Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

29. Bundesligaspieltag

Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach: 0:0 (0:0)
Obgleich das der eine oder andere Fan anders sehen mag, die erste Enttäuschung des Spieltages gab es gleich am Freitag, als die Frankfurter Eintracht und die Gladbacher Borussia aufeinandertrafen. Ich zumindest hätte von diesem Spiel
mehr erwartet. Die erste Hälfte war an Langeweile kaum zu überbieten, in der zweiten Halbzeit empfand ich die Hessen als das bessere Team. Letztendlich geht das Unentschieden jedoch in Ordnung. Tore wären nur schön gewesen. Während die

Frankfurter Eintracht im gesicherten Mittelfeld platziert ist und ein Platz für die Teilnahme am europäischen Fußball immer wahrscheinlicher wird, muss die Borussia noch ein bisschen zittern und anständig spielen, um sich direkt für die
Champions League zu qualifizieren.

Hoffenheim - Bayern München 0:2 (0:1)
Was soll man denn zu diesem Spiel sagen. Ach war das schön die Medien zu verfolgen diese Woche. Ich kann es ja absolut nicht leiden, wenn man sich auf seinen Verletzungssorgen ausruht, wenn es mal nicht läuft. Im Falle der Bayern muss
ich aber sagen, jetzt sehen auch die härtesten Kritiker mal, dass auch ein FCB keine 30 Spitzenspieler in seinen Reihen hat. An sich konnte die wirklich schlechte Leistung aus dem Spiel gegen Porto wieder relativiert werden. In der

Bundesliga braucht es dann wohl was anderes, um den Münchnern gefährlich zu werden. Hoffenheim fand im zweiten Durchgang irgendwie gar nicht mehr statt. Und vielleicht noch ein Satz zu den eigenartigen Doktorspielchen in München: Erstens
ein Innenbandriss dauert wirklich nicht ein Jahr, da bin ich bei Pep und zweitens, andere Mütter haben auch gute Ärzte. In diesem Sinne hoffen wir für den deutschen Fußball alle auf Dienstagabend und ich für meinen Teil bin durchaus
optimistisch.
Tore:
0:1 Rode (38.),
0:2 Beck (90.+3)

Freiburg - FSV Mainz 05 2:3 (0:2)
Für mich, eine kleine Überraschung, aber eines der aufregendsten Spiele dieses Spieltages. Da haben die Freiburger mal die Chance, sich ein bisschen von da unten abzusetzen und können zudem den Mainzern noch ernsthafte Schwierigkeiten
bereiten und was passiert, sie schaffen es nicht. Am Ende war es zwar dann nochmal knapp, aber Mainz hat den Sieg doch verdient. Für den neutralen Fußballfan wirklich ein toller Kick im Schwarzwaldstadion. Dennoch Mainz muss noch ein
bisschen zittern und Freiburg ein bisschen mehr.
Tore:
0:1 und 0:2 Okazaki (39./45.),
1:2 Mehmedi (81.),
1:3 Malli (83.),
2:3 Schmid (90.+1)

Bayer Leverkusen - Hannover 96 4:0 (2:0)
Ich kann mich an frühere Ergebnisnewsletter dieser Saison erinnern, da habe ich glaube ich mal sowas geschrieben, wie Hannover ist ja gar nicht so schlecht gestartet. Das sind sie wohl tatsächlich nicht, ansonsten möchte ich jedoch alles
Positive, was ich über die Niedersachsen geschrieben habe relativieren. Auch das Gerede um den Trainer und die Transfers, das bringt alles nur Unruhe in die Mannschaft und genau das war gestern auf dem Platz zu sehen. Ich sag das nicht
oft, aber Leverkusen war für mich wirklich vier Tore besser. Vielleicht hat die Werks-Elf aus den ewigen Vize-Erfahrungen endlich mal was gelernt. Ob es dann am Ende aber mit der direkten Champions League Qualifikation klappt, das möchte
ich aufgrund der Anfälligkeit dieser Mannschaft nicht zu sagen vermögen. Hannover hängt jetzt richtig unten drin und wenn das weiter so geht, steigen die am Ende noch ab.
Tore:
1:0 Toprak (20.),
2:0 Brandt (40.),
3:0 Papadopoulos (49.),
4:0 Kießling (70.)

Hertha BSC - 1.FC Köln 0:0
Liebe Hertha aus Berlin, du machst es einem Fan in dieser Saison wirklich nicht leicht. Das musste mal gesagt werden. Auch im gestrigen Spiel gegen Tabellennachbar Köln gab es für den gemeinen Herthafan nicht viel zu lachen und schon gar
kein Tor zu bejubeln. Dennoch Hertha war, wie es so schön heißt, optisch überlegen und dem Führungstreffer immer näher als die Kölner. Nun könnte der andere Herthafan wieder sagen, Mary, reg dich doch nicht so auf, sieben Spiele ohne
Niederlage und ein wichtiger Punkt gegen den Abstieg gesammelt. Ich sag, ok stimmt, aber ein bisschen ansehnlicher spielen könnte man ja trotzdem, schließlich hat eine fünfstellige Zahl von Menschen Geld dafür ausgegeben. Also drin
bleiben wird die Hertha, aber bitte nicht von Europa reden, da gehören sie echt nicht hin. Köln übrigens auch nicht, obgleich die auch noch die Chance dazu haben. Aber wenn man in Europa erfolgreich bestehen möchte, sollte man über die
Saison gesehen konstante und bessere Leistungen bringen. In diesem Sinne wünsche ich beiden Vereinen, dass sie es in der neuen Saison einfach ein bisschen besser machen.

Borussia Dortmund - SC Paderborn 3:0 (0:0)
Spiel 1 nach Jürgen Klopps erklärtem Weggang. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich mich darüber freue, ich bin froh, wenn der Jürgen vorerst mal seinen Mund geschlossen hält. Dennoch zeige ich Anerkennung und Respekt, für die gute
Arbeit, die er in den letzten Jahren beim BVB geleistet hat und ich finde seine Entscheidung richtig, es ist wirklich Zeit zu gehen. Ob Thomas Tuchel jedoch der richtige ist, bleibt einerseits abzuwarten, weil er ist ein guter Trainer
und bleibt andererseits irgendwie bedenklich, da sich für mich erst noch herausstellen muss, ob beide wirklich zueinander passen. Was das Spiel gegen Paderborn angeht, so war es auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg. Dennoch haben die
Paderborner gar nicht so schlecht mitgespielt und in Dortmund darf man auch in dieser Saison als Aufsteiger noch verlieren. Schwer wird es trotzdem für diesen sympathischen Verein, ich würd mich freuen, wenn sie es noch schaffen könnten.
Tore:
1:0 Mkhitaryan (48.),
2:0 Aubameyang (55.),
3:0 Kagawa (80.)

FC Augsburg - VfB Stuttgart 2:1 (1:1)
Genauso, wie man sich fragen könnte, ob einige Mannschaften denn nicht nach Europa wollen, könnte man sich auch fragen, ob der VFB Stuttgart nicht in der Liga bleiben möchte. Erst mal die Unruhe vor dem Spiel, wo Stevens sich über
Zorniger ja oder nein äußerte, das hätte man ja auch danach machen können. Spielerisch geht der Sieg für Augsburg in Ordnung, was mir aber bei den Schwaben gefallen hat, war der Kampfgeist. Naja, kämpfen allein reicht aber nicht um ein
Spiel zu gewinnen und um in der Liga zu bleiben. Die Stuttgarter haben es sehr schwer und Augsburg, so langsam glaube ich an die Europa League und hoffe gleichzeitig, dass das noch nicht zu früh ist.
Tore:
1:0 Tobias Werner (7.),
1:1 Ginczek (22.),
2:1 Bobadilla (73.)

SV Werder Bremen – Hamburger SV: 1:0 (0:0)
An sich ein schönes Nord-Duell, obgleich ich es lange nicht als zwingend empfand. Und jetzt ist der Jürgen Klopp bald weg und ich hab schon einen neuen Kandidaten, den ich nicht mag, den Bruno Labbadia nämlich. Jetzt ist die Bilanz doch
tatsächlich gerissen. So gelang es Labbadia bei seinen diversen Trainerstationen immer, das erste Spiel nicht zu verlieren. Heute hat es nicht geklappt. Man hat zwar beim HSV diesmal gemerkt, dass da wieder eine Mannschaft auf dem Platz
stand, aber in der Offensive mangelt es wohl noch an allen Ecken und Enden. Warum ich Bruno nicht mag, es war seine Beurteilung des Elfmeters. Ich hab mir das von verschiedenen Kommentatoren angehört, habe ein paar Liveticker und in
Fanforen beider Lager gelesen. Eigentlich sollten doch alle zu dem Ergebnis kommen, dass dieser Elfmeter sowas von berechtigt war. Aber na gut, dann muss es der HSV in einem der verbleibenden Spiele packen. Und Bremen, ja, ein bisschen
dürfen sie schon von Europa träumen. Ob das dann am Ende verdient ist, spielt ja wohl keine Rolle, im Fußball soll es ja schon lange nicht mehr darum gehen, hab ich gehört.
Tor:
1:0 Di Santo (Elfmeter, 84.)

VFL Wolfsburg – FC Schalke 04: 1:1 (0:0)
Auf dieses Spiel habe ich mich das ganze Wochenende gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Nachdem die Schalker letzte Woche gegen Freiburg wirklich keine Glanzleistung abgegeben haben und die Wölfe sich gegen Neapel in der Europa
League mehr als nur schwer taten, war ich gespannt, wie beide das so weggesteckt hatten. Auch wenn wir in der ersten Halbzeit keine Tore zu sehen bekamen, das Spiel war ansehnlich und hitzig. Im zweiten Durchgang ging Schalke dann
verdient in Führung, hatte meiner Meinung nach auch etwas mehr vom Spiel und Wolfsburg darf sich bei seinem Belgier bedanken, dass der Punkt noch gerettet werden konnte. Eines bleibt jedoch, die Wölfe verlieren wohl kein Sonntagsspiel
nach einem Europa League Donnerstag. Schalke ist weiter mit drin im Rennen um die heiß begehrten Champions League Plätze.
Tore:
0:1: Sané (53.)
1:1 De Bruyne (78.)

Die aktuelle Tabelle nach dem 29. Bundesligaspieltag:
1. Bayern +63 73
2. Wolfsburg +33 61
3. Leverkusen +25 54
4. Mgladbach +22 54
5. Schalke +6 42
6. Augsburg -1 42
7. Bremen -13 38
8. Hoffenheim -4 37
9. Dortmund +1 36
10. Frankfurt -6 36
11. Mainz -1 34
12. Köln -6 34
13. Hertha -11 34
14. Freiburg -11 29
15. Hannover -17 29
16. Paderborn -31 27
17. Stuttgart -21 26
18. Hamburg -28 25

Welche Auswirkungen hatte nun dieser durchaus spektakuläre Spieltag auf die Ranglisten bei Tommis Tippspiel. Zum Tagestippspielsieg dürfen wir Bayernfan recht herzlich gratulieren, der es auf stolze 22 Punkte schaffte.
Überhaupt haben wir alle gar nicht so schlecht getippt oder haben die Teams einfach für uns gegen das Leder getreten?
An der Spitze der Saisonrangliste hat sich jedenfalls nach dem 29. Spieltag nichts verändert. Diese wird immer noch von Kopfballgott angeführt, der nun 366 Punkte besitzt. Ich sitze ihm aber immer noch als zweitplatzierte im Nacken, auch
wenn man sagen muss, dass es da ein mittelgroßes Loch mit 25 Punkten Unterschied zu beklagen gibt. Danach gibt es wieder einen kleinen Abstand, so befindet sich Robben-Fan mit 329 Punkten nachwievor auf dem dritten Platz der
Saisonrangliste. Es gab keine Neueinsteiger in den Top Ten und somit auch niemanden, der das Oberhaus verlassen musste. Wer mehr über seine Spieltagspunkte und seine aktuelle Platzierung erfahren möchte, besucht Tommis-tippspiel.de und
klickt die Ranglisten an.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 29. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Kopfball.. 366 14
2. 2. Platz beibehalten mary82 341 18
3. 3. Platz beibehalten Robben-Fan 329 10
4. 4. Platz beibehalten Balou 325 13
5. 5. Platz beibehalten Wolfgang.. 325 14
6. von 7. auf 6. gestiegen schokosc.. 321 15
7. von 8. auf 7. gestiegen FG96 319 13
8. von 6. auf 8. gefallen Joachim 318 11
9. von 10. auf 9. gestiegen XRaulfi 317 13
10. von 9. auf 10. gefallen rheugän.. 314 10

An der Spitze der Gruppenrangliste befinden sich die Fans Badischer Vereine, die es im Schnitt auf 1,17 Punkte schaffen. Den gleichen Schnitt erreichen jedoch schon die Schalkefans auf dem zweiten Platz. Komplettiert wird das Spitzentrio
in der Gruppenrangliste durch die Herthafans, die durchschnittlich auf 1,15 Punkte kommen.

Die Ewigenrangliste wird nach diesem Spieltag von unserem Admin angeführt, der nunmehr 2190 Punkte innehat. Mit 31 Punkten weniger versucht unser Tipphexchen jedoch ihm das Leben etwas schwerer zu machen. Auch XRaulfi auf dem dritten
Platz mit 2156 Punkten hat noch gute Chancen in das Geschehen einzugreifen. Alle weiteren Platzierungen und Veränderungen sind wie immer online nachzulesen.

Bleibt noch der Blick auf die Gesamtrangliste, die von Wolfgang Liffers mit 999 Punkten angeführt wird. Wolfgang, hast du ein Glück, dass morgen noch in der zweiten Liga gespielt wird, sonst müsstest du bei dieser Punktzahl wohl allen
hier einen ausgeben. Auf dem zweiten Platz der Gesamtrangliste liegt Locke79, der nur sieben Punkte weniger auf seinem Konto verzeichnen darf. Dann gibt es einen Abstand zum Drittplatzierten. Das ist FCBTom, der 374 Punkte besitzt und
ebenfalls noch dafür sorgen kann, dass das Geschehen sich spannend gestaltet.

Der 30. Und fünftletzte Spieltag wird am kommenden Freitagabend, dem 24.04. um 20:30 Uhr angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 763 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 29. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler