Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

21. Spieltag - 3. Liga

Osnabrück - Chemnitzer FC 0:2 (0:1)
Der VfL Osnabrück konnte im letzten Spiel des Jahres keinen
versöhnlichen Abschluss verbuchen. Eine Woche nach dem 2:1-Sieg gegen Dortmund II ließ die Walpurgis-Elf vieles vermissen, was sie die Woche zuvor noch stark gemacht hatte. Die Gäste aus Chemnitz legten sich dagegen drei Punkte unter den Weihnachtsbaum, weil sie in Durchgang eins eiskalt zuschlugen und die Führung souverän verwalteten. In der Nachspielzeit setzte Kegel nach einem Konter sogar noch das 2:0 drauf. Damit macht die Heine-Elf einen großen Sprung aus dem Tabellenkeller.

Haching - Jahn Regensburg 0:4 (0:2)
Einen 4:0-Kantersieg landete der SSV Jahn Regensburg bei der SpVgg Unterhaching. Das zweitschwächste Auswärtsteam der 3. Liga beendete damit seine seit sieben Spielen währende Serie ohne Dreier in der Fremde. Beim verdienten Erfolg waren Neunaber, Dressler, Amachaibou und Trettenbach die Torschützen. Die Hausherren warten nun seit fünf Spiele auf einen Sieg.

Burghausen - Preußen Münster 2:4 (1:1)
Preußen Münster landete mit einem 4:2-Erfolg bei Wacker Burghausen einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf der 3. Liga. Die Gäste führten bereits zweimal, mussten jedoch beide Male den Ausgleich hinnehmen, ehe sie kurz vor Spielende nochmals zuschlugen. Die Hausherren bilden damit weiterhin das Schlusslicht der Liga. Im Blickpunkt dieser Partie stand besonders Schiedsrichter Robert Schröder, der insgesamt drei Strafstöße verhängte.

Heidenheim - MSV Duisburg 2:2 (1:1)
Der 1. FC Heidenheim kann doch noch Tore kassieren! Im letzten Spiel des Jahres legte Zoundi dem Tabellenführer nach zuvor 685 Minuten ohne Gegentor ein Ei ins Nest. Trotzdem sah es lange nach einem FCH-Sieg aus. In der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Onuegbu dann allerdings noch das Unmögliche, sodass sich am Ende beide Mannschaften ein Pünktchen unter den Christbaum legen konnten (2:2).

RB Leipzig - Hallescher FC 2:1 (0:0)
RB Leipzig hat ein intensives Derby vor über 20000 Zuschauern gegen den Halleschen FC mit 2:1 (0:0) gewonnen und bleibt Ligaprimus Heidenheim auf den Fersen. In einer umkämpften Partie trafen Kaiser und Poulsen zur vermeintlich komfortablen Führung, ehe Bertram vom Punkt noch einmal Spannung erzeugte. Der Anschlusstreffer der Gäste kam aber zu spät, RB brachte den Dreier souverän über die Zeit. Halle überwintert auf einem Abstiegsplatz.

Erfurt - Stuttgarter Kickers 1:2 (1:1)
In einem niveauarmen Duell stellten die Stuttgarter Kickers die Zeichen früh auf Sieg, vergaben aber bereits vor dem Pausenpfiff die Führung. Weil das Duell lange harmlos blieb, sah es zunächst nach einer Punkteteilung mit gegenseitiger Einverständniserklärung aus. Erst in der Nachspielzeit sicherte sich das schwäbische Kellerkind den ersten Auswärtssieg der Saison und beschenkte sich mit Tabellenplatz 15. RWE verpasste hingegen erneut den Sprung unter die ersten Drei.

Wehen WI - 1. FC Saarbrücken 1:0 (1:0)
Kampf war Trumpf bei der Partie des SV Wehen Wiesbaden gegen den 1. FC Saarbrücken, die die Elf von Trainer Marc Kienle mit 1:0 (1:0) gewann. Das Tor des Tages fiel - wie sollte es anders sein - durch einen Strafstoß. Wiemann behielt vom Punkt die Nerven. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg geht der SVWW somit mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause, Saarbrücken steht nun mindestens bis Februar auf einem Abstiegsplatz.

Kiel - Hansa Rostock 2:2 (1:2)
Das Derby an der Ostsee schlug bereits im Vorfeld hohe Wellen. Und es hielt, was es versprach: Hohes Tempo, Großchancen en masse, vier Tore. Kiel erwischte den besseren Start mitsamt Führung. Rostock agierte unauffällig, schlug vor der Pause aber zweimal eiskalt zu. In der zweiten Hälfte hatte Holstein zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten zum Sieg, scheiterte aber an der mangelhaften Chancenverwertung. Letztlich ein glücklicher Punktgewinn für Hansa, das punktgleich mit Darmstadt auf Rang vier steht.

Elversberg - SV Darmstadt 98 0:3 (0:1)
Der Negativ-Trend der SV Elversberg hat weiter Bestand: Zuhause gegen Darmstadt 98 setzte es eine verdiente 0:3-Pleite und damit die vierte Niederlage infolge. Dabei boten die Saarländer einmal mehr eine enttäuschende Vorstellung, vor allem im Spiel nach vorne. Die Lilien legten dank des dritten Zu-Null-Erfolgs nacheinander gegenüber dem Kontrahenten aus Rostock vor.

VfB II - Borussia Dortmund II 1:2 (0:0)
Borussia Dortmund II hat das Jahr 2013 mit einem 2:1-Sieg beim VfB Stuttgart II beendet und die Schwaben damit in der Tabelle überholt. Nach einem vergebenen Strafstoß der Stuttgarter in der ersten Hälfte fielen die Treffer allesamt erst in Abschnitt zwei.

Die aktuelle Tabelle der 3. Liga nach dem 21. Spieltag:
1. Heidenheim +22 47
2. Leipzig +11 40
3. Darmstadt +15 35
4. Rostock -1 35
5. Erfurt +9 32
6. Osnabrück +3 31
7. Wiesbaden ±0 31
8. Duisburg ±0 28
9. Stuttgart II -2 28
10. BVB II -3 28
11. Unterhaching -6 28
12. Preußen +3 27
13. Regensburg -1 27
14. Stuttg.Kickers -1 25
15. Chemnitz -3 25
16. Halle -5 25
17. Elversberg -11 25
18. Holstein +1 24
19. Saarbrücken -11 19
20. Burghausen -20 15

Am 21. Spieltag der 3. Liga wurd Airjumper mit 16 Punkten Tagestippspielsieger. Er schaffte dies an diesem Spieltag zum erstenmal in dieser Saison im Tippspiel der 3. Liga. Gleichzeitig ist er auch dr letzte Tagestippspielsieger dieses Tippspiels im Jahre 2013.
Durch diesen Erfolg kletterte Airjumper in der Saisonrangliste um sechs Ränge nach oben auf den 6. Platz und ist damit einer der Neueinsteiger des Oberhauses.
An der Spitze der Saisonrangliste nach wie vor das gleiche Bild. Clausi12 führt weiterhin das Tipperfeld an. Bereits um fünfzehn Punkte liegt dann Verfolger DCCORP dahinter auf dem 2. Rang.
Nur einen Punkt weniger folgt danach Robben-Fan auf dem 3. Platz. Damit geht das Spitzentrio unverändert in die Winterpause.
Chancentod kommt jetzt so langsam auf Touren. Denn in allen Liga-Tippspielen drängt er nach oben Richtung Spitze oder zumindest in die Top Ten. Sogar in der Gesamtrangliste gehört er mittlerweile zur Spitzengruppe. Dazu weiter unten noch näheres.
Man sieht aber das man sich schon während einer Saison dauerhaft von unten nach oben und umgekehrt verändern kann. Die Saisons sind doch ziemlich lang und es gibt nicht nur Hochs und Tiefs bei den Fußball-Mannschaften.
Vor der Winterpause drängten sich viele Tipper Richtung Top Ten. Daher gab es neben dem Tagestippspielsieger Airjumper mit Wolfgang Liffers und Gustav noch zwei Tipper die sich in das Oberhaus absetzen konnten.
Fast hätte es Tipphexchen auch noch geschafft. Sie steht punktgleich auf dem 11. Rang hinter dem zehntplatzierten Gustav.
Natürlich verließen drei Tipper auch die Top Ten. Dies waren Wendi, LHSInstitut und FCBTOM. Diese drei müssen trotz bislang ansprechender Tippleistungen über den Weihnachtstagen ihr Dasein außerhalb des Oberhauses aushalten.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 3. Liga:
1. 1. Platz beibehalten clausi12 257 9
2. 2. Platz beibehalten dccorp 242 8
3. 3. Platz beibehalten Robben-Fan 241 8
4. 4. Platz beibehalten Chancentod 237 12
5. von 6. auf 5. gestiegen Locke79 229 9
6. von 12. auf 6. gestiegen airjumper 229 16
7. von 5. auf 7. gefallen Markus 227 6
8. von 11. auf 8. gestiegen Wolfgang.. 223 9
9. von 7. auf 9. gefallen mary82 222 6
10. von 13. auf 10. gestiegen Gustav 222 10

Die Gruppenrangliste:
1. Fans badischer Vereine 1441 8 1522 1,06
2. Bayernfans 627 3 650 1,04
3. Schalkefans 811 4 816 1,01
4. Herthafans 406 3 401 0,99
5. VFB-Fans 198 1 194 0,98

In der Ewigenrangliste liegt weiterhin Locke79 souverän an der Tabellenspitze. Dahinter folgt dann sein alter und neuer Verfolger Robben-Fan. Die beiden trennen momentan 39 Punkte voneinander.
Danach folgt dann Chemiker1997 auf dem 3. Rang mit einem Rückstand von immerhin 27 Punkten.

Und damit komme ich auch schon zur Gesamtrangliste. Hier liegt Clausi12 weiterhin mit deutlichem Vorsprung vor dem Verfolgerfeld.
Allerdings hat er einen neuen Verfolger hinter sich. Wie oben am Anfang dieses Berichtes bereits angekündigt ist Chancentod nun auf den 2. Rang der Gesamttabelle aufgestiegen und ist damit der zweiterfolgreichste Tipper dieser Saison aller drei Tippligen zusammen.
Die beiden Spitzenreiter trennen 33 Punkte. Dies hört sich zwar ziemlich deutlich an, ist aber auf jedenfall in drei oder vier Spieltagen einholbar. Und Chancentod ist mittlerweile wieder in Topform.
Fünf Punkte hinter dem neuen Spitzenreiterverfolger liegt der ehemalige tabellenzweite Heine.

Jetzt bleibt mir nur noch der Hinweis, daß der 22. Spieltag der 3. Liga am 25. Januar 2014 um 13.30 Uhr in die neue Spieltagsrunde starten wird.

Dieser Artikel wurde bereits 1060 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 21. Spieltag - 3. Liga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler