Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

12. Spieltag - 2. Bundesliga

Bochum - 1. FC Kaiserslautern 0:0 (0:0)
Der 1. FC Kaiserslautern hat den Sprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz mit einem 0:0 in Bochum verpasst. Die Roten Teufel waren zwar spielbestimmend, ließ aber sowohl die Durchschlagskraft als auch die Chancenverwertung in den
entscheidenden Szenen vermissen. Der VfL war größtenteils in der Defensive gebunden und hielt mit energischer Zweikampfführung dagegen. Nur punktuell starteten die Hausherren Konter, doch auch diese wenigen Möglichkeiten wurden nicht in Tore umgemünzt.

Union - Erzgebirge Aue 1:0 (0:0)
Eine Stunde lang verteidigte Erzgebirge Aue erfolgreich mit Mann und Maus gegen den Tabellenzweiten Union Berlin, ehe Kapitän Mattuschka das sächsische Bollwerk mit einem direkt verwandelten Freistoß durchbrach. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Elf von Uwe Neuhaus unermüdlich auf das Auer Tor angerannt, zeigte aber nicht die nötige Effizienz im Abschluss. Die Abwehr der Köpenicker, die zum vierten Mal in der Liga in Folge ohne Gegentor blieb (Einstellung des Vereinsrekords), war über den gesamten Spielverlauf wenig bis gar nicht gefordert.

Dresden - Energie Cottbus 1:0 (0:0)
Dresden sicherte sich gegen Cottbus im abwechslungsreichen und spannendenden Ost-Derby einen etwas glücklichen Sieg. Nach druckvoller Anfangsphase von Dynamo kam das spielerisch überlegene Energie im Verlauf der ersten Hälfte immer stärker auf und hatte nach Wiederanpfiff die besseren Chancen, wusste aber im Gegensatz zu den Janßen-Schützlingen keine zu verwerten. Einen faden Beigeschmack erhielt das Duell durch das Abfeuern von Feuerwerkskörpern und einer zehnminütigen Spielunterbrechung durch Referee Dr. Felix Brych.

Karlsruhe - 1860 München 2:1 (2:0)
Der Karlsruher SC feierte gegen 1860 München den ersten Sieg seit drei Partien und machte im Klassement einen Sprung auf Rang acht. Die "Löwen" hingegen präsentierten sich über die meiste Zeit harmlos, erzielten in der Schlussphase zwar endlich einmal wieder ein Tor, warten aber trotzdem seit fünf Pflichtspielen auf einen Dreier. Der selbsternannte Bundesliga-Anwärter muss so seinen Blick Richtung untere Tabellenregionen richten.

Düsseldorf - SC Paderborn 07 1:6 (1:2)
Der SC Paderborn bleibt der Angstgegner der Düsseldorfer Fortuna, die auch im sechsten Anlauf in Folge den SCP nicht bezwingen konnte, vielmehr ein Debakel erlebte. In einem durchschnittlichen Spiel überzeugten die Ostwestfalen vor allem durch Konterstärke und einen treffsicheren Saglik, während die Rheinländer immer wieder zu kompliziert spielten und die Paderborner deshalb zu selten ernsthaft auf die Probe stellten.

FSV Frankfurt - VfR Aalen 0:0 (0:0)
Aalen entführte in Frankfurt in einer Partie auf durchschnittlichem Niveau nicht unverdient einen Zähler. Der FSV vergab kurz vor der Pause vom Punkt die Führung, die zuvor allerdings auch der VfR bei zwei Großchancen hatte liegen lassen. Die Möhlmann-Elf verzeichnete wie schon vor der Pause auch nach Wiederanpfiff mehr Spielanteile, ließ es aber gegen den abwehrstarken VfR an Durchsetzungsvermögen und Konzentration im Abschluss fehlen.

Bielefeld - 1. FC Köln 0:1 (0:0)
In einer unterhaltsamen Partie hat sich der 1. FC Köln bei kampfstarken Bielefeldern knapp mit 1:0 durchgesetzt. Dabei zeigten die Arminen besonders im ersten Durchgang eine mutige Leistung, erkämpften sich besonders nach Standardsituationen Chancen und hatten die Kölner über weite Strecken im Griff. Nach einer Leistungssteigerung in Durchgang zwei verdiente sich Köln allerdings den sechsten Saisonsieg, den Peszko mit seinem Tor unter Dach und Fach brachte.

St. Pauli - SV Sandhausen 0:0 (0:0)
Fast Tabellenspitze, fast Tabellenkeller - mit dem FC St. Pauli und dem SV Sandhausen trafen sich am Freitagabend zwei Teams mit unterschiedlichen Vorzeichen. Von den Chancen her zeigte sich dies auch klar in der Endstatistik, nicht aber im Ergebnis. Die Anzeigentafel erleuchtete auch nach dem Schlusspfiff mit einem 0:0, das den Hausherren die Möglichkeit raubte, den Spitzenteams näher auf die Pelle zu rücken.

Fürth - FC Ingolstadt 04 0:1 (0:1)
Viermal in Folge war Ingolstadt gegen Fürth torlos geblieben. In der Trolli Arena waren die Schanzer gar dreimal hintereinander als Verlierer vom Feld gegangen. Am 12. Spieltag drehten die Oberbayern den Spieß um. Hartmanns frühes Tor, unter der gütigen Mithilfe von Fürths Schlussmann Hesl, machte letztlich den Unterschied aus. Die Spielvereinigung zeigte sich nach einer schwachen ersten Hälfte zwar formverbessert in Durchgang zwei, fand aber kein Weg an Torwart Özcan vorbei. Die Elf von Frank Kramer verlor damit zum dritten Mal hintereinander, FCI-Coach Ralph Hasenhüttl durfte erstmals als Verantwortlicher der Schanzer jubeln.

Die Tabelle der 2. Bundesliga:
1. Köln +12 24
2. Union Berlin +9 24
3. Fürth +6 20
4. K'lautern +4 19
5. St.Pauli +3 19
6. Paderborn ±0 18
7. FSV Frankf. +4 16
8. Karlsruhe ±0 16
9. Aalen ±0 16
10. Düsseldorf -5 16
11. 1860 -3 15
12. Aue -5 15
13. Sandhausen -3 14
14. Bielefeld -6 14
15. Cottbus +1 13
16. Bochum -1 12
17. Dresden -7 12
18. Ingolstadt -9 10

Neuer Tagestippspielsieger wurde an diesem Spieltag Chemiker1997 mit 14 Punkten. Ihr seht, daß dieser Spieltag der 2. Bundesliga schon sehr schwer zu tippen war.
Damit konnte Chemiker1997 um einen Rang nach oben steigen und liegt nun punktgleich mit dem Tabellenführer Heine auf dem 2. Platz. Das ist sehr spannend da oben an der Spitze.
Heine konnte seine Tabellenführung wie schon beschrieben knapp verteidigen. Immerhin hat sein Verfolger Chemiker1997 die gleiche Punktzahl und sitzt ihm ziemlich im Nacken.
Fünf Punkte dahinter liegt Vegalein auf dem 3. Rang. Für ihn ging es um einen Platz nach unten. Aber er konnte sich im Spitzentrio behaupten.
Der erfolgreichste Tipper dieser Saison aus allen drei Ligen Clausi12 sitzt Vegalein schon direkt auf den Fersen mit nur zwei Punkten Rückstand auf dem 4. Rang.
Amsonsten gab es in den Top Ten nur kleinere Verschiebungen.
Eine Tipperin und ein Tipper schafften jedoch an diesem Spieltag den Einstieg ins Oberhaus.
So können wir mal wieder Xraulfi dort begrüßen auf dem 9. Rang und auf dem 10. Platz konnte sich FCBTOM platzieren.
Dafür mußten Tipphexchen und Bayernfan die begehrten Plätze verlassen. Sie sind aber auf Tuchfühlung mit den Plätzen des Oberhauses und warten nur auf ihre Chance wieder einzusteigen.
Auch Admin steht mit nur einem Punkt Rückstand auf das Oberaus auf dem 11. Rang.

Die aktuelle Top Ten der Saisonrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga:
1. 1. Platz beibehalten heine 145 9
2. von 3. auf 2. gestiegen chemiker1997 145 14
3. von 2. auf 3. gefallen vegalein 140 9
4. 4. Platz beibehalten clausi12 138 8
5. 5. Platz beibehalten werderfan 130 6
6. 6. Platz beibehalten dccorp 129 5
7. von 10. auf 7. gestiegen Gustav 127 12
8. von 7. auf 8. gefallen mango 121 2
9. von 14. auf 9. gestiegen XRaulfi 121 13
10. von 13. auf 10. gestiegen FCBTOM 121 12

Die Gruppenrangliste:
1. Werderfans 108 1 130 1,20
2. Schalkefans 432 4 451 1,04
3. Bayernfans 432 4 444 1,03
4. Fans badischer Vereine 1114 11 1128 1,01
5. Herthafans 106 1 105 0,99
6. VFB-Fans 97 1 82 0,85

In der Ewigenrangliste des Tippspiels der 2. Bundesliga wird es an der Spitze langsam wieder spannend. Chancentod führt zwar weiterhin die Tabelle an, aber er hat nur noch zehn Punkte Vorsprung vor Chemiker1997 auf dem 2. Rang.
Fünfzehn Punkte dahinter liegt dann schon Robben-Fan auf dem 3. Rang.

In der Gesamtrangliste führt Clausi12 weiterhin die Rangliste an. Sein Vorsprung vor seinem Verfolger DCCORP sind fünf Punkte und damit ist der Vorsprung schon nicht mehr so konfortabel. So muß Clausi12 am kommenden Spieltag auf seinen Thron sehr gut aufpassen.
Danach folgt Heine auf dem 3. Rang. Bis zu ihm gibt es dann jedoch schon ein größeres Punkteloch von zwanzig Punkten.

Punktgleich liegt dahinter Chemiker1997 auf dem 4. Rang.

Der 13. Spieltag der 2. Bundesliga startet am kommenden Freitagabend dem 1. November um 18.30 Uhr in die nächste Runde.

Dieser Artikel wurde bereits 1173 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 12. Spieltag - 2. Bundesliga?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler