Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

33. Spieltag - 2. Bundesliga

K'lautern - Dynamo Dresden 4:0 (1:0)
Dank einer über 90 Minuten starken Leistung fuhr der 1. FC Kaiserslautern einen hochverdienten 4:0 (1:0)-Sieg gegen die SG Dynamo Dresden ein. Ein frühes Eigentor brachte die Gäste auf die Verliererstraße, in der Folge hatte der FCK Chancen für zwei
Spiele, die zweimal Idrissou und Stöger in drei weitere Treffer ummünzten. Dresden konnte so den ultimativen Showdown gegen Bielefeld am letzten Spieltag nicht vermeiden, Kaiserslautern hat weiterhin theoretische Chancen auf Platz drei.

Köln - FC St. Pauli 4:0 (3:0)
Sonne satt, ein ausverkauftes Haus und noch dazu höfliche Partygäste aus Hamburg: Es war die perfekte Aufstiegssause für den 1. FC Köln, die nach dem Abpfiff mit der Übergabe der Meisterschale gekrönt wurde. Beim ungefährdeten 4:0-Sieg drehten die Domstädter vor der Pause mächtig auf und hätten sogar noch höher gewinnen können. Doch der scheidende McKenna scheiterte vom Elfmeterpunkt an Tschauner.

TSV 1860 - VfL Bochum 2:0 (1:0)
Der TSV 1860 München hat durch einen 2:0-Heimerfolg gegen den VfL Bochum - gleichbedeutend mit dem dritten Sieg in Folge - seinen Aufwärtstrend bestätigt. Benny Lauth, der scheidende Rekordstürmer der "Sechzger" brachte den Dreier spät in trockene Tücher. Die Gäste aus dem Revier profitierten derweil von den Ergebnissen der Konkurrenz und halten trotz der Niederlage die Klasse.

Cottbus - SpVgg Greuther Fürth 0:6 (0:2)
Die Spielvereinigung Greuther Fürth tat sich eine Halbzeit lang schwer gegen Energie Cottbus, kam nach der Pause aber zu einem problemlosen Kantersieg, der sogar in der Höhe zu niedrig ausfiel. Ilir Azemi und Nikola Djurdjic erzielten dabei jeweils einen Doppelpack.

Aalen - 1. FC Union Berlin 3:0 (1:0)
Auch im vierten Anlauf im Rahmen der 2. Liga blieb Union Berlin ein Sieg gegen den VfR Aalen verwehrt. Am vorletzten Spieltag unterlagen die Eisernen in einem durchaus unterhaltsamen Spiel bei den Ostalbstädtern mit 0:3 und warten damit seit nunmehr fünf Ligaspielen auf einen Dreier. Auf der anderen Seite fuhren die Aalener den zweiten Sieg in Serie ein, mussten diesen aber aufgrund von Lechleiters Verletzung teuer bezahlen.

Sandhausen - FC Ingolstadt 04 0:2 (0:2)
Ingolstadt holte sich in Sandhausen mit einer Kontertaktik und konsequenter Chancenverwertung nicht unverdient einen 2:0-Erfolg. Der SVS bestimmte das Spiel über weite Strecken, der FCI aber nutzte zwei Konter zur beruhigenden Pausenführung. Nach Wiederanpfiff fiel den Ostalbstädtern nur noch wenig ein, souverän verwalteten die Schanzer den Vorsprung und haben nach dem sechsten Auswärtssieg den Klassenerhalt gesichert.

Aue - SC Paderborn 07 0:2 (0:1)
Der SC Paderborn hat sich mit einem 2:0-Erfolg bei Erzgebirge Aue für den Kampf um den direkten Weg in die Bundesliga die beste Ausgangsposition gesichert. Dabei zeigte sich der Aufstiegsaspirant vor allem im ersten Durchgang bei ruhenden Bällen brandgefährlich. Die Paderborner liegen zwei Zähler vor Greuther Fürth auf dem zweiten Tabellenplatz und haben somit im letzten Saisonspiel gegen Aalen das Vermeiden der Relegation in der eigenen Hand.

Karlsruhe - Fortuna Düsseldorf 2:2 (1:2)
Der Karlsruher SC und Fortuna Düsseldorf trennten sich nach einer unterhaltsamen Begegnung mit vielen Torgelegenheiten auf beiden Seiten mit 2:2. Damit haben die Badener wie die Fortuna keine Chance mehr auf den Relegationsplatz.

Bielefeld - FSV Frankfurt 0:0 (0:0)
Arminia Bielefeld und der FSV Frankfurt teilten sich am vorletzten Spieltag nach einem torlosen Remis die Punkte. Den Hessen reicht der Zähler für den nun auch rechnerisch feststehenden Klassenverbleib. Die Ostwestfalen bleiben hingegen Tabellenvorletzter und müssen weiter zittern. Weil aber Dynamo Dresden ebenfalls nicht punktete, geht der Zweikampf um den Relegationsrang weiter. In sieben Tagen treffen die beiden Kontrahenten im direkten Duell aufeinander.

Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga nach dem 33. Spieltag:
1. Köln +35 68
2. Paderborn +14 59
3. Fürth +24 57
4. K'lautern +18 54
5. Karlsruhe +14 50
6. Düsseldorf -1 47
7. St.Pauli -5 47
8. Aalen -3 44
9. Sandhausen -4 44
10. 1860 -5 44
11. Union Berlin +1 43
12. Ingolstadt -1 41
13. Aue -12 40
14. FSV Frankf. -7 38
15. Bochum -14 37
16. Dresden -16 32
17. Bielefeld -19 32
18. Cottbus -19 28

Zum zweitenmal wurde in dieser Saison im Tippspiel der 2. Bundesliga MirMir Tagestippspielsiegerin. Diesmal reichten ihr 19 Punkte aus um die Nummer Eins an diesem Spieltag zu werden.
Sie stieg um vier Platzierungen auf den 32. Rang.
An der Tabellenspitze der Saisonrangliste wird es sicherlich bis zur letzten Spielminute spannend zugehen. Das Führungstrio liegt jeweils um einen Punkt getrennt hintereinander. So führt XRaulfi zwar weiterhin die Rangliste an, wird aber von ihrem direkten Verfolger Locke79 und Vegalein auf dem 3. Rang ordentlich unter Druck gesetzt.
Ich bin gespannt ob XRaulfi es schafft unsere Frauenquote aufrecht zu erhalten und ob sie die Nerven auf den letzten Metern der Saison behält.
Sonst gab es nur kleine Verschiebungen in den Top Ten.
Admin schaffte als einziger an diesem vorletzten Spieltag den Sprung in das Oberhaus. Er rutschte um gleich drei Platzierungen auf den 10. Rang.
Für ihn mußte Chancentod Platz machen. Er liegt um einen Punkt hinter dem Neueinsteiger und liegt auf dem 11. Platz.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga nach dem 33. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten XRaulfi 357 10
2. 2. Platz beibehalten Locke79 356 10
3. 3. Platz beibehalten vegalein 355 13
4. von 5. auf 4. gestiegen heine 342 16
5. von 4. auf 5. gefallen dccorp 337 10
6. 6. Platz beibehalten chemiker.. 333 11
7. von 8. auf 7. gestiegen bayernfan 331 18
8. von 7. auf 8. gefallen Gustav 329 12
9. von 10. auf 9. gestiegen AndreSVW 327 12
10. von 13. auf 10. gestiegen Admin 323 14

Die Gruppenrangliste:

1. Fans badischer Vereine 2856 11 3069 1,07
2. Werderfans 293 1 310 1,06
3. Schalkefans 1171 4 1247 1,06
4. Bayernfans 1180 4 1194 1,01
5. VFB-Fans 157 1 136 0,87
6. Herthafans 575 2 457 0,79

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga ist es an der Spitze doch nochmal zum Ende der Saison spannender geworden.
Chancentod ist zwar weiterhin Tabellenführer vor seiner Verfolgerin Xraulfi, hat jedoch aber nur sechs Punkte Vorsprung.
Weitere zehn Punkte dahinter folgt dann Locke79 auf dem 3. Rang, der sicherlich noch Chancen hat zumindest auf den 2. Rang vorzurutschen am letzten Spieltag wenn es für ihn optimal läuft.

In der Gesamtrangliste gibt es nun tätsächlich einen neuen Tabellenführer kurz vor Toreschluß der Saison.
Heine führt nun die Gesamtrangliste an mit drei Punkten Vorsprung vor dem ehemaligen Tabellenführer Vegalein.
Nur vier weitere Punkte dahinter liegt Locke79 auf dem 3. Rang. Auch er hat noch sehr gute Chancen bester Tipper dieser Saison bei Tommis Tippspiel zu werden.
Auch diese Tabelle bleibt spannend bis zum Schlußpfliff dieser Saison.

Der 34. Spieltag beginnt am kommenden Sonntagnachmittag dem 11. Mai um 15.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1029 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 33. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler