Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

32. Spieltag - 2. Bundesliga

Union - 1. FC Kaiserslautern 1:1 (1:1)
Das letzte Montagsspiel der Saison 2013/14 endet 1:1. Union Berlin und Kaiserslautern lieferten sich einen heißen Kampf auf hohem Niveau mit harten Zweikämpfen, viel Laufeinsatz und guten Chancen. Brandy schockte den Aufstiegsaspiranten aus der Pfalz schon früh. Die Roten Teufel glichen durch einen Kopfballtreffer von Lakic aber immerhin
noch aus. Damit hat der FCK zwei Spieltage vor Schluss drei Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

St. Pauli - VfR Aalen 0:3 (0:1)
St. Pauli verspielte die letzten Aufstiegshoffnungen mit einer unterirdischen Vorstellung gegen ein starkes Aalen. Der VfR traf früh und hielt die verkrampften Hanseaten in der Folge locker in Schach. Nach knapper Pausenführung zerstörten die cleveren und spielstarken Gäste die Hoffnungen der Kiez-Kicker auf Besserung mit zwei weiteren Toren, entschieden die Partie vorzeitig Mitte des zweiten Durchgangs und sichern damit verdient den Klassenerhalt.

Paderborn - SV Sandhausen 2:0 (0:0)
Der SC Paderborn hat den Ausrutscher der Spielvereinigung Greuther Fürth ausgenutzt und ist durch einen 2:0-Heimsieg gegen den SV Sandhausen auf Rang zwei gesprungen. Der SVS hielt lange Zeit gut dagegen, ehe Kulovits übermotiviert binnen weniger Minuten die Ampelkarte sah und so den Weg des SCP zum Sieg ebnete.

Dresden - Karlsruher SC 2:2 (1:1)
In einer vor allem gegen Ende hin hochspannenden Partie trennten sich Dynamo Dresden und der Karlsruher SC 2:2-Unentschieden. Zwei äußerst fragwürdigen Strafstoßentscheidungen, aus denen hüben wie drüben je ein Treffer resultierte, folgten Treffer jeweils nach einem Eckstoß im zweiten Durchgang. Joker Dedic rettete für die SGD am Ende immerhin einen Zähler.

Düsseldorf - Erzgebirge Aue 4:0 (2:0)
Von wegen "Pannen-Olli"! Düsseldorf gewann auch das vierte Spiel unter Torwarttrainer Oliver Reck in Folge und besiegte Aue mit 4:0 (2:0). In einem spielerisch eher schwachen Zweitligamatch machten messerscharfe Pässe von Liendl den Unterschied: Gleich zweimal fand der Österreicher seinen Landsmann Hoffer, der eiskalt vollendete. Ein Super-Solo des eingewechselten Bolly sowie ein sehenswerter Heber von Halloran krönten den Heim-Erfolg.

FSV Frankfurt - Energie Cottbus 3:1 (2:0)
Frankfurt machte mit einem verdienten 3:1-Erfolg gegen Cottbus einen Riesenschritt Richtung Klassenerhalt, der für Energie nun Fakt ist. Der FSV hatte das Spiel zunächst fest im Griff und ging folgerichtig per Doppelschlag in Führung, ehe je ein Platzverweis beide Teams noch vor der Pause dezimierte. Energie ließ es unverständlicherweise lange an Leidenschaft fehlen, erst das Anschlusstor rüttelte den FCE etwas wach, ehe die Möhlmann-Elf mit Treffer Nummer drei alles klar machte.

Fürth - 1860 München 1:2 (1:1)
Die SpVgg Greuther Fürth musste durch eine 1:2-Heimniederlage im fränkisch-bayerischen Duell mit dem TSV 1860 München einen empfindlichen Rückschlag im Aufstiegsrennen hinnehmen. Nach überlegen geführter erster Hälfe der Hausherren, begegneten die Löwen der zuvor elfmal ungeschlagenen Kramer-Truppe im zweiten Durchgang auf Augenhöhe und schockten die Franken in der Nachspielzeit siegbringend.

Ingolstadt - 1. FC Köln 1:1 (1:0)
Am vergangenen Montag machte der 1. FC Köln mit dem 3:1 gegen Bochum den Aufstieg in die 1. Bundesliga und zugleich die Meisterschaft in der 2. dingfest. Bei der Auswärtsbegegnung am 32. Spieltag in Ingolstadt ging es für die Rheinländer demnach rein sportlich um nichts mehr. Ganz im Gegenteil sah die Lage bei den Schanzern aus, die mit einem Sieg endgültig aus dem Kreis der akut abstiegsbedrohten Klubs heraustreten wollten. Am Ende sprang aber nur ein 1:1 heraus, weil der FCI zu schwach vor dem Tor war und Ujah einmal hellwach blieb.

Bochum - Arminia Bielefeld 1:4 (0:3)
Arminia Bielefeld hat sich im Abstiegskampf zurückgemeldet und sich nach sieben Partien ohne Dreier durch ein 4:1 beim VfL Bochum an den Relegationsrang herangepirscht. Nur das schlechtere Torverhältnis trennt die Arminia noch von Dynamo Dresden, das allerdings am Sonntag die Chance hatte, wegzuziehen. Auch der VfL hat noch Abstiegssorgen, verfügt nach einer trost- und kampflosen Leistung dennoch über ein kleines Polster gegenüber der gefährdeten Zone.

Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga nach dem 32. Spieltag:
1. Köln +31 65
2. Paderborn +12 56
3. Fürth +18 54
4. K'lautern +14 51
5. Karlsruhe +14 49
6. St.Pauli -1 47
7. Düsseldorf -1 46
8. Sandhausen -2 44
9. Union Berlin +4 43
10. Aalen -6 41
11. 1860 -7 41
12. Aue -10 40
13. Ingolstadt -3 38
14. FSV Frankf. -7 37
15. Bochum -12 37
16. Dresden -12 32
17. Bielefeld -19 31
18. Cottbus -13 28

Tippspielsieger an diesem 32. Spieltag des Tippspiels der 2. Bundesliga wurde ich selbst. Das ist in dieser Saison nicht häufig vorgekommen das ich die Tagestippspielkrone für eine Woche halten durfte.
Durch meinen Erfolg kletterte ich in der Saisonrangliste auch gleich um sechs Ränge nach oben auf den 13. Platz und schnuppere gerade ausgiebig am Oberhaus. Ich finde die Luft dort garnicht schlecht und werde versuchen an den letzten beiden Spieltagen so gut zu punkten das ich mein selbstgestecktes Ziel schaffe nich wenigstens hier im Tippspiel der 2. Bundesliga noch in den Top Ten zu platzieren.
In den beiden anderen Tipp-Ligen ist dies eher unwahrscheinlich.
An der Tabellenspitze der Saisonrangliste thront weiterhin XRaulfi. Sie führt aber nur um ein Pünktchen vor ihrem Verfolger Locke79 die Rangliste an.
Auch noch im Rennen um die Spitzenposition ist Vegalein auf dem 3. Rang. Er liegt nur vier Punkte hinter dem Spitzenreiterverfolger und nur fünf hinter der Spitzenreiterin.
Der Tippspielsieger dieser Saison im Tippspiel der 2. Bundesliga wird also mit großer Sicherheit unter den Top drei ausgehandelt.
Denn DCCORP auf dem 4. Rang schaffte zwar einen Sprung um zwei Platzierungen nach oben, liegt aber um fünfzehn Punkte hinter dem Spitzentrio.
Zwei alte Bekannte sind wieder in die Top Ten gerutscht. Gustav und Bayernfan machten jeweils einen Sprung um vier Platzierungen hoch auf den 7. und 8. Rang.
Herausgefallen aus dem Oberhaus sind TCBTom, der um einen Rang auf den 11. Platz abrutschte und Balou, der gleich um vier Ränge auf den 12. Platz abrutschte.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga nach dem 32. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten XRaulfi 347 4
2. 2. Platz beibehalten Locke79 346 9
3. 3. Platz beibehalten vegalein 342 6
4. von 6. auf 4. gestiegen dccorp 327 14
5. von 4. auf 5. gefallen heine 326 6
6. von 5. auf 6. gefallen chemiker.. 322 4
7. von 11. auf 7. gestiegen Gustav 317 11
8. von 12. auf 8. gestiegen bayernfan 316 14
9. von 7. auf 9. gefallen Chancentod 316 5
10. von 9. auf 10. gefallen AndreSVW 315 7

Die Gruppenrangliste:
1. Fans badischer Vereine 2793 11 2997 1,07
2. Werderfans 284 1 301 1,06
3. Schalkefans 1135 4 1194 1,05
4. Bayernfans 1144 4 1145 1,00
5. VFB-Fans 157 1 136 0,87
6. Herthafans 557 2 431 0,77

An der Spitze der Ewigenrangliste ist es in diesem Tippspiel noch äußerst spannend.
Chancentod thront weiterhin ganz oben. Sein Vorsprung vor Verfolgerin XRaulfi beträgt aber nur zehn Punkte.
Weitere zehn Punkte dahinter folgt dann Locke79 auf dem 3. Rang.

An der Spitze der Gesamtrangliste sieht es ähnlich knapp aus. Vegalein auf dem 1. Rang und Heine als sein direkter Verfolger haben weiterhin mit 1177 Punkten die gleiche Punktzahl.
Dahinter folgt dann auf dem 3. Rang Locke79 mit nur vier Punkten weniger.
Dann folgt ein größeres Punkteloch von neunzehn Punkten zum viertplatzierten DCCORP.
Aber das ist kein wirkliches Problem die neunzehn Punkte in zwei kompletten Spieltagen in drei Tipp-Ligen aufzuholen.

Der 33. Spieltag der 2. Bundesliga findet am kommenden Sonntag dem 4. Mai ab 13.30 Uhr statt.

Dieser Artikel wurde bereits 1062 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 32. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler