky Punch in den Schlussminuten.

Mainz - Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0)
Dank eines 2:1-Erfolgs gegen Eintracht Frankfurt blieb der 1. FSV Mainz 05 auch im achten Heimspiel in der Bundesliga gegen die Hessen ohne Niederlage. Nach der frühen Führung schien der FSV spätestens nach der Gelb-Roten Karte gegen Meier und dem 2:0 schon früh auf der Siegerstraße, ehe es die SGE durch das Anschlusstor trotz Unterzahl noch einmal spannend machte.

Darmstadt - 1. FC Köln 0:0 (0:0)
Der SV Darmstadt 98 wartet weiter auf den nächsten Dreier - nunmehr seit fünf Bundesliga-Partien. Zum Auftakt des 14. Spieltags gegen den 1. FC Köln gelang den Lilien nur eine insgesamt müde Nullnummer, die immerhin in Halbzeit eins einige Chancen zu bieten hatte. Für die Domstädter, die mit einer besseren Spielanlage aufwarteten, war es derweil das dritte 0:0 aus den vergangenen vier Partien. In der Warteschleife hängt damit nach wie vor Stürmer Modeste.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 14. Spieltag:
1. Bayern +37 40
2. Dortmund +21 32
3. Wolfsburg +8 25
4. Mgladbach +6 23
5. Hertha +1 23
6. Leverkusen ±0 21
7. Hamburg -1 21
8. Schalke -2 21
9. Mainz ±0 20
10. Köln -3 20
11. Ingolstadt -4 19
12. Darmstadt -5 15
13. Frankfurt -4 14
14. Hannover -7 14
15. Bremen -14 13
16. Augsburg -8 10
17. Stuttgart -17 10
18. Hoffenheim -8 9

Tagestippspielsieger wurde im Bundesliga-Tippspiel an diesem Wochenende LHSInstitut und das in dieser Saison zum zweitenmal. Er kam auf 21 Spieltagspunkte.
Unser neuer Tagestippspielsieger ist auch der neue Spitzenreiterverfolger, da er um zwei Platzierungen auf den 2. Rang aufsteigen konnte.
Tabellenführer bleibt weiterhin Chancentod mit einem relativ beruhigendem Vorsprung von 15 Punkten vor seinem Verfolger LHSInstitut.
Mathias verbesserte sich um drei Plätze auf den 3. Rang. Er liegt neun Punkte hinter dem Spitzenduo.
Neu ins Oberhaus eingestiegen ist FG96, der soviel ich mich erinnere dort auch schon einmal war und zwischenzeitlich die beliebten Ränge verlassen mußte.
Er stieg um zwei Platzierungen auf den 9. Rang auf.
Im Gegenzug mußte Mango die Top Ten verlassen. Er rutschte um vier Plätze auf den 13. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 14. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Chancentod 190 10
2. von 4. auf 2. gestiegen lhsinsti.. 175 21
3. von 6. auf 3. gestiegen Mathias 166 14
4. von 5. auf 4. gestiegen Tipphexc.. 166 13
5. von 3. auf 5. gefallen Kopfball.. 162 8
6. von 2. auf 6. gefallen wolfgang 162 6
7. von 10. auf 7. gestiegen ChriSi2015 160 17
8. von 7. auf 8. gefallen esneider79 155 4
9. von 11. auf 9. gestiegen FG96 152 11
10. von 8. auf 10. gefallen bayernfan 151 5

Die Gruppenrangliste:
1. Bayernfans 1,22
2. Werderfans 1,20
3. VFB-Fans 1,19
4. Herthafans 1,17
5. Fans badischer Vereine 1,13
6. Eurofighter 1,09
7. Schalkefans 0,95

In der Ewigenrangliste des Bundesliga-Tippspiels führt Admin weiterhin das Feld an. Seine Verfolgerin Tipphexchen rutscht ihm aber bedrohlich nah auf den Pelz. Die beiden trennen nur noch 13 Punkte.
Auf dem 3. Rang folgt dann Mathias mit einem Rückstand von 37 Punkten auf die Spitzenreiterverfolgerin.

LHSInstitut konnte an diesem Spieltag bislang seinen Vorsprung in der Gesamtrangliste noch etwas ausbauen. Er führt aktuell die Rangliste vor seinem Verfolger Wolfgang Liffers mit 17 Punkten an.
Weitere 37 Punkte dahinter folgt dann Mathias auf dem 3. Rang.

Der 15. Spieltagwird am kommenden Freitagabend dem 4. Dezember um 20.30 Uhr bei der Partie zwischen Schalke 04 und Hannover 96 angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 629 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 14. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler