Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

2. Spieltag - 2. Bundesliga

Fürth - 1. FC Nürnberg 5:1 (2:1)
Das am häufigsten gespielte Derby im deutschen Fußball ging am 2. Spieltag in seine 257. Auflage: Bundesliga-Absteiger Nürnberg gastierte bei der SpVgg Greuther Fürth. Während
der Gastgeber seit fast 18 Jahren auf einen Derby-Heimsieg hoffte (5. Oktober 1996: 3:1 in der Regionalliga Süd), wollte der Club mal wieder treffen. In den letzten drei Duellen bugsierte der FCN kein einziges Mal das Leder ins Kleeblatt-Netz. Das gelang dem 1. FCN zwar am Ende, während die Ismael-Elf nur einen Treffer zustande brachte, traf das Kleeblatt fünfmal. Mit einem satten wie am Ende verdienten 5:1 fegte die SpVgg den Stadtnachbarn am Ende aus dem eigenen Stadion.

Sandhausen - 1. FC Kaiserslautern 1:1 (0:0)
In einer speziell in der ersten Hälfte mageren Partie zwischen dem SV Sandhausen und dem 1. FC Kaiserslautern trennten sich die Kontrahenten letztlich gerecht mit 1:1. Der FCK, der mehr für das Spielerische tat, verpasste es, seine optische Überlegenheit frühzeitig in Tore umzumünzen. Sandhausen spielte hingegen gerade in der ersten Hälfte sehr passiv, hatte dann im zweiten Durchgang aber die hochkarätigeren Möglichkeiten.

TSV 1860 - RasenBallsport Leipzig 0:3 (0:1)
RasenBallsport Leipzig hat den ersten Sieg eingefahren und dem TSV 1860 München einen Fehlstart und wohl auch eine Sinnkrise eingebrockt. Die Roten Bullen gewannen verdient mit 3:0, was besonders am starken Poulsen lag, der ein Tor selbst erzielte, ein weiteres auflegte und bei einem Lattenschuss Pech hatte. So spielte auch ein vergebener Elfmeter von Kapitän Frahn keine Rolle.

Ingolstadt - SV Darmstadt 98 2:2 (1:1)
In letzter Sekunde glich der FC Ingolstadt noch zum 2:2 gegen den SV Darmstadt 98 aus. Lappe sorgte mit seinem Fallrückzieher in der Nachspielzeit für die Sensation des Spiels, in dem lange die "Lilien" obenauf waren. Für den Aufsteiger hatte erneut Top-Torschütze Stroh-Engel getroffen. Am Ende war die Punkteteilung verdient.

Braunschweig - 1. FC Heidenheim 3:0 (1:0)
Eintracht Braunschweig hat sich den Heim-Auftakt mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim versüßt. Die Gäste begegneten dem BTSV lange auf Augenhöhe, doch zeigten sich die Löwen schlichtweg effizienter beim Abschluss. Das Paradebeispiel: Linksverteidiger Ken Reichel, der mit einem Doppelpack und einer Vorlage an allen drei Treffern direkt beteiligt war.

Aue - VfL Bochum 1:5 (1:3)
Im Sparkassen-Erzgebirgsstadion stieg am 2. Spieltag die Begegnung zwischen Aue und Bochum. Während der Saisonauftakt des FC Erzgebirge dünn ausfiel (0:1 in Nürnberg), zeigte der VfL beim 1:1 gegen Fürth eine gute Leistung, auf die sich aufbauen ließ. Genau das taten die Ruhrstädter auch, begannen bereits in der ersten Halbzeit stark und torreich. Im zweiten Durchgang begnügten sich die Gäste mit weniger Arbeit, die aber dennoch zu zwei weiteren Toren und zum hochverdienten 5:1 reichte. Die Männer des Tages: Vorbereiter Gregoritsch und die Torschützen Sestak, Tasaka und Terodde.

Union - Fortuna Düsseldorf 1:1 (0:1)
Bevor die 1. Bundesliga mit dem Auftakt zwischen dem amtierenden Meister Bayern München und dem VfL Wolfsburg startet (22. August, 20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bekamen noch einmal zwei Zweitligisten die Ehre, im Rampenlicht am Freitagabend zu stehen. Die Protagonisten: Union Berlin und Fortuna Düsseldorf. Beide Teams wechselten sich je eine Halbzeit lang als Spielgestalter ab, belohnten sich jeweils mit einem Treffer. Eine insgesamt gerechte Punkteteilung war die Folge.

Aalen - FC St. Pauli 2:0 (1:0)
Aalen hat den FC St. Pauli am Freitagabend mit einem hochverdienten 2:0 (1:0)-Sieg in die Schranken gewiesen. Der VfR überzeugte mit einer laufintensiven Leistung und knackte die Hamburger Defensive immer wieder mit blitzschnellem Konterfußball. Die Kiez-Kicker enttäuschten dagegen und offenbarten Mängel im Offensivspiel.

FSV Frankfurt - Karlsruher SC 2:3 (2:3)
Einen mehr als verdienten 3:2 (3:2)-Sieg fuhr der Karlsruher SC beim FSV Frankfurt ein. Weil die Gäste aus zahlreichen Chancen "nur" drei Tore machten, blieben die schwachen aber effektiven Hausherren lange im Spiel. Am Ende brachte der KSC das Resultat über die Zeit und reihte sich dank des Hattricks von Micanski vorne in der Tabelle ein.

Die aktuelle Tabelle der 2. bundesliga nach dem 2. Spieltag:
1. Bochum +4 4
Fürth +4 4
3. Braunschweig +3 4
4. Leipzig +3 4
5. Aalen +2 4
6. K'lautern +1 4
7. Karlsruhe +1 4
Darmstadt +1 4
9. Heidenheim -2 3
10. Nürnberg -3 3
11. Ingolstadt ±0 2
Düsseldorf ±0 2
13. Union Berlin ±0 2
14. Sandhausen -1 1
15. St.Pauli -2 1
16. FSV Frankf. -2 0
17. 1860 -4 0
18. Aue -5 0

Tagestippspielsieger des 2. Spieltags der 2. Bundesliga wurde Bussibaer38 mit 13 Punkten.
An der doch recht geringen Punktzahl sieht man wie schwierig dieser Spieltag zu tippen war.
Trotz der doch niedrigen Punktzahl gelang Bussibaer38 ein großer Sprung vom 31. auf den 13. Platz.
Es geht kurios mit der Saisonrangliste weiter.
Quicktipp führt diese weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung vor Verfolger Balou an. Er verpaßte nur knapp den Tagestippspielsieg und stieg um fünf Platzierungen nach oben.
Dann folgen zwei Tipper und eine Tipperin mit jeweils zwei Punkten Rückstand zu Balou. Dies sind auf den Plätzen drei, vier und fünf Wolfgang Tillkorn, Admin und XRaulfi.
Wolfgang Tillkorn schaffte an diesem Spieltag einen großen Sprung um sechs Platzierungen nach oben.
XRaulfi schaffte neben Mainzerin und Tipphexchen an diesem Spieltag den Sprung ins Oberhaus.
Dafür verließen Wolfgang Liffers, Svalli und BetzeMartin die begehrten Plätze in den Top Ten und müssen nun auf den nächsten Spieltag warten um wieder den Einstieg in das Oberhaus zu versuchen.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga nach dem 2. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten Quicktipp 28 9
2. von 7. auf 2. gestiegen Balou 26 12
3. von 9. auf 3. gestiegen wolfgang 24 11
4. 4. Platz beibehalten Admin 24 9
5. von 11. auf 5. gestiegen XRaulfi 24 11
6. 6. Platz beibehalten FCBTOM 22 8
7. von 4. auf 7. gefallen Gustav 22 7
8. von 13. auf 8. gestiegen Mainzerin 21 9
9. von 8. auf 9. gefallen Joschka 20 7
10. von 14. auf 10. gestiegen Tipphexc.. 20 9

Die Gruppenrangliste:
Tabellenführer der Gruppenrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga sind die Fans badischer Vereine mit durchschnittlich 1,21 Punkten pro Spiel.
Verfolger sind die Schalkefans mit 1,07 Durchschnittspunkten.
Dahinter folgen die Werderfans punktgleich mit den Bayernfans auf den Rängen drei und vier. Beide haben 1,06 Durchschnittspunkte und liegen nur äußerst knapp hinter den Schalkefans.
Die VFB-Fans folgen dann mit durchschnittlich 0,72 Punkten auf dem 5. Rang.
Schlußlicht sind die Herthafans, die momentan auf 0,61 Durchschnittspunkte pro Spiel kommen.

In der Gesamtrangliste führt weiterhin eine Frau das Feld an. XRaulfi ist die derzeit erfolgreichste Tipperin bei Tommis Tippspiel.
Sie führt die Tabelle vor Verfolger FCBTom um zwei Punkte an.
Auf dem 3. Rang folgt dann mit nur einem Punkt Abstand Mathias.

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga geht es an der Spitze spannend zu.
Tabellenführer ist zwar weiterhin Chancentod. Jedoch liegt XRaulfi als Verfolgerin punktgleich dahinter auf dem 2. Rang.

Wegen der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals am kommenden Wochenende findet der 3. Spieltag der 2. Bundesliga dann erst ab dem 22. August um 18.30 Uhr statt.

Dieser Artikel wurde bereits 964 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 2. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler