Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

22. Bundesligaspieltag

Wolfsburg - Hertha BSC 2:1 (1:1)
Unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw, der sich vor allem nach Weltmeister André Schürrle umschaute, wirbelte ein mittlerweile bestens Bekannter erneut: Bas Dost.
Eine Option für Löw stellt der aktuelle Dauerbrenner der Liga aber
nicht dar - er ist Niederländer. Weil Julian Schieber außerdem zwischenzeitlich den Herthanern Mut mit seinem 1:1 verlieh, taten sich Dost & Co. insgesamt nach der Europa League unter der Woche doch recht schwer. Spektakel? Fehlanzeige!

Ein verdienter Arbeitssieg sprang dennoch heraus, da sich Dost noch einmal zeigte.

HSV - Bor. Mönchengladbach 1:1 (0:0)
Fast hätte sich der HSV für die bittere 0:8-Blamage von München gänzlich rehabilitiert. Immerhin führten die Hamburger bis in die Nachspielzeit gegen Mönchengladbach mit 1:0, wurden dann aber für ihre nachlässige Chancenverwertung

bestraft, sodass trotz eines Punktgewinns aus HSV-Sicht ein fader Beigeschmack bleibt. Auf der anderen Seite bleibt die Tatsache, dass die Gladbacher in dieser Saison nach Europapokalspielen in der Bundesliga einfach nicht gewinnen

können - sieben Remis und zwei Niederlagen stehen diesbezüglich zu Buche.

Köln - Hannover 96 1:1 (1:1)
Köln und ein Heimsieg? Darauf darf weiterhin nur gehofft werden. Mit dem verdienten 1:1 gegen Hannover blieben die Rheinländer schon zum siebten Mal in Folge ohne Sieg vor eigenem Publikum. Immerhin konnte der jüngste Torfluch nach 363

Minuten beendet werden. Der Punkt ist derweil auch für Hannover zu wenig, beide Teams stagnieren im unteren Drittel des Tableaus.

Paderborn - Bayern München 0:6 (0:2)
Nur eine Hälfte lang hielt Aufsteiger SC Paderborn gegen den FC Bayern relativ gut mit. Die Münchner führten dank effektiver Chancenverwertung bereits mit 2:0 zur Pause. Doch erst nach der Halbzeit und einer Roten Karte gegen Hartherz

brachen die Abwehr-Dämme bei den Ostwestfalen endgültig.

Schalke - Werder Bremen 1:1 (0:0)
Werder Bremens Erfolgsserie von fünf Dreiern hintereinander riss am Samstag in der Arena auf Schalke. Allerdings gingen die Grün-Weißen nicht als Verlierer vom Feld, sondern trotzdem als gefühlter Gewinner. Erst in der Nachspielzeit

gelang dem Rückkehrer Prödl der leistungsgerechte Ausgleich, sodass die Skripnik-Elf immerhin mit einem Zähler im Gepäck zurück nach Bremen reist.

Mainz - Eintracht Frankfurt 3:1 (1:1)
Einstand nach Maß für den neuen Mainzer Trainer Martin Schmidt, der bei seinem Debüt beim Rhein-Main-Derby einen verdienten 3:1-Erfolg feiern darf. Im ausgeglichenen ersten Durchgang konterte der FSV die Führung Frankfurts postwendend,

legte nach Wiederanpfiff einen Blitzstart hin und sorgte mit einem Doppelschlag, von dem sich die Eintracht nicht mehr erholte,binnen drei Minuten für die Vorentscheidung.

Augsburg - Bayer 04 Leverkusen 2:2 (0:1)
Bislang gewann Leverkusen alle sieben Bundesliga-Duelle gegen Augsburg. Diese Serie sollte am Samstagnachmittag auf spektakuläre Art und Weise reißen. Bis in die Nachspielzeit sah es nach einem Sieg für die Werkself aus - dann aber trat

FCA-Torwart Marwin Hitz als Torjäger in Erscheinung und krönte eine irre Schlussphase mit seinem Treffer zum 2:2-Endstand.

Freiburg - TSG Hoffenheim 1:1 (1:1)
Der SC Freiburg und die TSG Hoffenheim trennen sich mit einem gerechten 1:1. Während der Sportclub in Durchgang eins ordentlich Dampf machte und 1899 nur durch eine Einzelaktion wieder ins Spiel kam, hatten die Gäste in den zweiten 45

Minuten zahlreiche Chancen, den Sieg einzutüten. Der SCF verpasst damit den Sprung über den Strich. Die Gisdol-Elf hingegen kann mit dem Punkt durchaus leben.

VfB - Borussia Dortmund 2:3 (1:2)
Der VfB Stuttgart bleibt Schlusslicht der Bundesliga. Auch gegen Borussia Dortmund trauten sich die Schwaben kaum etwas zu, verharrten in der Defensive und unterlagen verdient gegen größtenteils souveräne Dortmunder mit 2:3. Diese

spielten ihre guten Chancen oft zu fahrlässig zu Ende und machten es in der Nachspielzeit noch einmal unnötig spannend. Am Ende entschied ein katastrophaler Aussetzer von Baumgartl die Partie.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 22. Spieltag:
1. Bayern +50 55
2. Wolfsburg +25 47
3. Mgladbach +11 37
4. Schalke +8 35
5. Augsburg +3 35
6. Leverkusen +7 33
7. Hoffenheim -1 30
8. Bremen -8 30
9. Frankfurt -4 28
10. Hannover -8 26
11. Mainz -1 25
12. Dortmund -3 25
13. Köln -5 25
14. Hamburg -16 24
15. Paderborn -18 23
16. Freiburg -8 22
17. Hertha -15 21
18. Stuttgart -17 18

Tagestippspielsieger wurde an diesem 22. Bundesligaspieltag Kopfballgott mit beeindruckenden 34 Punkten.
Dies bedeutet für ihn, daß er seine bereits bestehende Tabellenführung vor seinem Verfolger noch weiter ausbauen konnte.
Zwischen ihm und seinem Verfolger Robben-Fan liegen nunmehr 23 Punkte, was schon eine recht sichere Angelegenheit ist. Aber wir haben noch zwölf Spieltage vor uns und dieser Vorsprung ist sicherlich nicht unaufholbar.
Danach folgt dann SchokoSchoko auf dem 3. Rang mit einem Rückstand von 14 Punkten auf den Tabellenzweiten.
Mit rheugännemer und Locke79 haben an diesem Spieltag gleich zwei Tipper den Sprung ins Oberhaus geschafft.
rheugännemer stieg um fünf Ränge auf den 9. Rang und Locke79 um drei Platzierungen auf den 10. Rang.
Natürlich mußten dafür auch zwei Tipper die Plätze im Oberhaus räumen. Diesmal traf es Joachim und FG96.
Während Joachim um drei Ränge auf den 13. Platz fiel waren es bei FG96 sogar fünf Platzierungen bis auf den 14. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 22. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Kopfball.. 284 34
2. 2. Platz beibehalten Robben-Fan 261 15
3. 3. Platz beibehalten schokosc.. 247 11
4. von 6. auf 4. gestiegen mary82 245 15
5. von 4. auf 5. gefallen Wolfgang.. 244 10
6. von 5. auf 6. gefallen XRaulfi 243 9
7. 7. Platz beibehalten Balou 242 15
8. von 9. auf 8. gestiegen lhsinsti.. 236 16
9. von 14. auf 9. gestiegen rheugän.. 235 17
10. von 13. auf 10. gestiegen Locke79 233 15

Die Gruppenrangliste:
1. Fans badischer Vereine 1,16
2. Schalkefans 1,14
3. Herthafans 1,11
4. Werderfans 1,10
5. Bayernfans 1,08
6. VFB-Fans 0,90

Auch nach Ende des Bundesligaspieltags liegt Adorf noch an der Spitze der Gesamtrangliste.
Sein Punktevorsprung vor seinem Verfolger Wolfgang Liffers beträgt nur fünf Punkte.
Weitere vier Punkte dahinter folgt dann Balou auf dem 3. Rang und komplettiert damit die Top Drei.

In der Gesamtrangliste des Bundesliga-Tippspiels hat sich an der Tabellenspitze nicht viel verädnert.
Admin führt als erfolgreichster Tipper des Bundesliga-Tippspiels die Rangliste an. Sein Vorsprung beträgt momentan 24 Punkte vor seiner direkten Verfolgerin SRaulfi.
Ebensoviele Punkte hinter dem Spitzenreiter liegt Tipphexchen auf dem 3. Rang mit der gleichen Punktzahl wie XRaulfi.

Der 23. Bundesligaspieltag wird am kommenden Freitagabend dem 27. Februar um 20.30 Uhr mit der Partie zwischen Bayern München und dem 1. FC Köln angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 770 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 22. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler