Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

21. Bundesligaspieltag

Hannover - SC Paderborn 07 1:2 (0:0)
Den torreichen 21. Spieltag rundete am Sonntag die Partie zwischen Hannover 96 und dem SC Paderborn ab. Lange deutete sich an, dass die Runde unrühmlich mit einem 0:0 zu
Ende gehen würde. Doch auf einmal nahm die Begegnung Fahrt auf. Es boten sich einige Geschichten angefangen von einer furiosen Rettungstat, beendet von einem harten und womöglich haltbaren 2:1-Siegtreffer für den SCP.

Hertha - SC Freiburg 0:2 (0:1)
Das Heimdebüt von Pal Dardai ist misslungen: Gegen das taktisch kluge Freiburg musste sich die "Alte Dame" in einem chancenarmen Keller-Duell mit 0:2 geschlagen geben. Ideenlosigkeit prägte das Spiel der blutleeren Berliner. Der disziplinierte SC dagegen stand defensiv kompakt, nutzte seine Chancen konsequent undgewann deshalb verdient. Nach Punkten zog der SCF mit den Hauptstädtern gleich und wegen der besseren Tordifferenz vorbei.

E. Frankfurt - FC Schalke 04 1:0 (0:0)
Für Frankfurts Coach Thomas Schaaf war die Partie gegen Schalke eine ganz besondere, da ein Jubiläum anstand. Sein Team aber fand lange gegen einen massiven und taktisch unter Trainer Roberto di Matteo gewohnt sicheren Defensivverbund aus Schalke keine Lücke. Ab der zweiten Hälfte aber legte die SGE an offensiven Ideen zu, während S04 nun viel zu behäbig nach vorne agierte. Letztlich sprang ein verdientes 1:0 heraus.

Leverkusen - VfL Wolfsburg 4:5 (0:3)
17 Spiele war Wolfsburg in Leverkusen ohne Sieg geblieben (0/4/13) - und beendete die schwarze Serie nach einem wahrlich spektakulärem Ritt. Der spielfreudige VfL nutzte zunächst Abwehrpatzer von Bayer, dominierte den ersten Durchgang klar, ruhte sich aber auf dem 3:0-Pausenvorsprung aus. Mit Folgen, denn die Schmidt-Elf wachte auf, profitierte von Wolfsburger Passivität und hätte sich nach verrücktem Verlauf fast mit einem Punktgewinn belohnt, hatte die Rechnung aber ohne Dost gemacht.

Gladbach - 1. FC Köln 1:0 (0:0)
Im 82. Rheinischen Derby zwischen Mönchengladbach und Köln fand sich der Sieger erst in der Nachspielzeit. Lange bearbeitete die Borussia das FC-Bollwerk und schlug dann nach einem Standard zu. Dabei avancierte Granit Xhaka zum Derbyhelden und sorgte mit einem Kopfballtreffer für den späten aber verdienten 1:0-Erfolg.

Hoffenheim - VfB Stuttgart 2:1 (1:1)
Trotz des ersten Treffers nach 448 Minuten verlor der VfB Stuttgart auch sein drittes Spiel im Jahr 2015 und verbleibt damit auf Tabellenplatz 18. In einer niveauarmen Begegnung konnten die Schwaben in der ersten Hälfte den Rückstand noch ausgleichen. In den Schlusssekunden des Spiels gelang der etwas zielstrebigeren TSG jedoch noch der Siegtreffer.

Bayern - Hamburger SV 8:0 (3:0)
Josef Zinnbauer und sein Hamburger SV hatten sich einiges vorgenommen gegen den FC Bayern München - doch bereits nach 23 Minuten war das Vorhaben komplett über den Haufen geworfen. Am Ende siegte der FC Bayern leicht und bequem mit 8:0 - unter anderem dank der Galavorstellungen von Arjen Robben und Thomas Müller.

Bremen - FC Augsburg 3:2 (3:1)
Der SV Werder Bremen schlägt den FC Augsburg verdient mit 3:2. Vor allem Junuzovic als Vorbereiter sorgte mit starken Standards für die grün-weiße Party an der Weser. Der SVW feiert damit den fünften Sieg in Folge und grüßt weiter als Rückrunden-Spitzenreiter. Die Fuggerstädter hingegen lassen erneut die Chance auf Rang drei verstreichen.

Dortmund - 1. FSV Mainz 05 4:2 (0:1)
Die Dortmunder Tage des positiven Aufruhrs: 3:0-Sieg in Freiburg, Rote Laterne abgegeben. Vertragsverlängerung Marco Reus - und zwar bis 2019 und ohne Ausstiegsklausel. Mit wieder sichtbar gestählter Brust empfingen Klopps Schützlinge schließlich vor ausverkaufter Kulisse zu Beginn des 21. Spieltags dessen Ex-Klub Mainz und siegten nach einigen Rückschlägen verdient mit 4:2. Vor allem Reus zeigte, warum er die Hoffnung auf eine wieder glorreichere BVB-Zukunft ist.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 21. Spieltag:
1. Bayern +44 52
2. Wolfsburg +24 44
3. Mgladbach +11 36
4. Schalke +8 34
5. Augsburg +3 34
6. Leverkusen +7 32
7. Hoffenheim -1 29
8. Bremen -8 29
9. Frankfurt -2 28
10. Hannover -8 25
11. Köln -5 24
12. Paderborn -12 23
13. Hamburg -16 23
14. Mainz -3 22
15. Dortmund -4 22
16. Freiburg -8 21
17. Hertha -14 21
18. Stuttgart -16 18

An diesem 21. Bundesligaspieltag wurde AndreSVW zum erstenmal in dieser Saison Tagestippspielsieger. Er kam auf 17 Spieltagspunkte.
Dadurch gelang ihm ein Sprung um drei Platzierungen nach oben auf den 23. Rang.
Unser alter Spitzenreiter Kopfballgott ist auch gleich wieder unser neuer Tabellenführer. Er führt die Tabelle um vier Punkte vor seinem direkten Verfolger Robben-Fan um vier Punkte an. Robben-Fan war auch nach dem vergangenen Spieltag schon der Spitzenreiterverfolger.
Das Spitzentrio schließt dann SchokoSchoko mit einem Rückstand von zehn Punkten ab. Damit blieben die Top Drei unverändert seit dem letzten Spieltag.
An der 5. und 6. Position stehen XRaulfi und Mary82, die ihre Platzierungen an diesem Spieltag einfach nur getauscht hatten.
Das gleiche passierte Balou auf dem 7. und FG96 auf dem 8. Rang.
Neueinsteiger in das Oberhaus gab es an diesem Spieltag nicht. Jedoch liegt Chancentod nur um einen Punkt hinter den Rängen der Top Ten auf dem 11. Platz.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 21. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Kopfball.. 250 8
2. 2. Platz beibehalten Robben-Fan 246 12
3. 3. Platz beibehalten schokosc.. 236 12
4. 4. Platz beibehalten Wolfgang.. 234 10
5. von 6. auf 5. gestiegen XRaulfi 234 17
6. von 5. auf 6. gefallen mary82 230 13
7. von 8. auf 7. gestiegen Balou 227 14
8. von 7. auf 8. gefallen FG96 224 8
9. von 10. auf 9. gestiegen lhsinsti.. 220 11
10. von 8. auf 10. gefallen Joachim 220 7

Die Gruppenrangliste:
1. Fans badischer Vereine 1,14
2. Schalkefans 1,14
3. Herthafans 1,09
4. Werderfans 1,07
5. Bayernfans 1,07
6. VFB-Fans 0,89

In der Gesamtrangliste hat sich seit dem Ergebnisnewsletter der 3. Liga noch nichts verändert.
Adorf führt weiterhin die Rangliste vor Wolfgang Liffers um zwei Punkte an.
Einzig auf dem 3. Rang gab es eine Änderung. Balou rutschte auf den 4. Rang ab und machte Platz für den neuen Tabellendritten FCBTom, der 20 Punkte hinter dem Spitzenduo liegt.

In der Ewigenrangliste des Bundesliga-Tippspiels liegt weiterhin Admin an der Tabellenspitze. Allerdings hängen ihm auch weiterhin die beiden Tipperinnen XRaulfi und Tipphexchen im Nacken.
XRaulfi verdrängte Tipphexchen auf den 3. Rang und verfolgt den Spitzenreiter nun mit einem Rückstand von 21. Punkten.
Drei Punkte später folgt dann Tipphexchen auf dem 3. Rang.
Der 22. Bundesligaspieltag wird am kommenden Freitagabend dem 20. Februar um 20.30 Uhr mit der Begegnung zwischen dem Tabellenletzten aus Stuttgart und dem wiedererstarkten Tabellenfünfzehnten Borussia Dortmund ausgetragen.

Dieser Artikel wurde bereits 768 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 21. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler