Tommi's Tippspiel - Die kostenlosen Ligen-Tippspiele
.

3. Bundesligaspieltag

Borussia Dortmund – Werder Bremen: 1:0 (0:0)
Das gesamte Spiel über zeigten sich die Dortmunder überlegen. Mit dieser
Leistung und dem verdienten 1:0-Sieg am Ende gelang den schwarzgelben der beste Saisonstart seit

vielen Jahren. Während die erste Hälfte dadurch geprägt war, dass die Dortmunder aufs Tor drückten und die Bremer höchstens durch Abwehrleistungen brillieren konnten, machte

die Borussia in der zweiten Halbzeit ernst. Es war Goalgetter Robert Lewandowski, der den Dortmunder Sieg in der 55. Minute besiegelte.

Bayern München – FC Nürnberg: 2:0 (0:0)
Standesgemäß schickte der Trippelsieger der vergangenen Saison den Club aus Nürnberg mit einer Niederlage nach Hause. Es war jedoch bei weitem nicht so eindeutig, wie es das

Ergebnis aussagt. In der ersten Halbzeit passierte lange nichts, die Nürnberger hätten sogar in Führung gehen können. Nach dem Wiederanpfiff zeigte die Guardiola-Elf jedoch,

dass mit ihr immer zu rechnen ist. Die beiden Stars Robben und Ribery waren es, die den Traum vom Punktgewinn der Clubberer zerplatzen ließen, wie eine Seifenblase. Der kleine

Franzose leitete den Torreigen zunächst in der 69. Minute ein, während Arjen Robben mit seinem zweiten Saisontor in der 78. Minute die Bayern endgültig auf die Siegerstraße

brachte. Die Bayern stellten einen neuen Vereinsrekord auf und konnten nunmehr 29 Spiele in Folge gewinnen.

Bayer Leverkusen- Borussia Mönchengladbach: 4:2 (2:0)
Sechs Tore sahen die Zuschauer in Leverkusen an diesem Wochenende. Mit dem 4:2 gelang der Werks-Elf ein toller Saisonstart, der dritte Sieg im dritten Spiel. In der 23. Minute

verwandelte Stefan Kießling zunächst einen Handelfmeter für die Leverkusener, welcher zudem sein 100. Bundesligator im Trikot der Leverkusener war. Auch Sidney Sam konnte sich

von seiner besten Seite zeigen und netzte gleich zweimal für sein Team ein. Er erzielte seine Tore in der 28. Und in der 61. Minute. Den vierten Treffer für Bayer markierte

Castro in der 72. Minute. So konnten auch die Gladbacher Treffer von Martin Stranzl in der 54. Und Juan Arango in der 57. Minute die Borussia nicht vor der zweiten

Saisonniederlage bewahren.

Hannover 96 – FC Schalke 04: 2:1 (2:0)
Die Schalker standen bereits vor diesem Spieltag mächtig unter Druck. In der Liga konnten die blauweißen bislang nur einen Punkt holen und auch das Spiel in der Champions

League Qualifikation fiel nicht so aus, wie man es sich wünschte. Nach der Niederlage in Hannover ist der Schalker Fehlstart nun perfekt. Zumindest in der zweiten Halbzeit

zeigte die Mannschaft von Trainer Jens Keller, dass sie zumindest das Kämpfen noch nicht verlernt hat. Das Spiel begann bereits turbulent. So fiel dem Schalker Höwedes nur

eine Notbremse ein, um seinen Verein im Spiel zu halten. Dieses böse Foul wurde nicht nur mit einer roten Karte, sondern auch mit einem fälligen Foulelfmeter bestraft, welchen

Huszti in der 15. Minute zur 96er Führung verwandeln konnte. Noch vor dem Seitenwechsel konnte der Club aus Niedersachsen seine Führung durch ein Tor von Diouf in der 42.

Minute erhöhen. Den Schalker Anschlusstreffer konnte Neuzugang Adam Szalai in der 55. Minute erzielen. Gebracht hat es aus Schalker Sicht jedoch nichts mehr. Inwieweit diese

erneut desolate Leistung Auswirkungen auf den Job von Jens Keller hat bleibt abzuwarten.

1899 Hoffenheim – SC Freiburg: 3:3 (2:2)
Das badische Derby in Sinsheim hatte es in sich. Es gab sechs Tore, mehrere Elfmeter und mehrere Platzverweise. Fußballherz, was willst du mehr. In der 9. Minute verwandelte

Sejad Salihovic zunächst einen Foulelfmeter für die Hoffenheimer. Ob es nun Freude oder Arroganz war, die zur Kopfnuss an seinem Gegenspieler führte, weiß wohl nur Sejad

Salihovic selbst. Zumindest handelte er sich durch dieses grobe Foul den ersten Platzverweis der Partie ein. Es gab noch zwei weitere Platzverweise, die beide zulasten der

Freiburger ausgesprochen wurden. Das, was der Fußballfan wirklich sehen wollte, waren die Tore, die wie folgt erzielt wurden. Für Hoffenheim trafen weiterhin Kevin Volland in

der 25. und Tobias Strobl in der 77. Minute. Für Freiburg waren Oliver Sorg in der 13., Karim Guédé in der 29. und Sebastian Freis in der 65. Minute erfolgreich.

FSV Mainz 05 – VFL Wolfsburg: 2:0 (0:0)
Am 2. Spieltag konnten die Fußballer aus Wolfsburg so manche kritische Stimme durch einen beeindruckenden Vier-Tore-Erfolg gegen Schalke 04 aufhorchen lassen. Daher war man

mit Recht gespannt, ob die Wölfe ihre Leistung auch in Mainz bestätigen konnten. Dem war aber nicht so, die Wolfsburger verloren bei den Rheinhessen. Es war ein Kraftakt, der

den Mainzern einen Platz in der Spitzengruppe des Oberhauses beschert hat und den VFL in die Knie zwang. Die Mainzer Tore wurden durch Eric Maxim Choupo Moting in der 60.

Minute und einmal wieder Nicolai Müller in der 78. Minute erzielt.

Hertha BSC – Hamburger SV: 1:0 (0:0)
1:0, das klingt nach einem langweiligen Arbeitssieg. Die Dinge im Berliner Olympiastadion vor mehr als 63.000 Zuschauern trugen sich jedoch anders zu. Die Hertha gewann

verdient gegen einen Hamburger SV, der Grund zur Sorge bereitet. Die Überlegenheit der Herthaner bestätigte Adrian Ramos in der 74. Minute, als er den Sieg mit seinem Treffer

perfekt machte.

Eintracht Braunschweig – Eintracht Frankfurt: 0:2 (0:0)
Ein Aufsteiger hat es immer schwer und muss zumeist lange auf den ersten Dreier warten. Die Eintracht aus Braunschweig muss das nach dem 3. Spieltag immer noch. Denn am Ende

zeigte die andere Eintracht, nämlich die aus Frankfurt, was den Braunschweigern noch fehlt, um den ersten Sieg in der Bundesliga zu landen. Das Spiel war zwar nie langweilig,

aber auch nicht besonders hochklassig. Um in der ersten Bundesliga zu bestehen, müssen die Braunschweiger wohl noch viel tun. Für die Frankfurter waren mal wieder der

Torschütze vom Dienst Alexander Meier in der 52. Minute und Stefan Aigner 10 Minuten später erfolgreich. Braunschweig muss also weiter warten und Frankfurt kann sich über die

ersten Punkte in der neuen Saison freuen.

FC Augsburg – VFB Stuttgart: 2:1 (2:1)
Das schwäbische Derby zwischen dem FC Augsburg und dem VFB Stuttgart versprach Spannung. Schließlich hatten beide Teams noch keinen Zähler auf ihrer Habenseite. Stuttgart

hatte zudem die Niederlage vom vergangenen Donnerstag in der Qualifikation zum Europapokal im Gepäck. Die bayrischen Schwaben konnten früh in Führung gehen und markierten

bereits in der 6. Minute durch Altintop das 1:0. In der 36. Minute konnte Augsburgs Callsen-Bracker die Führung sogar noch ausbauen. Noch vor der Pause stand das Endergebnis

fest. In der 42. Minute verwandelte Ibisevic einen Foulelfmeter und machte den Stuttgartern noch mal neue Hoffnung. Nach dieser Niederlage steht der VFB noch mehr unter Druck

und muss weiter auf die ersten Punkte in der neuen Saison warten. Um die Geschichte mit den Platzverweisen abzurunden sei gesagt, dass auch das schwäbische Duell nicht ohne

eine entsprechende Karte auskam. Es war Stuttgarts Traore der in der 64. Minute eingewechselt und sechs Minuten später wegen einer Tätlichkeit bereits wieder vom Platz

gestellt wurde. Über diesen Platzverweis wird wohl noch lang diskutiert werden, denn für viele war er äußerst umstritten.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle nach dem 3. Spieltag:

1. Dortmund +6 9
2. Leverkusen +5 9
3. Bayern +5 9
4. Mainz +4 9
5. Hertha +6 7
6. Bremen +1 6
7. Hannover ±0 6
8. Hoffenheim +4 5
9. Wolfsburg ±0 3
10. Mgladbach -1 3
11. Frankfurt -4 3
12. Augsburg -4 3
13. Nürnberg -2 2
14. Freiburg -3 1
15. Schalke -5 1
Hamburg -5 1
17. Stuttgart -3 0
18. Braunschweig -4 0

In der Saisonrangliste bei Tommis Tippspiel hatten diese Ergebnisse entsprechende Auswirkungen. Kommen wir zunächst zum Tagestippspielsieger. Wir gratulieren Tkm-Stuttgart.

Der Tipper konnte sich gleich um 21 Ränge vom 64. Auf den 43. Platz verbessern und hat nun 31 Punkte auf seinem Konto. Es gab aber noch andere Tippfreunde, die durch einen

beeindruckenden Satz von sich hören machen konnten. Um 19 Ränge stieg Klaus-Siggemann mit nunmehr 39 Punkten vom 43. Auf den 24. Platz. Auch unser Admin hat nun endlich

gezeigt, dass er angreifen möchte. Er verbesserte sich um 18 Plätze auf den 30. Rang und hat nun 35 Punkte auf seinem Konto. Das gleiche Kunststück gelang AndreSVW. Er hat

ebenfalls 35 Punkte für sich verbuchen können und stieg vom 50. Auf den 32. Platz. Berti2010 hatte nur eine kleine Pause von der Spitze der Saisonrangliste eingelegt. Er ist

nun dort wieder zurück und verbesserte sich vom 3. Auf den 1. Platz und kommt nun auf 51 Punkte. Nur einen Punkt dahinter streckt Eule ihre Fühler aus. Sie kommt vom 6. Platz

und schafft es jetzt auf 50 Punkte. Noch einen Punkt dahinter wartet XRaulfi auf dem 3. Platz. Der Spitzenreiter der vergangenen Woche Robben-Fan befindet sich zwar noch in

den Top Ten, purzelte jedoch um sechs Ränge auf den 7. Platz nach unten und hat jetzt 45 Punkte. Wir begrüßen auch drei Neu- beziehungsweise Wiedereinsteiger in den Top Ten.

Mary82 konnte ihren Ausrutscher der vergangenen Woche wieder gut machen. Sie stieg um 10 Ränge auf den 8. Platz und darf sich über 44 Punkte freuen. Neu begrüßen wir Okli in

den Top 10. Mit 42 Punkten sprang Okli vom 20. Auf den 9. Platz und darf sich nun über einen Platz im Oberhaus von Tommis Tippspiel freuen. Clausi12 stieg um sieben Ränge auf

den 10. Platz und zählt mit 42 Punkten nun ebenfalls zur Spitzengruppe in der Saisonrangliste. Demzufolge mussten sich auch drei Tipper aus den Top Ten verabschieden. Von

Platz 10 auf Platz 14 fiel Bullemann mit 41 Punkten. Von Rang 7 um sieben Plätze nach unten ging es für Svalli mit jetzt 41 Punkten. Auch Kathrin befindet sich mit jetzt 39

Punkten nicht mehr in der Top 10. Sie fiel um 11 Ränge nach unten und liegt nun auf dem 20. Platz. Da kann man ja nur gespannt auf die nächste Woche sein.

Die Top Ten des Bundesliga-Tippspiels nach dem 3. Spieltag:
1. von 3. auf 1. gestiegen berti2010 51 19
2. von 6. auf 2. gestiegen eule 50 19
3. von 2. auf 3. gefallen XRaulfi 49 16
4. 4. Platz beibehalten dccorp 48 17
5. von 4. auf 5. gefallen bussibae.. 47 16
6. von 8. auf 6. gestiegen wendi 47 17
7. von 1. auf 7. gefallen Robben-Fan 45 12
8. von 18. auf 8. gestiegen mary82 44 17
9. von 20. auf 9. gestiegen Okli 42 16
10. 10. Platz beibehalten Joschka 42 13
von 17. auf 10. gestiegen clausi12 42 15

Die Gruppenrangliste führen nach wie vor die Herthafans an, die aktuell 1,65 Punkte im Durchschnitt pro Tipp haben. Auch der Verfolger ist immer noch Fans badischer Vereine

mit 1,34 Durchschnittspunkten. Auf dem 3. Rang folgen dann auch schon die Bayernfans mit einem Durchschnitt von 1,30 Punkten.

Was die Ewigenrangliste angeht, so genießt Mathieu37 weiterhin den Platz an der Sonne. ER kommt nun auf 1560 Punkte. 18 Punkte dahinter hat Markus jedoch noch gute Chancen den

Spitzenreiter anzugreifen. Neu in den Top 3 ist Admin. Er verbesserte sich um einen Platz und hat mit 1524 Punkten auf dem 3. Platz die Spitzengruppe nun wieder fest vor

Augen. Auch hier ist Spannung vorprogrammiert, denn schließlich ist der Platz an der Sonne sehr begehrt.

Bleibt nur noch die Gesamtrangliste. Wer konnte in allen drei Ligen nach dem 3. Spieltag der 1. Bundesliga die meisten Punkte für sich verbuchen? Auf dem 1. Platz thront

weiterhin Bussibaer38 mit nunmehr 177 Punkten. Aber auch in der Gesamtrangliste möchte Berti2010 ganz oben stehen. Mit 167 Punkten liegt er Bussibaer38 dicht auf den Versen.

Genauso viele Punkte hat Dccorp auf dem dritten Platz. Zwei Punkte dahinter sieht es für Robben-Fan auf dem 4. Platz jedoch gut aus, schon bald in die Top 3 einzusteigen.

Der 4. Spieltag der 1. Bundesliga beginnt am 27. August um 18:30 Uhr.

Dieser Artikel wurde bereits 1251 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu 3. Bundesligaspieltag?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.







    Designauswahl

    Designauswahl

    Access-Keypad

    Alt+0
    Startseite.
    Alt+3
    Vorherige Seite.
    Alt+6
    Sitemap.
    Alt+7
    Suchfunktion.
    Alt+8
    Direkt zum Inhalt.
    Alt+9
    Kontaktseite.
    .

    xxnoxx_zaehler