Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

16. Bundesligaspieltag

Leverkusen - Eintracht Frankfurt 0:1 (0:0)
In einer Partie auf durchschnittlichem Niveau sicherte sich Frankfurt in Leverkusen nicht unverdient einen wichtigen Dreier. Die Eintracht hatte gegen müde Hyypiä-Schützlinge im ersten Durchgang Vorteile und Pech mit einem
Aluminiumtreffer. Die Werkself, die zunächst alles schuldig geblieben war, legte nach Wiederanpfiff zu, musste aber in ihrer besten Phase den Rückstand schlucken und fand trotz drückender Überlegenheit in der Schlussphase keine Antwort mehr.

Schalke - SC Freiburg 2:0 (1:0)
Schalke kriegt zum Ende des Jahres offenbar doch noch die Kurve: Nach dem Erreichen des Champions-League-Achtelfinales gewann S04 nun auch das letzte Heimspiel des Jahres gegen den SC Freiburg mit 2:0. Lange Zeit taten sich die Königsblauen in einem mäßigen Fußballspiel gegen disziplinierte Breisgauer sehr schwer, standen dann aber mit Glücksgöttin Fortuna im Bunde. Auf der anderen Seite verpasste es der Sportclub nach der fünften Niederlage in Serie, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

Wolfsburg - VfB Stuttgart 3:1 (1:0)
Wolfsburg marschiert weiter Richtung Champions League. Der VfL schlug Stuttgart mit 3:1 (1:0) und verkleinerte den Rückstand auf Dortmund und Gladbach auf drei Punkte. Die Niedersachsen agierten spielbestimmend und hatten bei allen drei Treffern auch das nötige Glück.

Hoffenheim - Borussia Dortmund 2:2 (2:1)
In einer turbulenten Partie trennten sich Hoffenheim und Dortmund 2:2 (2:1). Die Gastgeber aus dem Kraichgau kamen dabei deutlich besser aus den Startlöchern gegen die noch unter der Woche in Marseille im Einsatz gewesenen Dortmunder. Ein dicker Patzer von TSG-Schlussmann Grahl kurz vor dem Pausenpfiff hielt den BVB im Spiel und gab Schwarz-Gelb neues Selbstvertrauen für den zweiten Durchgang. In diesem waren die Klopp-Schützlinge nach dem Ausgleich dem Sieg näher, letztlich wuchs der Rückstand auf die Münchner Bayern aber weiter an.

Bayern - Hamburger SV 3:1 (1:0)
Ohne Glanz setzte sich der FC Bayern gegen den gut aufgelegten und phasenweise gut mitspielenden Hamburger SV durch und feiert so vorzeitig die Herbstmeisterschaft. Die Münchner brauchten einige Zeit, ins Spiel zu finden, konnten sich dann aber auf die Effektivität ihrer Offensive verlassen.

Mainz - Bor. Mönchengladbach 0:0 (0:0)
Ein 0:0 der besseren Sorte bekamen die 34.000 Zuschauer in der ausverkauften Coface-Arena zu sehen. Sowohl Mainz als auch Gladbach agierten taktisch sehr diszipliniert und lieferten sich eine Partie Rasenschach. Erst im zweiten Durchgang wurden die taktischen Zwänge leicht gelockert und es kam so auch zu ein paar wenigen Tormöglichkeiten. Diese ließen die Beteiligten aber ungenutzt. So musste die Borussia nach sechs Siegen in Folge erstmals wieder Punkte abgeben.

Hannover - 1. FC Nürnberg 3:3 (0:3)
Nürnberg gab in Hannover nach 3:0-Pausenführung einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand. Der Club belohnte sich zunächst für einen mutigen Auftritt und war gegen das defensivschwache 96 klar auf der Siegerstraße. Nachdem der FCN nach Hannovers Anschlusstor die kurze Drangphase der Hausherren überstanden hatte, verpassten die Gäste die Entscheidung und mussten in der turbulenten Schlussphase in der Nachspielzeit noch den Ausgleich schlucken. Ein glückliches Remis der Slomka-Elf, dazu noch mit fadem Beigeschmack.

Augsburg - Eintracht Braunschweig 4:1 (3:0)
Der FC Augsburg brauchte eine 20-minütige Anlaufphase und einen umstrittenen Elfmeter um in die Partie zu kommen. Danach spielten die Hausherren den Aufsteiger streckenweise an die Wand. In der zweiten Halbzeit warteten die Weinzierl-Schützlinge geduldig, bis sie das Spiel endgültig zu ihren Gunsten entscheiden konnten.

Hertha - Werder Bremen 3:2 (2:2)
Werder Bremen findet einfach nicht zurück in die Spur. Die Hanseaten unterlagen in einem von zahlreichen Abwehrfehlern geprägten Duell der Berliner Hertha am Ende nicht unverdient mit 2:3 und blieben damit zum fünften Mal in Folge ohne Dreier, kassierten dabei die vierte Niederlage. Grund zur Freude hat dagegen die "Alte Dame", die sich weiter an die Europapokalplätze annäherte und darüber hinaus die Heim-Krise von zuvor drei Spielen ohne Tor beendet.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle:
1. Bayern +34 44
2. Leverkusen +17 37
3. Dortmund +19 32
4. Mgladbach +16 32
5. Wolfsburg +9 29
6. Schalke +4 27
7. Hertha +6 25
8. Augsburg -4 23
9. Mainz -7 21
10. Stuttgart -2 19
11. Hoffenheim -1 18
12. Hannover -7 18
13. Hamburg -3 16
14. Bremen -17 16
15. Frankfurt -9 14
16. Freiburg -16 11
17. Nürnberg -16 10
18. Braunschweig -23 8

Der letzte Tagestippspielsieger des Bundesliga-Tippspiels in diesem Kalenderjahr ist FCBMarcel. Er hat dies zum erstenmal geschafft und brachte es auf 22 Spieltagspunkte.
Durch diesen Erfolg ging FCBMarcel wie eine Rakete in der Saisonrangliste nach oben. So kletterte er um 13 Ränge hoch auf den 17. Rang.
Geffi ist weiterhin die Nummer Eins in der Saisonrangliste gefolgt von Clausi12.
Die beiden trennen nur zwei Pünktchen. Es ist also entgegen der Bundesliga bei uns an der Spitze richtig spannend.
Auf dem 3. Rang folgt dann Joschka mit einem Sieben-Punkterückstand.
Svalli stieg um fünf Ränge und liegt auf dem 10. Platz, womit er den Sprung in die Top Ten geschafft hat.
Dafür mußte dann letztendlich Turnbeutelvergesser die Ränge des Oberhauses verlassen. Sie sank um drei Ränge auf den 13. Platz.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste nach dem 16. Bundesligaspieltag:
1. 1. Platz beibehalten GEFFI 220 12
2. 2. Platz beibehalten clausi12 218 13
3. 3. Platz beibehalten Joschka 211 9
4. von 5. auf 4. gestiegen vegalein 209 12
5. von 7. auf 5. gestiegen mathieu37 208 14
6. von 9. auf 6. gestiegen Wolfgang L. 208 20
7. von 6. auf 7. gefallen hotfinger 207 12
8. von 4. auf 8. gefallen heine 207 9
9. von 8. auf 9. gefallen Chancentod 205 13
10. von 15. auf 10. gestiegen Svalli 202 20

Die Gruppenrangliste:
In der Gruppenrangliste gab es an der Ranglistenspitze eine einschneidende Veränderung.
Die Schalke-Fans haben sich nach langem Kampf, erstmalig in dieser Saison, die Tabellenführung aus der vergangenen Saison im Bundesliga-Tippspiel wieder zurückerkämpft.
Sie verdrängten die bis dahin an der Spitze liegenden Gruppen der Hertha-Fans und die Fans badischer Vereine auf die Ränge zwei und dri. Die Schalke-Fans schafften den Sprung an die Spitze vom 3. Rang aus.

1. Schalkefans 567 4 724 1,28
2. Herthafans 425 3 538 1,27
3. Fans badischer Vereine 1533 11 1933 1,26
4. VFB-Fans 332 3 402 1,21
5. Bayernfans 720 5 858 1,19
6. Werderfans 144 1 144 1,00

In der Gesamtrangliste führt natürlich Mathieu37 weiterhin die Tabelle vor Verfolger Markus an. Die beiden trennen 35 Punkte.
18 Punkte dahinter folgt Admin auf dem 3. Rang.

Der Vorsprung des Tabellenführers Clausi12 in der Gesamtrangliste ist noch sehr beruhigend. Er führt die Rangliste um 44 Punkte vor seinem Verfolger Heine an.
Dem Spitzenreiterverfolger hängen allerdings drei Tipper mit Vegalein, Chancentod und DCCORP direkt und nah auf den Fersen.

Der 17. Spieltag und damit der letzte Spieltag der Hinrunde beginnt am Freitagabend, dem 20. Dezember um 20.30 Uhr. Der Spieltag wird mit der Partie Eintracht Frankfurt gegen den FC Augsburg eröffnet.

Dieser Artikel wurde bereits 1068 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 16. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler