Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

8. Bundesligaspieltag

FC Bayern München – SV Werder Bremen: 6:0 (4:0)
Mit einem Sieg der Münchner hätte wahrscheinlich jeder gerechnet, selbst der treue Bremen-Fan. Dieses Spiel war jedoch nicht nur ein einfacher Sieg der Bayern. Bremen fand überhaupt nicht statt, ich kann mich kaum erinnern, wann ich die Jungs von der Weser schon einmal so schlecht spielen sehen habe – echt erschreckend. Auch glaube ich, dass
Herr Dutt bald aus seinem Sessel fallen wird, er hat ja eh nie wirklich zu Werder gepasst. Bremen muss sich so langsam etwas einfallen lassen, um vom Tabellenende weg zu kommen. Vor den Bayern dürfte die kaum vorhandene Konkurrenz in dieser Saison langsam Angst bekommen, ich lehne mich ja nur ungern nach dem 8. Spieltag aus dem Fenster, aber wenn das am Ende nicht die Titelverteidigung wird, dann habe ich Fußball nicht verstanden.
Die Tore:
1:0 Lahm (20.)
2:0 Xabi Alonso (27.)
3:0 Müller (Elfmeter, 43.)
4:0 Götze (45.)
5:0 Lahm (79.)
6:0 Götze (86.)

FSV Mainz 05 – FC Augsburg: 2:1 (2:0)
Den Mainzern tut es wohl ganz gut, dass sie kein europäisches Geschäft in dieser Saison an der Backe haben. So spielen sie in der Bundesliga toll auf und sind vor allem zuhause eine Macht. Augsburg ist nach einigen Jahren Bundesliga auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Man muss zugeben, so gut läuft es für die bayrischen Schwaben in dieser Saison nicht. Vor allem auswärts muss irgendwas passieren. Ich will aber keine schlechte Stimmung machen, Der FC A wird mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen. Einziger Wermutstopfen für Mainz, Hofmann hat sich schwer verletzt.
Die Tore:
1:0 Hofmann (20.)
2:0 Samperio (23.)
2:1 Werner (77.)

Hannover 96 – Borussia Mönchengladbach: 0:3 (0:1)
Kommen wir nun zum Bayern-Verfolger Nummer 1. Nein, es handelt sich nicht um Borussia Dortmund, sondern um die andere Borussia. In der Bundesliga spielen die Gladbacher durchaus konstant, in der Europa League sollte es noch besser werden. Hannover 96 überzeugte die ersten sieben Spieltage durchaus im heimischen Stadion, gestern fand diese Serie jedoch ihr Ende. Dennoch bin ich von den Niedersachsen positiv überrascht, Gladbach hingegen habe ich genauso eingeschätzt.
Die Tore:
0:1 Kruse (15.)
0:2 Xhaka (49.)
0:3 Kruse (90.)

SC Freiburg – VFL Wolfsburg: 1:2 (0:1)
Die Fans des SC Freiburg können einem ja schon fast leidtun. Soll es etwa wieder mindestens 11 Spieltage dauern, bis es mit dem ersten Sieg klappt? Sieht ja fast so aus. Gegen die Wölfe konnten die Breisgauer gestern auf jeden Fall nichts ausrichten. Und der VFL, er scheint seine kleine Auswärtskrise wohl überwunden zu haben. Aber auch für die Wölfe gilt, in Europa muss noch was passieren.
Besonders ärgerlich für die Freiburger dürfte zudem gewiesen sein, dass ausgerechnet ein Ex-Freiburger für die Wolfsburger Tore verantwortlich war.
Die Tore:
0:1 Caligiuri (8.)
0:2 Caligiuri (66.)
1:2 Kerk (90.)

VFB Stuttgart – Bayer Leverkusen: 3:3 (0:3)
Kommen wir nun zu meinem ganz persönlichen Highlight dieses Spieltages. Ich bin nun wirklich niemand, der es mit dem VFB aus Stuttgart hält, aber wie sie sich da gestern zurückgekämpft haben, ja, das hat mich beeindruckt. Bei Leverkusen fehlen mir da wieder die Worte, wenn die Werks-Elf es immer so anstellt, dann wird die Meisterschaft zu meinen Lebzeiten nicht mehr gelingen. Wie kann man denn einen sicheren Sieg noch so verspielen? Ich versteh es nicht, aber wirklich sehr beeindruckend, lieber VFB.
Die Tore:
0:1 Son (4.)
0:2 Son (9.)
0:3 Bellarabi (43.)
1:3 Werner (57.)
2:3 Klein (67.)
3:3 Harnik (76.)

1. FC Köln – Borussia Dortmund: 2:1 (1:0)
Bei den Dingen, die uns dieser Spieltag gebracht hat, hab ich es ja glatt vergessen, das Freistoß-Spray ist endlich da und an ihm lag und liegt es nicht, dass der BVB eine bislang schlechte Saison spielt. Ich will ja gar nicht gehässig sein, aber ich mag Jürgen Klopp überhaupt nicht und ich finde seine Äußerungen zumeist arrogant, jetzt gibt es einen auf den Deckel und auch die Dortmunder Borussia muss sich im Training mal mit dem Thema optimale Chancenverwertung auseinandersetzen. Ich hoffe nur, das Herr Klopp endlich aufhört, diese Dortmunder Leistung schön zu reden. Köln, ja, wieder so ein Aufsteiger, der Spaß macht. Mir gefällt es, wie sie die Liga aufmischen und endlich hat es auch mit Toren im heimischen Stadion geklappt.
Die Tore:
1:0 Vogt (39.)
1:1 Immobile (48.)
2:1 Zoller (74.)

FC Schalke 04 – Hertha BSC: 2:0 (1:0)
Schalke hat seinem neuen Trainer einen guten Einstand beschert, von einem riesen Fortschritt in Sachen, wir greifen die Bayern an, sollte man aber trotzdem nicht reden. Auch muss man sagen, dass die Berliner Hertha es den Gelsenkirchenern sehr einfach gemacht hat. Optisch überlegen, aber getroffen haben sie mal wieder nicht. Hertha sehe ich dieses Jahr wirklich sehr kritisch, ich bin mir nicht so sicher, ob die nicht doch noch irgendwas mit dem Abstieg zu tun haben werden. Dass Berlin auf Schalke verliert, gut, das war keine Überraschung, das ist nämlich schon ziemlich lange so. Als der Hertha der letzte Sieg auf Schalke gelang, da spielte Boateng noch für die Berliner.
Die Tore:
1:0 Huntelaar (19.)
2:0: Draxler (65.)

Hamburger SV – 1899 Hoffenheim: 1:1 (1:1)
Die Sorgenkinder der Liga kommen in dieser Saison wohl aus dem Norden der Republik. Allerdings kann der HSV auch gegen seinen Angstgegner aus Hoffenheim zuhause noch punkten. War zwar nur ein Unentschieden, aber ein Punkt ist ja dann doch besser als keiner. Über den genauen Spielverlauf kann ich mich leider nicht auslassen, da ich in dieser Zeit Basketball geguckt habe, danke für euer Verständnis.
Die Tore:
0:1 Modeste (15.)
1:1 Lasogga (34.)

SC Paderborn 07 – Eintracht Frankfurt: 3:1 (0:0)
Paderborn, ein Aufsteiger der auch nach 8 Spieltagen noch Spaß macht. Gut die Frankfurter Eintracht ist kein überstarker Gegner, aber gewinnen muss man trotzdem erst einmal. Während der Weg sich für Paderborn sicher noch nach unten orientieren wird, ist Eintracht Frankfurt für mich eine kleine Wundertüte. Zuhause spielen sie ja ganz gut und ich meine, hier hat der Trainerwechsel mal gut getan und das sag ich nicht nur, weil ich den Frankfurter Trainer sehr sympathisch finde. Warten wir ab und gucken wir, wo die Reise der Hessen hingehen wird.
Die Tore:
0:1 Meier (57.)
1:1 Ducksch (66.)
2:1 Hünemeier (79.)
3:1 Kutschke (86.)

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 8. Spieltag:

1. Bayern +19 20
2. Mgladbach +8 16
3. Wolfsburg +5 14
4. Mainz +5 14
Hoffenheim +5 14
6. Leverkusen +2 13
7. Paderborn +2 12
8. Frankfurt ±0 12
9. Schalke +1 11
10. Hannover -6 10
11. Köln -1 9
12. Augsburg -2 9
13. Hertha -5 8
14. Dortmund -4 7
15. Stuttgart -6 6
16. Hamburg -6 6
17. Freiburg -5 5
18. Bremen -12 4

Tagestippspielsieger wurde nach dem 8. Spieltag bei Tommis Tippspiel Marcel81. Er erreichte immerhin tolle 23 Punkte.
An der Spitze der Saisonrangliste hat sich nach dem 8. Spieltag bei Tommis Tippspiel nichts verändert. Diese wird immer noch von Kopfballgott angeführt, der nun 104 Punkte auf seinem Konto hat. Die Luft wird für den Kopfballgott allerdings immer dünner, da Lhsinstitut auf dem zweiten Platz nur zwei Punkte weniger besitzt. Der dritte Platz ist ein Neueinsteiger in die Top Ten. Gleich um acht Ränge ging es für Joachim nach oben. Auch er kann am nächsten Spieltag schon die Spitze übernehmen, mit 100 Punkten sind seine Chancen bestens. Und noch einen neuen, aber dennoch alten bekannten dürfen wir im Oberhaus bei Tommis Tippspiel begrüßen. Unser Admin kommt vom 15. Platz und bildet mit 92 Punkten den Abschluss der Spitzengruppe. Aus den Top Ten ging es für XRaulfi, von Platz 6 auf Platz 11 und für den Werderfan, der gleich einmal von Platz 3 auf Rang 12 purzelte. Genauere Informationen zu euren Platzierungen findet ihr unter dem Punkt Ranglisten auf Tommis-tippspiel.de.

1. 1. Platz beibehalten Kopfball.. 104 10
2. 2. Platz beibehalten lhsinsti.. 102 14
3. von 11. auf 3. gestiegen Joachim 100 21
4. von 10. auf 4. gestiegen Balou 99 17
5. 5. Platz beibehalten muenster.. 98 15
6. von 9. auf 6. gestiegen Robben-Fan 97 14
7. 7. Platz beibehalten Chancentod 95 12
8. von 4. auf 8. gefallen esneider79 94 10
9. von 8. auf 9. gefallen Locke79 93 10
10. von 15. auf 10. gestiegen Admin 92 18

In der Bundesliga stehen sie ganz unten. In der Gruppenrangliste stehen die Werderfans mit durchschnittlich 1,26 Punkten an der Spitze. Mit 1,16 Punkten im Schnitt sind ihnen die Fans Badischer Vereine jedoch verdächtig nah auf den Versen. Den gleichen Schnitt erreichen die Schalkefans auf Platz drei der Gruppenrangliste. Die übrigen Platzierungen findet ihr online.

Die Ewigenrangliste wird nach dem 8. Spieltag vom Admin höchst selbst angeführt. seiner Spitzenposition darf er sich aktuell über 1969 Punkte freuen. Aber lieber Admin, die Frauen sind dir auf den Versen. So braucht Tipphexchen auf dem zweiten Platz nur 30 Punkte, um dich von der Spitze zu vertreiben, unmöglich ist das nicht. Auf dem 3. Platz der Ewigenrangliste befindet sich aktuell Xraulfi mit 1930 Punkten. Für Spannung in dieser Rangliste ist also gesorgt.

Bleibt noch der Blick auf die Gesamtrangliste. Die wird nach diesem Erstligaspieltag von Balou mit 353 Punkten angeführt. Es sind immerhin 11 Punkte, die Balou von seinem momentan ärgsten Verfolger Rheugännemer auf dem zweiten Platz trennen. FCBTOM auf dem dritten Platz der Gesamtrangliste hat allerdings ebenfalls 342 Punkte. Ausruhen kann sich auch hier noch niemand.

Der 9. Spieltag wird am kommenden Freitagabend, dem 24. Oktober um 20:30 Uhr im Stadion des Tabellenschlusslichts angepfiffen.

Dieser Artikel wurde bereits 919 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 8. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler