Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

8. Bundesligaspieltag

Leverkusen - FC Augsburg 1:1 (1:1)
Bayer Leverkusen vergab beim 1:1 gegen verzweifelt verteidigende Augsburger den Sieg. Die Rheinländer waren besonders im zweiten Durchgang klar überlegen, vermochten es
aber einfach nicht, den Ball im Tor unter zu bringen. Calhanoglu

(verschossener Elfmeter) und Leno (Eigentor) avancierten zu den Pechvögeln des Abends. Der FCA fuhr so mit einigem Glück einen Zähler ein.

Bayern - Borussia Dortmund 5:1 (2:1)
Der FC Bayern und Dortmund begegneten sich im Klassiker sowohl taktisch als auch technisch auf hohem Niveau. Der BVB beeindruckte mit einer starken Anfangsphase und ließ sich auch nach effektiver Chancenverwertung des Rekordmeisters

zunächst nicht unterkriegen. Die Münchner profitierten Sekunden nach Wiederanpfiff aber von einem Abwehrfehler, ließen sich in der Folge, einmal im Rollen, nicht mehr aufhalten und feierten einen 5:1-Kantersieg.

Schalke - 1. FC Köln 0:3 (0:1)
Sechs Siege in Serie, fünf Spiele ohne Gegentor - und dann kam Köln. Der FC Schalke wurde nach seiner Europapokal-Gala zu Hause vom 1. FC Köln auf den harten Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Gelsenkirchener hatten zwar deutlich mehr

Spielanteile, bekamen aber von den defensivstarken Kölnern ihre Grenzen aufgezeigt und wurden darüber hinaus mustergültig ausgekontert.

Gladbach - VfL Wolfsburg 2:0 (0:0)
Gladbach entschied das VfL-Duell gegen Wolfsburg verdient mit 2:0 zu seinen Gunsten. Die beiden Teams begegneten sich im Borussia-Park zunächst auf Augenhöhe, spielerische Höhepunkte hatten im ersten Durchgang Seltenheitswert. Die

Borussia investierte nach dem Wechsel mehr, entschied die Partie mit einem Doppelschlagund belohnte sich gegen meist harmlose Wölfe für den größeren Aufwand. Erstmals siegte ein neuer Gladbacher Coach dreimal nach seinem Amtsantritt.

Hannover - Werder Bremen 1:0 (0:0)
Am achten Spieltag feierte Hannover 96 gegen Werder Bremen den ersten Saisonsieg. Die Niedersachsen, die sich unter der Woche im Kloster einstimmten, gewannen dank einer Standardsituation. Werder, das nach dem Rückstand noch einmal alles

nach vorne warf, aber mehrmals an 96-Schlussmann Zieler scheiterte, musste hingegen die vierte Niederlage in Folge hinnehmen.

Hertha - Hamburger SV 3:0 (1:0)
Das nennt man mal eine schwarze Serie: Durch das 0:3 des Hamburger SV bei Hertha BSC Berlin bleiben die Hansestädter seit Januar 2012 ohne Tor und ohne Punkt in einem Ligaspiel gegen die Alte Dame. Kalou brachte die drei Punkte für

Berlin auf den Weg, innerhalb von zwei Minuten machte Ibisevic dann mit seinem zweiten Heim-Doppelpack in Folge den Sack zu. Bei den Hanseaten fand die Serie von zwei Auswärtssiegen hintereinander ein jähes Ende.

Hoffenheim - VfB Stuttgart 2:2 (1:0)
In einer abwechslungsreichen Partie trennten sich die TSG Hoffenheim und der VfB Stuttgart mit 2:2. Nach gutem Beginn der Kraichgauer kamen die Schwaben insbesondere in der zweiten Hälfte und nach einem Dreifachwechsel besser ins Spiel

und sicherten sich dank eines späten Treffers einen nicht unverdienten Punkt.

Ingolstadt - Eintracht Frankfurt 2:0 (0:0)
Die erste Halbzeit zwischen Ingolstadt und Frankfurt verlief sehr höhepunktearm, doch nach der Pause begannen die Schanzer stark, Hübner scheiterte am Pfosten. Nach einer Stunde kam dann die Eintracht besser auf und hatte einige gute

Chancen, doch die Tore erzielte der FCI: Groß setzte einen sehenswerten Distanzschuss zum 1:0 in die Maschen. Kurz vor Schluss setzte Lex sogar noch einen drauf und stellte den 2:0-Endstand her.

Darmstadt - 1. FSV Mainz 05 2:3 (1:2)
Der 1. FSV Mainz 05 hat sich nach enttäuschenden Ergebnissen zuletzt wieder ein Erfolgserlebnis gesichert. Das 3:2 bei Aufsteiger Darmstadt 98 musste sich aber hart erarbeitet werden, spielerische Klasse allein reichte am Böllenfalltor

nicht immer. Die Lilien hingegen gaben sich nie auf, kamen zunächst nach 0:2 auf 2:2 heran. Dann aber trat Wagner an - und scheiterte kläglich.


Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 8. Spieltag:
1. Bayern +24 24
2. Dortmund +11 17
3. Schalke +2 16
4. Hertha +3 14
5. Köln +1 14
6. Ingolstadt ±0 14
7. Leverkusen -1 13
8. Mainz +1 12
9. Wolfsburg ±0 12
10. Darmstadt -2 10
11. Hamburg -5 10
12. Frankfurt +2 9
13. Mgladbach -4 9
14. Bremen -6 7
15. Hoffenheim -4 6
16. Augsburg -5 5
17. Hannover -9 5
18. Stuttgart -8 4

Tagestippspielsieger wurde zum erstenmal im Bundesliga-Tippspiel am 8. Spieltag Robben-Fan mit 13 Punkten.
Trotz dieser doch relativ niedrigen Punktzahl an diesem Spieltag konnte er um sieben Ränge auf den 29. Platz aufsteigen.
Man sieht das bei Tommis Tippspiel auch die Tipper aus den unteren Regionen Tagestippspielsieger werden können.
In der Saisonrangliste führt Kopfballgott das Feld an. Allerdings beträgt sein Vorsprung vor seinem Verfolger Chancentod, der zwischendurch an diesem Spieltag an die Spitze stieg, nur zwei Punkte.
Die gleiche Punktzahl wie der Spitzenreiterverfolger hat Tipphexchen auf dem 3. Rang. Sie schaffte es trotz dieses schwer zu tippenden Spieltags um zwei Platzierungen aufzusteigen.
Zwei weitere Punkte dahinter liegt dann Esneider79 auf dem 4. Rang. Auch er schaffte es sich um zwei Platzierungen zu verbessern.
Noch eine Tipperin aus den Top Ten hat es geschafft trotz der vielen Bundesligaüberraschungen um zwei Ränge aufzusteigen und obendrein ist sie noch Neueinsteigerin auf die Plätze des Oberhauses.
MirMir schaffte einen Sprung vom 11. auf den 9. Rang.
Für die Neueinsteigerin mußte ChriSi2015 die Plätze freimachen. Es ging für ihn um vier Platzierungen bergab auf den 13. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 8. Spieltag:
1. von 2. auf 1. gestiegen Kopfball.. 103 7
2. von 1. auf 2. gefallen Chancentod 101 4
3. von 5. auf 3. gestiegen Tipphexc.. 101 13
4. von 6. auf 4. gestiegen esneider79 99 12
5. von 4. auf 5. gefallen wolfgang 94 6
6. von 3. auf 6. gefallen lhsinsti.. 93 4
7. von 8. auf 7. gestiegen bayernfan 91 6
8. von 9. auf 8. gestiegen Mathias 91 10
9. von 11. auf 9. gestiegen mirmir 90 9
10. von 7. auf 10. gefallen Svalli 87 2

Die Gruppenrangliste:
1. Bayernfans 1,22
2. Schalkefans 1,18
3. Fans badischer Vereine 1,15
4. Eurofighter 1,14
5. Herthafans 1,14
6. VFB-Fans 1,08
7. Werderfans 0,92

In der Ewigenrangliste des Bundesliga-Tippspiels geht es relativ spannend zu.
Admin ist weiterhin auf dem 1. Rang. Allerdings folgt dahinter Tipphexchen dahinter mit neunzehn Punkten Rückstand und da sie momentan im Bundesliga-Tippspiel einen guten Lauf zu haben scheint sind die Tage von Admin an der Spitze

gezählt.
XRaulfi auf dem 3. Rang liegt mittlerweile jedoch schon 36 Punkte dahinter und muß nun langsam aufpassen das sie den Anschluß an die Spitze nicht verliert.

In der Gesamtrangliste liegt LHSInsitut weiterhin an der Spitze.
Sein Verfolger Wolfgang Liffers wird ihn, wie von mir im Ergebnisnewsletter des Tippspiels der 3. Liga vorhergesagt, nicht mehr einholen können vor der Länderspielpause.
Zwischen Spitzenreiter und Verfolger liegen zwölf Punkte, die beim letzten Spiel morgen am Montagabend sicherlich nicht mehr aufgeholt werden können.
Mathias auf dem 3. Rang liegt dann um 29 Punkte dahinter.

Wie schon geschrieben ist nun Länderspielpause.
Der nächste Spieltag, es ist Spieltag Neun, wird am Freitag dem 16. Oktober um 20.30 Uhr bei der Begegnung zwischen Mainz 05 und Borussia Dortmund angepfiffen.
Ein Unentschieden der Dortmunder und ein Sieg der Schalker im Heimspiel gegen die alte Dame aus Berlin sind dann sicher möglich und Schalke ist dann wieder die erfolgreichste Elf im Pott.

Dieser Artikel wurde bereits 696 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 8. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler