Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

22. Bundesligaspieltag

Hannover - Bayern München 0:4 (0:2)
Die Überraschung blieb einmal mehr aus, der FC Bayern gewann sein 14. Ligaspiel in Serie und baute seinen Vorsprung an der Spitze durch einen souveränen 4:0-Erfolg in Hannover weiter aus. Mit ihrer ersten Chance brachen die Münchner Mitte des ersten
Abschnitts den Bann. 96 stand gegen die Dominanz des in allen Belangen überlegenen Rekordmeisters bis auf wenige Ausnahmen auf verlorenem Posten.

Frankfurt - Werder Bremen 0:0 (0:0)
Die Frankfurter Eintracht ist nach dem Hochgefühl aus der Europa League wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Die Hessen kamen zu Hause gegen Werder Bremen trotz fast einstündiger Überzahl nicht über eine müde Nullnummer hinaus und verpassten den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Werder blieb auch im achten Anlauf nacheinander ohne Sieg gegen die Eintracht, dürfte sich ob des Spielverlaufs diesmal wohl aber als Sieger gefühlt haben. Frankfurt blieb damit zu Hause zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor und stellte damit einen Vereinsrekord aus der Saison 2000/01 ein.

Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen 3:1 (1:1)
Der VfL Wolfsburg hat das Top-Spiel gegen Bayer Leverkusen mit 3:1 (1:1) für sich entschieden. In einem lange taktisch geprägten Spiel münzten die Wölfe ihre wenigen Chancen eiskalt in Tore um. In einer lebhafteren zweiten Hälfte machten Abwehrfehler sowie eine schwache Chancenverwertung einen Strich unter die Rechnung der Werkself. Damit rücken die Niedersachen nahe an die Champions-League-Plätze heran.

Gladbach - 1899 Hoffenheim 2:2 (2:0)
Mönchengladbach kommt 2014 einfach nicht in die Gänge. Auch gegen Hoffenheim reichte es trotz 2:0-Führung nicht zum erhofften ersten Dreier in der Rückrunde. Die Borussen verloren spätestens nach dem Anschlusstreffer nach einer knappen Stunde den Faden und mussten am Ende auch noch das 2:2 per Elfmeter hinnehmen. Die Fohlen sind seit sieben Spielen sieglos (0/4/3), die TSG dagegen seit vier Partien ungeschlagen (2/2/0).

Stuttgart - Hertha BSC 1:2 (1:1)
Stuttgart rutscht immer tiefer in die Krise und stellte nach dem 1:2 und der damit einhergehenden siebten Niederlage in Folge einen vereinseigenen Negativrekord aus der Saison 1986/1987 ein. In einem lange Zeit mäßigen Spiel gerieten die Schwaben früh in Rückstand, bewiesen dann aber Moral und schafften den Ausgleich, nur um am Ende doch noch mit leeren Händen dazustehen.

Nürnberg - Eintracht Braunschweig 2:1 (0:1)
Das turbulente Abstiegsduell zwischen Nürnberg und Braunschweig war eine der spektakulärsten Partien in dieser Spielzeit - mit dem besseren Ende für den Club. Die Gäste starteten mutig, ließen nach Führung das mögliche zweite Tor liegen. Mit einem Doppelschlag nach Wiederanpfiff drehte der nach einer halben Stunde dezimierte Club den Spieß direkt nach Wiederanpfiff um. Die Löwen fanden ihre Linie nicht wieder, bissen sich am überragenden Schäfer, der auch einen zweiten Elfmeter parierte, die Zähne aus und mussten eine ganz bittere Niederlage einstecken.

Freiburg - FC Augsburg 2:4 (1:1)
Freiburg vs. Augsburg - ein Duell zweier Klubs, die einen ähnlichen Werdegang erleben, nur eben in umgekehrter Form. Im Mage-Solar-Stadion jedenfalls entwickelte sich eine unterhaltsame Partie, in der sich letztlich der Gast durchsetzte. Die Breisgauer führten zwischenzeitlich gar mit 2:1, wurden aufgrund des hohen Kraftverbrauchs aber eiskalt bestraft.

HSV - Borussia Dortmund 3:0 (1:0)
Der Hamburger SV hat einen wichtigen Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelandet und beim Debüt für Mirko Slomka Borussia Dortmund mit 3:0 (1:0) besiegt. Die Hanseaten überzeugten mit einer kompakten Defensive, intensiver Zweikampfführung sowie schnellen Konterangriffen und zogen dem BVB so den Zahn.

Schalke - 1. FSV Mainz 05 0:0 (0:0)
Der Kampf um Europa zwischen Schalke und Mainz endete torlos. Beide Mannschaften lieferten sich ein taktisch geprägtes Duell. So neutralisierten sich beide Teams über weite Strecken im Mittelfeld - phasenweise wurde dann aber auch das Tempo erhöht und es resultierten Torchancen. Am Ende stand aber eine leistungsgerechte Punkteteilung.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 22. Spieltag:
1. Bayern +52 62
2. Leverkusen +14 43
3. Dortmund +24 42
4. Schalke +11 41
5. Wolfsburg +12 39
6. Mgladbach +11 35
7. Hertha +7 34
8. Augsburg +2 34
9. Mainz -4 34
10. Hoffenheim ±0 26
11. Hannover -12 24
12. Nürnberg -10 23
13. Frankfurt -14 22
14. Bremen -22 22
15. Hamburg -12 19
16. Stuttgart -12 19
17. Freiburg -22 18
18. Braunschweig -25 15

Tagestippspielsieger wurde am 22. Bundesligaspieltag Wolfgang Liffers mit 19 Punkten.
Damit konnte er seine Tabellenführung auf mittlerweile 10 Punkte ausbauen vor seinem Verfolger Geffi.
Neu in den Top drei ist Vegalein, der mit einem Sieben-Punkte-Abstand hinter Geffi auf dem 3. Rang liegt, nachdem er um zwei Platzierungen nach oben wandern konnte.
Amsonsten gab es nur ein paar kleinere Verschiebungen im Oberhaus.
Jedoch machte Mary82 einen großen Sprung um sechs Ränge nach oben und liegt nun als einzige Neueinsteigerin in die Top Ten auf dem 10. Platz.
Für Mary82 verließ Heine die Plätze im Oberhaus, indem er um einen Rang auf den 11. Platz federn lassen mußte. Sein Punkterückstand zur Neueinsteigerin beträgt drei Punkte.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste nach dem 22. Bundesligaspieltag:
1. Wolfgang.. 290 21
2. GEFFI 280 12
3. vegalein 273 14
4. clausi12 272 10
5. Adorf 271 14
6. Joschka 271 10
7. hotfinger 266 8
8. Chancentod 266 13
9. Svalli 264 8
10. mary82 264 20

Die Gruppenrangliste:
Platz Tippgruppe Tipps Tipper Punkte Schnitt
1. Schalkefans 770 4 978 1,27
2. Herthafans 584 3 714 1,22
3. Fans badischer Vereine 2078 11 2518 1,21
4. Bayernfans 983 5 1169 1,19
5. VFB-Fans 402 3 459 1,14
6. Werderfans 197 1 186 0,94

In der Ewigenrangliste des Bundesliga-Tippspiels liegt Mathieu37 mit konfortablen Vorsprung von 37 Punkten an der Tabellenspitze.
Dahinter folgt dann Markus auf dem 2. Rang.
Nur sieben Punkte dahinter folgt dann Admin auf dem 3. Rang.

In der Gesamtrangliste steht Vegalein weiterhin auf der Spitzenposition und ist damit der momentan erfolgreichste Tipper bei Tommis Tippspiel in allen drei Ligen in dieser Saison.
Sein Vorsprung beträgt aktuell 19 Punkte. Aber er sollte sich sicherlich nicht auf diesem Punktepolster versuchen auszuruhen, da Heine als sein direkter Verfolger bestimmt alles daransetzen wird um ihm die Spitzenposition streitig zu machen.
Der ehemalige Dauerspitzenreiter Clausi12 folgt danach auf dem 3. Rang mit einem Rückstand von neun Punkten.

Der 23. Bundesligaspieltag beginnt am kommenden Freitagabend dem 28. Februar um 20.30 Uhr mit der Partie zwischen Hertha BSC und dem SC Freiburg.

Dieser Artikel wurde bereits 1026 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 22. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler