Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

4. Bundesligaspieltag

Frankfurt - Borussia Dortmund 1:2 (1:1)
In einer temperamentvollen Partie mit hohem
Unterhaltungswert siegte Dortmund nicht unverdient in Frankfurt. Die zunächst überlegene Borussia verpasste es, ihre frühe Führung auszubauen und öffnete der personell gebeutelten Eintracht nach einer guten halben Stunde die Tür zum Ausgleich. Die SGE begann den zweiten Durchgang aggressiv, musste aber prompt einen erneuten Nackenschlag einstecken. Die nimmermüde Veh-Elf verlangte dem BVB alles ab, letztlich reichte es aber trotz aller Bemühungen nicht zum Punktgewinn.

Stuttgart - 1899 Hoffenheim 6:2 (3:1)
Der VfB Stuttgart hat im Bundesliga-Debüt von Neu-Coach Thomas Schneider den eigenen Negativtrend gestoppt und am 4. Spieltag die ersten Punkte eingefahren - und garnierte das mit sechs Toren. Die Schwaben spielten gegen Hoffenheim groß auf, zeigten sich stabil in der Defensive und effizient vor dem Tor, profitieren dabei aber auch von Kraichgauern, die völlig von der Rolle waren und sich damit die erste Niederlage der laufenden Saison einbrockten.

Schalke - Bayer 04 Leverkusen 2:0 (1:0)
"La Foquita" - die kleine Robbe Jefferson Farfan schnappte in der Schlussphase entscheidend zu und verwandelte den Foulelfmeter, der Schalkes ersten Saisonsieg besiegelte. Königsblau hatte es zuvor verstanden, Bayer 04 in Schach zu halten und führte bereits nach der ersten Halbzeit mit 1:0. Nach der gelungenen Qualifikation zur Champions-League scheint die Keller-Elf auch in der Liga in der Spur.

HSV - Eintracht Braunschweig 4:0 (2:0)
Nach einer mutigen Anfangsphase der Braunschweiger zog der HSV dem Aufsteiger mit zwei schnellen Toren den Zahn und kontrollierte die Partie. Die Löwen konnten ihre Bundesligatauglichkeit über die gesamte Spielzeit nicht unter Beweis stellen. Harmlosigkeit im Angriff und eine fehlerbehaftete Defensive machten es dem HSV leicht, nach dem verkorksten Saisonbeginn neues Selbstbewusstsein zu tanken.

Gladbach - Werder Bremen 4:1 (1:0)
Borussia Mönchengladbach fuhr im zweiten Heimspiel der Saison seinen zweiten Sieg ein. Gegen Werder Bremen gab es für die Elf von Lucien Favre ein deutliches 4:1 (1:0) zu bejubeln. In der ersten Hälfte taten sich die "Fohlen" gegen gut gestaffelte Bremer noch sehr schwer, mit dem 2:0 nach dem Seitenwechsel war der Bann aber gebrochen. Auch weil die Bremer hinten nun viel anboten und die Gladbacher sich enorm effizient zeigten.

Nürnberg - FC Augsburg 0:1 (0:0)
Der FC Augsburg behielt in einem schwachen Spiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:0 die Oberhand und erarbeitete sich in der Fremde nicht unverdient den zweiten Sieg in Serie. Damit erlebten die Fuggerstädter ein Gefühl, das den Franken in dieser Spielzeit weiterhin versagt bleibt. Erschreckend harmlos präsentierte sich der Club seinen Zuschauern und bot über weite Strecken nur Magerkost, Linksverteidiger Pinola sah dabei zudem die Ampelkarte.

Wolfsburg - Hertha BSC 2:0 (2:0)
Wolfsburg sicherte sich gegen Hertha aufgrund höherer Effizienz verdient den zweiten Heimsieg. Der zunächst im ersten Durchgang hochüberlegene VfL hatte vor seinem Doppelschlag kurz vor der Pause zweimal Glück, dass die defensiv eingestellte "Alte Dame" zwei Hochkaräter nicht zu nutzen verstand. Nach Wiederanpfiff verpassten die Niedersachsen zwar Tor Nummer drei, hielten die Berliner aber mit viel Einsatz und Zweikampfstärke in Schach, der Sieg geriet im zweiten Abschnitt nicht in Gefahr.

Hannover - 1. FSV Mainz 05 4:1 (2:1)
Hannover gewinnt auch das dritte Heimspiel der Saison und schlägt Mainz mit 4:1 (2:1). Die Nullfünfer begannen stark und gingen durch Top-Torjäger Nicolai Müller in Führung. Danach zeigten sich alle 96-Stürmer aber gnadenlos effektiv und drehten die Partie. Damit beendeten die Niedersachsen den Höhenflug des FSV, der zuvor alle drei Spiele gewann.

Freiburg - Bayern München 1:1 (0:1)
Der FC Bayern sah lange Zeit trotz zahlreicher Umstellungen in der Startformation wie der sichere Sieger aus beim SC Freiburg. Die auf sieben Positionen umformierten Münchner führten dank des agilen Shaqiri und ließen im zweiten Durchgang etliche Chancen liegen. Dies sollte sich in der Schlussphase rächen, als der eingewechselte Höfler zum 1:1-Endstand ausglich. Für die Breisgauer war es das zweite Remis in Folge, die Münchner müssen nach drei Siegen in Serie das erste Mal Punkte abgeben.

Die Bundesligatabelle nach dem 4. Spieltag:
1. Dortmund +7 12
2. Bayern +5 10
3. Leverkusen +3 9
Hannover +3 9
5. Mainz +1 9
6. Hertha +4 7
7. Mgladbach +2 6
8. Wolfsburg +2 6
9. Bremen -2 6
10. Augsburg -3 6
11. Hoffenheim ±0 5
12. Hamburg -1 4
13. Schalke -3 4
14. Stuttgart +1 3
15. Frankfurt -5 3
16. Freiburg -3 2
17. Nürnberg -3 2
18. Braunschweig -8 0

Auch am 4. Bundesliga-Spieltag gibt es natürlich wieder einen neuen Tagestippspielsieger.
Diesmal wurde es Clausi12 mit immerhin 19 Punkten.
Durch diesen Erfolg konnte er in der Saisonrangliste einen großen Sprung um sieben Ränge auf den 3. Platz machen. Er liegt nunmehr zwei Punkte hinter der Spitzenreiterin.
Im Bundesliga-Tippspiel gibt es am 4. Spieltag einen Wechsel an der Tabellenspitze.
Xraulfi schaffte einen Sprung um zwei Ränge an die Tabellenspitze. Damit tut sie mal wieder etwas für unsere vielzittierte Frauenquote ;-).
Allerdings ist ihr Vorsprung äußerst gering. Sie liegt nur um einen Punkt vor dem neuen Spitzenreiterverfolger DCCORP, der um zwei Ränge nach oben stieg.
Die Spitzenreiterverfolgerin des letzten Spieltages Eule rutschte um drei Ränge auf den 5. Platz ab.
Noch schlimmer traf es den entthronten Tabellenführer des vergangenen Spieltags Berti2010. Er rutschte von der Tabellenspitze gleich um 18 Ränge runter auf den 18 Platz, weil er an diesem Spieltag keinen einzigen Punkt geschafft hatte.
Zwei Tipper schafften den Sprung in die Top Ten an diesem Spieltag.
Dabei gelang Adorf ein Riesensprung um 20 Ränge hoch auf den 9. Platz.
Vegalein als zweiter Neueinsteiger schaffte immerhin noch einen Sprung um sieben Ränge auf den 10. Platz.
Neben dem entthronten Spitzenreiter Berti2010 fiel auch Joschkar aus dem Oberhaus heraus.

Die Top Ten des Bundesliga-Tippspiels nach dem 4. Spieltag:
1. von 3. auf 1. gestiegen XRaulfi 63 14
2. von 4. auf 2. gestiegen dccorp 62 14
3. von 10. auf 3. gestiegen clausi12 61 19
4. von 9. auf 4. gestiegen Okli 59 17
5. von 2. auf 5. gefallen eule 58 8
6. von 5. auf 6. gefallen bussibaer38 57 10
7. 7. Platz beibehalten Robben-Fan 56 11
8. von 6. auf 8. gefallen wendi 55 8
9. von 29. auf 9. gestiegen Adorf 54 19
10. von 17. auf 10. gestiegen vegalein 54 13

Die Gruppenrangliste:
1. Herthafans 1,42
2. Fans badischer Vereine 1,29
3. Schalkefans 1,22
4. Bayernfans 1,20
5. VFB-Fans 1,00
6. Werderfans 1,00

In der Ewigenrangliste steht Mathieu37 weiterhin an der Tabellenspitze. Dahinter folgt mit 24 Punkten Rückstand Markus auf dem 2. Platz.

Clausi12 ist an der Tabellenspigtze der Gesamtrangliste und ist damit der erfolgreichste Tipper aller drei Tipp-Ligen bislang. Er führt die Tabelle um drei Punkte vor dem ehemaligen Tabellenführer Bussibaer38 an.
Bereits einen Punkt dahinter liegt auch schon Xraulfi auf dem 3. Platz.
Auf dem 4. Platz liegt DCORP punktgleich dahinter.

Durch das Länderspiel am kommenden Freitag haben wir nun eine kleine Pause in der Bundesliga. Der 5. Spieltag beginnt am Freitagabend dem 13. September um 20.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1251 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 4. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler