Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

31. Spieltag - 3. Liga

Osnabrück - SpVgg Unterhaching 1:0 (0:0)
Unterhaching kommt nicht aus dem Tabellenkeller! In einer zum großen Teil niveauarmen Partie zog die SpVgg beim VfL Osnabrück mit 0:1 den Kürzeren. Die Niedersachsen
festigen damit ihren Platz im Tabellenmittelfeld. Die Gäste waren zwar

in der zweiten Hälfte die aktivere Mannschaft, mussten nach zwei Platzverweisen in der Schlussphase aber die vierte Niederlage in Folge hinnehmen.

Duisburg - Hansa Rostock 2:2 (1:1)
Hansa Rostock bewies Moral und sammelte mit dem 2:2 einen Zähler gegen den Abstieg. Gegen den MSV Duisburg blieben die Hanseaten im dritten Spiel in Folge ohne Niederlage, für die Duisburger ist das Remis indes ein Dämpfer im Kampf um

den Aufstieg. Obwohl die Zebras zu Hause weiterhin ungeschlagen bleiben, dürften die Duisburger nach zweimaliger Führung mit ihrer Chancenverwertung hadern.

F. Köln - VfB Stuttgart II 0:1 (0:0)
Der VfB Stuttgart II bestätigte seinen Auswärtstrend nach dem jüngsten Sieg über Tabellenführer Arminia Bielefeld und gewann auch gegen Fortuna Köln. Während die Koschinat-Elf im sechsten Spiel in Folge ohne Dreier blieb, zogen die

Schwaben in der Tabelle an der Fortuna vorbei und befinden sich auf gutem Weg zum Klassenerhalt. In einem über weite Strecken offensivarmen Spiel bewies VfB-Coach Kramny ein glückliches Händchen, da er sowohl den Vorbereiter als auch den

Torschützen eingewechselte.

Stuttg. Kick. - Borussia Dortmund II 2:0 (0:0)
Die Stuttgarter Kickers dürfen sich weiter Hoffnung im Kampf um den Aufstieg machen! Gegen Borussia Dortmund II gewannen die Schwaben ihr zweites Spiel in Folge. Der BVB blieb indes auch im zehnten Spiel in Folge ohne Dreier und verliert

den Anschluss ans rettende Ufer. In einer kampfbetonten Partie, gingen die Hausherren nach einem Elfmeter in Führung, Bahn machte kurz vor Spielende alles klar.

Regensburg - SV Wehen Wiesbaden 3:0 (2:0)
Jahn Regensburg ist endgültig im Abstiegskampf angekommen. Mit 3:0 zwang der Tabellenletzte den SV Wehen Wiesbaden in die Knie und sendete damit ein Lebenszeichen im Rennen um das rettende Ufer. Knoll, Königs und Aosman waren mit ihren

Treffern maßgeblich am verdienten Heimsieg beteiligt. SSV-Abwehrchef Sinkiewicz feierte jedoch ein trauriges Comeback. Im ersten Spiel nach seiner langwierigen Verletzung musste der Ex-Nationalspieler vorzeitig vom Feld.

Großaspach - Holstein Kiel 1:1 (1:1)
Mit einer Punkteteilung gegen den Tabellenzweiten aus Kiel ist Großaspach nun seit sechs Partien ungeschlagen. Die Rehm-Elf geriet gegen den Aufstiegskandidaten früh in Rückstand, ließ den Nordlichtern daraufhin jedoch kaum

Möglichkeiten. Mit 1:1 endete somit eine durchwachsene Drittligapartie.

Mainz II - Rot-Weiß Erfurt 3:1 (3:0)
Auch der Trainerwechsel bringt nicht den sofortigen Erfolg zurück! In einer mäßigen Partie machte die Zweitvertretung aus Mainz früh den Sack zu und setzte sich verdient mit 3:0 durch. Durch das vierte Spiel in Folge ohne Niederlage

kletterten die 05er vorerst aus der Abstiegszone, während RWE den Kontakt nach oben nun endgültig verloren hat.

Halle - Preußen Münster 3:0 (1:0)
Der Hallesche FC hat heute einen deutlichen 3:0-Heimerfolg gegen Preußen Münster eingefahren. Torjäger Furuholm brachte die Hausherren per Kopf auf die Siegerstraße, ehe im zweiten Durchgang Banovic und Gogia vom Punkt den Deckel

draufmachten.

Chemnitz - Dynamo Dresden 2:0 (2:0)
Dem Chemnitzer FC ist die Revanche im Sachsenderby geglückt. Dank eines starken ersten Durchgangs setzten sich die Hausherren verdient mit 2:0 gegen Dynamo Dresden durch. Gegen einfallslose Gäste hatten die Himmelblauen über weite

Strecken leichtes Spiel und zogen verdientermaßen in der Tabelle am Rivalen vorbei. Durch die fünfte Pleite in Folge geht der Trend bei Dynamo mit der achten Niederlage in der neunten Partie merklich nach unten.

Bielefeld - Energie Cottbus 3:0 (2:0)
Die Gäste aus Cottbus spielten hier mutig auf, doch am Ende war Spitzenreiter Bielefeld eine Nummer zu groß. Der Ligaprimus nutze seine Möglichkeiten eiskalt aus. Am Ende treffen mit Schuppan, Mast und Müller ausgerechnet drei Ex-

Cottbuser zum 3:0-Endstand. Die Arminen untermauen durch den Heimerfolg weiterhin ihre Aufstiegsambitionen.




Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 31. Spieltag:
1. Bielefeld +26 59
2. Holstein +21 55
3. Stuttg.Kickers +15 53
4. Duisburg +15 52
5. Preußen +12 51
6. Cottbus +5 48
7. Erfurt +2 46
8. Wiesbaden +12 45
9. Halle +1 44
10. Dresden ±0 41
11. Chemnitz +1 40
12. F.Köln -1 38
13. Stuttgart II -6 37
14. Osnabrück -7 37
15. Sonnenhof -20 33
16. Rostock -12 32
17. Unterhaching -13 31
18. Mainz II -13 29
19. BVB II -13 26
20. Regensburg -25 22

Tagestippspielsieger wurde LHSInstitut mit 16 Punkten. Durch diesen Erfolg schob sich der Tagestippspielsieger um einen Rang nach oben auf den 11. Platz und verpaßte nur knapp den Einstieg in die Top Ten.
Alter und neuer Tabellenführer ist Wolfgang Liffers. Er führt die Tabelle um sechs Punkte vor seinem Verfolger Adorf an.
Weitere acht Punkte dahinter komplettiert AndreSVW dann die Top Drei.
Im Oberhaus gab es nur zwei Veränderungen in der Tabelle.
Robben-Fan und Labrador tauschten die Plätze an diesem Spieltag.
Während Robben-Fan um einen Rang auf den 7. Platz aufstieg rutschte Labrador um einen ab auf den 8. Rang.
Neueinsteiger gab es an diesem Spieltag keine und somit natürlich auch keine Tipperinnen oder Tipper die das Oberhaus räumen mußten.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga nach dem 31. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Wolfgang.. 374 9
2. 2. Platz beibehalten Adorf 368 10
3. 3. Platz beibehalten AndreSVW 360 9
4. 4. Platz beibehalten FCBTOM 356 13
5. 5. Platz beibehalten rheugän.. 349 8
6. 6. Platz beibehalten Chancentod 346 6
7. 7. Platz beibehalten Robben-Fan 345 8
8. 8. Platz beibehalten Labrador 344 7
9. 9. Platz beibehalten Balou 343 12
10. 10. Platz beibehalten FG96 337 8

Die Gruppenrangliste:
1. Schalkefans 1,07
2. Bayernfans 1,05
3. Fans badischer Vereine 1,05
4. Herthafans 1,04
5. VFB-Fans 0,87

Für die Platzierungen an der Spitze der Gesamtrangliste schaut bitte im Bundesliga-Ergebnisnewsletter nach, den ihr ja vor kurzem erhalten habt. Ich möchte nicht alles doppelt schreiben.

In der Ewigenrangliste findet man an der Tabellenspitze immernoch das gleiche Bild wie in den vergangenen Monaten.
Mit einem recht konfortablen Punktevorsprung von siebzig Punkten führt Locke79 die Rangliste vor seinem ewigen Verfolger Robben-Fan auf dem 2. Rang an.
Weitere 28 Punkte dahinter folgt dann Chancentod auf dem 3. Rang.

Der 32. Spieltag der 3. Liga wird am kommenden Samstagnachmittag dem 11. April um 14.00 Uhr angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 740 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 31. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler