Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

31. Spieltag - 2. Bundesliga

Köln - VfL Bochum 3:1 (0:1)
Köln ist zurück in der Bundesliga! Mit einem 3:1-Erfolg über den VfL Bochum am Montagabend, steht der FC schon vorzeitig als Aufsteiger und Zweitliga-Meister fest. Alle vier Treffer erzielten die Geißböcke: Für die Pausenführung des VfL sorgte Matuschyk mit einem Eigentor, nach dem Seitenwechsel drehte der Spitzenreiter dann aber
auf und drehte die Partie.

Paderborn - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (1:0)
In einer hart umkämpften und bis zum Schluss spannenden Partie zwischen dem SC Paderborn und der SpVgg Greuther Fürth (2:2) war Fürth-Stürmer Ilir Azemi, der zweimal per Kopf die Führung der Ostwestfalen egalisierte, der Mann des Tages. Durch die Punkteteilung in der am Ende hochdramatischen Begegnung bleiben die Franken weiterhin Zweiter, der SCP verpasste hingegen den Sprung auf den direkten Aufstiegsplatz.

Aalen - FC Ingolstadt 04 0:0 (0:0)
In der Scholz-Arena begegneten sich am Ostersonntag zwei Klubs, von denen sich jeder mit einem Sieg aus der akuten Abstiegszone verabschieden konnte: Aalen erwartete Ingolstadt. Am Ende blieb es bei einer Nullnummer, die zu Beginn des zweiten Durchgangs bessere Gäste sah. Diese schwächten sich dann aber selbst und mussten final lange Zeit zittern. Mit dem Punkt dürften beide Klubs jedoch leben können, da der Klassenerhalt wohl sicher ist.

K'lautern - FSV Frankfurt 3:2 (3:2)
Der FCK bleibt im Kampf um den Aufstieg! Die Pfälzer setzten sich am Ende etwas glücklich gegen den FSV Frankfurt mit 3:2 durch. Kaiserlautern lief früh einem Rückstand hinterher, ging nach dem turbulenten ersten Abschnitt aber mit einer knappen Führung in die Kabine und verteidigte diese mit Glück und Geschick bis zum Schlusspfiff. Während die "Roten Teufel" nun seit acht Ligaspielen ungeschlagen sind, steckt Frankfurt trotz couragierter Leistung weiter im Abstiegskampf. Nach der dritten Auswärtspleite in Folge wartet die Möhlmann-Truppe mittlerweile seit sechs Spielen auf einen Dreier.

Karlsruhe - 1. FC Union Berlin 3:2 (0:0)
Der KSC hält sich die Chance, doch noch einmal ins Aufstiegsrennen einzugreifen, am Leben. In einer vor allem in der zweiten Hälfte spektakulären Partie gewannen die Badener gegen Union Berlin mit 3:2 (0:0). Sämtliche fünf Treffer fielen erst nach dem Seitenwechsel. Die Elf von Markus Kauczinski blieb damit zum elften Mal in Serie zuhause ungeschlagen, die im Jahr 2014 erst zweimal siegreichen Köpenicker rutschten in der Tabelle weiter ab.

TSV 1860 - Arminia Bielefeld 2:1 (1:1)
1860 München kann doch noch gewinnen: Das 2:1 gegen Arminia Bielefeld war zwar auch kein fußballerischer Leckerbissen, trotzdem reichte eine durchschnittliche Leistung zum ersten Dreier nach zuvor drei sieglosen Partien. Die Ost-Westfalen haben es hingegen in Durchgang zwei verpasst, wichtige Punkte im Kampf um die Ligazugehörigkeit einzusacken. Der Abstand auf den rettenden Relegationsrang beträgt drei Punkte. Bei der Arminia herrscht nach sieben Partien ohne Sieg weiter Abstiegsangst pur.

Cottbus - FC St. Pauli 1:1 (0:0)
Es war letztlich ein Unentschieden, das keinem richtig half. Cottbus und St. Pauli trennten sich in einer mittelmäßigen Partie 1:1. Die Kiez-Kicker sahen kurz vor Schluss schon wie der sichere Sieger aus, nachdem Thy zur 1:0-Führung getroffen hatte. Doch ein verwandelter Foulelfmeter sorgte letztlich für die Punkteteilung. Cottbus verpasste es damit, noch einmal ernsthaft nach dem Relegationsplatz-16 zu greifen, St. Pauli kann nach zwei spät verlorenen Punkten seine Aufstiegschancen so gut wie begraben.

Sandhausen - Fortuna Düsseldorf 0:3 (0:2)
Fortuna Düsseldorf besiegte den SV Sandhausen verdient und souverän mit 3:0, sammelte drei Prestigepunkte und schlug seinen Gegner dabei mit deren eigenen Mitteln: Hinten hielt der Düsseldorfer Abwehrverbund dicht, vorne schlugen die Fortunen dank schneller Tempogegenstößen dreimal eiskalt zu. Also mit jenem Erfolgsrezept, mit dem die Kurpfälzer bislang außerordentlich gut gefahren waren. Damit gestaltete Interimstrainer Oliver Reck auch seine dritte Partie an der Seitenlinie erfolgreich.

Aue - Dynamo Dresden 2:0 (2:0)
Der FC Erzgebirge Aue kann für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga planen. Durch den 2:0-Erfolg im Sachsenderby gegen Dynamo Dresden erreichte die Götz-Truppe die 40-Punkte-Marke und hat bei nun noch drei ausstehenden Partien neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang, den nach wie vor Dresden belegt. Schon früh stellte Aue die Weichen auf Sieg, Dynamo rannte lange an, kam aber nicht am starken Männel vorbei.

Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga nach dem 31. Spieltag:
1. Köln +31 64
2. Fürth +19 54
3. Paderborn +10 53
4. K'lautern +14 50
5. Karlsruhe +14 48
6. St.Pauli +2 47
7. Sandhausen ±0 44
8. Düsseldorf -5 43
9. Union Berlin +4 42
10. Aue -6 40
11. 1860 -8 38
12. Aalen -9 38
13. Ingolstadt -3 37
14. Bochum -9 37
15. FSV Frankf. -9 34
16. Dresden -12 31
17. Cottbus -11 28
18. Bielefeld -22 28

Unserem neuen Tagestippspielgewinner Esneider79 reichten an diesem Spieltag 22 Punkte aus um sich die Tagestippspielkrone aufsetzen zu können.
Durch seinen Erfolg gelang ihm in der Saisonrangliste ein Sprung von vier Rängen nach oben auf den 16. Platz.
Xraulfi ist weiterhin unsere Tabellenführerin der Saisonrangliste. Ihr Verfolger Locke79 liegt mit sieben Punkten Rückstand dahinter auf dem 2. Rang. Der Spitzenreiterverfolger stieg um eine Platzierung hoch und tauschte die Plätze mit dem bisherigen Spitzenreiterverfolger Vegalein, der nur ein Pünktchen dahinter steht und sicherlich am kommenden Spieltag alles tun wird um das Spitzenduo nochmals in Bedrängnis zu bringen.
Danach gibt es dann ein größeres Punkteloch von sechzehn Punkten zum viertplatzierten Heine, der sich um einen Rang verbesserte.
Amsonsten gab es noch einige Verschiebungen in der Saisonrangliste, die ihr euch am besten selbst auf der Tippspiel-Webseite unter dem Link Ranglisten ansehen solltet.
Der einzige Neueinsteiger ins Oberhaus ist Chancentod. Er stieg um vier Platzierungen auf den 7. Rang. Bayernfan verabschiedete sich zunächst aus den Top Ten, nachdem sie um vier Ränge abrutschte und nun den 12. Platz belegt.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga nach dem 31. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten XRaulfi 343 14
2. von 3. auf 2. gestiegen Locke79 337 20
3. von 2. auf 3. gefallen vegalein 336 12
4. von 5. auf 4. gestiegen heine 320 12
5. von 4. auf 5. gefallen chemiker.. 318 9
6. von 10. auf 6. gestiegen dccorp 313 21
7. von 11. auf 7. gestiegen Chancentod 311 19
8. von 6. auf 8. gefallen Balou 310 13
9. 9. Platz beibehalten AndreSVW 308 16
10. von 7. auf 10. gefallen FCBTOM 308 12

Die Gruppenrangliste:
1. Werderfans 275 1 299 1,09
2. Fans badischer Vereine 2731 11 2955 1,08
3. Schalkefans 1099 4 1153 1,05
4. Bayernfans 1108 4 1096 0,99
5. VFB-Fans 157 1 136 0,87
6. Herthafans 539 2 420 0,78

Gegenüber den Ewigenranglisten in den beiden anderen Tippligen ist es hier im Tippspiel der 2. Bundesliga noch sehr spannend. Chancentod führt zwar weiterhin die Tabelle an, hat aber die Tabellenführerin der Saisonrangliste Xraulfi im Nacken. Die beiden trennen nur neun Punkte.
Fünfzehn Punkte dahinter folgt dann Locke79 auf dem 3. Rang.

Auch in der Gesamtrangliste ist es superspannend. zwar führt Vegalein noch die Tabelle an als erfolgreichster Tipper dieser Saison bislang, aber hinter ihm steht schon Heine mit nur zwei Punkten Rückstand.
Spannender geht es wohl nicht, vorallem wenn man bedenkt wie weit sowohl zuvor Clausi12 als auch Vegalein zweischendurch schon ausgerissen waren.
Fünfzehn Punkte dahinter folgt dann Locke79, der ebenfalls eine sehr erfolgreiche Saison getippt hat.

Der 32. Spieltag der 2. Bundesliga beginnt am kommenden Freitagabend dem 25. April um 18.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1129 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 31. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler