Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

21. Spieltag - 2. Bundesliga

Aue - 1. FC Kaiserslautern 1:0 (1:0)
Der FC Erzgebirge hat am Montagabend eine faustdicke Überraschung gelandet und den
Aufstiegskandidaten Kaiserslautern mit 1:0 (1:0) besiegt. Aue trat mutig gegen den Favoriten aus der Pfalz auf, stand defensiv sicher und agierte nach vorne mit gefährlichen Konterangriffen. Den Roten Teufeln schmeckte das Auftreten der Veilchen gar nicht und blieb lange wirkungslos. Erst im zweiten Durchgang wurde der FCK zwingender, scheiterte aber reihenweise am überragenden Torwart Martin Männel.

Sandhausen - 1. FC Köln 0:1 (0:0)
Köln sicherte sich in einer fairen Partie beim unbequemen Sandhausen einen verdienten Auswärtssieg. Die technisch besseren "Geißböcke" bestimmten weite Strecken des Spiels, ließen gegen den kampfstarken SVS zunächst gute Möglichkeiten zur Führung liegen, um ihre erste Gelegenheit direkt nach Wiederanpfiff zu nutzten. Die fahrlässige Chancenverwertung der Rheinländer im zweiten Durchgang wäre von den Gastgebern fast bestraft worden.

Paderborn - Arminia Bielefeld 4:0 (1:0)
Der SC Paderborn hat das Ostwestfalen-Derby gegen Arminia Bielefeld deutlich mit 4:0 für sich entschieden. Dabei agierten die Hausherren nach einer Roten Karte gegen Schönfeld ab der 34. Minute in Überzahl. Der SCP springt mit dem Sieg zumindest für eine Nacht auf den Relegationsplatz, während die Arminen auf Rang 17 abrutschen.

Aalen - Energie Cottbus 2:2 (1:1)
Energie Cottbus kann doch noch punkten! Im Gastspiel beim VfR Aalen erkämpften sich die Lausitzer durch einen "Last-Minute-Treffer" durch Michel ein 2:2 und stoppten die Horrorserie von neun Pleiten in Folge. Wie schon in der Vorwoche gegen Sandhausen konnte die Schmidt-Truppe eine gute erste Halbzeit nicht bestätigen. Inwieweit der Punktgewinn den Cottbusern weiterhilft bleibt fraglich. Der VfR Aalen konnte hingegen auch das fünfte Spiel in Folge nicht gewinnen und verpasste im Abstiegskampf einen Befreiungsschlag.

FSV Frankfurt - Dynamo Dresden 3:2 (0:1)
Dresden gab beim packenden Abstiegsduell in Frankfurt den Sieg aus der Hand. Dynamo profitierte zunächst von einem frühen Platzverweis und der unmittelbar folgenden Führung. Bis zur Pause kontrollierten die Janßen-Schützlinge die Partie, ohne mit Nachdruck auf das zweite Tor zu drängen. Bald nach Wiederanpfiff wurden die Sachsen für ihre Passivität bestraft und fanden den Faden gegen den danach kompakt verteidigenden und kampfstarken FSV, der die Partie verdient drehte, nicht mehr.

St. Pauli - VfL Bochum 0:1 (0:1)
Der FC St. Pauli ließ auch zum Heimauftakt des Jahres 2014 wichtige Zähler im Aufstiegsrennen liegen. Gegen das abstiegsbedrohte Bochum verloren die Kiez-Kicker trotz einer engagierten Leistung mit 0:1 (0:1). Der VfL feierte dagegen drei wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg und zeigte dabei eine defensiv starke Vorstellung. So verwunderte es nicht, dass der Treffer des Tages nach einer Standardsituation fiel.

Düsseldorf - 1. FC Union Berlin 1:1 (1:0)
Letztlich leistungsgerecht trennten sich Fortuna Düsseldorf und der 1. FC Union Berlin mit 1:1 (1:0). Die Hausherren zeigten sich vor der Pause kaltschnäuziger und konterten immer wieder gefällig. Erats Traumtor war die logische Konsequenz daraus. Nach dem Seitenwechsel machte Union mächtig Druck und kam verdient zum Ausgleich. Damit stehen für beide Teams zwei Remis im neuen Jahr zu Buche.

Fürth - Karlsruher SC 1:1 (0:1)
Das Topspiel des 21. Spieltags stieg bereits am Freitag in Fürth: Die hiesige SpVgg bekam es mit dem überraschend starken Aufsteiger Karlsruhe zu tun, der etwas glücklich zur Pause mit 1:0 führte. Nach Schlusspfiff leuchtete auf der Anzeigentafel allerdings ein 1:1. Dazwischen lagen zwei Aluminium-Treffer, Fürther Überlegenheit und eine engmaschige KSC-Abwehr sowie ein kompletter Stromausfall.

Ingolstadt - 1860 München 2:0 (1:0)
In einem unterhaltsamen und lange spannenden Bayern-Derby setzte sich der FC Ingolstadt mit 2:0 (1:0) gegen den TSV 1860 München durch. Aufgrund der spielerischen Leistung geht der Sieg der Schanzer vollkommen in Ordnung, lediglich in der Schlussphase zitterte die Hasenhüttl-Elf, ehe Quaner die Erlösung brachte. Zuvor hatte Hofmann die Führung erzielt. Überschattet wurde die Partie jedoch von Unruhen im Gästeblock, die beinah zu einem Spielabbruch führten.

Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga nach dem 21. Spieltag:
1. Köln +22 42
2. Fürth +12 36
3. Paderborn +5 35
4. K'lautern +12 34
5. Karlsruhe +9 33
6. Union Berlin +6 33
7. St.Pauli +2 32
8. Sandhausen ±0 30
9. 1860 -5 29
10. FSV Frankf. ±0 27
11. Düsseldorf -8 27
12. Bochum -2 26
13. Aalen -4 25
14. Ingolstadt -6 25
15. Aue -8 25
16. Dresden -10 22
17. Bielefeld -13 22
18. Cottbus -12 14

Tagestippspielsieger des 21. Spieltags im Tippspiel der 2. Bundesliga wurde Joschka mit 17 Punkten.
Durch diesen Erfolg ging es für ihn steil um neun Ränge nach oben auf den 18. Rang.
An der Ranglistenspitze hat sich an diesem Spieltag nichts verändert.
Vegalein führt weiterhin die Rangliste an. Sein Punktevorsprung vor seinem Verfolger Heine beträgt aktuell fünf Punkte. Dies ist kein großer Vorsprung und so ist es im Tippspiel der 2. Bundesliga an der Ranglistenspitze genauso spannend und eng wie in den anderen Tipp-Ligen.
Chemiker1997, der um einen Rang auf den 3. Platz aufsteigen konnte liegt nur einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten.
Ebenfalls um einen Rang nach oben ging es für Xraulfi, die nun auf dem 4. Rang mit nur einem Punkt Rückstand zum Führungstrio liegt.
Auf dem 6. Rang liegt dann AndreSVW, der ebenfalls wiederum nur einen Punkt von Xraulfi entfernt liegt. Für ihn ging es an diesem Spieltag um drei Platzierungen nach unten.
Dann gibt es ein etwas größeres Punkteloch von 11 Punkten zu Chancentod auf dem 6. Rang.
Um zwei Plätze verbesserte sich unser einziger Neueinsteiger in die Top Ten. Berti2010 steht nun auf dem 10. Rang.
Für ihn mußte Clausi12 den Platz im Oberhaus freimachen. Er rutschte um drei Ränge auf den 13. Platz.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga nach dem 21. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten vegalein 228 7
2. 2. Platz beibehalten heine 223 4
3. von 4. auf 3. gestiegen chemiker.. 222 8
4. von 5. auf 4. gestiegen XRaulfi 221 8
5. von 3. auf 5. gefallen AndreSVW 220 4
6. 6. Platz beibehalten Chancentod 209 6
7. von 8. auf 7. gestiegen bayernfan 207 9
8. von 9. auf 8. gestiegen dccorp 207 11
9. von 7. auf 9. gefallen werderfan 205 6
10. von 12. auf 10. gestiegen berti2010 204 11

Die Gruppenrangliste:
1. Werderfans 189 1 205 1,08
2. Fans badischer Vereine 1957 11 2006 1,03
3. Schalkefans 744 4 727 0,98
4. Bayernfans 756 4 728 0,96
5. VFB-Fans 157 1 136 0,87
6. Herthafans 370 2 242 0,65

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga geht es an der Spitze so weiter wie es am vergangenen Spieltag geendet hatte. Chancentod führt weiterhin mit deutlichem Punktevorsprung von 29 Punkten das Feld an. Außerdem verpaßte er nur um vier Punkte die Eintausendpunktemarke, was er sicher am kommenden Spieltag schaffen wird.
Seine direkte Verfolgerin ist Xraulfi, die sich an diesem Spieltag um gleich vier Ränge hochschieben konnte.
Ebenfalls um vier Ränge stieg Chemiker1997 auf den 3. Platz. Er liegt nur um einen Punkt hinter der Spitzenreiterverfolgerin.

In der Gesamtrangliste wurde ja bereits am Samstag unser ewiger Tabellenführer Clausi12 entthront. Es führt weiterhin Svalli die Rangliste an vor seinem Verfolger Heine. Die beiden trennen momentan 18 Punkte voneinander.
Danach folgt dann Clausi12 mit vier Punkten Rückstand auf den Spitzenreiterverfolger.

Der 22. Bundesligaspieltag beginnt am 21. Februar um 20.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1068 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 21. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler