Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

12. Bundesligaspieltag

FC Bayern München – 1899 Hoffenheim: 4:0 (2:0)
Soll es etwa schon wieder langweilig in Deutschlands Fußballoberhaus werden? Gut für mich nicht, ich hab nichts gegen die Bayern. Aber es wird einem doch schon wieder Angst
und Bange wenn man sieht, wie locker und leicht die Münchner ihre Spiele gewinnen. Hoffenheim stand gestern glaube ich gar nicht auf dem Platz. Andererseits, in München darf man auch mal mit vier Toren Unterschied verlieren. Die Hoffenheimer stehen ja nicht schlecht in der Tabelle da und holen ihre Punkte sicher auch woanders.
Tore:
1:0 Götze (23.)
2:0 Lewandowski (40.)
3:0 Robben (82.)
4:0 Rode (87.)

FC Schalke 04 – VFL Wolfsburg: 3:2 (3:1)
Dies ist das erste Spiel des Spieltages, wo ich mich mal wieder sehr gewundert habe. Wie kann man denn souverän ins Spiel starten, mit drei Toren führen und sich die Sache am Ende noch fast abnehmen lassen. Das verstehe ich wirklich nicht. Aber der Spannungsfaktor war so wenigstens gegeben. Was einen der Bayern-Verfolger, also die Wölfe angeht, so möchte ich sagen, dass sie in der kommenden Woche, für den VFL eine Woche der Wahrheit noch überzeugen müssen. Ansonsten nehme ich das mit dem Bayern-Verfolger noch einmal zurück.
Tore:
1:0 Choupo-Moting (10.)
2:0 Choupo-Moting (22.)
3:0 Fuchs (25.)
3:1 Olic (37.)
3:2 Bendtner (74.)

Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt: 1:3 (1:0)
Wie lange dauerte die Siegesserie von Borussia Mönchengladbach gleich nochmal an? Nun ist sie jedenfalls zu Ende und vor allem im heimischen Borussia-Park gibt es scheinbar noch Niederlagen. Dass das irgendwann mal passieren musst war klar, aber das gerade die Eintracht aus Frankfurt nach der Negativserie dort gewinnt, für mich kam es überraschend. Ich finde aber, dass der Sieg in Ordnung geht und dass man Frankfurt für die Borussia nicht gleich als Stolperstein ansehen sollte. Für mich sind die Borussen, aber wirklich nur die aus Gladbach, immer noch ganz vorn dabei, wenn es darum geht, den Bayern auf den Versen zu bleiben.
Tore:
1:0 Nordveit (5.)
1:1 Stendera (54.)
1:2 Meier (58.)
1:3 Inui (73.)

FSV Mainz 05 – SC Freiburg: 2:2 (1:1)
Eines meiner Lieblingsspiele dieses Spieltages. Da hatten die Mainzer ja wirklich noch mal Glück gehabt, dass sie in letzter Minute noch einen Punkt retten konnten. Eigentlich habe ich die Freiburger das Spiel über als die bessere Mannschaft empfunden, weshalb sie den Sieg meiner Meinung nach eher verdient hätten. Aber – das habe auch ich inzwischen gelernt, um verdient oder nicht geht es ja im Fußball nicht mehr, genauso wie der schöne Fußball langsam ausstirbt. Ich denke trotzdem, dass Freiburg mit dem Punkt zufrieden sein kann. Es ist immerhin ein kleiner Schritt auf dem harten Weg „Abstiegskampf“.
Tore:
1:0 Diaz (27.)
1:1 Schmid (30.)
1:2 Mehmedi (58.)
2:2 Bell (88.)

Hannover 96 – Bayer 04 Leverkusen: 1:3 (0:0)
Dieses Spiel dürfte sicher nur den Fans der Werks-Elf wirklich gut gefallen haben. Besonders schlimm fand ich die erste Halbzeit, die hätte man auch weglassen können. Im zweiten Durchgang überzeugten mich die Leverkusener jedoch. Und noch ein Highlight gibt es für Bayer 04, Stefan Kießling hat seine Torflaute beendet. Das ist doch auch etwas, worüber man sich als Stürmer freuen kann. Hannover hatte zwar einen guten Saisonstart, spielt aber inzwischen eigentlich genau so, wie ich es vor der Saison erwartet hatte.
Tore:
0:1 Kießling (46.)
0:2 Son (58.)
1:2 Gülselam (60.)
1:3 Bellarabi (72.)

SC Paderborn 07 – Borussia Dortmund: 2:2 (0:2)
Kommen wir nun zum negativen Höhepunkt und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Zum einen ist bei der Dortmunder Borussia wohl immer noch kein Aufwärts-Trend zu erkennen. Sonst ist wohl nicht zu erklären, wie man mit zwei Toren zur Halbzeit führt und am Ende noch ein Unentschieden daraus wird. Allerdings sage ich es gern nochmal, die Paderborner machen nachwievor großen Spaß und verdienen als Aufsteiger großen Respekt. Noch negativer als der mickrige Punkt dürfte für den BVB jedoch die Hiobsbotschaft sein, dass Marco Reus sich aufgrund eines harten Fouls eines Gegenspielers erneut schwer verletzte. Erste Untersuchungen gehen von einem Außenbandriss aus, die Hinrunde ist für Reus auf jeden Fall beendet. Wir wünschen gute Besserung, sowohl dem Marco als auch seinem kränkelnden Verein. Aber unter der Woche gibt es ja wieder Champions League, da dürfen sich die Dortmund-Fans über das schöne Gesicht ihres Vereins freuen.
Tore:
0:1 Aubameyang (12.)
0:2 Reus (45.)
1:2 Rupp (60.)
2:2 Saglik (82.)

1. FC Köln – Hertha BSC: 1:2 (0:1)
Das gestrige Abendspiel war natürlich Balsam für meine geschundene Hertha-Seele. Gut, ich fand die Leistung der Berliner auch nur phasenweise überzeugend, aber verdient haben sie schon gewonnen. Schön zu wissen, dass auswärts scheinbar doch noch geht. Es bleibt jedoch der Eindruck, dass die Hertha mich zumeist enttäuscht. Zumindest bislang, kann ja noch besser werden. Köln spielt im Rahmen seiner Möglichkeiten, hat aber wohl doch Probleme seine Heimspiele zu gewinnen.
Tore:
0:1 Beerens (28.)
1:1 Ujah (58.)
1:2 Ndjeng (82.)

Hamburger SV – Werder Bremen: 2:0 (0:0)
Wenn es vor einigen Jahren hieß, das Nord-Derby zwischen Bremen und dem HSV steht an, da konnte man sich noch freuen. Nun ist es aber so, dass beide Vereine in einer Krise stecken und d große Mühe haben, sich aus dem Tabellenkeller wieder herauszuwagen. Vielleicht ist es ja auch so schön da unten, ich weiß es nicht. Jedenfalls hatte ich mich schon mit einem Unentschieden abgefunden, was meiner Tippstrategie entgegengekommen wäre, aber in den letzten 10 Minuten sollte es dann doch noch ein Heimsieg werden. Hier können wir jetzt hinterfragen, was die Trainerwechsel in beiden Vereinen gebracht haben. Ist der Rausch in Bremen schon verflogen, ich glaube nicht und ist Zinnbauer wirklich der richtige Mann für den HSV? Mir muss er das noch beweisen.
Tore:
1:0 Rudnevs (83.)
2:0 Wolf (Eigentor, 90.)

VFB Stuttgart – FC Augsburg: 0:1 (0:0)
Welche Erkenntnisse ziehen wir aus diesem Spiel? Erstens, die rote Laterne bleibt im Schwabenland und der VFB Tabellenletzter. Zweitens, dieses war das einzige Spiel des 12. Spieltages, in welchem es einen Elfmeter gab. Erlebt man ja auch nicht alle Tage. Sonst fällt mir noch ein, Stuttgart finde ich nachwievor erschreckend schwach, ich bin gespannt, wie sie die Klasse halten wollen und wie lange Herr Veh noch Rückendeckung bekommt. Und die Augsburger, sie haben es deutlich schwerer als in der vergangenen Spielzeit, dennoch denke ich, dass sie mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden.
Tore:
0:1 Verhaegh (Elfmeter, 72.)

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 12. Spieltag:
1. Bayern +28 30
2. Wolfsburg +13 23
3. Mgladbach +7 20
4. Leverkusen +4 20
5. Hannover -4 19
6. Augsburg +3 18
7. Schalke ±0 17
8. Hoffenheim -1 17
9. Mainz +1 16
10. Paderborn ±0 16
11. Köln -1 15
12. Frankfurt -4 15
13. Hertha -5 14
14. Freiburg -4 12
15. Hamburg -8 12
16. Dortmund -5 11
17. Bremen -12 10
18. Stuttgart -12 9

Natürlich gibt es auch am 12. Spieltag bei Tommis Tippspiel wieder einen Tagestippspielsieger. Dieses Mal schaffte es Bullemann, der auf 19 Spieltagspunkte
kam.
Auch dürfen wir einen neuen Spitzenreiter in der Saisonrangliste begrüßen. Robben-Fan verbesserte sich vom dritten auf den ersten Platz und hat nun 143
Punkte auf seinem Konto. Ausruhen kann sich Robben-Fan da oben jedoch nicht. Die Luft ist schon deshalb ziemlich dünn, weil ihm der Spitzenreiter des vergangenen
Spieltages Lhsinstitut mit 141 Punkten dicht im Nacken sitzt. Auch der Drittplatzierte Joachim könnte in der nächsten Woche schon ganz oben stehen, ihn
trennen nämlich nur vier Punkte von der Spitze. Neu in den Top Ten der Saisonrangliste ist meine Wenigkeit, schön wieder bei euch zu sein. Ich habe jetzt
128 Punkte auf meinem Konto und verbesserte mich von 17. Auf den 9. Platz. Platz für mich hat Balou gemacht, danke, aber sei getröstet, du hast nur einen
Punkt weniger als ich, auch wenn es für dich vom 6. Auf den 12. Platz ging. Das kann ja ganz schnell wieder anders werden. Alle weiteren Platzierungen
findet ihr auf Tommis-tippspiel.de unter dem Menüpunkt Rangli sten.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 12. Spieltag:
1. von 3. auf 1. gestiegen Robben-Fan 143 8
2. von 1. auf 2. gefallen lhsinsti.. 141 5
3. von 2. auf 3. gefallen Joachim 139 4
4. von 5. auf 4. gestiegen schokosc.. 134 9
5. von 9. auf 5. gestiegen muenster.. 133 11
6. von 4. auf 6. gefallen XRaulfi 133 5
7. 7. Platz beibehalten FG96 130 6
8. von 10. auf 8. gestiegen Kopfball.. 130 10
9. von 17. auf 9. gestiegen mary82 128 14
10. von 8. auf 10. gefallen Admin 128 4

Die Gruppenrangliste wird nach dem 12. Spieltag von den Werderfans angeführt, die im Schnitt auf 1,15 Punkte kommen. Mit durchschnittlich 1,11 Punkten scharen die Schalkefans auf dem Zweiten Platz aber schon mit den Hufen. Komplettiert wird das Spitzentrio von den Fans Badischer Vereine, die im Durchschnitt 1,08 Punkte erreichen. Alle weiteren Platzierungen findet ihr wie gewohnt online im Tippspiel.

Auf dem Thron der Ewigenrangliste sitzt aktuell unser Admin. Er möchte seine tolle Spitzenposition nun mit stolzen 2005 Punkten vor seinen Verfolgern behaupten. Auf dem zweiten Platz liegt Tipphexchen mit 1974 Punkten. Und auch, wenn das gut 30 Punkte weniger sind, als Admin sie innehat, verloren ist natürlich noch nichts. Auf jeden Fall ist es auf den Plätzchen hinter unserem Spitzenreiter in der Ewigenrangliste spannend. Xraulfie auf dem dritten Platz hat nämlich nur zwei Punkte weniger als Tipphexchen. Freuen wir uns auf das, was da kommt.

Die Gesamtrangliste wird nach dem 12. Spieltag von Rheugännemer angeführt, der 469 Punkte besitzt. Sein aktuell engagiertester Verfolger ist Wolfgang Liffers, der nur vier Punkte weniger auf seinem Konto hat. Aber auch auf den Plätzen dahinter bleibt es in der Gesamtrangliste bei Tommis Tippspiel durchaus spannend. Balou steht mit 462 Punkten auf dem dritten Platz. Und genauso geht es auch weiter, Adorf auf dem vierten Platz hat auch nur 10 Punkte weniger als der Spitzenreiter. Für Spannung ist also mal wieder bestens gesorgt.

Bleibt noch der Hinweis auf den nächsten Spieltag.
Der 13. Spieltag wird am kommenden Freitagabend, dem 28. November um 20:30 angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 786 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 12. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler