Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

5. Bundesligaspieltag

FSV Mainz - 1899 Hoffenheim 3:1 (1:1)
Am Freitagabend war in der Bundesliga noch alles in Ordnung. Es fielen vier Tore und ich für meinen Teil habe das auch genauso erwartet. Mainz ist so langsam in der Saison
angekommen. Hoffenheim ist eines der Teams, was mich nicht nur

enttäuscht, ich find e es fast schon eine Frechheit, dem zahlenden Zuschauer so etwas anzubieten. Irgendwie hat man da beim Zusammenbau der Mannschaft was falsch gemacht. Den alten Mann aus Russland also Kevin Kurani hätte ich nie und

nimmer zurückgeholt, wie soll er denn der Mannschaft helfen und vor allem einen Modeste ersetzen? Ich meine, die haben nun das nötige Kleingeld, da hätte man ja auch mal vernünftig einkaufen können. Langsam müssen die Hoffenheimer sich

fragen, was sie anders machen sollten, sonst ist das kleine Wörtchen Abstiegsgefahr nicht mehr weit. Ergänzend möchte ich noch anfügen, dass mir die Malli-Festspiele wirklich gut gefallen haben.
Tore:
0:1 Schmid (13.),
1:1 Malli (18.),
2:1 Malli (61.),
3:1 Malli (68.)

VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:0 (0:0)
Über dieses Spiel müssen tatsächlich nur wenige Worte verloren werden. Es endete einfach erwartungsgemäß und die Wölfe mussten nicht mal eine Glanzleistung abrufen, um die Hertha zu besiegen. Die Suppe, die die Berliner mal wieder

zusammengespielt haben, gibt mir keinen Grund zur Hoffnung, mir fällt es als Fan eigentlich nur noch schwer, zuzusehen, obgleich ich natürlich trotzdem hinter meiner Mannschaft stehe. Aber auch hier verstehe ich die Einkaufspolitik nicht

wirklich und das auch nicht erst seit dieser Saison. Interessant ist bei diesem Spiel eher die Randnotiz. So engagierte sich der Niederländer Bas Dost für seine Mannschaft, bekam von Trainer Hecking aber einen deutlich hörbaren Rüffel,

der mehr durch die Medien ging, als das ganze Spiel. So ist das wohl inzwischen im Fußball, das Drumherum scheint oftmals deutlich interessanter zu sein, als die geschaffenen Fakten.
Tore:
1:0 Dost (76.),
2:0 Dost (88./FE)

Hamburger SV - Eint.Frankfurt 0:0
Letzte Woche hat die Eintracht aus Frankfurt noch so ein schönes Torfestival angeboten und was war das diese Woche in Hamburg? Na eigentlich nichts. Das war auch wieder so ein komisches Spiel, mit dem ich nichts anzufangen weiß. Ich

denke aber, Hamburg hatte gute Chancen das Ding zu gewinnen. Dass sie diese nicht genutzt haben, wundert mich wiederum überhaupt nicht.

Werder Bremen - FC Ingolstadt 0:1 (0:0)
Dieses Spiel ist mein persönlicher Aufreger des Spieltages. Naja, ihr wisst, ich bin niemand, der sich über Schiedsrichter aufregt, auch nicht, wenn das Ganze spielentscheidend ist, das sind Menschen und ohne sie, hätten wir

Fußballspiele, die wir uns alle nicht mehr ansehen würden. Aber so ein Elfer kurz vor Schluss, der für mich ganz eindeutig keiner war, das lief schon ziemlich unglücklich für die Bremer. Dennoch muss und darf auch hier wieder die Frage

aufgeworfen werden, was hat Werder denn in den 89 Minuten davor gemacht. Nicht etwa zwei oder drei Tore geschossen, um am Ende erst gar nicht in solch eine Bedrängnis zu geraten. Für den Aufsteiger freut es mich natürlich, obgleich ich

absolut kein Freund von minimalistischem Fußball bin.
Tor:
0:1 Hartmann (90.+3/FE)

1.FC Köln - Borussia Mönchengladbach 1:0 (0:0)
Ich liebe es, wenn sich die Anfertigung dieses Newsletters und aktuelle Meldungen überschneiden. So kam gerade frisch die Meldung herein, dass Lucien Favre in Gladbach das Handtuch geworfen hat. Ich bin ja auch kein Freund von

Trainerentlassungen, in diesem Fall befürworte ich sie aber. Gladbach hat also gestern abermals in Köln verloren und das auch zu Recht. Auch bei dieser Mannschaft finde ich es frech, was dem Zuschauer da offeriert wird. Ich halte Lucien

Favre übrigens für einen guten Trainer, aber ich finde, seine Worte sind bei der Mannschaft nicht mehr angekommen und außerdem hat er sich in der Öffentlichkeit in den letzten Wochen hinter Scheinwahrheiten und Floskeln versteckt. Dann

wird es meiner Meinung nach wirklich Zeit, das Handtuch zu werfen. Über einen potenziellen Nachfolger verraten die Medien übrigens aktuell noch nichts.
Tor:
1:0 Modeste (64.)

Darmstadt 98 - Bayern München 0:3 (0:1)
Über dieses Spiel müssen auch nicht mehr Worte verloren werden, als unbedingt nötig. Darmstadt schlug sich zwar auch in diesem Spiel nicht wirklich schlecht, ich empfand den erwartungsgemäßen Sieg der Bayern jedoch zu keinem Zeitpunkt

als ungefährdet. Vielmehr hatte ich das Gefühl, dass die Bayern noch lange nicht alles geben mussten. Aber wenn man schon die Ungleichheit beider Teams bei dieser Ansetzung nicht sieht, wo denn dann? Alles ok so, wie es gelaufen ist.
Tore:
0:1 Vidal (20.),
0:2 Coman (62.),
0:3 Rode (63.)

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 0:1 (0:0)
Was war denn das wieder für ein Spiel? In der ersten Halbzeit fielen zwar keine Tore, aber die Schwaben waren die ganze Zeit am Drücker. In der zweiten Halbzeit brauchte Schalke dann eine gute Situation und schon konnten die drei Punkte

mit nach Gelsenkirchen genommen werden. Fußball ist doch manchmal ein komisches Spiel. Aber dennoch VFB, selber schuld, Zeit war ja schließlich genug. Auch die Stuttgarter stehen da unten drin, bieten aber für mich im Gegensatz zu

Hoffenheim, Gladbach oder Hannover wenigstens ab und an noch Fußball an. Lange geht das aber nicht mehr gut und es bewahrheitet sich doch wieder die Prognose, dass es die Mannschaft ähnlich schwer haben wird, wie in den vergangenen

Jahren.
Tor:
0:1 Sane (53.)

Bor.Dortmund - B.Leverkusen 3:0 (1:0)
Erwartungsgemäß und eindeutig, viel mehr fällt mir dazu nicht ein. Auch in der Höhe verdient, aber das kennen wir ja schon von der Werks-Elf. Es gibt Spiele, da verblüffen sie oder überraschen mich sogar. Dann gibt es wieder Spiele, wo

ich denke, sagt mal habt ihr keinen Bock? Das heute war wieder so ein Spiel. Bis auf ein paar Minuten zwischendurch hatte ich nicht das Gefühl, dass Leverkusen tatsächlich um einen Punktgewinn kämpfen möchte. Das finde ich mitunter schon

traurig und die sollen auch nicht mit der Doppelbelastung kommen, das ist ja schließlich kein unbekanntes Gefühl für die Mannschaft. Auch Roger Schmidt muss langsam aufpassen, weil er auch nur noch Floskeln drischt und das geht nicht so

lange gut. Da nützen auch Erfolge in der Champions League nichts.
Tore:
1:0 Hofmann (19.),
2:0 Kagawa (58.),
3:0 Aubameyang (74./FE)

FC Augsburg - Hannover 96 2:0 (2:0)
Neben der Leistung der Hertha, war das für mich das schwärzeste Spiel, wenn man das überhaupt so sagen darf. Hannover hat in dieser Saison noch nicht gezeigt, dass sie überhaupt Fußball spielen können. Das war schon wirklich peinlich.

Den Augsburgern merkte man sogar die Niederlage vom Donnerstag in der Europa League noch an, dennoch hatten sie so ein leichtes Spiel. Und da soll jetzt auch wieder kein Hannover-Fan mit dem nicht gegebenen Elfer zehn Minuten vor Schluss

kommen. Ja, der Pfiff hätte ertönen müssen, aber spielentscheidend war das nicht. Selten habe ich eine so trostlose Vorstellung gesehen, wie von den Hannoveranern. Bei all diesen Kellerkindern fällt mir allerdings die Ursachenforschung

schwer, weil die haben alle keine schlechten Mannschaften.
Tore:
1:0 Esswein (29.),
2:0 Verhaegh (32./FE)

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 5. Spieltag:

1. Dortmund +15 15
2. Bayern +13 15
3. Wolfsburg +6 11
4. Schalke +2 10
5. Köln ±0 10
6. Ingolstadt -1 10
7. Mainz +4 9
8. Frankfurt +6 8
9. Bremen -1 7
10. Hamburg -2 7
11. Hertha -2 7
12. Darmstadt -2 6
13. Leverkusen -5 6
14. Augsburg -1 4
15. Hoffenheim -6 1
16. Hannover -8 1
17. Stuttgart -8 0
18. Mgladbach -10 0

Unser Tipper Lhsinstitut sahnt hier ganz schön ab in den Ligatippspielen an diesem Spieltag. So wurde er auch im Tippspiel der Bundesliga Tagestippspielsieger. Lhsinstitut erreichte eine stolze Punktzahl von 20 Punkten und hat nun einen

festen Platz im vorderen Bereich der Saisonrangliste.
An der Spitze der Saisonrangliste hat sich jedoch nichts geändert, sie wird immer noch von Kopfballgott mit nunmehr 77 Punkten angeführt. Wolfgang stieg um einen Rang auf den zweiten Platz nach oben und hat sieben Punkte weniger auf

seinem Konto. Für unseren Tagestippspielsieger ging es um vier Plätze rauf auf den dritten Platz, was er sicher auch seinem Tagestippspielsieg zu verdanken hat. Einen Neueinsteiger haben wir zu vermelden. So ging es für Mathias vom 12.

Auf den 10. Platz. Rausgefallen ist Sh.Kim. Dieser Tipper musste einen harten Sturz von Platz 4 auf Platz 29 verkraften, das kann weh tun, sollte aber zu einem solch frühen Zeitpunkt in der Saison noch nicht für allzu große Unruhe

sorgen. Alle weiteren Platzierungen und Veränderungen findet ihr in den Ranglisten auf tommis-tippspiel.de.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 5. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Kopfball.. 77 11
2. von 3. auf 2. gestiegen wolfgang 70 16
3. von 7. auf 3. gestiegen lhsinsti.. 67 20
4. von 2. auf 4. gefallen esneider79 66 11
5. von 8. auf 5. gestiegen mirmir 65 19
6. von 9. auf 6. gestiegen Tipphexc.. 65 19
7. von 5. auf 7. gefallen Svalli 64 17
8. von 9. auf 8. gestiegen chemiker.. 64 18
9. von 6. auf 9. gefallen bayernfan 63 16
10. von 12. auf 10. gestiegen Mathias 60 15

Die Gruppenrangliste wird nach dem 5. Spieltag von den Herthafans mit durchschnittlich 1,31 Punkten angeführt. Da könnte sich die Mannschaft ja mal ein Beispiel dran nehmen. Mit 1,30 Punkten folgen die Bayernfans auf dem zweiten Platz

und die Fans badischer Vereine mit im Schnitt 1,27 Punkte auf dem dritten Rang.

Unser Admin ist scheinbar von der Spitze der Ewigenrangliste nicht mehr weg zu bekommen, vorerst natürlich. Er führt diese Rangliste mit 2299 Punkten an. Auf dem 2. Platz folgt Tipphexchen, die 27 Punkte weniger verbuchen kann. XRaulfi

komplettiert das Spitzentrio dieser Rangliste, sie liegt mit 2249 Punkten auf dem dritten Platz. Alle anderen finden ihre Platzierung online.

Wie gesagt, Lhsinstitut sahnt hier ordentlich ab. So führt er auch die Gesamtrangliste mit nunmehr 243 Punkten an. Auf dem zweiten Platz folgt jedoch schon Wolfgang Liffers und er hat nur einen Punkt weniger als der Spitzenreiter. Danach

gibt es einen kleinen Abstand von sieben Punkten, so folgt Mathias mit 235 Punkten auf dem dritten Platz der Gesamtrangliste.

Bevor ich auf den nächsten Spieltag hinweise, sei mir vielleicht noch ein Hinweis in eigener Sache gestattet.
Ab Morgen gibt es einen neuen Fußballpodcast, den ich und ein Freund ins Leben gerufen haben. Er trägt den Titel „Fansichten“ der Fußballpodcast – Von Fans, für Fans! Und wird morgen seine erste Episode online stellen.
Aktuell bin ich noch nicht schlau darüber, wie ihr diesen Podcast in eurem Podcastprogramm finden könnt, aber das kriegen wir noch raus.
Ich gebe euch aber zwei Links an die Hand, wenn ihr euch die Episode mal anhören möchtet.
Auf der Podcastwebseite www.fansichten.net könnt ihr euch informieren, Links zu den sozialen Netzwerken finden etc.
Veröffentlicht wird der Spaß dann unter www.soundcloud.com/fansichten
Nun aber genug der Eigenwerbung.

Auf den 6. Bundesligaspieltag müssen wir nicht lange warten, denn wir haben eine englische Woche.
So wird der kommende Spieltag bereits am kommenden Dienstagabend, dem 22. September um 20:00 Uhr angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 653 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 5. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler