Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

35. Spieltag - 3. Liga

Dortmund II - VfB Stuttgart II 2:0 (0:0)
Borussia Dortmund II schöpft Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt! Die über weite Strecken niveauarme Begegnung gegen den VfB Stuttgart II entschied die Wagner-Elf mit
2:0 für sich und ist nun vier Zähler vom rettenden Ufer entfernt. Die Schwaben müssen sich nach der elften Auswärtsniederlage derweil wieder nach unten orientieren.

Osnabrück - Hansa Rostock 1:0 (1:0)
Hansa Rostock hat es nicht geschafft, sich der letzten Abstiegssorgen zu entledigen. Die Ostseestädter mussten beim VfL Osnabrück eine 0:1-Pleite quittieren, Alvarez brachte die Niedersachsen in einer abwechslungsreichen Partie früh in Front. Die Rostocker haben noch fünf Punkte Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz.

Duisburg - Preußen Münster 2:1 (1:0)
Der MSV Duisburg befindet sich weiterhin auf Kurs Aufstieg. Nach dem 2:1-Sieg gegen Preußen Münster verdrängten die "Zebras" den bisherigen Zweitplatzierten Holstein Kiel vom direkten Aufstiegsplatz. Die Duisburger bleiben damit zu Hause weiterhin ohne Niederlage und bauten mit dem elften Heimsieg ihre Serie auf sieben ungeschlagene Partien in Folge aus. Während die Meidericher im ersten Durchgang die Partie klar bestimmten und Grote die Führung markierte, schalteten sie im zweiten Durchgang einen Gang runter - Münsters Treffer kam zu spät.

Mainz II - SG Sonnenhof Großaspach 3:1 (2:1)
Die Reserve des FSV Mainz hat einen ganz wichtigen Sieg im Abstiegskampf eingefahren. Die 05er fügten Großaspach unter Trainer Rüdiger Rehm die erste Niederlage zu und klettern durch den 3:1-Erfolg auf Rang 17 der Liga, der am Ende der Saison den Klassenerhalt bedeuten würde.

Halle - Jahn Regensburg 2:1 (2:0)
Jahn Regensburg ist nach der 1:2-Niederlage beim Halleschen FC nicht mehr vor dem Abstieg aus der Dritten Liga zu retten. Die Oberpfälzer begannen zwar forsch, doch ausgerechnet der zuletzt so starke Torhüter Strebinger brachte den HFC-Sieg mit einem frühen Patzer auf den Weg. Lienhards Anschlusstor kurz nach Wiederanpfiff folgte zu wenig Regensburger Druck.

Chemnitz - SV Wehen Wiesbaden 2:1 (1:1)
Das Duell der beiden vor der Partie punktgleichen (49) Mittelfeld-Teams der Liga entschied der Chemnitzer FC gegen Wehen Wiesbadenmit 2:1 für sich. Während die Himmelblauen nach der jüngsten Niederlage in Kiel wieder drei Punkte einfuhren, endete bei Wehen die Mini-Serie von zwei ungeschlagenen Partien. In einer über weite Strecken niveauarmen Partie klingelte es kurz vor der Pause zweimal, ehe Endres in der Schlussphase mit dem Doppelpack zum Matchwinner avancierte.

Bielefeld - Holstein Kiel 2:2 (2:1)
Lange Zeit sah Arminia Bielefeld wie der sichere Sieger aus, doch die Kieler hatten am Ende noch eine Pointe parat. Der eingewechselte Breitkreuz markierte in der 90. Minute den 2:2-Ausgleichstreffer. Somit bleibt der Abstand zwischen den beiden weiterhin bei fünf Punkten, Duisburg könnte allerdings mit einem Sieg am Sonntag die Störche überholen.

F. Köln - Rot-Weiß Erfurt 2:2 (2:2)
Fortuna Köln bewies gegen Rot-Weiß Erfurt Moral und münzte einen 0:2-Rückstand noch in ein 2:2 um. Die Kölner sammelt nach der jüngsten Niederlage in Münster Selbstvertrauen für die letzten verbliebenen Spiele - der Klassenerhalt ist für die Koschinat-Elf schließlich noch nicht sicher. Die Thüringer beendeten indes ihre Negativserie von acht Niederlagen in Folge. Nachdem die Thüringer nach einer halben Stunde mit zwei Toren in Front lagen, glichen die Hausherren noch vor der Pause aus. Im zweiten Durchgang geriet RWE in Unterzahl und hatte in der letzten Minute das Glück auf seiner Seite.

Stuttg. Kick. - Dynamo Dresden 3:4 (1:2)
Der Traum vom Aufstieg ist für die Stuttgarter Kickers wohl weggeblasen. Zuhause unterlagen die Schwaben nach einer kurzweiligen und verrückten Partie in letzter Sekunde mit 3:4 gegen Dynamo Dresden, holten zuvor einen 1:3-Rückstand in Unterzahl auf. Die Sachsen hatten das Geschehen lange im Griff, gerieten nach dem Platzverweis für Stuttgarts Baumgärtel aber mächtig ins Wanken.

Haching - Energie Cottbus 3:3 (1:2)
Die SpVgg Unterhaching hat sich im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Zähler gesichert. Gegen Energie Cottbus kämpften sich die Oberbayern nach einem 0:2- und 2:3-Rückstand jeweils zurück in die Partie. Thiel sicherte der Spielvereinigung letztlich einen Zähler. Dennoch fiel Haching auf einen Abstiegsplatz zurück, weil Konkurrent Mainz II einen Dreier einfuhr. Cottbus blieb nach dem Unentschieden im Tabellenmittelfeld stecken.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 35. Spieltag:
1. Bielefeld +32 69
2. Duisburg +20 65
3. Holstein +23 64
4. Stuttg.Kickers +14 59
5. Preußen +7 54
6. Halle +3 54
7. Cottbus +3 53
8. Chemnitz +5 52
9. Wiesbaden +10 49
10. Dresden -2 47
11. Erfurt -6 47
12. Osnabrück -6 45
13. F.Köln -2 43
14. Sonnenhof -19 43
15. Stuttgart II -11 40
16. Rostock -12 39
17. Unterhaching -12 38
18. Mainz II -10 37
19. BVB II -13 33
20. Regensburg -24 27

An diesem 35. Spieltag müssen sich im Tippspiel der 3. Liga bei Tommis Tippspiel mal wieder zwei Tipper den Tagestippspielsieg teilen.
Sowohl Gustav als auch Admin haben mit 20 Spieltagspunkten die meisten Punkte des Spieltags geschafft.
Während Admin um zwei Ränge aufsteigen konnte und nun um einen Punkt hinter den Plätzen des Oberhauses auf dem 11. Rang liegt, blieb Gustav unverändert auf dem 20. Rang stehen.
Tabellenführer der Saisonrangliste ist weiterhin Wolfgang Liffers.
Er konnte den Punkteabstand auf seinen Verfolger Adorf um vier Punkte auf fünf erhöhen.
Ebenfalls um fünf Punkte getrennt liegt dahinter AndreSVW auf dem 3. Rang.
Um gleich fünf Ränge ging es für Labrador nach oben, der als einziger Neueinsteiger an diesem Spieltag in die Top Ten nun auf dem 6. Rang liegt.
Dafür machte rheugännemer Platz im Oberhaus. Für ihn ging es erdrutschartig um sieben Platzierungen runter bis auf den 12. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga nach dem 35. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Wolfgang.. 421 11
2. 2. Platz beibehalten Adorf 416 7
3. 3. Platz beibehalten AndreSVW 411 9
4. 4. Platz beibehalten FG96 407 14
5. von 8. auf 5. gestiegen lhsinsti.. 403 17
6. von 11. auf 6. gestiegen Labrador 399 19
7. 7. Platz beibehalten Robben-Fan 399 12
8. von 6. auf 8. gefallen FCBTOM 398 8
9. von 10. auf 9. gestiegen Chancentod 397 13
10. von 9. auf 10. gefallen Mathias 397 11

Die Gruppenrangliste:
1. Eurofighter 1,15
2. Schalkefans 1,09
3. Fans badischer Vereine 1,07
4. Herthafans 1,07
5. Bayernfans 1,05
6. VFB-Fans 0,87

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 3. Liga führt Locke79 weiterhin deutlich die Rangliste an und ist erfolgreichster Tipper in diesem Bereich.
Sein Verfolger Robben-Fan liegt um 68 Punkte zurück auf dem 2. Rang.
Um weitere 31 Punkte dahinter folgt dann Chancentod auf dem 3. Rang.

Änderungen hingegen gibt es aktuell an der Tabellenspitze der Gesamtrangliste.
Zur Zeit führt Locke79 die Tabelle an. Sein Vorsprung beträgt momentan drei Punkte auf seinen Verfolger und ehemaligen Tabellenführer Wolfgang Liffers.
Siebzehn Punkte dahinter folgt dann Adorf auf dem 3. Rang.

Der 36. Spieltag der 3. Liga beginnt am kommenden Freitagabend dem 8. Mai um 19.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 742 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 35. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler