Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

6. Spieltag - 3. Liga

alen - Hansa Rostock 1:1 (1:1)
Das Duell der ehemaligen Zweitliga-Teams aus Aalen und Rostock endete schiedlich friedlich 1:1. Nachdem der VfR den deutlich besseren Start hingelegt hatte, traf Hansas
Gardawski wie aus dem Nichts direkt ins Aalener Herz. Noch vor der Pause machte Ojala aber per Elfmeter den Rückstand wett. Im zweiten Abschnitt blieb das Geschehen intensiv, aber eben auch torlos.

Mainz II - SG Sonnenhof Großaspach 2:1 (0:0)
So kann man mal in die neue Saison starten: Die Zweitvertretung des 1. FSV Mainz 05 bleibt durch das 2:1 über Großaspach auch im sechsten Saisonspiel hintereinander ungeschlagen! Einer müden ersten Hälfte ließen die Rheinhessen eine deutlich bessere zweite folgen. Erst hieß der eiskalte Nutznießer Höler, dann zog auch Joker Derstroff nach. Breiers Anschluss kam sechs Minuten vor dem Ende zu spät.

Chemnitz - SV Wehen Wiesbaden 1:0 (0:0)
Dank eines Treffers des eingewechselten Dartsch behielt der Chemnitzer FC mit einem 1:0 über den SV Wehen Wiesbaden die Oberhand. Die Sachsen waren das aktivere Team und belohnten sich spät für den betriebenen Aufwand. Bitter für die Gäste: Der vermeintliche Ausgleichstreffer wenige Minuten vor Spielende wurde wegen Abseits aberkannt, Schütze Schnellbacher war jedoch knapp nicht im Abseits.

Bremen II - Dynamo Dresden 1:2 (1:0)
Dynamo Dresden kann dank eines Last-Minute-Sieges seine Tabellenführung in der 3. Liga weiter ausbauen. Beim 2:1-Erfolg über Werder Bremen II verwandelte Eilers einen Strafstoß in der 90. Minute zum vielumjubelten Auswärtssieg und das, obwohl die Sachsen nach einer Gelb-Roten Karte für Lambertz in Unterzahl waren. Werder gab stattdessen eine 1:0-Führung aus der Hand und rutscht durch die Niederlage auf einen Abstiegsplatz.

Halle - Preußen Münster 1:3 (1:0)
Nach einer erheblichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang sicherte sich Preußen Münster in Halle den zweiten Saisonsieg. Nachdem Furuholm die Hausherren im ersten Durchgang in Führung gebracht hatte, drehten die Adlerträger die Partie in der zweiten Hälfte und fuhren drei Punkte ein. Der eingewechselte Reichwein glänzte dabei als doppelter Torschütze.

Erfurt - VfB Stuttgart II 3:0 (2:0)
Dank einer couragierten Leistung gewinnt Rot-Weiß Erfurt das Kellerduell gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart und schießt sich durch den ersten Dreier der Saison aus den Abstiegsrängen heraus. Doppelpacker Kammlott sticht positiv hervor. Beim VfB II führt auch der Austausch der halben Startformation nicht zum Erfolg.

Würzburg - Erzgebirge Aue 1:0 (0:0)
Der zweite Drittliga-Sieg ist perfekt: Mit 1:0 zwangen die Würzburger Kickers vor heimischer Kulisse Erzgebirge Aue in die Knie. In einer ereignisarmen Partie hatte der Aufsteiger mehr Spielanteile zu verbuchen, während die Veilchen zu harmlos auftraten. Bieber gelang nach einer sehenswerten Kombination in der zweiten Halbzeit das entscheidende Tor.

Stuttg. Kick. - Energie Cottbus 0:0 (0:0)
Bei hochsommerlichen Temperaturen trennten sich die Stuttgarter Kickers und Energie Cottbus torlos mit 0:0. Nach flottem Beginn mussten die Spieler der Hitze Tribut zollen und die Partie brachte nach 90 Minuten keinen Sieger hervor.

Osnabrück - Holstein Kiel 3:2 (3:0)
Der VfL Osnabrück hat auch das zweite Spiel nach dem Trainerwechsel und der Amtsübernahme durch Joe Enochs gewonnen. Gegen Holstein Kiel nutzten die Osnabrücker eine gute erste Hälfte zu einer 3:0-Führung, die aber nach der Pause gehörig bröckelte. Am Ende verbuchten die Lila-Weißen einen knappen 3:2-Erfolg, Kiel musste neben der Niederlage auch noch die Verletzung von Kapitän Marlon Krause verkraften.

F. Köln - 1. FC Magdeburg 2:1 (2:1)
Der stark gestartete 1. FC Magdeburg musste im Freitagabendspiel bei Fortuna Köln die erste Saisonniederlage einstecken. Dank zweier Elfmeter innerhalb von drei Minuten wandelten die Fortunen einen 0:1-Rückstand in eine Führung um, beide Male verwandelte Rahn. Der SC feierte damit den zweiten Heimerfolg hintereinander, während die Gäste eine mögliche Tabellenführung verpassten.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 6. Spieltag:
1. Dresden +7 14
2. Mainz II +6 12
3. Magdeburg +3 11
4. Chemnitz +2 11
5. Aue +1 10
6. Preußen +3 9
7. Würzburg +2 9
8. Stuttg.Kickers ±0 9
9. F.Köln +1 8
10. Rostock +1 8
11. Sonnenhof ±0 8
12. Osnabrück ±0 8
13. Aalen ±0 7
14. Cottbus -1 7
15. Holstein -2 7
16. Erfurt ±0 6
17. Wiesbaden -2 6
18. Bremen II -7 4
19. Halle -5 3
20. Stuttgart II -9 3

Tagestippspielsieger wurde an diesem Spieltag zum erstenmal in dieser Saison im Tippspiel der 3. Liga Chemiker1997 mit immerhin 20 Punkten.
Diese doch konfortable Punktezahl beförderte den Tagestippspielsieger direkt vom 2. auf den 1. Rang. Er führt damit jetzt auch die Saisonrangliste an.
Robben-Fan ist der neue Spitzenreiterverfolger auf dem 2. Rang. Für ihn ging es um einen Platz nach oben. Zwischen dem neuen Tabellenführer Chemiker1997 und Robben-Fan liegen nur vier Punkte.
Auf dem 3. Rang komplettiert dann Dietmar die Top drei. Er rutschte an diesem Spieltag um zwei Platzierungen auf den 3. Rang.
Der einzige Neueinsteiger ins Oberhaus ist Turboprinz, der um drei Platzierungen hochklettern konnte und nun auf dem 8. Rang liegt.
Pech hatte Kopfballgott an diesem Spieltag. Er fiel um fünf Plätze runter bis auf den 12. Rang und muß nun am 7. Spieltag versuchen wieder auf die beliebten Oberhausplätze zu springen.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga nach dem 6. Spieltag:
1. von 2. auf 1. gestiegen chemiker.. 86 20
2. von 3. auf 2. gestiegen Robben-Fan 82 17
3. von 1. auf 3. gefallen Dietmar 78 11
4. von 8. auf 4. gestiegen FCBTOM 74 18
5. von 4. auf 5. gefallen Wolfgang.. 74 11
6. von 5. auf 6. gefallen Locke79 69 10
7. von 6. auf 7. gefallen tuvoc 69 11
8. von 11. auf 8. gestiegen turboprinz 67 19
9. 9. Platz beibehalten FG96 67 15
10. 10. Platz beibehalten Balou 63 14

Die Gruppenrangliste:
1. Bayernfans 1,10
2. Fans badischer Vereine 1,07
3. Herthafans 1,00
4. Eurofighter 0,98
5. Schalkefans 0,98

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 3. Liga liegt Locke79 natürlich immernoch mit konfortablen Punktevorsprung an der Spitze.
Allerdings hat sein Verfolger Robben-Fan in dieser Saison bereits dreizehn Punkte gut gemacht. Der augenblickliche Abstand beträgt nun nur noch 59 Punkte.

In der Gesamtrangliste führt Wolfgang Liffers das Feld an. Sein Vorsprung vor seinem Verfolger FCBTom beträgt jedoch nur einen Punkt. Somit könnte sich entweder heute schon nach dem letzten Bundesligaspiel oder am Montagabend nach der Zweitligabegegnung der Spitzenreiter wechseln.

Der 7. Spieltag der 3. Liga beginnt am kommenden Samstag dem 5. September um 14.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 685 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 6. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler