Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

34. Spieltag - 3. Liga

Dresden - MSV Duisburg 0:2 (0:0)
Der MSV Duisburg hat einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg gemacht und nahm nach dem 2:0 drei Punkte aus dem Duell bei Dynamo Dresden mit. Mit dem dritten Sieg in Folge
bleiben die Meidericher dem Zweitplatzierten Holstein Kiel weiter auf den Fersen. In einer temporeichen Begegnung gingen die Duisburger im zweiten Durchgang in Führung, ehe Dynamo-Schlussmann einen Elfmeter verursachte und mit Gelb-Rot vom Platz flog.

VfB II - SpVgg Unterhaching 1:3 (0:1)
Die SpVgg Unterhaching gewann beim VfB Stuttgart mit 3:1 und sammelte drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Der Schromm-Elf gelang damit der zweite Sieg in Folge, damit steht Haching über dem Strich. Der gefeierte Held aufseiten der Gäste war Hufnagel, der mit seinem Doppelpack den Grundstein für den zehnten Saisonsieg der SpVgg legte. Der Stuttgarter Anschlusstreffer von Didavi kam zu spät.

Regensburg - 1. FSV Mainz 05 II 0:0 (0:0)
Der SSV Jahn Regensburg verpasste beim 0:0 gegen Mainz II die Möglichkeit, den Abstand zum rettenden Ufer zu verkürzen. Der Klassenerhalt rückt mit sieben Zählern Rückstand bei noch vier ausstehenden Spielen damit deutlich in die Ferne. In einer an Höhepunkten armen Partie nahmen die Mainzer einen wichtigen Punkt mit.

Rostock - Borussia Dortmund II 3:2 (2:2)
Hansa Rostock glich im Heimspiel gegen Dortmund zweimal aus und markierte kurz vor Schluss in Person von Bickel sogar noch den 3:2-Siegtreffer. Somit sammelten die Hanseaten wichtige Punkte und können quasi schon für ein weiteres Jahr 3. Liga planen. Eng wird es indes für den BVB II, dessen Abstand auf Platz 17 aktuell vier Punkte beträgt.

Münster - Fortuna Köln 1:0 (1:0)
Die Preußen aus Münster haben durch ein 1:0 gegen Fortuna Köln ihre Negativserie beendet. Zuvor fünf Spiele sieglose Adlerträger verdienten sich die Führung im ersten Durchgang durch mehr Präsenz in der Offensive. In der zweiten Hälfte wackelte diese jedoch - zumindest zwischenzeitlich.

Erfurt - Arminia Bielefeld 0:4 (0:1)
Arminia Bielefeld steuert weiter schier unaufhaltsam in Richtung 2. Bundesliga zu. Bei Rot-Weiß-Erfurt schoss sich der DSC besonders nach dem Seitenwechsel in einen Rausch, siegte letztlich auch in der Höhe verdient mit 4:0 und zog den Verfolgern davon. Bezeichnend für das Bielefelder Selbstbewusstsein: Hemlein traf aus der eigenen Hälfte. RWE baute dagegen seine Negativserie aus, ging zum achten Mal in Serie als Verlierer vom Platz - der Vorsprung nach unten blieb dennoch groß.

Kiel - Chemnitzer FC 2:1 (1:1)
Der Höhenflug der Kieler Störche geht weiter! Durch einen hart erkämpften 2:1-Heimsieg gegen tapfere Chemnitzer verlängerten die seit nunmehr 13 Spielen ungeschlagenen Norddeutsche ihre Erfolgsserie und zementierten damit zugleich Platz zwei.

Wehen WI - Hallescher FC 3:0 (0:0)
Der Hallesche FC ging im Duell zweier Mannschaften, für die nicht sonderlich viel auf dem Spiel stand, beim SV Wehen Wiesbaden mit 0:3 baden. Das beste Auswärtsteam der Liga zeigte eine durchweg enttäuschende Leistung, offenbarte hinten einige Lücken und legte sich zu allem Überfluss auch noch ein Ei ins eigene Netz. Die Hessen spielten sichtlich befreit auf, Stürmer Vunguidica avancierte durch einen Doppelpack zum Matchwinner.

Cottbus - Stuttgarter Kickers 2:0 (2:0)
Die Stuttgarter Kickers haben wichtigen Boden im Aufstiegskampf verloren. Ohne Kapitän Vincenzo Marchese, der erst in der 65. Minute eingewechselte wurde, wirkten die Kickers etwas ideenlos und unterlagen 0:2. Matchwinner auf Seiten der Cottbuser war Tim Kleindienst, der das erste Tor mustergültig vorlegte und den zweiten Treffer selber erzielte.

Großaspach - VfL Osnabrück 1:0 (0:0)
Unter dem neuen alten Trainer Rüdiger Rehm läuft es weiter sehr gut für die Großaspacher, keines der letzten neun Spiele wurde verloren (sechs Siege, drei Remis) - auch nicht die Partie gegen Osnabrück. Im ersten Durchgang hatten hier allerdings die Gäste die besseren Torchancen, doch im zweiten Spielabschnitt steigerten sich die Hausherren und erzielten durch einen Standard kurz vor Schluss den goldenen Treffer durch Aupperle.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 34. Spieltag:
1. Bielefeld +32 68
2. Holstein +23 63
3. Duisburg +19 62
4. Stuttg.Kickers +15 59
5. Preußen +8 54
6. Cottbus +3 52
7. Halle +2 51
8. Wiesbaden +11 49
9. Chemnitz +4 49
10. Erfurt -6 46
11. Dresden -3 44
12. Sonnenhof -17 43
13. F.Köln -2 42
14. Osnabrück -7 42
15. Stuttgart II -9 40
16. Rostock -11 39
17. Unterhaching -12 37
18. Mainz II -12 34
19. BVB II -15 30
20. Regensburg -23 27

Tagestippspielsieger des 34. Spieltags der 3. Liga wurde Chancentod mit 19 Punkten.
Durch diesen Erfolg schaffte er den Neueinstieg in die Top Ten durch einen Sprung von drei Rängen hoch auf den 10. Platz.
In der Saisonrangliste führt weiterhin Wolfgang Liffers das Feld an.
Sein Punktevorsprung ist jedoch bis auf einen Punkt geschmolzen.
Hinter ihm auf dem 2. Rang folgt dann Adorf, der dort unverändert die Verfolgung des Spitzenreiters versucht.
Ebenfalls unverändert folgt dann AndreSVW auf dem 3. Rang, der um sieben Punkte dahinter liegt und die Top drei abschließt.
Den größten Sprung in den Top Ten nach oben machte Robben-Fan. Er stieg um drei Platzierungen auf den 7. Rang auf.
Für den neu in die Top Ten eingestiegenen Tagestippspielsieger Chancentod mußte natürlich auch ein Tipper die beliebten Ränge im Oberhaus freimachen.
Diesmal erwischte es Labrador, der gleich um vier Platzierungen auf den 11. Platz abrutschte.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga nach dem 34. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Wolfgang.. 410 7
2. 2. Platz beibehalten Adorf 409 14
3. 3. Platz beibehalten AndreSVW 402 18
4. von 5. auf 4. gestiegen FG96 393 16
5. von 6. auf 5. gestiegen rheugän.. 390 16
6. von 4. auf 6. gefallen FCBTOM 390 9
7. von 10. auf 7. gestiegen Robben-Fan 387 16
8. 8. Platz beibehalten lhsinsti.. 386 15
9. 9. Platz beibehalten Mathias 386 15
10. von 13. auf 10. gestiegen Chancentod 384 19

Die Gruppenrangliste:
1. Schalkefans 1,09
2. Fans badischer Vereine 1,07
3. Herthafans 1,07
4. Bayernfans 1,07
5. VFB-Fans 0,87

In der Gesamtrangliste ist es an der Tabellenspitze aktuell wieder sehr spannend.
Wolfgang Liffers führt diese Rangliste als erfolgreichster Tipper bei Tommis Tippspiel in dieser Saison zwar weiterhin an, aber sein Verfolger Locke79 liegt nur zwei Punkte hinter ihm.
Dreizehn Punte dahinter folgt dann FCBTom auf dem 3. Rang, der sich sicherlich auch noch gute Chancen auf den Gesamtsieg in dieser Saison machen kann.

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 3. Liga führt Locke79 auch weiterhin und sehr deutlich die Tabelle an.
Sein ewiger Verfolger Robben-Fan folgt dann mit einem Rückstand von 63 Punkten auf dem 2. Platz.
Tagestippspielsieger Chancentod folgt dann auf dem 3. Rang. Er liegt allerdings auch noch um 28 Punkte hinter dem Spitzenreiterverfolger.

Der 35. Spieltag der 3. Liga beginnt am kommenden Samstagnachmittag dem 2. Mai um 14.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 723 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 34. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler