Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

20. Bundesligaspieltag

Schalke - Hannover 96 2:0 (2:0)
Auf Schalke erlebten die Gäste aus Hannover im ersten Durchgang einen wahren Alptraum -
die Hausherren dominierten schier nach Belieben, drängten 96 mit allen Spielern um den

eigenen Strafraum. Der Konter, die zuletzt neue alte Stärke der Niedersachsen, fand nicht statt. Und auch die zweiten 45 Minuten boten keine niedersächsische Offensivpower. So

blieb es beim 2:0 für S04, das damit weiterhin den BVB unter Druck setzt.

Stuttgart - FC Augsburg 1:4 (0:2)
In einem diskussionswürdigen Schwaben-Derby gewann ein bemerkenswert effizienter FC Augsburg gegen den VfB Stuttgart, blieb damit auch im achten Spiel in Folge ungeschlagen

und stellte einen neuen Vereinsrekord auf: neun FCA-Saisonsiege in der Bundesliga sind ein Novum. Auf der anderen Seite kassierte der VfB die fünfte Niederlage nacheinander

und rutscht immer tiefer in den Abstiegsstrudel. Eine Schlüsselszene des Spiels war auch Ibisevics Platzverweis.

HSV - Hertha BSC 0:3 (0:3)
Scherbenhaufen Hamburg! Erstmals in der eigenen Geschichte verlor der Hamburger SV sechs Bundesligaspiele in Folge und kassierte obendrein beim 0:3 gegen Hertha BSC zum

fünften Mal nacheinander drei Gegentore. Die Hanseaten konnten nur zu Beginn Akzente setzen, gerieten dann aber durch eigenes Unvermögen in Rückstand und boten danach nur noch

Alibi-Fußball. Die Folge: Hertha gewann nach zuvor zehn vergeblichen Anläufen erstmals in Hamburg.

Frankfurt - Eintracht Braunschweig 3:0 (3:0)
Frankfurt ist der große Gewinner des Spieltags. Während die Abstiegs-Konkurrenten Punkte liegen ließen, entschied die SGE das Eintracht-Duell gegen Schlusslicht Braunschweig

mit 3:0 (3:0) für sich und landete so einen Befreiungsschlag im Klassenkampf. Ein frühes Tor von Flum sowie ein Doppelschlag in zwei Minuten entschied das Keller-Duell schon

frühzeitig.

Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 3:0 (0:0)
Den Fehlstart behoben, einen Konkurrenten auf Distanz gehalten: Angeführt von de Bruyne sicherte sich der VfL Wolfsburg gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 3:0 verdient die ersten

Rückrunden-Punkte, die Champions-League-Ränge bleiben in Reichweite. Mainz, fast eine Stunde lang ebenbürtig, fand nach einer knappen Elfmeter-Entscheidung nicht mehr in die

Spur. Und so wurde einer Matchwinner, der fast ausgewechselt worden wäre.

Bremen - Borussia Dortmund 1:5 (0:2)
In Bremen forderten die Offiziellen und Fans von den eigenen Spielern wieder Einsatz und Kampfeswille - das immerhin bekamen sie von Hunt, Prödl & Co. geboten. Mehr aber auch

nicht! In der Offensive lief einfach viel zu wenig zusammen und die Gäste aus Dortmund agierten zudem ungewohnt abgebrüht, verwerteten bereits im ersten Durchgang ihre beiden

Chancen zu Toren. Am Ende stand ein klares 5:1 für den BVB.

Nürnberg - Bayern München 0:2 (0:1)
Beim nur im ersten Durchgang umkämpften bayerischen Derby siegte der FC Bayern verdient mit 2:0 in Nürnberg. Der Club begann ganz stark, ließ aber die Führung liegen. Clevere

Münchner hingegen nutzten ihre erste zwingende Chance, kontrollierten das Spiel danach ab Mitte des ersten Durchgangs. Aluminium-Pech verhinderte zunächst einen klareren

Vorsprung des Rekordmeisters, der bald nach Wiederanpfiff aber erneut zuschlug und die Partie dadurch vorzeitig entschied.

Freiburg - 1899 Hoffenheim 1:1 (0:0)
Lange war die Partie im Breisgau kein Leckerbissen. Beide Teams legten viel Wert auf solide Defensive. Dies machte es den Stürmern schwer, zur Geltung zu kommen. Erst als den

Hausherren die Führung gelang kam Leben ins Spiel. Dabei schaffte es Freiburg nicht mit dem zweiten Tor die Tür zu zu schlagen. Mit einem späten Treffer retteten die

Kraichgauer einen Punkt.

Gladbach - Bayer 04 Leverkusen 0:1 (0:0)
Mönchengladbach verliert auch das dritte Spiel in der Rückrunde und ist im Jahr 2014 damit noch ohne einen einzigen Punkt. Stattdessen bleibt Leverkusen durch den 1:0-

Auswärtssieg der Bayern-Jäger Nummer eins. Die Werkself überzeugte durch kompaktes Verteidigen einerseits sowie einem flexiblen Offensivspiel andererseits. Der Treffer des

Tages gelang Son, der bei seinem Schuss Narrenfreiheit hatte.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle:
1. Bayern +44 56
2. Leverkusen +17 43
3. Dortmund +23 39
4. Schalke +10 37
5. Mgladbach +11 33
6. Wolfsburg +9 33
7. Hertha +7 31
8. Augsburg +1 31
9. Mainz -6 30
10. Hannover -6 24
11. Hoffenheim -3 22
12. Frankfurt -10 21
13. Bremen -22 20
14. Stuttgart -8 19
15. Freiburg -16 18
16. Nürnberg -12 17
17. Hamburg -13 16
18. Braunschweig -26 12

An diesem Wochenende wurde Robben-Fan mit 29 Spieltagspunkten Tagestippspielsieger im Bundesliga-Tippspiel.
Durch diese üppige Punkteausbeute stieg er in der Saisonrangliste gleich um 14 Ränge auf den 20. Platz auf.
An der Tabellenspitze der Saisonrangliste steht Geffi weiterhin auf dem 1. Rang. Dahinter liegt dann als direkter Verfolger Wolfgang Liffers auf dem 2. Rang mit nur vier

Punkten Rückstand.
Um drei Platzierungen ging es für Hotfinger nach oben auf den 3. Rang. Er liegt um fünf Punkte hinter dem Spitzenreiterverfolger zurück.
Punktgleich steht dann Clausi12 dahinter auf dem 4. Rang.
Amsonsten gab es in den Top Ten noch einige kleinere Verschiebungen, aber nichts dramatisches.
An diesem 20. Bundesligaspieltag konnte sich auch kein Tipper neu in das Oberhaus schieben. Jedoch hätte es DCCORP fast geschafft. Er liegt punktgleich hinter dem

zehntplatzierten Heine auf dem 11. Rang und nur einen Punkt dahinter wartet auch schon Mathieu37 auf seine Einstiegschance in die Top Ten am kommenden Spieltag.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Bundesliga-Tippspiels nach dem 20. Spieltag:
1. 1. Platz beibehalten GEFFI 261 17
2. von 3. auf 2. gestiegen Wolfgang Liffers 257 21
3. von 6. auf 3. gestiegen hotfinger 252 20
4. von 2. auf 4. gefallen clausi12 252 16
5. von 7. auf 5. gestiegen vegalein 251 19
6. von 5. auf 6. gefallen Joschka 249 16
7. von 8. auf 7. gestiegen Adorf 246 16
8. von 10. auf 8. gestiegen Svalli 246 19
9. von 4. auf 9. gefallen Chancentod 245 12
10. von 9. auf 10. gefallen heine 243 14

Die Gruppenrangliste:
1. Schalkefans 707 4 887 1,25
2. Fans badischer Vereine 1898 11 2311 1,22
3. Herthafans 530 3 648 1,22
4. Bayernfans 894 5 1066 1,19
5. VFB-Fans 384 3 445 1,16
6. Werderfans 179 1 171 0,96

In der Ewigenrangliste des Bundesliga-Tippspiels gab es nun eine Änderung auf den ersten drei Platzierungen. Mathieu37 führt weiterhin die Rangliste souverän an. Auf dem 2.

Rang wird er jetzt jedoch von Admin verfolgt, der jetzt 43 Punkte hinter dem Spitzenreiter liegt.
Allerdings folgt dann auf dem 3. Rang bereits Markus, mit dem Admin die Plätze tauschte, mit nur einem einzigen Punkt Rückstand. Also hier sind Tür und Tor für Veränderungen

geöffnet.

In der Ewigenrangliste wird es auch so langsam wieder spannend. Der souveräne Punktevorsprung von Spitzenreiter Clausi12 ist sehr stark geschrumpft. Sein Verfolger Svalli hat

nun nur noch zehn Punkte Rückstand. Jetzt muß Clausi12 langsam aufpassen das das Verfolgerfeld ihn nicht noch überholt.
Nur sechs Punkte dahinter folgt dann auch schon Cahncentod auf dem 3. Rang.

Der 21. Bundesligaspieltag startet am kommenden Freitagabend in die nächste Runde mit der Begegnung zwischen den Tabellennachbarn Mainz 05 und Hannover96, die momentan auf dem

9. und 10. Platz liegen.

Dieser Artikel wurde bereits 1021 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 20. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler