Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

28. Spieltag - 3. Liga

Dortmund II - Hansa Rostock 0:1 (0:1)
Hansa Rostock hat sich nach drei sieglosen Spielen im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Durch den verdienten 1:0-Erfolg in Dortmund, den Blacha bereits Ende des ersten Durchgangs absehbar machte, kann das Team von der Ostsee den Blick wieder Richtung Platz drei richten. Die BVB-Youngster verpassten es derweil, die Distanz zu den Abstiegsrängen
zu vergrößern.

Osnabrück - Wacker Burghausen 2:1 (2:0)
In einer umkämpften und spielerisch auf mauem Niveau gehaltenen Begegnung rang der VfL Osnabrück Wacker Burghausen dank zweier Standardsituationen mit 2:1 nieder. Feldhahn per Elfmeter und Pisot nach einer Ecke sorgten vor der Halbzeit für eine komfortable Führung. Der frisch eingewechselte Bopp machte die zweite Halbzeit jedoch noch einmal spannend.

Haching - Preußen Münster 1:2 (0:0)
Nur ein Sieg aus den letzten zwölf Spielen, schlechteste Rückrundenmannschaft - die Talfahrt der SpVgg Unterhaching hält an. Trotz 1:0-Führung gelang den Oberbayern auch gegen Preußen Münster wieder kein Sieg. Die Hausherren rutschen durch die 1:2-Niederlage auf einen Abstiegsrang ab. Die Gäste konnten sich mit diesem Erfolg dagegen etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen, auch wenn es im Spiel lange nicht danach aussah.

Kiel - SV Wehen Wiesbaden 3:0 (0:0)
Drei wichtige Punkte im Abstiegskampf konnte Holstein Kiel gegen Wehen Wiesbaden einfahren. Dannebergs Tor kurz nach der Pause folgte ein Strafstoß, den der Wiesbadener Wiemann an die Latte setzte. Den verdienten 3:0-Endstand besorgten dann die kurz vorher eingewechselten Schied und Schulze in der Schlussphase.


Elversberg - Rot Weiß Erfurt 2:0 (2:0)
Die SV Elversberg sicherte sich beim 2:0 gegen Rot-Weiß Erfurt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf der 3. Liga. Die Weichen wurden in einer starken ersten Hälfte gestellt, in der die Gäste den Hausherren nichts entgegen zu setzen hatten. Die Thüringer steigerten sich zwar im zweiten Spielabschnitt, doch es sollte nicht zu einem Anschlusstreffer reichen. Negativer Höhepunkt aus RWE-Sicht: Der erst eingewechselte Wiegel sah die Rote Karte.

Heidenheim - Hallescher FC 0:0 (0:0)
Tabellenführer geärgert! Der Hallesche FC setzte seinen Aufwärtstrend im Jahr 2014 auch beim haushohen Favoriten fort und klaute einen Zähler von der Ostalb (0:0). Nach 90 ereignisarmen Minuten, in denen die Heidenheimer auf ganzer Linie enttäuschten, verdiente sich der Gast durch Kampfgeist, Laufbereitschaft und einer ausgeklügelten Taktik ihres Trainers das Remis. Dem Tabellenführer rückten die Verfolger etwas näher in den Nacken, Halle befindet sich nach wie vor im gesicherten Mittelfeld.

Regensburg - Stuttgarter Kickers 0:1 (0:0)
Die Serie geht weiter: Die Stuttgarter Kickers gingen auch im neunten Rückrundenspiel nicht als Verlierer vom Feld. Dank eines Treffers vom eingewechselten Edwini-Bonsu in der Schlussminute sicherten sich die Schwaben gar einen Auswärtserfolg, obwohl der Jahn das Spiel über die volle Distanz klar dominierte. Damit pirschten sich die Gäste weiter oben ran, Regensburg musste nach dem nunmehr vierten Spiel ohne einen Dreier nach unten blicken.

Chemnitz - 1. FC Saarbrücken 2:0 (1:0)
Der Chemnitzer FC feierte durch das 2:0 gegen Saarbrücken einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf. Garbuschewski brachte die Himmelblauen früh in Front, ehe Scheffel mit seinem ersten Saisontor zehn Minuten vor dem Ende für die Entscheidung in einer unterdurchschnittlichen Partie sorgte.

Darmstadt - MSV Duisburg 1:0 (0:0)
Nach einer fulminanten Schlussphase hat der SV Darmstadt den MSV Duisburg mit 1:0 niedergekämpft. Ein Platzverweis gegen Duisburgs Keeper Ratajczak und ein Strafstoß, den Stroh-Engel eiskalt verwandelte, spielten den Lilien dabei in die Karten. Zuvor hatten die Zebras den Tabellendritten, der gegenüber den Verfolgern vorlegte, lange Paroli geboten. Die Meidericher können ihre Aufstiegsambitionen nach der Niederlage wahrscheinlich begraben.

VfB II - RasenBallsport Leipzig 0:2 (0:1)
RB Leipzig fuhr seine Erfolgsserie im Schwabenland weiter fort: Bei der Zweitvertretung des VfB Stuttgart fuhren die Sachsen ihren fünften Zu-Null-Sieg in Serie ein, hielten den Abstand zum Relegationsrang drei und untermauerten damit ihre Aufstiegsambitionen. Beinahe chancenlose Stuttgarter steckten nach dem fünften sieglosen Spiel in Folge im Niemandsland der Tabelle fest.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 28. Spieltag:
1. Heidenheim +30 62
2. Leipzig +18 55
3. Darmstadt +22 50
4. Osnabrück +9 43
5. Stuttg.Kickers +3 40
6. Rostock -5 40
7. Halle -1 39
8. Wiesbaden -5 39
9. Duisburg -1 37
10. BVB II -5 37
11. Erfurt +4 36
12. Preußen +1 36
13. Stuttgart II -2 36
14. Regensburg ±0 35
15. Elversberg -10 35
16. Chemnitz -9 33
17. Holstein +3 32
18. Unterhaching -13 32
19. Saarbrücken -18 25
20. Burghausen -21 23

Tagestippspielsieger des 28. Spieltags des Tippspiels der 3. Liga wurde diesmal Wolfgang Liffers mit 18 Punkten.
Durch seinen erfolgreichen Spieltags-Tipp konnte er sich um einen Rang verbessern und steht nunmehr auf dem 8. Rang.
So und damit zur Tabellenspitze der Saisonrangliste. Da kann ich euch einen neuen Spitzenreiter präsentieren. Um zwei Ränge konnte sich Cahncentod verbessern und liegt nun auf dem Platz an der Sonne.
Clausi12 hat sich wieder nach oben gekämpft. Er stieg um zwei Ränge nach oben und ist jetzt Chancentod's Verfolger. Sein Rückstand sind nur zwei Punkte.
Um zwei Ränge ging es für den Tabellenführer der letzten Woche bergab. Allerdings beträgt sein Rückstand nur einen Punkt auf Clausi12.
Im übrigen gab es nur kleine Verschiebungen und viele Platzierungen blieben in den Top Ten sogar unberührt.
Markus konnte sich knapp an Gustav vorbei auf den 10. Rang setzen und ist damit der einzige Einsteiger in die Top Ten an diesem Spieltag.
Allerdings hat Gustav auf dem 11. Rang die gleiche Punktzahl wie Markus.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga nach dem 28. Spieltag:
1. von 3. auf 1. gestiegen Chancentod 348 18
2. von 4. auf 2. gestiegen clausi12 346 17
3. von 1. auf 3. gefallen vegalein 345 11
4. von 2. auf 4. gefallen heine 343 11
5. 5. Platz beibehalten Robben-Fan 334 10
6. 6. Platz beibehalten Locke79 333 14
7. 7. Platz beibehalten FCBTOM 333 15
8. von 9. auf 8. gestiegen Wolfgang.. 329 18
9. von 8. auf 9. gefallen dccorp 326 15
10. von 11. auf 10. gestiegen Markus 315 14

Die Gruppenrangliste:
In der Gruppenrangliste stehen die Bayernfans an der Spitze mit einem Punktedurchschnitt von 1,11 Punkten. Dies ist eine Schnappszahl liebe Bayernfans. Wundert euch also nicht wenn ihr Nachrichten oder Mails bekommt mit Getränkewünschen ;-).
Dahinter liegen die Fans badischer Vereine mit einem Durchschnittswert von 1,10 Punkten.
Dahinter liegen die Schalkefans mit durchschnittlich 1,09 Punkte.

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 3. Liga liegt Locke79 weiterhin an der Spitze. Sein Vorsprung vor Robben-Fan ist immer noch sehr souverän mit 50 Punkten.
Dahinter liegt jedoch auch schon Chancentod auf Tuchfühlung.

In der Gesamtrangliste liegt Vegalein weiterhin an der Spitze. Hinter ihm liegt Heine mit einem Rückstand von 19 Punkten auf dem 2. Rang.
Clausi12 liegt auf dem 3. Rang und wartet auf seine Chance wieder die Spitze anzugreifen.

Und nun noch der Hinweis auf den kommenden Spieltag der 3. Liga. Der 29. Spieltagder 3. Liga beginnt am kommenden Samstag dem 15. März um 14.00 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1173 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 28. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler