Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

34. Spieltag - 2. Bundesliga

Düsseldorf - 1. FC Kaiserslautern 4:2 (2:2)
Die Chance war minimal für Lautern, drei Punkte und sechs Tore galt es auf Rang drei aufzuholen. Die Roten Teufel machten aber ohnehin ihre Hausaufgaben in Düsseldorf nicht. In einer
turbulenten Partie holte der FCK zwar einen frühen 0:2-Rückstand auf, in der Schlussphase gelang es den Rheinländern allerdings, entscheidend zuzulegen. Auch Erwin "Jimmy" Hoffer traf einmal - es hätten aber auch gut und gerne fünf Treffer für den Ex-Lauterer sein können.

Fürth - SV Sandhausen 2:0 (0:0)
Mit dem 2:0-Heimsieg gegen Sandhausen sicherte sich die SpVgg Greuther Fürth den dritten Platz und spielt in der Relegation gegen den Bundesliga-Sechzehnten Hamburger SV um den Aufstieg - Paderborn besiegte Aalen und steigt direkt auf. In einer Partie auf durchschnittlichem Niveau kamen die Franken mit der Drucksituation nur bedingt zurecht und bissen sich lange am kompakten SVS die Zähne aus. Bis auf zweimal, als Azemi mit seinem 14. Saisontor erfolgreich war und Stieber per Kopf traf.

FSV Frankfurt - 1. FC Köln 2:0 (0:0)
Der FSV Frankfurt feierte zum Saisonabschluss gegen den Zweitliga-Meister Köln einen überraschenden 2:0-Sieg und schenkte seinen Fans ein versöhnliches Ende einer schwierigen Spielzeit. Nach 45 schwachen Minuten beiderseits steigerten sich die Teams nach Wiederanpfiff, die eiskalte Chancenauswertung der Hessen machte schließlich den Unterschied. Die von Peter Stöger angestrebte 70-Punkte-Marke konnten die Geißböcke dementsprechend nicht mehr erreichen.

Union - 1860 München 1:1 (0:1)
Im Stadion "An der Alten Försterei" begegneten sich zum Saisonabschluss mit Union und dem TSV 1860 zwei Klubs, die ihre vorab gesetzten Ziele nicht umgesetzt hatten. Beide Vereine wollten eigentlich ins Aufstiegsrennen mit eintauchen, doch am Ende sprangen nur Plätze im grauen Mittelfeld heraus. Zum Abschied von Trainer Uwe Neuhaus (sieben Jahre bei Union) sahen die Zuschauer aber noch einmal ein attraktives Spiel, welches mit 1:1 endete.

St. Pauli - Erzgebirge Aue 2:2 (2:1)
St. Pauli und Aue verabschieden sich in einer Partie auf durchschnittlichem Niveau mit einem gerechten 2:2 in die Sommerpause. Die zunächst aktiveren Kiez-Kicker, bei denen Kapitän Fabian Boll seine Karriere beendet, bestimmten die Partie im ersten Durchgang und konterten den Ausgleich der Veilchen mit der Pausenführung. Völlig offen war das Spiel nach Wiederanpfiff. Die Veilchen zeigten mehr Engagement und konnten sich auf ihren Torjäger verlassen.

Paderborn - VfR Aalen 2:1 (2:1)
Dank eines hart erkämpften 2:1 gegen den VfR Aalen hielt der SC Paderborn die SpVgg Greuther Fürth am 34. Spieltag auf Distanz und zieht als zweiter Aufsteiger nach dem 1. FC Köln in die Bundesliga ein.

Ingolstadt - Energie Cottbus 2:0 (1:0)
Der FC Ingolstadt hat am letzten Spieltag durch einen 2:0-Erfolg gegen Energie Cottbus seine schwache Heimbilanz aufpoliert. Im ersten Durchgang fiel den Schanzern gegen defensiv aufmerksame, offensiv gefällige Lausitzer wenig ein, ehe Hartmann die Oberbayern kurz vor der Pause auf Kurs brachte. In der zweiten Hälfte verdienten sich die Autostädter den Sieg. Der FC Energie verabschiedete sich mit Anstand aus dem Unterhaus.

Bochum - Karlsruher SC 1:0 (0:0)
"Wir wollen noch die 40-Punkte-Marke knacken", gab Peter Neururer seinem Team für das Spiel gegen Karlsruhe mit auf dem Weg. Gesagt, getan. Der Revierklub behielt in einem Spiel, in dem es für beide Mannschaften um nichts mehr ging und dem über weite Strecken die Würze fehlte, knapp die Oberhand.

Dresden - Arminia Bielefeld 2:3 (0:1)
Fußball-Wahnsinn in Dresden! Im Abstiegs-Endspiel ging die Arminia in Unterzahl in Führung, erhöhte nach Gueyes Platzverweis sogar auf 2:0. Dann tickten Teile des Dresdner Publikums aus und erzwangen mit Feuerwerkskörpern eine Unterbrechung. Dynamo kam frischer zurück, beim 2:2 schien Bielefeld schon abgestiegen. Doch dann kam Kacper Przybylko und traf Dynamo ins Herz. Dresden steigt ab, Bielefeld rettet sich in die Relegation.

Die Abschluß-Tabelle der 2. Bundesliga:
1. Köln +33 68
2. Paderborn +15 62
3. Fürth +26 60
4. K'lautern +16 54
5. Karlsruhe +13 50
6. Düsseldorf +1 50
7. St.Pauli -5 48
8. 1860 -5 45
9. Union Berlin +1 44
10. Ingolstadt +1 44
11. Aalen -4 44
12. Sandhausen -6 44
13. FSV Frankf. -5 41
14. Aue -12 41
15. Bochum -13 40
16. Bielefeld -18 35
17. Dresden -17 32
18. Cottbus -21 28

Tagestippspielsieger wurde im Tippspiel der 2. Bundesliga ein Tipper der an diesem letzten Spieltagswochenende auch schon Tagestippspielsieger des Tippspiels der 3. Liga wurde.
Matthias schaffte diesen seltenen Erfolg mit 18 Spieltagspunkten.
In der Saisonrangliste stieg er nochmals um zwei Platzierungen nach oben und steht nun auf dem 28. Rang.
Ich bin sehr froh über die Tatsache das auch in dieser Saison eine Tipperin die Tipppkönigin geworden ist. Zumindest in einer der drei Tipp-Ligen konnte sich eine Frau durchsetzen und damit die Frauenquote bei Tommis Tippspiel aufrecht erhalten.
Xraulfi ist unsere neue Tippkönigin der Saison 2013/2014.
Nur einen Punkt dahinter folgt dann Locke79, der auch diesmal wieder eine recht erfolgreiche Saison in allen drei Tipp-Ligen getippt hat.
Tabellendritter wurde Vegalein mit einem Dreizehnpunkte Rückstand.
Amsonsten gab es weitere kleine Verschiebungen der Platzierungen in den Top Ten. Bitte schaut einfach auf der Webseite von Tommis Tippspiel selbst unter dem Link Ranglisten wie das Endergebnis aussieht.
Noch ein Wort zu den Neu- bzw. Wiedereinsteigern in das Oberhaus.
Chancentod gelang der Wiedereinstieg durch einen Sprung um zwei Ränge nach oben auf den 9. Platz während Tipphexchen einen großen Sprung von fünf Platzierungen machen konnte und nun auf dem 10. Rang steht.
Zwei Tipper mußten die Top Ten daher auch wieder verlassen und das waren AndreSVW und Admin auf den Rängen elf und zwölf, die jeweils um zwei Platzierungen abrutschten.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga:
1. 1. Platz beibehalten XRaulfi 375 8
2. 2. Platz beibehalten Locke79 374 8
3. 3. Platz beibehalten vegalein 361 6
4. von 6. auf 4. gestiegen chemiker.. 351 8
5. 5. Platz beibehalten dccorp 351 9
6. von 4. auf 6. gefallen heine 348 6
7. von 8. auf 7. gestiegen Gustav 343 14
8. von 7. auf 8. gefallen bayernfan 341 13
9. von 11. auf 9. gestiegen Chancentod 341 14
10. von 15. auf 10. gestiegen Tipphexc.. 340 15

Die Gruppenrangliste:
1. Schalkefans 1207 4 1295 1,07
2. Fans badischer Vereine 2910 11 3127 1,07
3. Werderfans 302 1 317 1,05
4. Bayernfans 1215 4 1246 1,03
5. VFB-Fans 157 1 136 0,87
6. Herthafans 593 2 467 0,79

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 2. bundesliga ist es dabei geblieben. Chancentod steht an der Spitze und ist damit der bislang erfolgreichste Tipper im Tippspiel der 2. Bundesliga.
Mit einem Siebenpunkte-Rückstand folgt dann die Tippkönigin des Tippspiels der 2. Bundesliga XRaulfi.
Weitere zehn Punkte später folgt dann Locke79 auf dem 3. Rang.

In der Ewigenrangliste gibt es nun zum Abschluß eine kleine Überraschung. Der bisherige Tabellenführer Heine rutschte tatsächlich noch auf den 2. Rang ab.
Bester Tipper dieser Saison bei Tommis Tppspiel wurde letztendlich Locke79. Er liegt zwei Punkte vor seinem Verfolger Heine.
Weitere zwei Punkte dahinter liegt dann Vegalein auf dem 3. Rang, der auch noch hätte an die Spitze stürmen können.
Ich hatte es ja bereits im Ergebnisnewsletter der 3. Liga geschrieben das auch Locke79 noch Chancen hat den Tabellenführer Heine zu entthronen, wenngleich er auch rund zehn Punkte zurück lag.
Ich gratuliere Locke79 herzlich zu seinem Erfolg.

So liebe Tippgemeinde. Damit bin ich für diese Saison mit den Ergebnissen und Tabellenständen durch.
Ich möchte es aber nicht versäumen mich zum Schluß noch einmal bei allen bedanken, die geholfen haben das das Tippspiel so problemlos und spannend über die Bühne gehen konnte.
Euch allen danke ich erstmal für eure Teilnahme und verbinde es gleich auch mit der Hoffnung das ihr euch in der kommenden Saison etwas aktiver zeigt.
Ein ganz dickes Dankeschön geht an unsere Mittipper Wolfgang Tillkorn, Mary82 und auch an KSC für ihre gute Zusammenarbeit, Mithilfe und das Zurverfügungstellen der Preise.
Ebenfalls möchte ich es nicht versäumen mich bei allen Sponsoren zu bedanken. Hier möchte ich vorallem Handytech, die Blindenführhundschule Stranz Contraermusic und Bong.TV nennen.
Ohne diese Sponsoren wäre das Tippspiel längst nicht so interessant und spannend.
Ob wir auch in der kommenden Saison wieder Preise haben werden kann ich noch nicht sagen.

Dieser Artikel wurde bereits 1093 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 34. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler