Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

11. Spieltag - 3. Liga

Dresden - VfR Aalen 4:0 (2:0)
Wer kann diese Dresdner Mannschaft schlagen? Diese Frage bleibt nach dem deutlichen 4:0-
Erfolg vonDynamo über den VfR Aalen zurück. Nachdem die Gäste dem Spitzenreiter trotz

Blitzstart zu Beginn der Partie noch Paroli leisten konnten, machte Dresden im weiteren

Verlauf kurzen Prozess mit dem VfR. Mit dem siebten Sieg in Folge liegt die Neuhaus-Elf mit

sieben Zählern Vorsprung an der Tabellenspitze.

VfB II - Fortuna Köln 3:0 (1:0)
Stuttgarts Reserve hat den ersten Heimdreier der Saison eingefahren: Im Kellerduell gegen

Fortuna Köln gewannen die Schwaben mit 3:0 und blieben damit erstmals in dieser Spielzeit

ohne Gegentor. Dabei ging der VfB in der ersten Halbzeit aus dem Nichts in Führung,

verdiente sich den Dreier im zweiten Durchgang aber nachträglich.

Erfurt - Werder Bremen II 2:1 (0:1)
Zur Pause lag der FC Rot-Weiß Erfurt zuhause zurück, nach dem zweiten Kabinengang war die

Stimmung bei den Thüringern erheblich besser. Durch das 2:1 gegen die Zweitvertretung des

SV Werderist RWE wieder obenauf und fesselt seit nunmehr sieben Spielen sieglose Bremer im

Tabellenkeller.

Aue - Holstein Kiel 0:0 (0:0)
In einem qualitativ schwachen Spiel trennten sich Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue und

Holstein Kiel torlos mit 0:0. Die Gäste waren zwar agiler und hatten mehr Ballbesitz, aber

die Punkteteilung ist aufgrund der Offensivschwäche beider Mannschaften gerecht, da sie

sich gegenseitig neutralisierten.

Wehen WI - Hansa Rostock 0:0 (0:0)
In einer nicht hochklassigen, aber ereignisreichen Partie trennten sich der SV Wehen

Wiesbaden und Hansa Rostock torlos mit 0:0. Zwei überragende Torhüter bringen mit ihren

Paraden die gegnerischen Stürmer zum verzweifeln. Hansa verliert Kofler mit Gelb-Roter und

Gottschling mit Roter Karte.

Magdeburg - Energie Cottbus 2:2 (0:0)
In einem turbulenten, phasenweise enorm attraktiven Ostduell haben sich der 1. FC Magdeburg

und der FC Energie Cottbus 2:2 getrennt. Bis kurz vor Abpfiff schien es, dass die Lausitzer

unter Neu-Coach Vasile Miriuta nach sieben sieglosen Liga-Spielen wieder gewinnen könnten.

Dann aber war zum zweiten Mal Magdeburgs bester Schütze zur Stelle.

Großaspach - VfL Osnabrück 3:3 (3:3)
Großaspach und Osnabrück trennen sich nach einem turbulenten Spiel mit einem 3:3. Beide

Mannschaften lieferten sich im ersten Durchgang einen furiosen Schlagabtausch mit Toren im

Minutentakt. Binnen 23 Minuten fielen sechs (!) Treffer. Nach der Pause flachte das Spiel

etwas ab, trotzdem hätte die SGS in Überzahl den Siegtreffer markieren können.

Münster - Stuttgarter Kickers 4:2 (1:1)
Münster bleibt in der Erfolgsspur. Die Preußen haben die Stuttgarter Kickers mit 4:2

geschlagen und damit den fünften Sieg aus den letzten sechs Partien gefeiert. Gerade im

zweiten Abschnitt hatte das Spiel höchsten Unterhaltungswert. Reichwein brachte Münster auf

Kurs, Bischoff machte kurz vor Abpfiff einer ereignisreichen und turbulenten Partie den

Deckel drauf.

Mainz II - Hallescher FC 2:0 (0:0)
Der 1. FSV Mainz 05 hat nach drei Spielen in Folge ohne Sieg im Heimspiel gegen den

Halleschen FC wieder einen Erfolg eingefahren. Die Schützlinge von Trainer Sandro Schwarz

markierten dabei beide Treffer im zweiten Durchgang und kletterten vorerst auf Rang zwei.

Würzburg - Chemnitzer FC 1:1 (1:0)
Die Würzburger Kickers sahen im Spiel gegen den Chemnitzer FC lange Zeit wie der sichere

Sieger aus. Nothnagel hatte nach 403 Minuten wieder mal ein Tor für die Hollerbach-

Schützlinge erzielt. Die Gastgeber machten auch weiterhin eine gute Partie, kassierten dann

aber in der 87. Minute durch Danneberg den Ausgleich.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 11. Spieltag:
1. Dresden +18 29
2. Preußen +10 22
3. Mainz II +6 20
4. Aue +3 19
5. Sonnenhof +6 17
6. Aalen +3 17
7. Magdeburg +4 16
8. Stuttg.Kickers -1 16
9. Chemnitz -1 15
10. Erfurt +2 13
11. Rostock +1 13
12. Osnabrück ±0 13
13. Holstein -2 13
14. Halle -2 13
15. Würzburg ±0 12
16. Wiesbaden -5 11
17. Cottbus -7 9
18. F.Köln -11 9
19. Stuttgart II -10 8
20. Bremen II -14 6

Tagestippspielsieger wurde am 11. Spieltag des Tippspiels der 3. Liga Locke79. Er kam auf

neunzehn Spieltagspunkte und damit konnte er natürlich auch seinen Vorsprung in der

Ewigenrangliste wieder etwas ausbauen. Dazu aber später mehr.
In der Saisonrangliste machte Locke79 einen Sprung um vier Platzierungen nach oben auf den

6. Rang.
Tabellenführer der Saisonrangliste im Tippspiel der 3. Liga ist weiterhin Wolfgang Liffers.
Sein Verfolger Robben-Fan liegt dann elf Punkte hinter ihm auf dem 2. Rang.
Chemiker1997 schließt dann die Top drei ab. Er liegt vier Punkte hinter dem

Spitzenreiterverfolger.
Es gab auch einige kleinere Tabellenverschiebungen. Diese findet ihr weiter unten oder auf

der Webseite.
Tipphexchen gelang ein Sprung um zwei Platzierungen nach oben auf den 10. Rang und ist

damit die einzige Neueinsteigerin dieses Spieltags.
Im Gegenzug mußte Tuvoc die Ränge des Oberhauses verlassen. Für ihn ging es um vier

Platzierungen runter auf den 12. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga nach dem 11. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Wolfgang.. 163 14
2. 2. Platz beibehalten Robben-Fan 152 12
3. 3. Platz beibehalten chemiker.. 148 14
4. 4. Platz beibehalten FCBTOM 136 7
5. von 6. auf 5. gestiegen FG96 133 13
6. von 10. auf 6. gestiegen Locke79 130 19
7. von 5. auf 7. gefallen Mathias 130 9
8. von 9. auf 8. gestiegen lhsinsti.. 126 14
9. von 7. auf 9. gefallen Dietmar 125 6
10. von 12. auf 10. gestiegen Tipphexc.. 122 17

Die Gruppenrangliste:
1. Fans badischer Vereine 1,19
2. Bayernfans 1,19
3. Schalkefans 1,12
4. Eurofighter 1,08
5. Herthafans 1,04

Wie oben schon kurz angeschnitten konnte Locke79 seinen Punktevorsprung in der

Ewigenrangliste des Tippspiels der 3. Liga durch seinen Tagestippspielsieg wieder etwas

ausbauen.
Sein Vorsprung vor seinem Dauerverfolger Robben-Fan beträgt aktuell noch fünfzig Punkte.

Nach dem letzten Spieltag war dieser Vorsprung schon einmal bis in die vierziger Punkte

geschmolzen und ließ uns auf Spannung hoffen.

In der Gesamtrangliste führt weiterhin LHSInstitut das Feld mit sieben Punkten Vorsprung

an.
Sein direkter Verfolger auf dem 2. Rang ist Wolfgang Liffers.
Dahinter folgt dann Mathias auf dem 3. Rang. Er liegt allerdings um mittlerweile 26 Punkte

hinter dem Spitzenreiterverfolger.

Der 12. Spieltag der 3. Liga beginnt wegen des Feiertags am Samstag bereits am Donnerstag

dem 1. Oktober um 19.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 657 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 11. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler